Likes Likes:  0
  1. #1
    Avatar von Frontline25
    Mitglied seit
    25.08.2011
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.884

    Zukunftiger ram=?

    Wie Groß würde der Ram in der Zukunft eurer meinung nach werden?

    (eine Idee wäre ja, wenn man sehr viel ram hat sein Komplettes Spiel auf dem Ram zu laden. So brauch man keine SSD )

    Ps:Tut mir leid für Rechtschreibfehler >.<
    CPU: Xeon E3-1231v3 GPU: RX 5700 XT MB: MSI Gaming 7 Z97 NT: Be Quiet Straight power E9 600w SSD: Crucial MX500 H/SDD: 7.750 gb
    Kühler:
    Thermalright HR-02 Macho Rev.A SK: Creativ X-fi Titanium Headset: BD Custom Pro + Headset Gear Monitor: Acer XF270HUA & X-Star 2K

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von PCGH_Stephan
    Mitglied seit
    31.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    5.723

    AW: Zukunftiger ram=?

    Im Prinzip verdoppelt sich grob gesagt bei jedem DDR-Stufe die Speichermenge. Zu DDR1-Zeiten waren häufig 2 x 512 MiByte oder 2 x 1.024 MiByte im Einsatz, PCs mit DDR2-RAM boten häufig 2 x 1.024 MiByte oder 2 x 2.048 MiByte. Durch die Etablierung von 64-Bit-Betriebssystemen, einer Überproduktion bzw. geringem Absatz und der relativ lang anhaltenden Aktualität von DDR3 sitzen in vielen Spiele-PCs mindestens 2 x 2.048 MiByte, häufig sogar 2 x 4.096 MiByte oder mehr. Wenn DDR4 für Spieler interessant ist, wird es wohl üblich sein, 16 oder 32 GiByte zu verwenden, was aktuell zwar schon möglich ist, aber nur von wenigen genutzt wird.

    Das Problem von RAM gegenüber einer SSDs ist der flüchtige Charakter: Daten bleiben auf einer SSDs ohne Stromzufuhr gespeichert, Arbeitsspeicher eignet sich nur zur Zwischenlagerung von Daten.

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •