Seite 2 von 2 12
  1. #11

    Mitglied seit
    12.08.2009
    Beiträge
    6.540

    AW: Radeon Anti-Lag auf Navi und RX500 ausprobiert: Weniger Input-Lag in Spielen?

    Zitat Zitat von openSUSE Beitrag anzeigen
    Sorry, aber das ist einfach nur Stuss.
    In dem Video wird schlicht ein Sonderfall dargestellt. Zudem sollte bei solchen "Tests" auch ein ASync Monitor benutzt werden.
    Oder wann bitte kannst du denn so limitieren dass minFPS auch IMMER gleich maxFPS sind? Zudem "arbeitet" ein externer Framerate Limiter grundsätzlich etwas anders als die meisten INGAME Framerate Limiter.
    Oder wer Spielt VSync= off und limitiert dann noch die FPS auf zb 55? Sorry aber Tearing möchte doch heute wirklich keiner mehr haben.

    Overwatch ist in dem fall auch noch ein soderfall, BF V zb auf 60FPS limitiert ist einfach unsinn alleine wegen dem Server,Physic/WetterSystem sollte man schon 90-120FPS erreichen.
    Du hast dir das Video nichtmal angeschaut. Anders kann man den Bullshit, den du schreibst nicht erklären. Da weiß man garnicht wo man anfangen soll...

    1) Er hatte die gleiche Idee mit dem Sonderfall und hat dann noch diverse andere Spiele getestet und alle zeigen das gleiche Bild.

    2) Mit Adaptive Sync hast du kein Tearing bei 55 fps und Adaptive Sync ist eine Grundannahme im Video.

    3) Niemand hat gesagt, dass du die fps auf 60 oder 55 limiteren sollst. Es geht darum deine GPU auf weniger als 97% Auslastung zu drücken, weil das die Latenz senkt. Je schneller deine GPU ist, desto höher kannst du dann logischerweise auch das fps Limit stellen. Im Übrigen hast du bei CPUs ein ähnliches (NICHT das Gleiche!) Phänomen. Mit 100% CPU Last gehen die Frametimes in den Keller.

    4) Selbst AMD und Nvidia sagen in ihren offiziellen Folien zu Anti Lag und Low Latency, dass es nur bei maximaler GPU Last funktioniert. Das hat bisher nur noch nie jemand mal veranschaulicht. Was neu ist, ist dass Anti Lag / Low Latency den Input Lag unter Umständen sogar erhöht - nämlich immer dann, wenn die GPU nicht im Limit ist und kein VSync an ist.

    5) RTSS ist der beste Framelimiter, den es gibt. Nur er glättet zuverlässig die Frametimes.

    6) Der Youtuber hat selbst eine Anleitung für sauberes Framepacing in Battlefield produziert. Der war sogar einer der Ersten, die damals den grottingen Netcode aufgedeckt und kritisiert haben. Aber schön, dass du ihm Tipps geben willst.

    TL;DR: Gib deiner CPU und GPU ein paar gecappte Frames zum Atmen und du bekommst den niedrigst möglichen Input Lag und ein sauberes Pacing ganz von allein. (Und schau dir in Zukunft die verdammte Quelle an, bevor du sie kritisierst. )
    Geändert von KrHome (21.09.2019 um 06:54 Uhr)

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Avatar von Rainer B. Trug
    Mitglied seit
    03.12.2009
    Beiträge
    178

    AW: Radeon Anti-Lag auf Navi und RX500 ausprobiert: Weniger Input-Lag in Spielen?

    Zitat Zitat von openSUSE Beitrag anzeigen
    Sorry, aber das ist einfach nur Stuss.
    [...]
    Oder wer Spielt VSync= off und limitiert dann noch die FPS auf zb 55? Sorry aber Tearing möchte doch heute wirklich keiner mehr haben.
    [...]
    Ich muß genau so spielen. 1440p@60hz und gecappt bei 57fps, weil bei 60/60 genau das von dir angesprochene tearing auftritt. Zwei bis drei Bilder pro Sekunde darunter ist halt Ruhe. Vsync ist in jeglicher Form keine Option, da ich den lag sofort wahrnehme. Das Ganze tut dem Spieleerlebnis aber keinen Abbruch, man kann die Optionen selbst mit einer 1070 noch ordentlich ausfahren, ohne die Karte abzuwürgen.

  3. #13
    Avatar von takan
    Mitglied seit
    25.10.2009
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Peine
    Beiträge
    1.119

    AW: Radeon Anti-Lag auf Navi und RX500 ausprobiert: Weniger Input-Lag in Spielen?

    die haben damals das feature getestet als amd zuerst antilag rausbrauchte. messbar war es laut pcgh das die frametimes runtergehen. bei nvidia mussten sie dies per registry hack aktivieren und haben festgestellt das es nichts brachte oder schlechter wurde. mit den damaligen treibern.
    I5 7600K @ Bequiet Silent Loop 360 | MSI Z270-A Pro | Sapphire RX Vega 64 Nitro+ | DDR4-2400 GSkill Ripjaws V F4-2400C15D-8GVR 16GB | Samsung 970 EVO 500GB | Toshiba X300 4TB | Netzteil Bequiet Dark Power Pro 11 750W | Verpackt im Bequiet Dark Base 900 Pro rev. 2
    Asus MG279Q

  4. #14

    Mitglied seit
    24.06.2014
    Beiträge
    972

    AW: Radeon Anti-Lag auf Navi und RX500 ausprobiert: Weniger Input-Lag in Spielen?

    Zitat Zitat von KrHome Beitrag anzeigen
    ...
    Nochmal: Das Video mündet in einer aussage die so nur in dem ein oder anderen Sonderfall zutrifft.
    RTSS, in diesem Kontext, als "der beste Framelimiter" zu bezeichnen ist einfach nur lächerlich. Bestenfalls könnte man es so verstehen:"Unter den Blinden ist der Einäugige König".
    Jeder AMD user sollte es eher mit Chill (min=maxFPS) probieren, RTSS funktioniert besser mit nvidia als mit AMD, nichts was ein AMD User vermissen sollte.

    Battle(non)sense versteht es nicht und wird es imho auch nie verstehen. Er versuchte mal dem Chill Entwickler zu erklären wie Chill funktioniert(!)
    YouTube
    Schaut euch mal die Beiträge ab Eugene Fainstain an.

    Aber was solls, nonsens zu verbreiten scheint ja modern.

  5. #15
    Avatar von hanfi104
    Mitglied seit
    10.05.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    5.489

    AW: Radeon Anti-Lag auf Navi und RX500 ausprobiert: Weniger Input-Lag in Spielen?

    Ob jetzt Chill, wenn es nicht gerade buggy ist, besser sei, kann ich nicht beurteilen. Aber das ein Framelimiter bessere "Anti Lag" Ergebnisse erzeugt als Anti Lag, hat ja Battle(non)sense bewiesen. So What?
    1.PC: R9 3900X/MSI GX 1080TI @ 1848MHz @ 0,9V @ 200W/32GB DDR4 2800 @3733-16-16-19-16-30/GA-X370-Gaming5/Samsung U28E590D
    2.PC: Xeon X5660 @ 4.2 GHz OC/RX 480 8GB/8GB DDR3 1600/GA-X58A-UD3R/Win7/Win10/Ubuntu 18.04 LTS
    3. PC: AMD Athlon 5350/HD 8400/4GB DDR 1600/Xubuntu 18.04 LTS

  6. #16
    Avatar von Jobsti84
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    16.07.2015
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.211

    AW: Radeon Anti-Lag auf Navi und RX500 ausprobiert: Weniger Input-Lag in Spielen?

    Zitat Zitat von Rainer B. Trug Beitrag anzeigen
    Ich muß genau so spielen. 1440p@60hz und gecappt bei 57fps, weil bei 60/60 genau das von dir angesprochene tearing auftritt. Zwei bis drei Bilder pro Sekunde darunter ist halt Ruhe. Vsync ist in jeglicher Form keine Option, da ich den lag sofort wahrnehme. Das Ganze tut dem Spieleerlebnis aber keinen Abbruch, man kann die Optionen selbst mit einer 1070 noch ordentlich ausfahren, ohne die Karte abzuwürgen.
    Das ist nach meinen Beobachtungen ein W10 Problem,
    denn sobald man Vollbild-Anwendungen startet, liegen 59,94Hz an. (Habe dazu hier auch ein Thema erstellt, jedoch gab's keine Lösungen)

    Habe das an mehreren Rechner probiert und ist auch im Netz ein bekanntes Problem.
    Mit W7 tritt das Problem nicht auf.

    Lösung: Vsync/Enhanced Sync, am besten mit Freesync, oder 75Hz+ Monitor nutzen.
    "Alternative": Borderless, dann bleibt's bei den eingestellten 60Hz.


    PS:
    AntiLAG macht bei mir extrem viel aus in Spielen wie ARK oder Atlas.
    Hier spiele ich relativ nah an der GPU Grenze im Bereich 40 fps, da merke ich die Funktion sehr deutlich.
    Geändert von Jobsti84 (21.09.2019 um 14:34 Uhr)
    Objektiver AMD-Liebhaber | Alles was Audio betrifft, gerne an mich




    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  7. #17

    Mitglied seit
    24.06.2014
    Beiträge
    972

    AW: Radeon Anti-Lag auf Navi und RX500 ausprobiert: Weniger Input-Lag in Spielen?

    Aus aktuellem Anlass:

    1. Natürlich hatte Battle(non)sense, wie schon öfter geschreiben, schlicht ein Sonderfall dargestellt.
    2. RTSS als FrameLimiter zu nutzen ist mit das dümmste was mach machen kann. --- AMD User sollten immer wenn es geht auf RTSS (als FrameLimiter) verzichten! Ok, nvidia User eigentlich auch. :O

    Does Capping Your Frame Rate Really Reduce Input Lag?
    YouTube

Seite 2 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Radeon RX 5700 (XT): Radeon Anti-Lag ausprobiert - macht nicht nur Navi geschmeidig
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Grafikkarten
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 20.09.2019, 19:09
  2. Radeon RX 5700 (XT): Navi 10 sichert sich alle Top-10-Plätze des PCGH-Preisvergleichs
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Grafikkarten
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 24.08.2019, 19:32
  3. Nvidia soll sich zu Radeon Image Sharpening und Radeon Anti Lag geäußert haben
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Grafikkarten
    Antworten: 172
    Letzter Beitrag: 08.07.2019, 09:23
  4. Gaming TV 2016 / 4k / geringer, wenig Input Lag
    Von Andinistrator im Forum Monitore
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.11.2016, 01:32
  5. Problem mit Lags in Spielen
    Von Wolfiwolf im Forum Windows 7, 8(.1) und 10, Windows allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.03.2015, 21:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •