1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    100.827
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu CS: GO - Darum sind die PGL-Major-Krakow-Sticker für 36 Euro ein Steam-Topseller

    Auf Steam verkaufen sich zurzeit die Aufkleber zum PGL Major Krakow 2017 wie geschnitten Brot. Ein "Mega-Bundle" bestehend aus insgesamt 50 Stickern, Graffitis und Kapseln kostet 36 Euro und erzielt momentan den dritthöchsten Umsatz auf Steam. Hinzu kommen die Erlöse aus den Einzelverkäufen im In-Game-Store.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: CS: GO - Darum sind die PGL-Major-Krakow-Sticker für 36 Euro ein Steam-Topseller

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    02.04.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    2.626

    AW: CS: GO - Darum sind die PGL-Major-Krakow-Sticker für 36 Euro ein Steam-Topseller

    Ui, gibt ja mal ne News zur eSport-Szene. Ist ja mal was neues

    Ob man die Sticker braucht oder nicht, ist auf jeden Fall eine nette Möglichkeit die Org finanziell zu unterstützen

  3. #3
    Avatar von Nuallan
    Mitglied seit
    22.10.2008
    Beiträge
    4.194

    AW: CS: GO - Darum sind die PGL-Major-Krakow-Sticker für 36 Euro ein Steam-Topseller

    I don't want to live on this planet anymore. Ist schon lustig.. Wenn Gewalt oder Sex in Pixeln dargestellt wird flippen unsere Politiker sofort aus. Andererseits haben sie nix dagegen wenn ganze Generationen glücksspielsüchtig gemacht werden.

  4. #4
    Avatar von The-GeForce
    Mitglied seit
    08.10.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    On the Moon
    Beiträge
    1.362

    AW: CS: GO - Darum sind die PGL-Major-Krakow-Sticker für 36 Euro ein Steam-Topseller

    Zitat Zitat von Nuallan Beitrag anzeigen
    I don't want to live on this planet anymore. Ist schon lustig.. Wenn Gewalt oder Sex in Pixeln dargestellt wird flippen unsere Politiker sofort aus. Andererseits haben sie nix dagegen wenn ganze Generationen glücksspielsüchtig gemacht werden.
    Es interessiert ja auch keinen, dass wir uns gerade eine Generation von Versagern heranziehen. Vor 30 Jahren konnte selbst ein schlechter Hauptschüler noch einen Dreisatz im Kopf rechnen. Heute kann das selbst ein Abiturient nicht mehr zwangsläufig ohne Taschenrechner. Wir haben ein Bildungssystem welches sich nicht danach richtet was wir brauchen, sondern das Niveau des Schwächsten als Maß nimmt.

    Wenn Peter vor 30 Jahren hohl wie die deutsche Eiche war hat er nach dem Hauptschulabschluss eine Lehre zum Schreiner gemacht. Und wenn das gut lief, war auch der Meister drin. Wenn Petro heute so hell wie ein nasses Streichholz ist macht er ein Abi mit 4,0, schreibt sich an der nächsten Uni in Germanistik ein und hält sich die Jahre bis zum Studienbeginn, der wegen des nicht erreichten Numerus Clausus ein paar Jährchen in der Zukunft liegt, mit Minijobs über Wasser ohne etwas für das Alter anzulegen oder sonst einen Gesellschaftlichen Nutzen zu bringen. Das ist ein Einzelfall? Mein letztes Klassentreffen hat mich vom Gegenteil überzeugt. Der Schnitt für Leute mit etwa diesem Lebenslauf lag bei etwa 20%.

    Leider sind das meistens unbequeme Themen für die Politik. Denn in aller Regel sollen solche Vollpfosten bei der nächsten Wahl ihr Kreuz an der richtigen Stelle machen.

    Cypher in Matrix 1 hat es treffend auf den Punkt gebracht: Unwissenheit ist ein Segen. Solche Themen verdeutlichen das immer wieder.


  5. #5
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    25.301

    AW: CS: GO - Darum sind die PGL-Major-Krakow-Sticker für 36 Euro ein Steam-Topseller

    Zitat Zitat von Nuallan Beitrag anzeigen
    I don't want to live on this planet anymore. Ist schon lustig.. Wenn Gewalt oder Sex in Pixeln dargestellt wird flippen unsere Politiker sofort aus. Andererseits haben sie nix dagegen wenn ganze Generationen glücksspielsüchtig gemacht werden.
    Wobei das sicher hier auch noch reguliert wird. Da wurde Deutschland schon von China überholt.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  6. #6
    Avatar von Terracresta
    Mitglied seit
    08.08.2013
    Beiträge
    1.565

    AW: CS: GO - Darum sind die PGL-Major-Krakow-Sticker für 36 Euro ein Steam-Topseller

    Selbst mit 50%, sprich 18€ für sowas ist Valve noch gut bedient. 50 "Sticker" nach dem Baukastenprinzip sollten keinen großen Aufwand darstellen. Für so nen Verdienst setz ich mich auch gern hin und "erstelle" paar virtuelle Sticker.
    Ist aber wie mit Mounts und Pets bei WoW, nur dass die da für das Grundspiel, die Erweiterungen und monatlich extra zur Kasse bitten. Trotzdem verteidigen WoW-Fanboys sowas noch, obwohl es mal so war, dass man sich entweder P2P oder F2P+Store finanzierte und nicht P2P+Store. Two Worlds II ist nicht das erste Spiel, welches Jahre nach erscheinen nen ingame Store erhielt.
    Achja, 60€ fürs Leveln des Chars auf 100 seitens Blizzard, während Accounts wegen Powerleveling über Drittanbieter gesperrt werden. Zugleich kosten die Erweiterungen fast schon Vollpreis und es wird noch behauptet, man würde nen guten Deal machen, da ein Charakterboost dabei wär.

  7. #7
    Gast20180319
    Gast

    AW: CS: GO - Darum sind die PGL-Major-Krakow-Sticker für 36 Euro ein Steam-Topseller

    Genau Leute... Schön ein paar Pixel für 36 € kaufen...

    Damit Valve auch ja nichts gegen Cheater unternehmen muss.
    Frei nach dem Motto: "Die Leuten kaufen ja genug, wir müssen also am Spiel nichts ändern".

    Das CSGO von Cheatern und Bugs übersäht ist scheint vielen wohl egal.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •