Seite 2 von 27 12345612 ...
  1. #11

    Mitglied seit
    22.10.2008
    Beiträge
    303

    AW: Anno 2205 im Techniktest mit 16 Grafikkarten: Bildhübscher Hardwarefresser aus Deutschland

    Gibt es überhaupt ein Spiel das von Anfang an mal besser als auf einer Nvidia Karte läuft?
    Battlefront/Ryse/Dragon Age ... aber da Ubisoft Nvidias Haus und Hofhure ist war da ja nix anderes zu erwarten. Naja und ein Spiel das auf praktisch keiner Karte bei 1440p spielbar ist ...

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #12
    Gimmick
    Gast

    AW: Anno 2205 im Techniktest mit 16 Grafikkarten: Bildhübscher Hardwarefresser aus Deutschland

    In 1440p ist 4xMSAA an.

  3. #13
    Avatar von majinvegeta20
    Mitglied seit
    07.12.2008
    Beiträge
    10.925

    AW: Anno 2205 im Techniktest mit 16 Grafikkarten: Bildhübscher Hardwarefresser aus Deutschland

    Vermisse bei einem Strategietitel viel eher die CPU Tests.
    Bringen 6 Kerne oder gar 8 Kerne etwas? Oder doch eher mehr Takt?

    Aber danke für den umfangreichen Test!
    Mein System:
    AMD Ryzen 7 2700X / ASUS ROG Crosshair VII Hero / MSI GeForce GTX 1080 Ti Gaming X / 32 GB DDR 4 RAM 3200 Mhz/ Samsung 830 256GB / Samsung SSD 850 Evo 500GB / 3x 4 TB HD / Asus Xonar Essence / Dell Ultrasharp 2713HM / Windows 10 Pro x64 / Samsung Galaxy S9+

  4. #14

    Mitglied seit
    08.06.2013
    Beiträge
    7.580

    AW: Anno 2205 im Techniktest mit 16 Grafikkarten: Bildhübscher Hardwarefresser aus Deutschland

    Dat isn Strategiespiel ohne Einheiten, da reichen 30 FPS locker aus. Aber trotzdem interessant wie viel Leistung das frisst. Die Performance von der 960 ist auch noch sehr beachtenswert, genau wie die miese Leistung aller AMD GPUs: Die 390 auf Niveau einer 40% billigeren GTX960, die FuryX zwar schnell genug aber im Vergleich immer noch viel €/FPS.

  5. #15
    Avatar von Deimos
    Mitglied seit
    06.01.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    4.578

    AW: Anno 2205 im Techniktest mit 16 Grafikkarten: Bildhübscher Hardwarefresser aus Deutschland

    Zitat Zitat von majinvegeta20 Beitrag anzeigen
    Vermisse bei einem Strategietitel viel eher die CPU Tests.
    Bringen 6 Kerne oder gar 8 Kerne etwas? Oder doch eher mehr Takt?
    Scheint gem. Tests nicht mehr ganz so relevant zu sein, wie noch im Vorgänger (zumal die gute Mehrkernskalierung erwähnt wird).
    Wird interessant sein, wie das mit sehr hohen Bevölkerungszahlen ausschaut.

  6. #16

    Mitglied seit
    23.06.2015
    Beiträge
    361

    AW: Anno 2205 im Techniktest mit 16 Grafikkarten: Bildhübscher Hardwarefresser aus Deutschland

    Naja und ein Spiel das auf praktisch keiner Karte bei 1440p spielbar ist ...
    schon wieder so ein DAU schwachsinn. schön langsam wird es lächerlich.
    DAS SIND ULTRA BENCHMARKS - DIE BETONUNG LIEGT AUF ULTRA ULTRA ULTRA

    warte mal high bzw. medium benchmarks mit SMAA/FXAA ab. bin mir sicher das teil läuft dann wie so ziemlich jeder andere AAA titel auf einer 980Ti auch in 4K.

    hier mal battlefront in 4k HIGH
    http://i.imgur.com/3KMmDig.jpg

    Dat isn Strategiespiel ohne Einheiten, da reichen 30 FPS locker aus
    du kommst in anno aber locker auf 60 fps. einfach von ULTRA auf HIGH stellen. jetzt schaust du aber gell?
    Geändert von iknowit (02.11.2015 um 18:46 Uhr)

  7. #17
    Avatar von NiXoN
    Mitglied seit
    06.07.2009
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    365

    AW: Anno 2205 im Techniktest mit 16 Grafikkarten: Bildhübscher Hardwarefresser aus Deutschland

    das mit den 6 oder 8 Kernern würde mich auch mal interessieren, aber ich denke ab morgen bekommen wir da täglich was zu lesen. Leider habe ich auch meine 290X in dem Benchmark vermisst.
    Na ich bin sehr gespannt. Im Notfall kommt doch ein CF-Verbund
    blaibscht logger !?!?!

    NiXoN

  8. #18
    Gimmick
    Gast

    AW: Anno 2205 im Techniktest mit 16 Grafikkarten: Bildhübscher Hardwarefresser aus Deutschland

    Mich würde interessieren ob Tess-Limit im AMD Treiber was bringt.

  9. #19

    Mitglied seit
    10.02.2015
    Beiträge
    2.867

    AW: Anno 2205 im Techniktest mit 16 Grafikkarten: Bildhübscher Hardwarefresser aus Deutschland

    wow knappe 70% von einer fury x zu einer 980ti oc^^
    System: I9 9900k @5Ghz// Corsair H150i Pro// 2x16gb trident z royal ddr4 3600mhz c17// z390 auorus gaming pro wifi//RTX 2080Ti Zotac Extreme Core OC//2x ssd 1x sshd//straitht power 11 750W// Tower Anidees AI Crystal XL

    https://www.3dmark.com/3dm/38215547?

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #20
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    38.729

    AW: Anno 2205 im Techniktest mit 16 Grafikkarten: Bildhübscher Hardwarefresser aus Deutschland

    Zitat Zitat von azzih Beitrag anzeigen
    Dat isn Strategiespiel ohne Einheiten, da reichen 30 FPS locker aus.
    So isses - und wies aussieht sind genau wie beim Witcher3 dann auch konstante (vSync) 30 fps in 4K@Ultra drin bei mir.

    Ich kann mit der gebotenen Grafik/Hardwarehunger gut leben. Leute die extrem viel Geld in ihre Hardware stecken bekommen ein UHD/Ultra-Grafikerlebnis, Leute mit "normalen" PCs können das Spiel in FullHD auf mittleren/hohen Details sicherlich problemlos spielen.

    Es freut mich, wenn in einer Engine so skaliert wird - von mir aus auch gerne mit einem noch übleren UBER-Mode der ne TitanX zu 10 fps zwingt. Ja und? Dann kann man das Spiel in 5 Jahren wider rausholen wenn die PCs schneller sind und das schaffen. Also mir persönlich bricht da jetzt keine Kante aus der Nerdkrone wenn ein neues Spiel nicht sofort mit allem Bremborium in 4K mit 60 fps läuft und das ist finde ich auch kein Makel oder etwas wo man sich beschweren sollte (es sei denn natürliuch die Performance ist nur einer schlechten Optimierung geschuldet).
    Ryzen9 3900X, 32GiB DDR3200CL14, RTX2080@1,9GHz/180W
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

Seite 2 von 27 12345612 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •