Zitat Zitat von Casurin Beitrag anzeigen
Warum? ist das selbe. Die PCIe4 Anbindung wird von den Boardherstellern überprüft - die Leitungen erfüllen alle vorgegebenen Spezifikationen - es ist rein AMD die das Unterbinden. Intel das selbe mit dem Stromverbrauch gemacht mit dem utnerschied das es bei ihnen nicht um PCIe3/4 ging sondern ob die CPU überhaupt läuft oder nicht da es durchaus Boards gegeben hat die diese Pins bereits belegt haben (auch mit Ground - was dann zur Zerstörung des Sockels oder der CPU führen würde). Zumindest hatten sie die halbwegs richtige Ausrede das der höhere Stromverbrauch die Ausweitung der Pinbelegung verursacht.
Wie ists nochmal bei AMD?
Ahja, es kann nicht garantiert werden das die Lanes die von der CPU betrieben werden - rein von AMD - auch- wirklich funktionieren....................... ja ne ist klar. Also die CPU kann kein PCIe4 mehr wenn das Mainboard einen anderen Namen trägt. Physisch ist da nämlich nichts adneres verbaut das darauf noch einen Einfluss hat.
Wäre echt mal schön, wenn deine Diskussionsbeiträge auch mal mit Wissen untermauert wären... bisher ist davon leider nicht viel zu sehen.

Dass ein Mainboard die richtige Anzahl an Lanes hat, reicht nämlich leider nicht aus.
Die Abschirmung und maximale Länge muss auch passen, um PCIe 4.0 zu erlauben.
Die Mainboardhersteller packen gern unsinnige Features mit auf die Packung, nur um ihre Boards attraktiver zu machen.
ASUS hat aktuell ziemliche Probleme mit dem BIOS generell... Sie behaupten zwar, dass PCIE 4.0 auf den Boards laufen soll, aber schaffen es nicht mal, eine vernünftige Grundfunktion hin zu bekommen (Gilt für die 3000er BIOS Versionen auf alten und neuen Boards).

AMD kann nicht garantieren, dass PCIe 4.0 auf allen Boards laufen wird, bei denen es angepriesen ist.
Und wenn die Mainboardhersteller mal wieder Mist gebaut haben, wird AMD die Schuld gegeben - wie du es ja schon in einigen Beiträgen hier getan hast^^.