Seite 26 von 29 ... 162223242526272829
  1. #251

    Mitglied seit
    04.07.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    2.680

    AW: NEIN zum UN-Migrationspakt aus Österreich, warum?

    Hmmm... der Ausgangspunkt dieses Threads war doch das hinterfragen, warum Ö. den Migrationspakt nicht ratifizieren möchte und welche Folgeerscheinungen für unsere Gesellschaft mit der Zustimmung D. zum Migrationspakt betreffen werden.

    Die Diskussion über AfD & Co. ist müßig, weil natürlich die Partei aus einer fremdenfeindlichen Bewegung aus einen Teil von Deutschland mit extrem geringem Fremdenanteil entstanden ist.

    Wir sollten uns evtl. mal mit der Tatsache beschäftigen, dass fast 1/3 der "Deutschen" einen Migrationshintergrund haben.

    Hat es uns bisher geschadet, dass Ali aus der Türkei wöchentlich den Müll für uns lehrt, Izabela aus Polen jeden Tag den Popo vom Opa im Altenheim putzt und Miroslav der Eisenflechter von nebenan auf der Baustelle ist?
    Rennt irgend ein Deutscher bei Lieferando rum?
    Nein, die Herren Studenten bestellen bei Na Guy, dem Thailänder um die Ecke, laufen gar nicht mehr die Treppe runter, sondern lassen den armen 55jährigen die 4 Stockwerke hochhechten, beklagen sich,
    dass das Essen 3 min. zu spät kommt und er auf seinen Lohn von 4,65 €/h kein Trinkgeld bekommt.

    Haben wir uns bisher darüber beklagt, dass viele "Deutsche" im Gegenzug dafür einen schönen warmen PC-Arbeitsplatz haben?

    Und jetzt werden Ängste geschürt weg. ein paar hunderttausend Neuankömmlinge, die gar nicht verstehen, wie unser Land funktioniert?
    Aber statt zu helfen lieber hetzen, weil die ja soo anders und alle Verbrecher sind.

    Nicht falsch verstehen, jedes Verbrechen, dass nun mal in einer jungen, männlichen Schicht, noch dazu aus einem anderen Kulturkreis besser gedeiht, als im Seniorenclub von Wanne-Eickel, gehört rigoros (auch als Abschreckung) bestraft.
    Aber deswegen alle über einen Kamm zu scheren, halte ich nicht für richtig.
    Die brauchen klare Leitplanken, Regeln und sofortige Integration in Form eines Arbeitsplatzes und eben nicht für Jahre ohne Beschäftigung in ein Flüchtlingsheim gesperrt, in dem sie den ganzen Tag darüber nachdenken können, was für einen Blödsinn sie anstellen wollen.

    Ich dachte immer, wir Deutschen sind welche, die neue Herausforderungen gerne annehmen.
    In Wirklichkeit sind wir alle Angsthasen geworden, zu keiner selbständigen Entscheidung mehr fähig, alles abgesichert, ja kein Dreck und am besten keinen Nachbarn, den ich kennen muss.

    Gott, wie erbärmlich...
    Work: Ryzen7 2700X @Stock/Wraith/AORUS GA-AX-370-Gaming-K7/8GB PNY Quadro M5000/32 GB G.Skill Trident Z DDR4-3200-CL14/550W BitFenix Whisper M/Jonsbo Antiphon2 /2*1TB MX500
    Game: Xeon 1231v3/TrueSpirit/H87-HD3/KFA² GTX 1080 EX OC/16 GB DDR3-1600-CL9/CM G650M/FD R5/525GB MX300
    Multimedia: R5 1600@3,6GHz/Wraith/ASRock AB350 Pro4/4GB GTX 1050 Ti/16GB Corsair LPX DDR4-2400-CL16/400W BQ!10 CM/Sharkoon M25W/525GB MX300+2TB Seagate

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #252
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    22.095

    AW: NEIN zum UN-Migrationspakt aus Österreich, warum?

    Zitat Zitat von compisucher Beitrag anzeigen
    Hmmm... der Ausgangspunkt dieses Threads war doch das hinterfragen, warum Ö. den Migrationspakt nicht ratifizieren möchte und welche Folgeerscheinungen für unsere Gesellschaft mit der Zustimmung D. zum Migrationspakt betreffen werden.
    Wobei es dem TE in seinem halben duzend Threads im WPW nie um Diskussion, sondern ausschließlich um Propaganda ging.

    Zumal es schon einen Thread zu dem Thema (allerdings aus dem Titel nicht ersichtlich) gibt, auch wenn der dortige TE einen ähnlichen ideologischen Hintergrund hat: Am 10. Dezember wird das Schicksal Europas besiegelt sein....
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  3. #253

    Mitglied seit
    10.11.2008
    Beiträge
    1.334

    AW: NEIN zum UN-Migrationspakt aus Österreich, warum?

    Uebrigens debattiert der Bundestag gerade u. a. ueber den UN Migrationspakt. Und damit nicht genug, wird die Debatte auch noch live uebertragen.
    msi meg z390 ace | intel core i5-8600k @h2o | ballistix tactical tracer rgb | nvidia geforce rtx 2080 founders edition | creative sound blaster x ae-5 pro-gaming | intel optane 900p | wd blue 3d nand sata ssd | seagate barracuda | pioneer bdr-s09xlt | be quiet! straight power 11 | fractal design define r6

  4. #254
    Avatar von Nightslaver
    Mitglied seit
    17.06.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.317

    AW: NEIN zum UN-Migrationspakt aus Österreich, warum?

    Zitat Zitat von JePe Beitrag anzeigen
    Uebrigens debattiert der Bundestag gerade u. a. ueber den UN Migrationspakt. Und damit nicht genug, wird die Debatte auch noch live uebertragen.
    Ja, schaue, bzw. höre, ich nebenher, neben der Arbeit, auch gerade...
    Es sollten, finde ich, auch viel öfter aus dem Bundestag live übertragen werden, wäre wichtig für eine gelebte Demokratie, viel wichtiger als die 100te Ausstrahlung von 1000km quer durch die USA Reportage.
    EVGA GTX 980 Ti Superclocked+ ACX 2.0+| ASUS Rampage IV Formula S.2011 | Corsair Dominator GT 12GB DDR3 RAM| Intel Core i7 4820K @4.0GHz | Corsair AX760W Platin | Corsair Graphite 600T | Windows 7 Pro x64

  5. #255
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    22.095

    AW: NEIN zum UN-Migrationspakt aus Österreich, warum?

    Hier ist kann man es auch lesen. Auch, wie die AFD Verschwörungstheorien wie in diesem Thema verbreitet.
    AfD in Migrationspakt-Debatte kritisiert: "Verschwoerungstheorie pur" | tagesschau.de

    Der Migrationspakt der Vereinten Nationen dient den deutschen Interessen. Da waren sich die Vertreten von CDU, CSU, SPD, FDP, Linken und Grünen im Bundestag einig. Und widersprachen damit scharf der AfD.

    Die möchte, dass die Bundesregierung dem Abkommen im Dezember nicht zustimmt, weil Deutschland damit seine Souveränität preisgebe, behauptete Fraktionschef Alexander Gauland. Es drohe eine Einwanderung in die Sozialsysteme. Millionen von Menschen aus Krisenregionen würden angestiftet, sich auf den Weg zu machen. "Linke Träumer und globalistische Eliten wollen unser Land klammheimlich aus einem Nationalstaat in ein Siedlungsgebiet verwandeln", sagte er.


    Forderung nach Mindeststandards
    Da wurde es laut im Bundestag. Das sei eine Verschwörungstheorie, Angstmache und Hetze, hieß es von den anderen. Denn das Gegenteil sei der Fall, sagte etwa Stefan Harbarth von der CDU. Der Pakt solle dafür sorgen, dass überall in der Welt Mindeststandards etwa für Gesundheitsversorgung und Grundleistungen durchgesetzt würden.

    Standards, wie sie in Deutschland längst gelten, so Harbarth. "Wer für den globalen Migrationspakt ist, der schafft die Voraussetzungen dafür, dass die Anreize nach Deutschland zu kommen zurückgehen - weil die Menschen sich entschließen, in den anderen Ländern zu bleiben, wo die Standards angehoben werden."

    Christoph Matschie von der SPD riet dazu, den Text der Vereinbarung zu lesen. "Der globale Pakt bekräftigt das souveräne Recht der Staaten, ihre nationale Migrationspolitik selbst zu bestimmen", erklärte er. "Die AfD versucht jetzt, den Vertrag gegen den ausdrücklichen Vertragstext auszulegen, und das ist so grotesk wie unsinnig - was sie machen, ist Verschwörungstheorie pur!"

    [...]

    Wobei auch erschreckend ist, wie ähnlich die Aussagen von Maaßen über die Naziaufmärsche in Chemnitz zu Berichten der Nationalsozialisten über die Pogrome vor 80 Jahren sind.
    Wir waren doch Nachbarn | MDR Dok Video | ARD Mediathek

    Transkript einiger Zitate:
    Zitat Zitat von min 36:52
    Auch in Dresden fanden am 9.11.1938 Feiern zu Ehren der Hitlerputschisten von 1923 statt. Die Stimmung war durch das tödliche Attentat eines jungen Juden auf den Diplomaten von Rat aufgeheizt. Gegen 21:30 trafen sich Parteimitglieder, SA- und SS-Formationen vor dem neuen Rathaus zu einer antijüdischen Demonstration.
    "Die offiziellen Zeitungsberichte sprechen davon, dass alles in bester Ordnung und größter Disziplin erfolgt sei, dass man nur lautstark seinen Unmut kundgetan hätte. Aber das ist nicht der Fall, ich denke, dass bereits zu dieser Zeit Geschäfte demoliert wurden." [[Daniel Ristau, Historiker]]
    Geändert von DKK007 (08.11.2018 um 22:28 Uhr)
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  6. #256

    Mitglied seit
    05.11.2016
    Beiträge
    258

    AW: NEIN zum UN-Migrationspakt aus Österreich, warum?

    Isreal soll wohl demnächst auch den UN-Migrationspakt verweigertn bzw. nicht unterschreiben. Wieso bloß? Ist doch unverbindlich und unverpflichtend !?! Oder wie jetzt?!
    Ich meine, grade die Supersemiten der Menschheitsgeschichte verweigern den armen Kriegsflüchtlingen einlass in ihrem Nationalstaat. Ist Israel jetzt ein bischen Nazi oder Rääächts? Wie kann man nur!? *Kopfschüttel*
    Israel ist auf der Landkarte sozusagen um die Ecke zu Syrien. Wenn Israel das Täte müssten die armen traumatisierten nicht nicht auch noch im Mittelmeer ertrinken. Ganz abgesehen von den strapatzen von 6000km bis nach Dunkeldeutschland zu Mama Määärkel. Wissen überhaupt die traumatisierten das Mutti demnächst abdankt?
    Hat Israel nicht eine moralische Pflicht diese Schicksalsgenossen aufzunehmen?
    Was ist da los? Ich versteh die Welt nicht mehr.
    Die krasse ******** kommt aber jetzt. Israel nennt den UN-Migrationpakt den "Pakt der Wölfe". WTF?!?

    3. November Was fuer ein Fauxpas! Van der Bellen verliert nach Israel-Nein zu Migrationspakt Ansehen | Unzensuriert.at
    4. November „Pakt der Woelfe“: Israel erwaegt jetzt Ausstieg aus UN-Migrationspakt!
    6. November Skepsis gegenueber UN-Migrationspakt waechst: Jetzt erwaegt auch Israel einen Ausstieg aus dem "Pakt der Woelfe"

    Das Israel den verpflichtenden und rechtlich bindenden UN-Migrationsvertrag nicht unterschreibt scheit zumindest seit dem 2. November irgendwie klar zu sein. Zumindest wenn man nach den tweets von Richard Schmitt geht. Wurde das in unserem Staatsfernsehn schon publik gemacht? In den gleichgeschalteten deutschen Medien hab ich nix gefunden. Will man das verschweigen? Kassieren die nicht Geld per Zwang für irgend einen Auftrag den die immer wieder wiederholen?

    Eine andere wichtige Frage wäre auch warum dürfen sich Länder wie Amerika und Australien so easy ausm UN-Migrationsvertrag raus ziehen und Deutschland macht bei jedem Blödsinn mit. Amerika und Australien sind doch das Sinnbild für Migration. Sind die jetzt nicht auch Nazi und Rechts?

  7. #257
    Avatar von Poulton
    Mitglied seit
    07.11.2008
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    1.470

    AW: NEIN zum UN-Migrationspakt aus Österreich, warum?

    Zitat Zitat von remember5 Beitrag anzeigen
    Die krasse ******** kommt aber jetzt.
    Die "krasse ****" ist, dass du mal wieder jeden Scheiss, der auf irgendeiner Seite von Rechtsextremen und VTlern veröffentlicht wird, für bare Münze nimmst.
    Unzensuriert.at – Wikipedia
    Kopp, Sputnik, Epoch Times & Co: Nachrichten aus einem rechten Paralleluniversum › Meedia
    Epoch Times – Psiram

    Staatsfernsehn [...] gleichgeschalteten deutschen Medien [...]
    Das Bullshit-O-Meter rotiert.
    Du hast vergessen Soros zu sagen.

    und unabhängig davon: Netter Multiaccount, remember5/quad4/turkmannZZZ/... . Die Wahl der "Quellen" und die Handschrift sind doch zu ähnlich.


    Zitat Zitat von Nightslaver Beitrag anzeigen
    Ja, schaue, bzw. höre, ich nebenher, neben der Arbeit, auch gerade...
    Es sollten, finde ich, auch viel öfter aus dem Bundestag live übertragen werden, wäre wichtig für eine gelebte Demokratie, viel wichtiger als die 100te Ausstrahlung von 1000km quer durch die USA Reportage.
    Sendete nicht Phoenix regelmäßig Bundestag?
    Geändert von Poulton (09.11.2018 um 02:32 Uhr)

  8. #258

    Mitglied seit
    05.11.2016
    Beiträge
    258

    AW: NEIN zum UN-Migrationspakt aus Österreich, warum?

    @Poulton
    Unzensuriert.at war die erste Seite die über den Ausstieg Israels berichtet hat aufgrund des Tweets. Dann kam erst die österreichische Presse mit wochenblick.at die ebenfalls den selben Tweet als Quelle angeben hat. epochtimes.de ist hier die letze Seite die ebenfalls auf dem tweet eigeht von Richard Schmitt.

    Wo hier die Verschwörungstheorie seien soll die von "dubiösen" Seiten vebreitet wird weiss ich nicht. So wie es Aussieht ist das ganze offiziell seites Israel und keine Verschwörungstzheorie und somit ist es legitim Informationen egal von welchen Seiten als Quelle anzugeben. Ich hab extra das auch noch chronologisch sortiert so das man es besser nachvollziehen kann.
    Die deutschen Medien berichtet dennoch nix davon. FAKT ! Und das seit dem 2. November. Soviel zu Qualitätsjournalismus mit "Auftrag".
    Du solltest vieleicht lernen Fakten anzugeben und Argumente zu bringen anstatt Verblödungsseiten wie Psiram immerwieder hier zu posten. Keine Sau kennt die Seite.

  9. #259
    Avatar von Leob12
    Mitglied seit
    18.06.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    7.921

    AW: NEIN zum UN-Migrationspakt aus Österreich, warum?

    Zitat Zitat von remember5 Beitrag anzeigen
    @Poulton
    Unzensuriert.at war die erste Seite die über den Ausstieg Israels berichtet hat aufgrund des Tweets. Dann kam erst die österreichische Presse mit wochenblick.at die ebenfalls den selben Tweet als Quelle angeben hat. epochtimes.de ist hier die letze Seite die ebenfalls auf dem tweet eigeht von Richard Schmitt.

    Wo hier die Verschwörungstheorie seien soll die von "dubiösen" Seiten vebreitet wird weiss ich nicht. So wie es Aussieht ist das ganze offiziell seites Israel und keine Verschwörungstzheorie und somit ist es legitim Informationen egal von welchen Seiten als Quelle anzugeben. Ich hab extra das auch noch chronologisch sortiert so das man es besser nachvollziehen kann.
    Die deutschen Medien berichtet dennoch nix davon. FAKT ! Und das seit dem 2. November. Soviel zu Qualitätsjournalismus mit "Auftrag".
    Du solltest vieleicht lernen Fakten anzugeben und Argumente zu bringen anstatt Verblödungsseiten wie Psiram immerwieder hier zu posten. Keine Sau kennt die Seite.
    Wochenblick.at ist genauso von FPÖ-nahen Leuten. Ist halt eine Echokammer die sich gegenseitig zitiert.
    Diese Seiten haben nur einen Zweck: Hetzen. Keine journalistische Sorgfalt, schon gar keine Objektivität. Aber zitier du die mal°^

    [i5-2400]__[Gigabyte H61-GA-USB3-B3]__[EKL Brocken Eco]__[8 GB Corsair XMS DDR3-1333 MHz]__[Zotac GTX 980 AMP! Extreme]__[120 GB Samsung Evo 840]__[256 GB Crucial MX100]__[1 TB Seagate HDD]__[BQ E10 500W]__[Phanteks Enthoo Pro]
    [Scythe Kaze Master]__[4x Enermax TB silence]__[Asus Xonar DG]__[Cherry MX-Brown]__[MX-Performance]__[Beyerdynamic DT 990 Pro 250 Ohm]__[Windows 8.1]

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #260
    Avatar von Verminaard
    Mitglied seit
    16.02.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.219

    AW: NEIN zum UN-Migrationspakt aus Österreich, warum?

    Schon mal daran gedacht das eigentlich (fast) alle Medien (sehr) tendentiell berichten.?
    Hier von guten oder boesen Quellen zu berichten, ich weiß nicht.
    Selbstverständlich gibt es NoGo's.
    Wie immer wird immer nur auf der vermeintlichen Gegenseite ohne Selbstkritik rumgehackt.
    Ich mache hier keine Ausnahmen. Koennen sich alle bisschen mehr oder weniger an die eigene nase packen.

    Was ich in der heutigen Zeit etwas vermisse ist der neutrale journalismus.
    Überall spielt die eigene Einstellung / Gesinnung mit eine Rolle.
    Ist aber nicht Aufgabe des journalismus.
    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.

Seite 26 von 29 ... 162223242526272829

Ähnliche Themen

  1. PCIe 2.0 Artikel, warum nicht auf gleichem Board getestet?
    Von Stefan Payne im Forum PCGH Print
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.02.2008, 23:07
  2. MHz Angaben teilweise falsch, warum?
    Von L0cke im Forum Overclocking: Prozessoren
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.01.2008, 15:47
  3. AMD Opteron 175 ja oder nein ?!
    Von Brzeczek im Forum Prozessoren
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.12.2007, 23:07
  4. IFX-14 - Ja oder Nein?
    Von Shady im Forum Luftkühlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.12.2007, 05:26
  5. Warum klappt´s nicht?
    Von votzekizzler im Forum Overclocking: Prozessoren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.10.2007, 17:27

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •