Seite 1 von 4 1234
  1. #1
    Avatar von Schnuetz1
    Mitglied seit
    05.03.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    In der Vorlesung
    Beiträge
    8.357

    Flugsimulator für Einsteiger

    Hallo zusammen,

    Ich würde gerne mal etwas in die Welt der Flugsimulatoren einsteigen, allerdings wirklich nur oberflächlich.
    Daher suche ich einen Flugsimulator, welcher auch für Anfänger geeignet ist - ohne dass man gleich verzweifelt und hunderte kostenpflichtige Addons benötigt.

    Schöne Grafik wäre natürlich ganz nett, soweit ich weiß ist das aber bei Simulatoren eher seltener der Fall.

    Gruß
    Schnütz
    be quiet! Pure Base 600 Review
    i5 4690K@4,2GHz/1,02V | G.Skill Trident X 16GiB@2400MHz | AsRock Fatal1ty Z97 | Gainward GTX1080 GS@2062MHz/5400MHz | bq! Dark Base Pro 900 | bq! SP E10 500W CM
    250 GB SSD | 1TB SSD | 1TB HDD | Win 10 Prof | 28” 4K+22” FHD | Dell Latitude E7450 (i7 5600U+16GB RAM) | Peripherie: Logitech

    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  2. #2
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    26.832

    AW: Flugsimulator für Einsteiger

    Mir würden nur die klassischen wie Flight Simulator X einfallen. Ich weiß jetzt nicht, ob es da was aktuelles gibt.

    Wobei es auch Simulatoren mit guter Grafik und ohne hunderte Bugs gibt, wie man an ETS2 sieht.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire RX580 Nitro 8 GiB, Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: R9-3900X, bis 4,54 GHz, MB: ASUS X570 TUF, RAM: 32GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win10 LTSC (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10 + Linux Mint 19.1 Cinnamon

  3. #3
    Avatar von Schnuetz1
    Mitglied seit
    05.03.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    In der Vorlesung
    Beiträge
    8.357

    AW: Flugsimulator für Einsteiger

    An Flight Simulator X habe ich auch schon gedacht, ist ja sehr präsent.
    Vielleicht hat ja aber jemand noch einen Geheimtipp.
    be quiet! Pure Base 600 Review
    i5 4690K@4,2GHz/1,02V | G.Skill Trident X 16GiB@2400MHz | AsRock Fatal1ty Z97 | Gainward GTX1080 GS@2062MHz/5400MHz | bq! Dark Base Pro 900 | bq! SP E10 500W CM
    250 GB SSD | 1TB SSD | 1TB HDD | Win 10 Prof | 28” 4K+22” FHD | Dell Latitude E7450 (i7 5600U+16GB RAM) | Peripherie: Logitech

  4. #4

    Mitglied seit
    08.07.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    107

    AW: Flugsimulator für Einsteiger

    Prepar4d V4...basiert auf dem FSX, erhebt ihn aber auf 64Bit-Level und bereinigt ihn um etliche Fehler.

    Du mochtest Red Baron ?
    Win 10 PC | 8600K | MSI Pro Carbon | 32 GB DDR4 | Aorus 1080 Ti | beQuiet Dark Base 700 | Acer X34A Rev3
    Cockpit ;-) | TrackIR 5 | Warthog HOTAS @ Monstertech + 7.5 cm ext | MFG Crosswinds | Throttle Quadrant | Trim Wheel

  5. #5

    Mitglied seit
    01.10.2012
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    522

    AW: Flugsimulator für Einsteiger

    Da gibt es schon Flight Simulator 11

    siehe : X-Plane 11 PC USK: 0, AEROSOFT, A024 | voelkner - direkt gunstiger

    oder hier : XPlane 11 | Aerosoft Shop


    Es gibt auch eine Demo , da kann man circa 10 Min fliegen und dann funktioniert die Steuerung nicht mehr und man muss das Spiel dann neu starten : Demo Download | X-Plane
    Lg
    Geändert von spidermanx (25.07.2017 um 15:34 Uhr)

  6. #6
    Avatar von Schnuetz1
    Mitglied seit
    05.03.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    In der Vorlesung
    Beiträge
    8.357

    AW: Flugsimulator für Einsteiger

    Prepar3D v4 finde ich ehrlich gesagt recht teuer, wenn ich die verschiedenen Kaufoptionen richitg verstehe.

    Auch X-Plane 11 ist nicht gerade günstig - sieht aber optisch sowie funktionell echt gut aus. Das schaue ich mir mal näher an.
    Danke für den Tipp!
    be quiet! Pure Base 600 Review
    i5 4690K@4,2GHz/1,02V | G.Skill Trident X 16GiB@2400MHz | AsRock Fatal1ty Z97 | Gainward GTX1080 GS@2062MHz/5400MHz | bq! Dark Base Pro 900 | bq! SP E10 500W CM
    250 GB SSD | 1TB SSD | 1TB HDD | Win 10 Prof | 28” 4K+22” FHD | Dell Latitude E7450 (i7 5600U+16GB RAM) | Peripherie: Logitech

  7. #7

    Mitglied seit
    26.07.2017
    Beiträge
    13

    AW: Flugsimulator für Einsteiger

    Hi Schnuetz,

    Aaalso - Die Welt der Flugsimulatoren ist sicherlich genauer betrachtet eine Welt der Philosophie, wie so vieles andere im Leben auch. Ich spreche da als Flusi-Nutzer seit 2008, mir sind etliche graue Haare seither gewachsen!

    Du gibst ja an, dass Du eher oberflächlich den Flugsimulator nutzen möchtest. Aber auch da solltest Du Deine Wünsche nennen, um ein paar verlässliche Angaben machen zu können:
    - Möchtest Du nur im Standard fliegen, sprich, nur die vorhandenen rudimentären Dinge nutzen wie schlichte Landschaft, grobe Flughäfen, Default-Flieger?
    - Möchtest Du von Anfang an die ganze Welt "beherrschen", sprich überall hinfliegen können?
    - Liegt Dir etwas an ein wenig Realität, sprich reale Fluglinien oder reichen Dir die vorhandenen vorgegebenen Default-AI-Flieger (künstlich generierter Flugverkehr durch vereinfachte Flugmodelle - z. B. im MS-Flightsimulator FS9, FSX) ?
    WICHTIG: Im X-Plane gibt es so gut wie keinen künstlich erzeugten AI-Traffic
    - Willst Du IFR (Flug nach Instrumenten) oder lieber VFR (nach Sicht) fliegen?
    - Zivil oder militärisch? Mittlerweile gibt es schon als Default sehr gute Maschinen für beide Bereiche
    - Soll es ein wirklicher Simulator sein oder gehen auch - eben nur des Fliegens willen - auch Combat-Simulator?
    Und nun zur Philosophie:

    Zuerst würde ich vom FSX abraten, obwohl ich ihn gerade selber nutze. Die Gründe:
    - Von MS nicht zuende entwickelte Engine. Zwar sind viele vom sehr guten Vorgänger übernommene Standards drin, aber eben auch schreckliche Bugs, DIE NICHT OHNE GUTE RECHERCHE ODER KENNTNISSE per Tweaks zurechtgebastelt werden können, damit das Ding läuft.
    Der FSX ist schlichtweg verkonzipiert, was die vernünftige Ausbeute an Leistungsreserven des jeweiligen PCs anbelangt. Nur Nutzung von 1 Kern, auf 32bit beschränkt. Das Gleichgewicht von Grafik und Performance hinzubekommen wird Dich Monate kosten und frustriert zurücklassen.... Ich fliege nur noch damit, weil ich einige Szenerien dafür selbst erstellt habe und ihn als Nachfolger genutzt habe, bevor P3D sich erfolgreich aufgestellt hat. Etliche Euronen sind in die Payware gegangen und noch mehr Aufwand, sich diesen Flusi einigermaßen erträglich zu gestalten. Ich selber werde in kurzer Zukunft auf den P3D v4 wechseln...
    Durch den Nachfolger von P3D (aktuell v4) gibt es keinen Grund mehr, den FSX anzuschaffen.
    Daher mein Tip: Als Einsteiger - Finger weg!

    Als quasi unbedarfter Anfänger wäre es also egal, ob Du Dich für ein Produkt von Lockheed Martin (P3D), dessen aktuelle Weiterentwicklung mittlerweile (Gott sei Dank!) kaum noch etwas mit dem FSX zu tun hat, entscheidest oder den ebenfalls beliebten X-Plane ins Auge fasst. Das sage ich deswegen, weil es je nach Wahl recht unterschiedliche Menüs, Tastenbelegungen und Grundausstattungen gibt. User, die von einem ins andere "Lager" gewechselt sind, schreiben oft von gewöhnungsbedürftiger Umgewöhnung oder schlichtweg nicht nachvollziehbarer Handhabung. Philosophie eben...

    Nun, im Grunde gibt es also als starke Basis für Flugsimulatoren (ich spreche hier bewusst von Simulatoren) eigentlich nur die Entscheidung zwischen P3D und X-Plane, die bis zu dieser Minute starke Entwicklungen aufweisen. Andere Alternativen wie Aerofly FS (aktuell FS2) kann ich nicht kommentieren, da sie in allen Belangen eingeschränkt sind (z. B. nur bestimmte Regionen anbieten), dafür aber recht erschwinglich und eine sehr gute Optik mitbringen.

    Alternativ, daher eingangs auch unter meiner Listung, ginge auch ein Combat-Simulator, z. B. DCS. Der ist begrenzt auf einige Regionen, bringt aber gutes Feeling und ordentliche Atmosphäre. Man muss ja nicht unbedingt in den Krieg ziehen, sondern kann sich ja mit Übungen beschäftigen. Der Clou: Die Basis ist umsonst, mit allerdings nur 2 Flugzeugen - und eben rein militärisch und sollte damit wohl aus dem Rennen sein...

    MEIN FAZIT:
    Ich empfehle den FS9 (FS2004) sowie der Titel schon sagt ein etwas angestaubter Kandidat, der sich aber immer noch unfassbar hält - eben bei Usern, die wie Du lieber "Freizeitflieger" sind als Hardcore-Systemfanatiker. Ausgereift, seeeehr günstig und bis ins Unendliche ausstattbar mit Tonnen an extrem guten FREEWARE-Addons. War bis vor zwei Jahren mein Haussimulator, für den ich auch einige Szenerien entwickelt habe.
    (Recht) einfach zu installieren, läuft sauber und es gibt wirklich gute Unterstützung in speziellen FS-Foren....

    Und nun gib' doch mal bescheid, in welche Richtung Du gehen willst.

  8. #8
    Avatar von Schnuetz1
    Mitglied seit
    05.03.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    In der Vorlesung
    Beiträge
    8.357

    AW: Flugsimulator für Einsteiger

    Erstmal danke für den ausführlichen Beitrag!

    Zitat Zitat von Manschy Beitrag anzeigen
    Du gibst ja an, dass Du eher oberflächlich den Flugsimulator nutzen möchtest. Aber auch da solltest Du Deine Wünsche nennen, um ein paar verlässliche Angaben machen zu können
    Ich muss nicht jeden Flughafen auf der Welt ansteuern und auch nicht alles ganz real dargestellt haben. Reale Fluglinien brauche ich auch nicht unbedingt.
    Ebenso habe ich momentan nicht den Drang, bestimmte Flugzeuge zu fliegen. Die Frage ist eher, ob das mal kommt.
    Gegen ein Militär-Jet hätte ich nichts, wenn ich mich aber entscheiden muss, dann in Richtung zivil.
    Ein richitger Simulator muss es nicht sein, denn ich werde nicht Zeit haben, mich jahrelang mit allen Details zu beschäftigen.
    Generell spiele ich noch andere Spiele und habe wegen anderen Hobbys sowie Studium/Beruf nicht die Zeit, jeden Tag 3h zu spielen.

    Dennoch möchte ich in die Welt etwas einsteigen, schön wäre, wenn die Schwierigkeit immer mehr gesteigert werden kann, sprich am Anfang so "einfach" wie möglich fliegen und irgendwann immer mehr Elemente dazunehmen, dass es realistischer wird.

    Schön wäre es, wenn es auch einige kostenlose Plugins gibt.

    Gut, FSX ist somit mal rausgeafllen.

    Danke für den Tipp mit FS9, schaue ich mir mal an.

    Allerdings habe ich gestern mir einige Videos zu X-Plane 11 angeschaut und muss sagen, dass es mir schon echt gut gefällt.
    Scheint wohl auch halbwegs anfängerfreundlich zu sein.

    Ich sehe aber schon, es ist eine eigene Philosophie-Frage.

    Noch eine zusätzliche Frage: Ergibt Fliegen mit Controller + Tastatur Sinn oder sollte ich mir für den besseren Spielspaß einen Joystick zulegen?
    Ist natürlich auch wieder Philosophie-Frage, ich weiß.

    Wenn ja: Welcher Controller? Preislich vielleicht nicht über 100€ raus - sofern man da was vernünfitges bekommt.
    be quiet! Pure Base 600 Review
    i5 4690K@4,2GHz/1,02V | G.Skill Trident X 16GiB@2400MHz | AsRock Fatal1ty Z97 | Gainward GTX1080 GS@2062MHz/5400MHz | bq! Dark Base Pro 900 | bq! SP E10 500W CM
    250 GB SSD | 1TB SSD | 1TB HDD | Win 10 Prof | 28” 4K+22” FHD | Dell Latitude E7450 (i7 5600U+16GB RAM) | Peripherie: Logitech

  9. #9
    Avatar von wacoda
    Mitglied seit
    11.01.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Zug (Schweiz) / Murnau (DE)
    Beiträge
    68

    AW: Flugsimulator für Einsteiger

    Wenn Du nichts gegen Militärflieger hast ist vielleicht Digital Combat Simulator eine Variante. Hier der Link zum Download!
    Das ganze ist zwar für manch einen etwas zu sehr Simulation aber mit dem "Grundgerüst" das DCS-World bietet sind zwei Flgzeuge inbegriffen die auch im Simulationsmodus ( wenn ich mich recht erinnere kann man das Game auch in einem Arcade-Modus spielen, habe das aber nie probiert ) recht schnell zu erlernen sind.

    Wie bereits erwähnt ist DCS-World kostenlos. Erst weitere Flugzeue (Module), Kartenerweiterungen wie Normandy u.s.w. kosten dann etwas!

    Was die Steuerung anbelangt:
    In meinen Augen macht es in keiner Flusi wirklich Sinn ohne zumindest einen Stick. Noch besser ist das ganze natürlich mit einem Hotas samt Pedale.
    Ohne Pedale wäre das T.Flight Hotas Stick X eine recht gute Variante. Soll es mit Pedale sein ist wohl das Thrustmaster T.16000M FCS FLIGHT PACK für den Einstieg am günstigsten.
    Nach oben gibts dann bekanntlich keine Grenzen!


    • Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
  10. #10
    Avatar von Schnuetz1
    Mitglied seit
    05.03.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    In der Vorlesung
    Beiträge
    8.357

    AW: Flugsimulator für Einsteiger

    Danke für deinen TIpp!

    Eine rein militärische Simulation ist zwar nichts, was ich dauerhaft suche, dennoch wirde ich es auf jeden Fall mal ausprobieren.
    Bin ein bisschen der A320-Familie verfallen und möchte die unglaublich gerne fliegen.
    Dennoch: DCS wird ausprobiert.

    Der Joystick sieht gut aus, Bewertungen sind ja auch ganz gut. Denke, ich werde mir da einen zulegen.
    be quiet! Pure Base 600 Review
    i5 4690K@4,2GHz/1,02V | G.Skill Trident X 16GiB@2400MHz | AsRock Fatal1ty Z97 | Gainward GTX1080 GS@2062MHz/5400MHz | bq! Dark Base Pro 900 | bq! SP E10 500W CM
    250 GB SSD | 1TB SSD | 1TB HDD | Win 10 Prof | 28” 4K+22” FHD | Dell Latitude E7450 (i7 5600U+16GB RAM) | Peripherie: Logitech

Seite 1 von 4 1234

Ähnliche Themen

  1. Einsteiger-Guide für Hwbot Rev. 4
    Von darkniz im Forum Hwbot-Teamforum
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 15.10.2012, 20:01
  2. OC Einsteiger, brauche Hilfe!!
    Von Notebook-Styler im Forum Overclocking: Prozessoren
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.10.2008, 22:55
  3. Erster Eigenbau: Einsteiger Gaming-PC, max. 750 Euro
    Von knilch im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 15.08.2008, 14:09
  4. [How-To] Einsteiger-Guide für Hwbot
    Von darkniz im Forum Anleitungen, wichtige Praxis- und Test-Artikel
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.05.2008, 14:02
  5. MS Flugsimulator (auf acht Monitoren)
    Von jetztaber im Forum Grafikkarten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.11.2007, 13:39

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •