1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    101.860
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Counter-Strike: Global Offensive jetzt in China als Free-To-Play-Titel erhältlich

    Counter-Strike: Global Offensive ist von Valve auf dem chinesischen Markt als Free-To-Play-Titel veröffentlicht worden. Zusammen mit dem Publisher Perfect World schickt sich Valve somit an, dem Marktführer Tencent mit seinem CS-Klon CrossFire Konkurrenz zu machen.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Counter-Strike: Global Offensive jetzt in China als Free-To-Play-Titel erhältlich

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2

    Mitglied seit
    27.12.2016
    Beiträge
    42

    AW: Counter-Strike: Global Offensive jetzt in China als Free-To-Play-Titel erhältlich

    In China soll es sogar die bei uns schon seit Jahren geforderten 128 tick Server fürs Matchmaking geben habe ich gelesen.

  3. #3

    Mitglied seit
    28.12.2010
    Beiträge
    102

    AW: Counter-Strike: Global Offensive jetzt in China als Free-To-Play-Titel erhältlich

    Zitat Zitat von Nero905 Beitrag anzeigen
    In China soll es sogar die bei uns schon seit Jahren geforderten 128 tick Server fürs Matchmaking geben habe ich gelesen.
    Was wohl daran liegt, das nicht Valve die Server betreibt, sondern Perfect World. Die sind wohl gewillt da etwas mehr zu geben als Valve.
    LANrena - 8-Bit
    Lanparty vom 21.04. - 23.04.2017
    www.lanrena.de



  4. #4
    Avatar von DerFakeAccount
    Mitglied seit
    19.02.2014
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Nähe Dresden
    Beiträge
    540

    AW: Counter-Strike: Global Offensive jetzt in China als Free-To-Play-Titel erhältlich

    CSGO ist abseits der Events auf einem sehr steilen absteigenden Ast, nicht ganz unschuldig ist Valve selbst, keine vernünftigen Updates, VAC ist für die Tonne, und seit Jahren geforderter 128 Tick Server tritt Valve mit Füßen, was kommt stattdessen? Richtig ! Cases mit Skins die kein Mensch brauch, und Operation mit Maps die zur hälfte nicht ordentlich durchdacht sind.

    Und von wem kommt der ganze Content wie z.B. Skins/Maps, RICHTIG von den Nutzern selbst und Valve zieht sich nur die Kohle rein.

    PUBG hat auch einen sehr großen Teil der CSGO Player Base verschlungen, und das absolut zu recht, denn was macht man wenn Spiel A den bach runter geht und der entwickler nichts dafür tut, richtig, man sicht sich ein Spiel B bei dem der Publisher auf die Wünsche seiner Nutzer eingeht - und das passiert bei PUBG nahezu perfekt

  5. #5

    Mitglied seit
    02.04.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    2.626

    AW: Counter-Strike: Global Offensive jetzt in China als Free-To-Play-Titel erhältlich

    Zitat Zitat von DerFakeAccount Beitrag anzeigen
    CSGO ist abseits der Events auf einem sehr steilen absteigenden Ast, nicht ganz unschuldig ist Valve selbst, keine vernünftigen Updates, VAC ist für die Tonne, und seit Jahren geforderter 128 Tick Server tritt Valve mit Füßen, was kommt stattdessen? Richtig ! Cases mit Skins die kein Mensch brauch, und Operation mit Maps die zur hälfte nicht ordentlich durchdacht sind.
    Muss ich zustimmen, allerdings verliert CSGO aktuelle eine Menge "Hype-Spieler", die zum CSGO-Boom 2014/2015 begonnen haben zu spielen. Eben die, die jetzt zu PUBG und vorher zu H1Z1 oder R6Siege wechseln.

    Klar sind das viele Spieler, deren Umstieg man in den Spielerzahlen sieht - allerdings sind auch 99% von denen halbherzige Casual-Spieler, die in CSGO wahrscheinlich nichtmal bis MG gekommen sind.
    Ich will damit niemanden verurteilen, gerade weil CS ein recht zeitintensives Game ist. Dennoch stört es mich absolut nicht, dass eben diese Spieler so langsam aus der CS Comm verschwinden. Im Gegenteil.

  6. #6
    Avatar von DerFakeAccount
    Mitglied seit
    19.02.2014
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Nähe Dresden
    Beiträge
    540

    AW: Counter-Strike: Global Offensive jetzt in China als Free-To-Play-Titel erhältlich

    Zitat Zitat von Pikus Beitrag anzeigen
    Muss ich zustimmen, allerdings verliert CSGO aktuelle eine Menge "Hype-Spieler", die zum CSGO-Boom 2014/2015 begonnen haben zu spielen. Eben die, die jetzt zu PUBG und vorher zu H1Z1 oder R6Siege wechseln.

    Klar sind das viele Spieler, deren Umstieg man in den Spielerzahlen sieht - allerdings sind auch 99% von denen halbherzige Casual-Spieler, die in CSGO wahrscheinlich nichtmal bis MG gekommen sind.
    Ich will damit niemanden verurteilen, gerade weil CS ein recht zeitintensives Game ist. Dennoch stört es mich absolut nicht, dass eben diese Spieler so langsam aus der CS Comm verschwinden. Im Gegenteil.
    Ich hoffe doch das eben bei den von dir genannten Casual Spielern, viele dabei sind die Boosting Services und den ganzen anderen Dreck genutzt haben.
    Ich sehe noch die Sitution vor mir, LEM spiel, im gegnerteam alle auf le-lem level, bei mir 2 im team die beide keine 300 Stunden CSGO haben und spielen wie Gold 2.

    Das war einer von vielen Gründen zu sagen bye bye CSGO, und nein, ich bin nicht auf pubg, h1z1 und co umgestiegen

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  7. #7

    Mitglied seit
    23.07.2017
    Beiträge
    94

    AW: Counter-Strike: Global Offensive jetzt in China als Free-To-Play-Titel erhältlich

    Zitat Zitat von DerFakeAccount Beitrag anzeigen
    CSGO ist abseits der Events auf einem sehr steilen absteigenden Ast, nicht ganz unschuldig ist Valve selbst, keine vernünftigen Updates, VAC ist für die Tonne, und seit Jahren geforderter 128 Tick Server tritt Valve mit Füßen, was kommt stattdessen? Richtig ! Cases mit Skins die kein Mensch brauch, und Operation mit Maps die zur hälfte nicht ordentlich durchdacht sind.

    Und von wem kommt der ganze Content wie z.B. Skins/Maps, RICHTIG von den Nutzern selbst und Valve zieht sich nur die Kohle rein.

    PUBG hat auch einen sehr großen Teil der CSGO Player Base verschlungen, und das absolut zu recht, denn was macht man wenn Spiel A den bach runter geht und der entwickler nichts dafür tut, richtig, man sicht sich ein Spiel B bei dem der Publisher auf die Wünsche seiner Nutzer eingeht - und das passiert bei PUBG nahezu perfekt
    CSGO is dying hört man seit 3 Jahren...

    Bei manchen Punkten geb ich dir Recht, der Update Cycle ist zu langsam. Aber Operation Maps waren noch nie"durchdacht", es ist nicht einfach ein neues Dust oder Cache zu machen, außerdem Zielen sie nich auf die professionelle Seite ab, sondern ins normale Game etwas Abwechslung zu bringen, und das macht z.B. Agency imo richtig gut.
    128tick Server sind overrated, 95% der Spieler würden den Unterschied nichma merken.

    Zu PUBG und anderen Hype Games wechseln die ganzen Casuals die beim 2014/15er Hype gekommen sind und auf Gold Nova rumgechillt haben. Das is nich die Haupt-Zielgruppe, war klar das der Hype abflacht und der Kern übrigbleibt.

    Klar hat CS einige Probleme, vorallem die Cheater/Smurf/Grind bis lvl21 auf low-ELO sind ein Problem, aber der Rest ist eher unwichtig.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •