Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    02.12.2011
    Beiträge
    8

    Garantieaustausch verweigert!

    Hallo Caseking Team,

    ich habe euch letzte Woche angeschrieben das mein Mainboard Gigabyte Z97-SOC und mein I7 4790K Boxed Probleme macht. Daraufhin bekam ich von euch einen Rücksendeaufkleber.
    Heute bekomme ich ein Mail von euch das die beiden Sachen ausserhalb der Garantie sind! Beide Sachen wurden am 27.12.2015 gekauft. Intel gibt auf die Boxed Prozessoren 3 Jahre Garantie und auch Gigabyte gibt drei Jahre Garantie über den Fachhändler! Das kann ja wohl nicht sein?
    Ich bitte höflich um Aufklärung!
    Vielen Dank vorab.
    Es handelt sich um Belegnummer 8018217 und 8018218

    Mit freundlichen Grüßen

    Oliver

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von Ryle
    Mitglied seit
    11.10.2011
    Beiträge
    3.742

    AW: Garantieaustausch verweigert!

    Gewährleistung Garantie

    Die CPU wirst du über Intel abwickeln müssen, was meist auch relativ problemlos und schnell geht. Allerdings bietet Gigabyte 3 Jahre Garantie ab Herstellungsdatum, nicht Kaufdatum. Ist also durchaus möglich, dass die abgelaufen ist, müsste man anhand der Seriennummer klären können.

  3. #3

    Mitglied seit
    02.12.2011
    Beiträge
    8

    AW: Garantieaustausch verweigert!

    Hallo Ryle,

    danke für die Infos. Die hätte ich mir gerne vor dem Versand an Caseking von Caseking gewünscht! Ab Herstelldatum kann für mich als Endverbraucher egal sein. Ich habe keinen Einfluß wie lange das Mainboard beim Händler liegt und ob dieser nach dem FiFo Prinzip arbeitet. Von daher wünsche ich mir da schon etwas Kulanz.

    Grüße
    Oliver

  4. #4

    Mitglied seit
    02.02.2011
    Beiträge
    3.057

    AW: Garantieaustausch verweigert!

    Garantie ist eine freiwillige Leistung der Hersteller, die er (in Grenzen) so ausgestalten kann wie er das möchte. Wenn Gigabyte das Herstellungsdatum heranzieht, ist das vollkommen ok.

    Der Händler ist nach Ende der Gewährleistung raus. Caseking kann - zu recht - davon ausgehen, dass beim Kunden ein grundlegendes Verständnis zum Thema Gewährleistung und Garantie vorhanden ist.

  5. #5
    Avatar von Caseking-Mike
    Mitglied seit
    01.11.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    488

    AW: Garantieaustausch verweigert!

    Hallo over,

    ich kann auch nur noch einmal wiederholen, was bereits geschrieben wurde. Als Händler haben wir mit der freiwilligen Garantie der Produkthersteller nichts oder fast nichts zu tun und der Zeitraum der gesetzlich vorgeschriebenen Sachmängelhaftung (Gewährleistung) ist bei deinen Produkten längst abgelaufen.

    Zur Intel CPU: Wenn du auf die noch Garantie hast, musst du das mit dem Hersteller regeln.
    Zum Gigabyte Mainboard: Wir habe die Seriennummer gecheckt und es gibt auf das Board keine Garantie mehr.

    Zitat Zitat von over Beitrag anzeigen
    Die hätte ich mir gerne vor dem Versand an Caseking von Caseking gewünscht!
    Einerseits handelt es sich dabei um allgemein bekannte Selbstverständlichkeiten, andererseits erklären wir es hier bereits:

    Garantie und Gewährleistung | CASEKING.de
    "Die gesetzlich festgelegte Gewährleistung beträgt 24 Monate ab Kaufdatum. [...] Die Abwicklung von Garantieleistungen der Produkthersteller können wir nur in Ausnahmefällen übernehmen. Eigene Garantieleistungen werden von uns explizit ausgewiesen und betreffen ausschließlich unsere Eigenmarken."

    Im Reklamationsformular, was zum Anfordern der Paketmarke nötig ist, steht auch direkt ganz oben "Bitte beachten Sie unbedingt unsere weiteren Informationen zum Thema Garantie & Gewährleistung" samt Link.

    Und drittens müssen wir das Board bei uns zunächst anschauen, die Seriennummer abgleichen und anhand derer können wir dann den Garantiestatus prüfen. Dabei ist es normal, dass zwischen der Herstellung in Asien, Seetransport nach Europa und dem Verkauf an den Endkunden mehrere Monate vergehen können, weshalb es hier keine Garantie mehr gibt.

    Zitat Zitat von over Beitrag anzeigen
    Ab Herstelldatum kann für mich als Endverbraucher egal sein. Ich habe keinen Einfluß wie lange das Mainboard beim Händler liegt und ob dieser nach dem FiFo Prinzip arbeitet. Von daher wünsche ich mir da schon etwas Kulanz.
    Die Herstellergarantie von Gigabyte wird von uns zu keinem Zeitpunkt in irgendeiner Form erwähnt oder beworben, eben weil sie mit dem Endkunden nichts zu tun hat. Diese Garantie gilt ausdrücklich nur für Fachhändler und damit direkte Geschäftspartner von Gigabyte. Der Sinn dahinter ist in erster Linie, Händlern auch bei langen Lagerungs- und Transportzeiträumen eine im Business generell übliche Herstellerrückabwicklung zu ermöglichen, damit jene ihrerseits immer die 2 Jahre geltende Gewährleistungsverpflichtung ohne Komplikationen erfüllen können. Kulanz würde in diesem Fall bedeuten, dass wir dir ein neues Motherboard schenken und das ist leider nicht möglich.

    Liebe Grüße,
    Mike
    Geändert von Caseking-Mike (12.09.2018 um 12:54 Uhr)
    Caseking.de - Hier ist nichts Standard! - Besucht uns auch auf Facebook
    CK News-Blog || Neuheiten im Shop || King Mod Gaming-Systeme || Grafikkarten-Soforttausch bei Defekt || Caseking PC-Konfigurator
    Wir bauen dir dein *individuelles Traum-System* zusammen -> Spezieller Änderungswunsch? Kein Problem!

  6. #6

    Mitglied seit
    02.12.2011
    Beiträge
    8

    AW: Garantieaustausch verweigert!

    Hallo Mike,

    den Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung ist mir wohlbekannt.

    Ich hatte euch angeschrieben und gefragt ob ich nur das Mainboard einschicken soll oder auch den Prozessor. Daraufhin kam direkt die Paketmarke.
    Ich will nicht abstreiten das ich offensichtlich den falschen Weg gewählt habe um mich euch Kontakt aufzunehmen. Dennoch war ich der Meinung das jemand diese Anfrage liest. Ob und in welcher Form das passiert ist möchte ich aus Unwissenheit nicht kommentieren.

    Das ich mit dem Hersteller in Kontakt treten muss war mir nicht so bewusst. Auch hier hätte ein kleiner Hinweis mich mit Sicherheit in die richtige Richtung geschubst

    Ich werde natürlich mit Intel in Kontakt treten um einen eventuellen Tausch zu vollziehen.

    Mit Kulanz meinte ich mit Sicherheit nicht das ich etwas umsonst möchte! Gigabyte wirbt auf Ihrer Homepage mit den drei Jahren Garantie! Diese muss ich über den Händler geltend machen. Was ich auch getan habe. Es mag sein das es die normale Praxis ist das die Garantie ab Herstelldatum gilt. Das Kulanz bezog sich darauf das Ihr euch vielleicht mit dem Gigabyte Aussendienst bzw. der Niederlassung Deutschland in Verbindung setzen hättet können. Das dafür vielleicht nicht die Zeit da ist verstehe ich vollkommen.
    Das natürlich ein "Ultra Durable" Mainboard nicht einmal Drei Jahre im Einsatz durchhält, sogar ohne Übertaktung, finde ich nicht besonders schön. Damit muss ich aber Leben.
    Auch hier werde ich natürlich den Weg zum Hersteller suchen.

    Danke für euer Bemühungen!

    Mit freundlichen Grüßen
    Oliver

  7. #7
    Avatar von Caseking-Mike
    Mitglied seit
    01.11.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    488

    AW: Garantieaustausch verweigert!

    Zitat Zitat von over Beitrag anzeigen
    Ich will nicht abstreiten das ich offensichtlich den falschen Weg gewählt habe um mich euch Kontakt aufzunehmen. Dennoch war ich der Meinung das jemand diese Anfrage liest. Ob und in welcher Form das passiert ist möchte ich aus Unwissenheit nicht kommentieren.
    Ja, vermutlich hast du das Kontaktformular genutzt, was an unseren Service geht und eigentlich nicht für Reklamationsanfragen gedacht ist. Ich werde das dort noch mal genauer vermerken.

    Zitat Zitat von over Beitrag anzeigen
    Das ich mit dem Hersteller in Kontakt treten muss war mir nicht so bewusst. Auch hier hätte ein kleiner Hinweis mich mit Sicherheit in die richtige Richtung geschubst
    Okay, das ist zwar wirklich eine Selbstverständlichkeit, aber auch hier werde ich schauen, ob ich unsere Hinweise noch etwas erweitern und verbessern kann.

    Zitat Zitat von over Beitrag anzeigen
    Gigabyte wirbt auf Ihrer Homepage mit den drei Jahren Garantie! Diese muss ich über den Händler geltend machen. Was ich auch getan habe.
    Naja, ich habe mal die deutsche und englische Produktseite deines Mainboards gecheckt und kann dort nirgendwo einen Hinweis auf irgendeine Garantie entdecken. Auf der Warranty-Seite von Gigabyte steht dann auch klar, dass sie sich dazu entschieden haben, diese Garantie eben ab Herstellungsdatum laufen zu lassen und nicht ab Kaufdatum des Händlers oder des Endkunden. Es ist also vollkommen logisch, dass da mehrere Monate abgezogen werden müssen. Wir geben diese Herstellergarantien absichtlich nicht mit an und werben damit gar nicht. Wenn Kunden sich neben unseren Produktinformationen auch beim Hersteller informieren, ist das natürlich nicht zu beanstanden, jedoch können wir für die Werbung oder Garantiebedingungen eines anderen Unternehmens keine Verantwortung übernehmen. Es bleibt den Kunden selbst überlassen, ihre Kaufentscheidung an solche Erlebnisse anzupassen. Eine Kontaktaufnahme mit Gigabyte ist aus zeitlicher Sicht kein Problem, aber eigentlich recht aussichtslos, weil die Garantiebedingungen eben von vornherein klar sind und ein Hersteller auch bei freundlicher Nachfrage in aller Regel nicht auf einmal seine Meinung ändern wird.

    Liebe Grüße,
    Mike
    Caseking.de - Hier ist nichts Standard! - Besucht uns auch auf Facebook
    CK News-Blog || Neuheiten im Shop || King Mod Gaming-Systeme || Grafikkarten-Soforttausch bei Defekt || Caseking PC-Konfigurator
    Wir bauen dir dein *individuelles Traum-System* zusammen -> Spezieller Änderungswunsch? Kein Problem!

  8. #8
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    96.084

    AW: Garantieaustausch verweigert!

    Zitat Zitat von Caseking-Mike Beitrag anzeigen
    Auf der Warranty-Seite von Gigabyte steht dann auch klar, dass sie sich dazu entschieden haben, diese Garantie eben ab Herstellungsdatum laufen zu lassen und nicht ab Kaufdatum des Händlers oder des Endkunden. Es ist also vollkommen logisch, dass da mehrere Monate abgezogen werden müssen.
    Ist das aber nicht eine Frechheit von Seiten des Herstellers?
    Der Kund kann ja nichts dafür, dass genau das Mainboard irgendwo über Monate im Lager eines Händlers herumliegt und irgendwann dann gekauft wird, aber die Garantie schon halb weg ist, weils eben im Lager herumlag.
    Asus ROG Strix Z390-H Gaming || Intel Core i9 9900K || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || Phanteks Enthoo Luxe 2

  9. #9

    Mitglied seit
    14.06.2015
    Ort
    D:\Deutschland\Baden-Württemberg\Ulm.de
    Beiträge
    3.288

    AW: Garantieaustausch verweigert!

    Die Gewährleistung und Garantie gilt ab dem Kaufdatum des Kunden und nicht wann das Produkt produziert wird.

    Ist ja logisch wenn in Asien produziert wird, dass die Kette zum Kunden schon mal ein halbes Jahr oder länger dauert. Dies ist eigentlich schlichtweg betrug.
    Intel Core I7 8700K @4,8 Ghz-1,25V | Asus Z370 Hero| Nvidia GTX 1080TI FE @2000Mhz | GSKILL 16 GB DDR4 4 Ghz | Seasonic 1050W Snowwhite| Asus ROG Swift PG279Q| Watercooling System by Aquacomputer & EKWB
    OS: Windows Server 2019 Essentials and Windows 10 Pro

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von Caseking-Mike
    Mitglied seit
    01.11.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    488

    AW: Garantieaustausch verweigert!

    Zitat Zitat von Threshold Beitrag anzeigen
    Ist das aber nicht eine Frechheit von Seiten des Herstellers?
    Der Kund kann ja nichts dafür, dass genau das Mainboard irgendwo über Monate im Lager eines Händlers herumliegt und irgendwann dann gekauft wird, aber die Garantie schon halb weg ist, weils eben im Lager herumlag.
    Naja, der Kunde kann sich hier vor dem Kauf darüber informieren und wird dann wissen, dass keine vollen 3 Jahre Garantie erwartet werden können. Ideal gelöst ist es tatsächlich nicht, was wiederum auch der Grund dafür ist, dass wir es nicht einmal erwähnen. Mehr kann ich zu Garantiebedingungen eines anderen Unternehmens jedoch nicht sagen.

    Zitat Zitat von xtrame90 Beitrag anzeigen
    Die Gewährleistung und Garantie gilt ab dem Kaufdatum des Kunden und nicht wann das Produkt produziert wird.
    Falsch. Es wurde bereits geschrieben, aber ich wiederhole es noch einmal: Die Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers und kann somit von diesem gestaltet werden. Deshalb lässt Gigabyte die Garantie eben ab Produktionsdatum laufen. Die Gewährleistung hingegen hat nichts mit der Garantie zu tun und ist ein anderes Thema.

    Zitat Zitat von xtrame90 Beitrag anzeigen
    Ist ja logisch wenn in Asien produziert wird, dass die Kette zum Kunden schon mal ein halbes Jahr oder länger dauert.
    Eben.

    Zitat Zitat von xtrame90 Beitrag anzeigen
    Dies ist eigentlich schlichtweg betrug.
    Ist es nicht, weil nirgendwo jemals irgendwer geschrieben hat, das Produkt hätte pauschal "3 Jahre Garantie". Wenn das bei diversen Preisvergleichen steht, ist es ehrlich gesagt nicht ganz korrekt dargestellt. Allerdings hat das, was irgendwo im Internet steht, dann wieder nichts mit dem Hersteller oder Händler zu tun.

    Liebe Grüße,
    Mike
    Caseking.de - Hier ist nichts Standard! - Besucht uns auch auf Facebook
    CK News-Blog || Neuheiten im Shop || King Mod Gaming-Systeme || Grafikkarten-Soforttausch bei Defekt || Caseking PC-Konfigurator
    Wir bauen dir dein *individuelles Traum-System* zusammen -> Spezieller Änderungswunsch? Kein Problem!

Ähnliche Themen

  1. BIOS flashen - NiBiTor verweigert den Deinst...
    Von Speedi im Forum Overclocking: Grafikkarten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.02.2009, 16:32
  2. [GTA IV] --> Verweigert konsequent jeglichen Dienst!
    Von FROSTABOXA im Forum GTA - Grand Theft Auto
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.12.2008, 21:50
  3. Zugriff verweigert nach Windows Neuinstallation
    Von Laknucapad im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.11.2008, 22:54
  4. "Zugriff verweigert" beim versuch, Backup zu erstellen
    Von Worm im Forum Windows 7, 8(.1) und 10, Windows allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.10.2008, 22:21
  5. Futuremark verweigert Physx Ergebnisse!
    Von Klutten im Forum User-News
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.07.2008, 09:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •