1. #3591
    Avatar von chapchap
    Mitglied seit
    02.07.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    122

    AW: [HowTo] Wie sleeve ich ein Kabel?

    mkay, komisch.

    Was hast du dir noch bestellt?

    Bin gespannt ob´s dann geht, drücke die Daumen.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #3592
    Avatar von Schienenbruch
    Mitglied seit
    17.07.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.754

    AW: [HowTo] Wie sleeve ich ein Kabel?

    Hi!

    Ich hab' mir bei Caseking noch 'nen PinRemover bestellt, vom MoMyMachine - ich hoffe, der passt besser...
    Ist noch in Bearbeitung, könnte also heute 'raus gehen und morgen hier eintrudeln - spätestens Mittwoch sollte ich das Teil haben.

    Grüße

    Jochen
    Es gibt kein Problem, das sich nicht mit: einem Vorschlaghammer, einer Flex oder genug Sprengstoff ......aus der Welt schaffen lässt!
    'Alterchen -aber kluge Alterchen!' (aus: Flügel aus Stahl)
    'Eigentlich habe ich eine Seriöse Firma' (aus 'der Clown')

  3. #3593
    Avatar von nikon87
    Mitglied seit
    09.12.2014
    Ort
    PCGH Discord
    Beiträge
    1.893

    AW: [HowTo] Wie sleeve ich ein Kabel?

    Zitat Zitat von Schienenbruch Beitrag anzeigen
    Ich hab' mir bei Caseking noch 'nen PinRemover bestellt, vom MoMyMachine - ich hoffe, der passt besser...
    Also ich hätte dir den Mini-Fit Jr. von Gosumodz empfohlen. Den hab ich selbst hier und funktioniert einwandfrei (sehr passgenau). Aber gut...jetzt hast du schon was anderes.

  4. #3594
    Avatar von Schienenbruch
    Mitglied seit
    17.07.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.754

    AW: [HowTo] Wie sleeve ich ein Kabel?

    Hi!

    Ich hab' mir dat Teil auch mal bestellt; schaden kann's ja nicht.
    Gosumodz hab' ich wegen dem Sleeve eh' "auf dem Kieker"...

    Danke für den Tip!


    Grüße

    Jochen
    Es gibt kein Problem, das sich nicht mit: einem Vorschlaghammer, einer Flex oder genug Sprengstoff ......aus der Welt schaffen lässt!
    'Alterchen -aber kluge Alterchen!' (aus: Flügel aus Stahl)
    'Eigentlich habe ich eine Seriöse Firma' (aus 'der Clown')

  5. #3595
    Avatar von netheral
    Mitglied seit
    01.02.2009
    Beiträge
    1.334

    AW: [HowTo] Wie sleeve ich ein Kabel?

    Bevor ich noch etwas zum Problem mit dem Phobya-Extractor schreibe, habe ich ein - vielleicht etwas noobiges - Anliegen:

    Zum Sleeven bestelle ich immer 50er Packs von Billigfeuerzeugen bei Amazon, da ich einfach nicht die Supermarkt-Preise für ähnliche Qualität ausgeben möchte. Gibt es irgendwo ein vernünftiges Gasfeuerzeug - ohne Jetflame oder andere Zigarren-Gimmicks - das zuverlässig und langlebig, und natürlich auch nachfüllbar, seinen Dienst tut? Würde wohl 20 - 30 Euro ausgeben, wenn das ständige Wegwerfen von Billigteilen damit aufhören würde. Jetflame möchte ich nicht, da ich sicher bin, dass es nicht gerade gut für den Shrink ist. Gas (Zippo) rußt meinens Wissens etwas, daher wäre es für mich als Nichtraucher ein Spielzeug ohne praktischen Wert beim Sleeven.

    Oder kann hier jemand auch die Heißluftpistole empfehlen? Ich habe so ein Ding rumliegen, das konstant mit übelster Temperatur um sich schießt - für mich für sauberes und optisch einwandfreies Sleeven unbrauchbar, höchstens was, wenn die Optik des Ergebnisses egal wäre. Würde sich ein vernünftiges Modelll mit einstellbarer Temperatur lohnen? Hätte an dieses Teil gedacht: Einhell Heißluftpistole TE-HA 2000 E (2000 W, 3 Stufen, max. 550°C, Display mit Einstellrad, 4 Düsen, Koffer): Amazon.de: Baumarkt Wie shrinkt es sich mit sowas? Ich möchte halt saubere, gleichmäßig geschrumpfte, nicht verrußte, maximal komprimierte Shrinks, bei denen das Sleeve nichts abbekommt. Das klappt mit nem Feuerzeug bei mir mittlerweile gut. Geht das auch mit so einer Pistole?

    Die Pistole wäre für mich eigentlich der Favourit: Immer einsatzbereit, keine Rußgefahr, man kann durch Aufsätze die Wärmeabgabe regulieren und bei einer regelbaren Pistole wäre sicher ein genaues Shrinken drin. Oder doch lieber das klassische Feuerzeug? Bin mal wieder absolut unentschieden.


    Zur Problematik: Der Remover von Gosumodz wird sicherlich besser funktionieren. Die scheinen wirklich Qualitätsansprüche ähnlich MDPC-X zu haben, die Crimpzange zumindest macht so viel Spaß, dass ich es schade finde, derzeit keine Kabel aufbauen zu "müssen". Ich wüsste keinen Grund, es nicht damit zu versuchen, außer du kriegst den original Molex Extractor. Aber auch nur aus dem Grund, weil er einfach das Original ist.

    Es sieht so aus, als wäre hier das Molex-Original auch aus Deutschland noch erwerbbar - auch wenn ich keinen deutschen Shop weiß:
    E22 - Product Details (die Liefern definitiv nach Deutschland, habe bereits dort bestellt. Dauert zwar etwas, es kommt jedoch an. Von den Bildern her ist es das Original, nur mit Schrumpfschlauch versehen für mehr Griffigkeit.)
    Extraction Tool, Molex Tool, Molex Pin Extractor, Molex Remover, Molex Extraction - CableOrganizer.com (Hier habe ich noch nicht bestellt, hier muss man aber darauf achten, den ATX Remover zu wählen)
    11-03-0044 Molex | Mouser (hohe Versandkosten, aber definitiv seriös)
    Allgemein ist das hier das Original für Mini-Fit (Jr.): Molex Connector Part Number - 11-03-0044

    Ohne den Gosumodz zu kennen, würde ich immer zu diesem Original greifen, wenn ich einen neuen Remover bräuchte und ich irgendwo einen bestellt bekomme. Habe vor über 3 Jahren 2 Stück bei Nils abgegriffen, einfach um Reserve zu haben, falls einer beschließt, sich zu verabschieden. Optisch biegen sich mittlerweile nach bestimmt 500 Pins die beiden Enden minimal auseinander, der Funktion tut das keinen Abbruch. Hat zwar überall kleine Mikrokratzer, aber auch das ist egal. Nicht einmal die Beschriftung von Nils hat gelitten. Der Kernvorteil ist das sehr dünne Material, ist wie ich das beurteilen kann aus Federstahl.

    Das Problem mit dem Phobya (auch Sunbeam und diverse andere Marken) ist meines Wissens (Hörensagen) - hatte das Ding nie in der Hand, geht imho eh nichts über das Original, das für Buchsen sowie Pins vom OEM entwickelt wurde - das recht starre und dicke Material. Vielleicht steht die Gesamtkonstruktion Buchse - Remover - Pin dadurch unter starkem Druck, ist quasi eingeklemmt. Ansonsten sieht es auf den Fotos so aus, als müsste da eigentlich etwas gehen. Bei meinem SeaSonic X-560 waren einige Pins so brutal fest, dass ich auch sanfte Gewalt brauchte, um da etwas zu reißen. Ich habe am Kabel immer vorsicht in kreisförmigen Bewegungen gezogen. Eigenntlich bekam ich alle Kabel immer raus, auch wenn ich manchmal echt Angst hatte, dass ich gleich das Kabel ohne Pin in der Hand halte.

  6. #3596
    Avatar von nikon87
    Mitglied seit
    09.12.2014
    Ort
    PCGH Discord
    Beiträge
    1.893

    AW: [HowTo] Wie sleeve ich ein Kabel?

    Zitat Zitat von netheral Beitrag anzeigen
    ...
    Die Pistole wäre für mich eigentlich der Favourit: Immer einsatzbereit, keine Rußgefahr, man kann durch Aufsätze die Wärmeabgabe regulieren und bei einer regelbaren Pistole wäre sicher ein genaues Shrinken drin. Oder doch lieber das klassische Feuerzeug? Bin mal wieder absolut unentschieden.
    ...
    Ohne den Gosumodz zu kennen, würde ich immer zu diesem Original greifen, wenn ich einen neuen Remover bräuchte und ich irgendwo einen bestellt bekomme.
    Also bezüglich Heißluft oder Feuerzeug: Ich denke das sollte keinen Unterschied machen wo die Hitze herkommt. Solange es eben heiß genug ist. Ob man lieber ein Feuerzeug oder was anderes benutzt ist dann wohl eine Sache der persönlichen Vorlieben. Allgemein verstehe ich nicht warum du so viele Feuerzeuge verbrauchst? Machst du so viel? Ich habe für meinen Rechner damals ein einziges Feuerzeug (so ein 50Cent-Teil von der Tanke) gebraucht und danach war es noch halb voll.

    Zu dem Extractor von Gosumodz: Ich kann definitv sagen, dass das Teil sehr gut ist. Da kann man glaube ich in keinster Weise meckern, vor allem wenn man den Preis beachtet.
    Ob es nun das "Original" ist oder nicht, ist mMn völlig Latte. Wenn man ein Teil mit (annähernd) gleicher Qualität kaufen kann und dann auch noch zu einem niedrigeren Preis, warum nicht (mal abgesehen von dreisten "China-Fälschungen")? Vor allem bei den unter deinen Links aufgerufenen Mondpreisen für das "Original" - 20€ für so ein Kleinteil!!?? Das ist dann so als ob ich mir Schuhe von Adidas für 80€ kaufe obwohl es genau die Treter auch in gleicher Qualität für 40€ von einem NoName gibt. Nur damit "Adidas Original" draufsteht und drei Streifen auf der Seite sind.
    Außerdem unterstützt man mit Gosumodz ein deutsches "Kleinunternehmen" (k.A. wie gut das bei denen mittlerweile läuft). Und da würde es sich dann sogar lohnen den ein oder anderen Euro mehr zu zahlen finde ich - was man aber durch die mMn sehr fairen Preise von GM ja nicht muss.

  7. #3597
    Avatar von netheral
    Mitglied seit
    01.02.2009
    Beiträge
    1.334

    AW: [HowTo] Wie sleeve ich ein Kabel?

    Ich habe mit meinen Feuerzeugen irgendwie immer pech. Genau so wie mit CPUs leider. Ich habe für mein X-560 damals ca. 15 Feuerzeuge durchgebracht. Davon haben allerdings ca. die Hälfte nicht einen Funken von sich gegeben - obwohl sie voll waren - Pech halt. Der Verbrauch liegt vielleicht auch an meiner Arbeitsweise: Ich shrinnke erst ganz normal, forme dann die Kabel und erwärme danach den Shrink noch einmal, damit auch wirklich die maximale Schrumpfung erreicht wird. Ist mir wichtig, da ich wirklich immer mit maximaler Spannung arbeite. So viel Spannung, dass alle Kabel quasi horizontal frei eingesteckt in ihrer Form stehen bleiben. Das gibt mir die Freiheit, die Kabelstränge einfach zu formen - und ist leider ein Novum von MDPC-X, bei PLX kann man das vergessen und die Kabel machen zumindest bei mir, was sie wollen.

    Werde wohl demnächst eine Heißluftpistole kaufen. Was ich so in den Videos - insbesondere Lutro0 - gesehen habe, scheint es damit wirklich sehr gut und vor allem gleichmäßig zu funktionieren, wenn man einen Schrumpfschlauch-Aufsatz benutzt.

    Darüber hinaus verstehe ich nicht, warum du mich scheinbar für das Posten der Links kritisieren möchtest (der Ton, den ich da rauslese, impliziert das): Ich bin nunmal von der Qualität des Tools überzeugt und empfehle es daher - was ist daran schlimm? Das Problem ist wirklich die Verfügbarkeit in Deutschland, weshalb ich die Links gepostet habe, die mir noch dazu einfielen. Früher konnte man ihn bei MDPC-X bestellen und glaube ich auch unter 20 € - wahrscheinlich hat Nils sie direkt von Molex bezogen und daher nicht den Preis von Mouser und co zahlen müssen. Ich bin aber froh, dass der doch sehr günstige Remover von Gosu da wahrscheinlich mithaltenn kann. Ich habe damals immer wieder auf seinem Shop auf das Ding geschielt und mir gesagt "20 Euro für ein Stück Blech? Molex muss bekloppt sein.". Dann hatte ich die Schnauze voll von Büroklammern (alle anderen Remover waren unbrauchbar) und habe das Ding mitbestellt. Das Ding war eine Offenbarung damals!

    Jetzt kennt Schienenbruch die Optionen und kann sich entscheiden. Daher verstehe ich ehrlichgesagt die Aufregung nicht. Ich kann z.B. durchaus verstehen, warum sich jemand für 100 Euro einen Bitsatz kauft und ihn dann am Ende in bestem Zustand weitervererbt und den 20 Euro Kram, der bei jeder Anwendung nur das fade "Warum habe ich nicht gleich etwas gescheites gekauft?" hinterlässt, weil man wieder ein Bit abgenutzt oder ein Schraubkopf zerstört ist. Würde ja zum hinkenden Schuh-Vergleich passen.
    Daher verstehe ich auch gut Leute, die "Mondpreise" von 20 Euro für einen Pin-Remover hingeben, statt sich mit Dingern wie früher AC-Ryan oder jetzt Phobya abzuärgern. Völlig unabhängig davon, dass Gosumodz eine tolle Qualität abliefert, was definitiv der fall ist! Vor kurzer Zeit gab es dieses Tool nämlich noch nicht und da hatte man die Wahl erst garnicht. Da ich aber weiss, was das Original leistet und auch den Hype damals darum, als er in Deutschland bestellbar wurde, mitbekommen habe, würde ich wahrscheinlich dennoch den Mondpreis hinblättern. Heißt ja nicht, dass ich Gosumodz nicht unterstützen will, ich mag den Laden sehr und habe mich hier bereits mehrfach enorm für ihre Crimpzange ausgesprochen und auch einen Vergleich gepostet, nach dem sich der PLX-Sleeve durchaus mit MDPC-X messen kann. Ich würde jederzeit wieder dort bestellen: Ich kaufe Connectoren, Terminals etc. nur noch dort, weil Service, Preise, Qualität, Auswahl und vor allem Sympathie einfach stimmen.

    Von Schuhen fange ich mit Schuhgröße 47 - 48,5 (je nachdem, wie das Modell ausfällt) mit einem sehr extrem breiten Fuß garnicht an: Da wäre ich froh, wenn ich die Wahl hätte, unter 100 Euro den Laden zu verlassen und renne oft mit halb durchgelatschten Schuhen rum, wenn ein passendes Modell mal wieder EOL ist.

  8. #3598
    Avatar von nikon87
    Mitglied seit
    09.12.2014
    Ort
    PCGH Discord
    Beiträge
    1.893

    AW: [HowTo] Wie sleeve ich ein Kabel?

    Zitat Zitat von netheral Beitrag anzeigen
    ...
    Nein, ich wollte dich in keinster Weise kritisieren oder angreifen. Sorry wenn das so rübergekommen ist. Ich wollte nur diese generelle Aussage "würde ich immer zu diesem Original greifen" etwas abmildern. Wenn ich allerdings jetzt nochmal lese und man die Betonung auf das Wort "diesem" legt, hört es sich etwas anders und nicht mehr so verallgemeinert an.

    Deshalb hatte ich aber eigentlich auch in meinem Satz bezüglich dem Kauf billigerer Ware den Teil "(annähernd) gleicher Qualität" fett geschrieben...ist wohl leider verloren gegangen. Wenn die Qualität natürlich entsprechend besser ist (wie bei deinem Vergleich mit den Bits) ist es natürlich sinnvoll das teurere/bessere Produkt zu nehmen anstatt das Billig-Teil 5 mal zu kaufen. Ich bezweifle aber ehrlich gesagt, dass die beiden Extractor sich dermaßen unterscheiden, dass ein Preisunterschied von bis zu 100% gerechtfertigt ist. Aber da hast du dann natürlich Recht: Letztlich muss das jeder für sich selbst entscheiden.

  9. #3599
    Avatar von Schienenbruch
    Mitglied seit
    17.07.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.754

    AW: [HowTo] Wie sleeve ich ein Kabel?

    Hi!

    Danke für die Tips!

    Ich wart' erstmal die beiden Remover ab, die von caseking und Gozumods unterwegs sind - mit etwas Glück bin ich morgen zu Hause, wenn der Paketbote kommt....
    Ich berichte dann selbstverständlich...

    Grüße

    Jochen
    Es gibt kein Problem, das sich nicht mit: einem Vorschlaghammer, einer Flex oder genug Sprengstoff ......aus der Welt schaffen lässt!
    'Alterchen -aber kluge Alterchen!' (aus: Flügel aus Stahl)
    'Eigentlich habe ich eine Seriöse Firma' (aus 'der Clown')

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #3600
    Avatar von netheral
    Mitglied seit
    01.02.2009
    Beiträge
    1.334

    AW: [HowTo] Wie sleeve ich ein Kabel?

    @nikon87: Sorry, war gestern wohl etwas dünnhäutig. Aber gut, dass wir da auf einen grünen Zweig gekommen sind. Das mit "dem Original" war auch blöd ausgedrückt von mir.

    @Jochen: Viel Erfolg bei dem Anliegen. Was ich noch loswerden wollte: Manchmal muss man leider doch ein wenig fester am Kabel ziehen - womit ich nicht rohe Gewalt sondern einfach einen festeren Zug meine. Irgendwie sind manche Pins störrischer als andere. Kommt drauf an, von welchem Hersteller Kontakte und Pins sind. Irgendwie habe ich in erinnerung, dass die blauen (hatte damals ein be quiet mit blauen) Buchsen stellenweise echt pain in the ass sind.

    Wenn garnichts hilft: "Büroklammermethode". Dazu nimmst du 2 Klammern für Tacker (bin gerade unsicher, ob das Ding Büro- oder Heftklammer heißt) und biegst eine Seite gerade. Dann schiebbst du die Dinger so in die Buchse wie den Remover. Durch das starrere Material gehen meistens die Pins komplett rein. Die muss mann dann vor dem Wiedereinstecken noch zurückbiegen. Dürfte aber so ein Pin durchaus ab können. Bevor ich nen Remover hatte, der auch funktionierte, habe ich mal ein ganzes Netzteil so bearbeitet. Ist zwar ne unglaubliche Frickelei aber irgendwie bekomme zumindest ich damit wirklich jeden gottverdammten Pin aus jeder Buchse.

    Hier näher erläutert: Kabelmodding - Sleeving - Pin-Remover-HowTo's [12]. Findest du, wenn du nach "klammer" im Browser suchst. "Heftklammer/Tacker-MacGyver-Pinremover by DataLorD"
    Ist zwar ewig alt der Guide, aber es hat sich ja nichts verändert bei den Pins seit jeher.

Seite 360 von 370 ... 260310350356357358359360361362363364 ...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.06.2008, 13:25
  2. Welches Kabel und wie realisiere ich ein sehr langes Kabel?
    Von Lee im Forum Internet und Netzwerk
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 21.04.2008, 15:14
  3. Pci-e Kabel zu kurz!Adapter?Anderes Kabel?
    Von Bateman666 im Forum Luftkühlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.04.2008, 07:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •