Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    05.06.2016
    Beiträge
    10

    Acrylglas für Gehäuse zum Cleanen

    Hallo Casemodder,

    ich suchte zwar schon viele Themen durch jedoch fand ich noch keine Antwort für meine frage.

    Und zwar geht es darum ich würde gerne mein Gehäuse (Corsair Obsidian 750D) innen um das Mainboard rum Cleanen mit Acrylglas das mit Carbonoptik Folie verseht werden soll Cleanen.
    So das man das Metall der Mainboard Wand nicht mehr sieht und eine schöne gerade Fläche bekommt in der das Mainboard auf seinem Tray wie eingelassen aussieht.

    Das ganze soll auch schonmal etwas zur vorbereitung sein für eine späterer Custom WaKü.

    Jetzt mein bedenken diesbezüglich. Acrylglas kann sich ja Statisch aufladen, wird mir das irgendwie Probleme mit meiner Hardware bereiten und kann man etwas tun um einer Statischen aufladung vorzubeugen?
    Mein Plan war das Acrylglas mit schrauben mit der Wand zu verbinden und Fixieren. Spätere Custom Wakü AGB sollen dann daran befestigt werden.

    Angedacht waren 3mm Acrylglas.

    Würde mich über eure Hilfe freuen.
    Ryzen 7 1800X cooled by Corsair HX110i GTX
    ASUS Crosshair 6 Hero
    G.Skill Trident Z F4-3200C14D- 16GTZR
    R9 Fury X
    Corsair HX750i

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Kitsune-Senpai
    Mitglied seit
    03.02.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Terra - andere Planeten haben wir ja nicht >.<
    Beiträge
    148

    AW: Acrylglas für Gehäuse zum Cleanen

    Also 3mm Acyrl sind zu dünn um da n gutes Gewinde reinzusschneiden, besonders wenn der AGB etwas größer ist, also mehr als 500ml Inhalt hat.

    Würde sagen, 5mm sollte das dann mindestens dick sein.

  3. #3
    Avatar von Corsair_Fan
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    05.02.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Halle/Saale
    Beiträge
    913

    AW: Acrylglas für Gehäuse zum Cleanen

    ein Kumpel von mir hatt 3mm genommen aber die Löcher durch das Plexiglas und den Mb-Tray gebohrt und das ganze auf der Rückseite dann Verschraubt geht auch musst du halt entscheiden was besser ist aber 4-5mm sollten locker reichen.
    CPU: Intel i7-8700k @ 4,7GHz Kühler: Prolimatech Genesis "Black Edition" Lüfter: Noiseblocker NB e-Loop B12/14 PS Black Edition Netzteil: be quiet! Straight Power 11 750Watt Grafikkarte: MSI GeForce GTX 1080Ti Trio X
    RAM: 32GB G.Skill RipJaws V 3200MHz Mainboard: ASRock Z390 Phantom Gaming 6 SSD: Samsung 850 Evo & Pro Gehäuse: PHANTEKS Enthoo Evolv X Betriebssytem: Windows10 Pro 64bit

  4. #4
    Avatar von nikon87
    Mitglied seit
    09.12.2014
    Beiträge
    1.872

    AW: Acrylglas für Gehäuse zum Cleanen

    Also wegen statischer Aufladung musst du dir nur Gedanken machen wenn das Acryl-/Plexiglas deine Hardware direkt berührt und dann auch nur wenn das an leitenden Stellen ist. Heutige Hardware ist da recht gut geschützt. Ich frage mich beispielsweise oft für was diese Anti-Statik-Armbänder gut sein sollen. In meinen ganzen Jahren des PC-Bastelns hab ich sowas nie verwendet und bisher ist mir nichts kaputtgegangen weil ich es ohne vorheriges Erden angefasst habe. Man sollte halt nicht direkt davor über den Teppich robben bzw. direkt auf die Kontakte tatschen. Falls dir das dennoch sorgen bereitet gibt es Acryl/Plexi meist auch als "antistatische" Variante...kostet allerdings auch etwas mehr.

    Ich hab in meinem damaligen Projekt ganz normales Plexi genommen und hatte damit keinerlei Probleme:
    Anhang 966856Anhang 966857Anhang 966858

  5. #5
    Avatar von Corsair_Fan
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    05.02.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Halle/Saale
    Beiträge
    913

    AW: Acrylglas für Gehäuse zum Cleanen

    kann mich nur nikon87 anschließen hatte bis jetzt auch nich Probleme mit Pelxiglas wegen der statischen Aufladung. Wenn du das beachtet was er geschrieben hatt sehe ich keine Probleme dabei.
    CPU: Intel i7-8700k @ 4,7GHz Kühler: Prolimatech Genesis "Black Edition" Lüfter: Noiseblocker NB e-Loop B12/14 PS Black Edition Netzteil: be quiet! Straight Power 11 750Watt Grafikkarte: MSI GeForce GTX 1080Ti Trio X
    RAM: 32GB G.Skill RipJaws V 3200MHz Mainboard: ASRock Z390 Phantom Gaming 6 SSD: Samsung 850 Evo & Pro Gehäuse: PHANTEKS Enthoo Evolv X Betriebssytem: Windows10 Pro 64bit

  6. #6

    Mitglied seit
    05.06.2016
    Beiträge
    10

    AW: Acrylglas für Gehäuse zum Cleanen

    @nikon: Sieht richtig klasse aus

    Und danke an alle für die Tipps und Antworten, ihr habt mir sehr geholfen. Ich werde Bericht erstatten sobald ich anfange.

    Ich denke ich werde es wie der Kumpel von Corsair Fan machen und durchs Acryl und Mainboardtray Wand gehen mit den Schrauben und den kleinen Freiraum der dazwischen ist mit distanzhülsen ausgleichen.

    Mir ist gestern ein Gedanke noch diesbezüglich gekommen vllt statt Acrylglas das ganze mit einer 2mm Aluminium Platte zu machen.
    Ryzen 7 1800X cooled by Corsair HX110i GTX
    ASUS Crosshair 6 Hero
    G.Skill Trident Z F4-3200C14D- 16GTZR
    R9 Fury X
    Corsair HX750i

Ähnliche Themen

  1. Gehäuse komplett aus Acrylglas
    Von haudegen16 im Forum Casemods
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.09.2012, 00:15
  2. A-Team-Casescon: Gehäuse aus Aluminium und Acrylglas als Huldigung der Kult-Serie
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Netzteilen und Gehäusen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.08.2012, 12:39
  3. Welches Gehäuse
    Von ED101 im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 20:51
  4. Gehäuse für WaKü
    Von Veress im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 12:34
  5. GC CasemodMasters (GCCM) sucht besten Gehäuse-Bastler (H4 B31)
    Von PCGH_Thilo im Forum Games Convention 2007
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.08.2007, 13:27

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •