Seite 1 von 29 1234511 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    98.320
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Bundesverfassungsgericht: Rundfunkgebühren bleiben erhalten

    Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass die Rundfunkgebühren rechtens sind und es bis auf in einem kleinen Detail keiner Änderung bedarf. Die Deutschen müssen also weiter Gebühren zahlen, genauso wie es bisher auch schon ist.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Bundesverfassungsgericht: Rundfunkgebühren bleiben erhalten

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Gast201808102
    Gast

    AW: Bundesverfassungsgericht: Rundfunkgebühren bleiben erhalten

    sehr gut. nur etwas günstiger dürfte es gern werden.

  3. #3
    Avatar von DesinformierterLoser
    Mitglied seit
    05.12.2017
    Ort
    Babel 2018 A. D.
    Beiträge
    343

    AW: Bundesverfassungsgericht: Rundfunkgebühren bleiben erhalten

    da den Menschen ganz konkrete Vorteile durch die Vielfalt der Anbieter entstehen würden, die nach Ansicht der Richter ""authentische, sorgfältig recherchierte Informationen" Orientierungshilfe böten.
    Na, sicher doch.
    Danke für die Erheiterung.
    Offer your hunger to the devil and you will starve till death.

  4. #4

    Mitglied seit
    29.05.2018
    Beiträge
    39

    AW: Bundesverfassungsgericht: Rundfunkgebühren bleiben erhalten

    Zitat Zitat von ReDD_1973 Beitrag anzeigen
    sehr gut. nur etwas günstiger dürfte es gern werden.
    Was soll daran bitte gut sein? Rundfunkgebühren sind nicht mehr Zeitgemäß. Sie waren mal dafür angedacht eine unabhängige Berichterstattung sicherzustellen. Öffentlich-rechtliche sind mittlerweile alles andere als unparteiisch, merkt man ja schon wer bei den polit Talkshows eingeladen werden und wer nicht. Zu dem gerenerienen diese öffentlich rechtlichen mittlerweile nicht einen unerheblichen Anteil finanzieller Mittel aus werbe Einnahmen.

    Zu dem ist heutezutage es einfacher den je aus Nachrichten und co aus aller Welt zu gelangen.

  5. #5
    Gast201808102
    Gast

    AW: Bundesverfassungsgericht: Rundfunkgebühren bleiben erhalten

    um mode gehts hier aber nicht....

  6. #6
    Avatar von Amigo
    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.321

    AW: Bundesverfassungsgericht: Rundfunkgebühren bleiben erhalten

    iROFL

  7. #7
    Avatar von Holindarn
    Mitglied seit
    18.11.2016
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Am 2. Stern Links
    Beiträge
    393

    AW: Bundesverfassungsgericht: Rundfunkgebühren bleiben erhalten

    für die ist der Abakus vermutlich wohl noch ein gängiges Recheninstrument... ziemlich rückständig...
    R7 1700X @ 4,0Ghz - Gigabyte GA-AB350m-Gaming 3 (F4 Bios) - XFX Radeon RX 480 GTR 8GB - 16GB G.Skill RipJaws V DDR4-3200
    Cougar LX500 - Enermax Liqmax II 240 - Fractal Design Node 804 - Samsung 850 EVO

  8. #8

    Mitglied seit
    03.01.2009
    Ort
    Frankfurt a.M.
    Beiträge
    1.359

    AW: Bundesverfassungsgericht: Rundfunkgebühren bleiben erhalten

    Die Änderung muss bis zum 30. Juni 2020 in den Staatsvertrag aufgenommen werden. Wer Zweitwohnungen hat, wird künftig entlastet werden Das dürfte aber keine besonders große Gruppe an Menschen treffen. Die allerdings dürften mit dem Urteil mehr als zufrieden sein, denn zweimal für die gleiche Leistung zahlen zu dürfen, ist nur schwer zu vermitteln.
    Ich bin auch immer voll zufrieden, wenn mir nach X Jahren, die ich so einen eigentlich unhaltbaren Zustand ertragen habe, gesagt wird, dass es ja in 2 Jahren doch schon ausgebessert wird.

    Insbesondere Single-Haushalte haben hier einmal mehr das Nachsehen. Die Richter begründen das mit dem im Grundgesetz verankerten besonderen Schutz der Familie und der laut ihnen nicht relevanten Höhe des Entgelts.
    Der Schutz der Familie also. Naja, wir als Studenten-WG haben damals auch davon profitiert. Wenn der Betrag keine relevante Höhe hat, kann ich ihn dann nicht auch einfach behalten? Spielt doch keine Rolle, oder?

  9. #9
    Avatar von Cobar
    Mitglied seit
    19.10.2016
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    605

    AW: Bundesverfassungsgericht: Rundfunkgebühren bleiben erhalten

    Auch die Höhe des Preises von aktuell 17,50 Euro monatlich sei angemessen, wenn man das gebotene Angebot bedenkt.
    und ich dachte immer, dass Angebote auch wirklich "Angebote" wären und kein Zwang... so kann man sich täuschen... O.o

    Naja, generell habe ich nicht wirklich etwas gegen die Rundfunkgebühren , weil ich z.B. viel Radio höre im Auto oder auch zuhause mal. Fernsehen nutze ich vielleicht einmal im Monat, aber da beides nicht getrennt voneiandner finanziert wird, werde ich wohl beides weiter zahlen müssen. Ist mir dennoch lieber als kein Radio hören zu können oder nur noch bestimmte Sender.
    "I'm not a leader of men, since I prefer to follow!"

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von facehugger
    Mitglied seit
    05.05.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    NSA-Hauptquartier
    Beiträge
    32.013

    AW: Bundesverfassungsgericht: Rundfunkgebühren bleiben erhalten

    Das gebotene Angebot? Wenn ich will finde ich alles für mich essentielle im Internet. Da kann ich auf die öffentlich rechtlichen und ihren aufgezwungenen Beitrag gern verzichten...

    Gruß
    CPU: i7-4770k@4,4Ghz Freezer: Brocken 2 GPU: EVGA GTX 1080 FTW
    RAM: Geil Dragon 16GB DDR3 1600 , Board: Asus Z87 Plus, Tower: Fractal Design Arc 2, Netzteil: Seasonic X650 KM³

    Die Hölle, das sind die anderen...

Seite 1 von 29 1234511 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •