Seite 2 von 5 12345
  1. #11
    Avatar von e4syyy
    Mitglied seit
    04.02.2009
    Beiträge
    2.254

    AW: X Rebirth: VR Edition für HTC Vive und Oculus Rift erschienen

    Zitat Zitat von Rollora Beitrag anzeigen
    3) zu teuer und deshalb wirds ein Nischenprodukt bleiben.
    Ja klar, keine 450,-€ für ein VR Headset inkl. Controller ausgeben wollen aber dann einen 1000,-€ Bildschirm, 400,-€ Gaming Stuhl, 1000,-€ Smartphone, 800,-€ Grafikkarte etc. kaufen.
    Damit meine ich jetzt natürlich nicht dich sondern andere Leute hier im Forum.*

    Der aktuelle Preis für die Oculus ist absolut Top. Günstiger kann es nun wirklich nicht mehr werden ohne die Qualität zu beeinflussen.

    Zitat Zitat von Rollora Beitrag anzeigen
    7) Kabel. Ja die stören. Ebenso wie das Gewicht. Bekomme immer Genickweh. Schon nach kurzer Zeit.
    Ich empfehle dir ein bisschen Sport. Motorradhelme wiegen mind. das doppelte oder dreifache + Fahrtwind. Da merk ich auch nach paar Tagen auf Tour absolut nichts im Genick.
    Die VR Brillen merke ich gar nicht erst aufm Kopf vom Gewicht.

    Für Couch-Potatos können Sie ja eine leichte 3000,-€ Carbon Edition bringen.

    Kabel hab ich an der Decke befestigt. Fühlt sich nun an wie ein Kabelloses Headset.
    Geändert von e4syyy (02.08.2017 um 11:52 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von twack3r
    Mitglied seit
    24.01.2008
    Beiträge
    1.111

    AW: X Rebirth: VR Edition für HTC Vive und Oculus Rift erschienen

    Zitat Zitat von e4syyy Beitrag anzeigen
    Ja klar, keine 450,-€ für ein VR Headset inkl. Controller ausgeben wollen aber dann einen 1000,-€ Bildschirm, 400,-€ Gaming Stuhl, 1000,-€ Smartphone, 800,-€ Grafikkarte etc. kaufen.
    Damit meine ich jetzt natürlich nicht dich sondern andere Leute hier im Forum.*

    Der aktuelle Preis für die Oculus ist absolut Top. Günstiger kann es nun wirklich nicht mehr werden ohne die Qualität zu beeinflussen.



    Ich empfehle dir ein bisschen Sport. Motorradhelme wiegen das doppelte + Fahrtwind. Da merk ich auch nach paar Tagen auf Tour absolut nichts im Genick.
    Die VR Brillen merke ich gar nicht erst aufm Kopf vom Gewicht.

    Für Couch-Potatos können Sie ja eine leichte 3000,-€ Carbon Edition bringen.

    Kabel hab ich an der Decke befestigt. Fühlt sich nun an wie ein Kabelloses Headset.

    Lass es sein, die PCGH Kundschaft und das Thema VR sind ein 'besonderer' Mix den ich ehrlich gesagt so nicht erwartet hatte. Hier 'wissen' die meisten dass 'VR so'n Scheiss ist wie 3D TVs', 'alles zu teuer' ist und 'einem von VR schlecht wird'.

    Ich akzeptiere, dass VR derzeit eine absolute early adopter Nische ist und das auch noch gute 2 Jahre so bleiben wird, zumindest auf dem PC. Ich habe sowhl Rift als auch Vive, seit 2 Monaten zur Vive auch TPCast ('die Kabel sind so ******** ey') und 2D Spiele sind für mich tot. Mag sein, dass ich da ein Sonderfall bin, aber ich brauche keine Maus, Tastatur und Monitor wie vor 30 Jahren um mein digitales Entertainment zu bekommen sondern will von neuen UXs, Immersion und 'ambient computing' begeistert werden.

    Dafür ist das Forum hier aber falsch, das habe ich mittlerweile verstanden.

  3. #13
    Avatar von Amigo
    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.904

    AW: X Rebirth: VR Edition für HTC Vive und Oculus Rift erschienen

    Ich werde mich frühestens in 5-10 Jahren wieder interessiert an der Technologie zeigen, wenn 8k displays in dieser groesse standard sind und die brillen kabellos arbeiten.
    Da fass ich mir doch nur an den Kopf... aber gut... andere zeigen sich zum Glück bereits jetzt an der Technologie interessiert. ^^

    Konnte VR auf der Vive schon öfters probieren und es macht einfach nur Spaß! Thema Sickness... es ist alles nur eine Sache der Gewöhnung...
    Wer das Geld hat, sollte sich eine VR gönnen imo!

  4. #14

    AW: X Rebirth: VR Edition für HTC Vive und Oculus Rift erschienen

    Immer diese übertriebene Negativität gegenüber VR. Ja es gibt viel zu viele Minispiele, aber eben auch wirklich gutes Zeug (Arizona Sunshine, Elite Dangerous, Superhot VR, Raw Data, Onward ), aber es geht voran.

    Kabel stören? Wird sich bald ändern, mehrere Lösungen sind kurz vor Marktreife. Auflösung nicht gut genug...wird sich ändern (zB, Supersampling, GPUs werden immer stärker und man kann SS immer weiter aufdrehen). Motion Sickness, tritt bei mir nicht auf. Aus Erfahrung her von Kollegen, glaube ich dass es bei den meisten bloß eine Eingewöhnungsphase braucht, bis das Gehirn sich daran gewöhnt hat.

    Ich spiele auch nicht stundenlang VR, ohne dass ich die Brille absetzen muss wegen der Hitze. 1-2 Stunden sind mehr als genug, besonders wenn man im Stehen spielt. Aber diese Erfahrungen die ich immer wieder mache in VR, will ich nicht mehr missen. Es ist einfach unglaublich wie einfach das Gehirn sich überlisten lässt. Es ist Wahnsinn, welche Emotionen man fühlt, wenn man nur mit einer Taschenlampe in einen dunklen Raum gehen muss, und man hört bereits ein Zombie knurren. Da überlegst du dir zweimal ob du wirklich da rein gehen willst, oder lieber die Brille absetzt. Das habe ich nicht im normalen Leben. Alleine dafür bin ich dankbar dass es VR gibt.

    Als Gamer soll man solche Technik mit offenen Armen empfangen. Natürlich mit einem kritischen Hintergedanken. Aber es immer derart runterzubashen ist einfach falsch. Leben und leben lassen. Viele haben Spass damit, auch ohne 4k,90fps, Und es wird weitere Technik bringen, das nennt man Fortschritt.

    Danke fürs lesen und tschuldigung für diesen emotionalen Post.

    Carpe Diem
    Geändert von Grendizer (02.08.2017 um 12:24 Uhr)
    AMD Ryzen 5 1600 @ 3,8Ghz / Asus Crosshair Hero VI / G.skill Flare X 16Gb 3200MHZCL14 @ 3200Mhz 14-14-14-34 (Bios1403) / Samsung 840 Pro / Samsung Evo 960 M.2 NVME / nVIDIA 1070 Palit / beQuiet 600 W


  5. #15

    Mitglied seit
    31.01.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    77

    AW: X Rebirth: VR Edition für HTC Vive und Oculus Rift erschienen

    Zitat Zitat von e4syyy Beitrag anzeigen
    Die Dinger sind schon jetzt top. HTC Vive und Oculus werden sogar schon dieses Jahr Kabellos möglich sein. Gerne lade ich dich zum testen und überzeugen zu mir ein. 65549 Limburg
    Das Angebot würde ich vielleicht sogar annehmen wenn Limburg an der Lahn nicht so weit (420km) wäre. Ich war vor ein paar Jahren dort zum Gildentreffen. Schönes Städchen.

    Ich glaube übrigens nicht, dass X:R VR so dicke Hardware bräuchte. Das käme auf einen Test an welchen ich nicht machen kann. So richtig traue ich mich nicht an das Thema VR ran irgendwie aus mehreren Gründen / Sorgen.
    - Kopfschmerzen?
    - Augenschäden?
    - Schwindel?
    - Preis

  6. #16
    Avatar von Lexx
    Mitglied seit
    26.09.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Wien, Österreich
    Beiträge
    4.324

    AW: X Rebirth: VR Edition für HTC Vive und Oculus Rift erschienen

    Zitat Zitat von e4syyy Beitrag anzeigen
    Kabel hab ich an der Decke befestigt.
    Und was sagt Kind/Frau/Haustier dazu?

    Würde ich persönlich nur in einem "Spielezimmer" wollen.
    Nicht mal in einem "Computerzimmer".

  7. #17
    Avatar von Rollora
    Mitglied seit
    02.10.2008
    Ort
    Wo mich die Arbeit und die Familie so hintreibt :-) Ist flexibel mit mehreren Wohnsitzen
    Beiträge
    10.305

    AW: X Rebirth: VR Edition für HTC Vive und Oculus Rift erschienen

    Zitat Zitat von e4syyy Beitrag anzeigen
    Ja klar, keine 450,-€ für ein VR Headset inkl. Controller ausgeben wollen aber dann einen 1000,-€ Bildschirm, 400,-€ Gaming Stuhl, 1000,-€ Smartphone, 800,-€ Grafikkarte etc. kaufen.
    Damit meine ich jetzt natürlich nicht dich sondern andere Leute hier im Forum.*
    Der Zusammenhang erklärt sich mir nicht.
    Es ist zu teuer für die Masse, was 5% hier im Forum machen, das wiederum nur 1% des PC Markts repräsentiert (die Core Gamer) ist völlig irrelevant im Massenmarkt. Damit das Ding sich durchsetzt müssens
    1) viele haben damit
    2) die Entwickler sehen es gibt eine Nutzerbasis
    Zitat Zitat von e4syyy Beitrag anzeigen
    Der aktuelle Preis für die Oculus ist absolut Top. Günstiger kann es nun wirklich nicht mehr werden ohne die Qualität zu beeinflussen.
    Das Ding wird in der Produktion keine 100€ kosten in wenigen Jahren.
    Dann wirds von Spielen Querfinanziert usw usf. Vom Fratzenbuch ganz zu schweigen.
    Das geht natürlich günstiger.

    Zitat Zitat von e4syyy Beitrag anzeigen
    Ich empfehle dir ein bisschen Sport. Motorradhelme wiegen mind. das doppelte oder dreifache + Fahrtwind. Da merk ich auch nach paar Tagen auf Tour absolut nichts im Genick.
    Die VR Brillen merke ich gar nicht erst aufm Kopf vom Gewicht.
    Ich traue mir jede Wette dass ich dich im
    -Halbmarathon
    -Fußball
    -Speed climbing
    -Apnoe-Tauchen
    -Wettschwimmen
    -Kajaking
    -Rafting
    ...
    und einigen weiteren Sportarten quasi "stehen" lasse.
    "Gefahren werden" von einem Motorrad ist also jetzt nicht wirklich Sport im Vergleich zu dem was ich sonst so treibe...
    Trotzdem ist keiner so blöd und setzt sich im Wohnzimmer stundenlang so einen Helm auf. Ob das nun "reduziertes Motorradfeeling" ist oder nicht.

    Zitat Zitat von e4syyy Beitrag anzeigen
    Für Couch-Potatos können Sie ja eine leichte 3000,-€ Carbon Edition bringen.
    Richtig. Jeder der nicht 1 Kilo zusätzlich aufm Kopf kleben haben will, damit letztendlich seine Gesundheit gefährdet, im Gesicht wie blöd schwitzt... der ist gleich ein Fettes faules Stück Fleisch...
    Nö, der ist einfach nur ein Nerd, der sich statt in die Realität in eine "virtuelle" stürzt und weil das so wichtig ist, es lieber auch noch umbequem hat. Lol.


    Zitat Zitat von e4syyy Beitrag anzeigen
    Kabel hab ich an der Decke befestigt. Fühlt sich nun an wie ein Kabelloses Headset.
    Ach die Kabel ziehen dich also nach oben? Sonst kannst du das meiner Oma weiß machen, dass sich das Ding mit fast 1 Kg so anfühlt als wäre es ein 150g Headset.
    Geändert von Rollora (02.08.2017 um 12:52 Uhr)
    Zitat von <<Painkiller>> : "Vergesst Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser!"

  8. #18
    Avatar von twack3r
    Mitglied seit
    24.01.2008
    Beiträge
    1.111

    AW: X Rebirth: VR Edition für HTC Vive und Oculus Rift erschienen

    Zitat Zitat von Inras Beitrag anzeigen
    Das Angebot würde ich vielleicht sogar annehmen wenn Limburg an der Lahn nicht so weit (420km) wäre. Ich war vor ein paar Jahren dort zum Gildentreffen. Schönes Städchen.

    Ich glaube übrigens nicht, dass X:R VR so dicke Hardware bräuchte. Das käme auf einen Test an welchen ich nicht machen kann. So richtig traue ich mich nicht an das Thema VR ran irgendwie aus mehreren Gründen / Sorgen.
    - Kopfschmerzen?
    - Augenschäden?
    - Schwindel?
    - Preis
    Ich denke ein Preis von ~€450 bei Rift+Touch ist für das Gebotene mehr als in Ordnung, viel billiger wird PC VR in absehbarer Zeit nicht werden.

    Die Punkte Kopfschmerzen und Schwindel kann Dir niemand pauschal beantworten, generell kann aber festgehalten werden, dass derzeit erscheinende, nur für VR entwickelte Titel ganz bewusst Mechanismen einbauen, die den zu Motion Sickness neigenden Menschen absolute Beschwerdefreiheit garantieren. Das war in den Anfangsjahren rund um DK1 und DK2 von Oculus noch ganz anders, seitdem wurden manche physiologischen Zusammenhänge zwischen Wahrnehmung und Gleichgewichtssinn überhaupt erstmals belastbar erforscht. Dazu kommt, dass das Gehirn VR in den ersten paar Stunden der Nutzung erst einmal 'erlernen' muss, das kann je Mensch ganz unterschiedlich lange dauern.

    Augenschäden befürchte ich nicht; bei der Rift fokussiert das Auge auf Unendlichkeit, bei der Vive auf etwa 1 Meter Distanz. Also alles in allem etwa mit Arbeiten am Monitor in dunklem Raum vergleichbar.

  9. #19
    Avatar von twack3r
    Mitglied seit
    24.01.2008
    Beiträge
    1.111

    AW: X Rebirth: VR Edition für HTC Vive und Oculus Rift erschienen

    Zitat Zitat von Rollora Beitrag anzeigen
    Ach die Kabel ziehen dich also nach oben? Sonst kannst du das meiner Oma weiß machen, dass sich das Ding mit fast 1 Kg so anfühlt als wäre es ein 150g Headset.

    Sag mal, wie viel wiegt eigentlich so eine Rift? Und wieso muss man von den Kabeln 'nach oben gezogen werden'? Sind 150g für Dich der Sweetspot eines HMDs auf Basis Deiner extensiven Erfahrungen mit VR und als Ergebnis Deiner messerscharfen Recherche?

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20

    AW: X Rebirth: VR Edition für HTC Vive und Oculus Rift erschienen

    Zitat Zitat von twack3r Beitrag anzeigen
    Sag mal, wie viel wiegt eigentlich so eine Rift?
    Erste Version der Rift: ca. 500g (mit Kabel und Kopfhörer)
    Erster Version der Vive: ca. 600g (mit Kabel)
    Aktuellste Version der Vive: etwas über 500g (mit Kabel)
    Hier hat HTC seit erscheinen einiges getan um die Brille leichter zu machen und vor allem den Schwerpunkt weiter nach hinten zu verlagern.
    Akuellster Version der Rift weiß ich nicht, ob man hier auch Verbesserungen vorgenommen hat.

Seite 2 von 5 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •