Seite 3 von 8 1234567 ...
  1. #21

    AW: EU-Wettbewerbsverfahren: EuGH hebt Rekordstrafe gegen Intel auf

    Es hat also 10 Jahre gedauert bis Intel genügend Leute in den entscheidenden Gremien verteilt oder geschmiert hat .. super

    Gibt es bei solchen Verfahren keine Fristen ? Irgendwann muss doch ein Ergebnis mal rechtskräftig oder verjährt sein.
    System: AMD Ryzen 1700K@3900Mhz- Gigabyte Gaming G1 980 TI@1520MHz - 16GByte RAM@2666MHz - MSI X370 GAMING PRO CARBON - Samsung 840 Pro 256GByte + 850 Evo 512GByte
    Wasserkühlung: CPU@Alphacool Eisblock, GPU@EK-FC980 GTX Ti WF3, Pumpe: AC Aquastream XT Standard, Regelung: aquaero 5 LT USB, Radi: Phobya G-Changer 420 V.2 Copper

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Avatar von Chukku
    Mitglied seit
    22.03.2016
    Beiträge
    2.090

    AW: EU-Wettbewerbsverfahren: EuGH hebt Rekordstrafe gegen Intel auf

    Vielleicht liegt es ja daran, dass das Thema zu komplex ist oder vielleicht ist meine Aufnahmefähigkeit grad stark begrenzt.. aber sorry: der Artikel ist extrem konfus geschrieben:

    Überschrift sinngemäß:
    Nun doch keine Strafe gegen Intel (Freude für Intel)

    Einführung sinngemäß:
    Zerstörte Hoffnung für Intel: weiterer Zwist mit der EU (doch keine Freude für Intel???)

    Erster Absatz:
    nach langem Prozess wurde 2009 eine Strafe beschlossen

    Dritter Absatz:
    AMD (!) ist der Meinung, dass die Strafe, die 2014 bestätigt wurde, aufgehoben werden sollte ("DER stellte nämlich nun fest..." nachdem es im Satz davor um den Mitbewerber AMD ging)
    ..wtf??

    Vierter Absatz:
    "Intel wehrte sich in den folgenden Jahren"... in welchen folgenden Jahren jetzt eigentlich? nach 2007? nach 2009 oder nach 2014?

    i7-3770K (4.7 GHz) / 2 x 980Ti SLI (1480 MHz) / H2O / 28" UHD

  3. #23

    Mitglied seit
    06.04.2009
    Beiträge
    1.252

    AW: EU-Wettbewerbsverfahren: EuGH hebt Rekordstrafe gegen Intel auf

    Zitat Zitat von Chukku Beitrag anzeigen
    Vielleicht liegt es ja daran, dass das Thema zu komplex ist oder vielleicht ist meine Aufnahmefähigkeit grad stark begrenzt.. aber sorry: der Artikel ist extrem konfus geschrieben:
    Ich glaube da wurden zwei Absätze vertauscht.
    Zweiter und dritter Absatz müssten den Platz wechseln

  4. #24
    Avatar von Chukku
    Mitglied seit
    22.03.2016
    Beiträge
    2.090

    AW: EU-Wettbewerbsverfahren: EuGH hebt Rekordstrafe gegen Intel auf

    Zitat Zitat von Gimmick Beitrag anzeigen
    Ich glaube da wurden zwei Absätze vertauscht.
    Zweiter und dritter Absatz müssten den Platz wechseln

    Stimmt.. so ergibt "Der stellte nämlich nun fest.." und auch der Teil mit den "folgenden Jahren" plötzlich wieder Sinn

    Trotzdem passt die dick gedruckte Einleitung irgendwie nicht zum Rest des Artikels.
    Wenn ich das richtig verstanden habe, wird die Strafe gegen Intel - nachdem sie 2014 zunächst bestätigt worden ist - jetzt durch den EuGH wieder in Frage gestellt.
    Das ist doch nur positiv für Intel.
    Was hat das nun also mit "eines Besseren belehren" und enttäuschter Hoffnung zu tun? Wenn da statt "Intel" "AMD" stehen würde, würde es einigermassen Sinn ergeben.
    i7-3770K (4.7 GHz) / 2 x 980Ti SLI (1480 MHz) / H2O / 28" UHD

  5. #25

    Mitglied seit
    07.03.2017
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    22

    AW: EU-Wettbewerbsverfahren: EuGH hebt Rekordstrafe gegen Intel auf

    Wer hat das geschrieben? Betrunken?

  6. #26

    Das ist so nicht richtig

    Die Strafe ist nicht aufgehoben und die Schuld Intels steht auch nicht zur Disposition.
    Es wird einfach noch mal geprüft.
    Es ist auch möglich, dass der Betrag nun höher ausfallen kann.

    EU-Milliardenstrafe fur Intel wird neu gepruft | heise online

    Für alle jüngeren unter uns, hier noch mal eine Zusammenfassung der Anschuldigungen aus dem Jahre 2009:
    Wettbewerbsverstosse: EU verdonnert Intel zu Rekord-Kartellstrafe - SPIEGEL ONLINE

    Mit 1,06 Mrd. war Intel schon gut weggekommen.

  7. #27
    Avatar von Unrockstar85
    Mitglied seit
    18.07.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.338

    AW: EU-Wettbewerbsverfahren: EuGH hebt Rekordstrafe gegen Intel auf

    Is schon komisch,
    Bei MS hat man das auch zweifelsfrei festellen können, ohne dass man dazu Linux oder Debian befragen musste

    Intel hat also nun tatsächlich das Kunststück geschafft, dass das EuGH (welches ja eh nur für Freien Handel und nicht unbedingt freien Wettberwerb entscheidet) an der Urteilsführung des EU Kartellausschusses zweifelt.
    Schon irgendwie ein mieses Geschmäckle, wenn selbst der Dell Chef damals eingeräumt hat Intel hat mit sehr hohen Rabatten geworben und als Bedingung die Abstinenz zu AMD gefordert wurde.

    Und das Menschen Wie Pu244 nicht verstehen was das EuGH da tut, das ist mir sowieso schon lange klar gewesen. Man sollte langsam das EuGH endlich seiner Macht und der Urteilsführung entziehen.. Wofür gibt es Wettbewerbshüter wenn man sie Zahnlos macht? Und 1,06Mrd sind bei Intel 1,5 Monate Umsatz.. Da ist ja Google schlimmer bei weggekommen.

    EuGH-Urteil: EU-Milliardenstrafe gegen Intel wird neu gepruft - Golem.de
    Dennoch kann eine erneute Prüfung auch bedeuten, das Intel danach mehr zahlen muss..
    Aber Palmdale, auch wenn du Intel Fan bist, das Intel und im Zweifel für den Angeklagtenl kannst du dir sauber stecken. Es wurde im Prozess zweifelsfrei klargelegt dass Intel mit dubiosen Rabbatmethoden den Wettbewerb geschadet hat. Und das sowas Marktschädigend ist, das weiß selbst ein einfacher Forist. Also musst du Intel nicht bis aufs Blut verteidigen, bei MS oder Google tust du es ja auch nicht und hier ist die Sachlage die gleiche.
    Ich befürchte eher der Lobbyapparat und die Abhängigkeit der EU zu Intel ist eines der Zeichen, weswegen das EuGH den freien Markt in Gefahr sieht, denn freier Markt nach EuGH darf eben auch ein Monopol sein.
    i5 3570k, Asrock Z77-M Pro 4, 16GB DDR 1333, EVGA 1080Ti SC Black >> NeXt: Ryzen

  8. #28

    AW: EU-Wettbewerbsverfahren: EuGH hebt Rekordstrafe gegen Intel auf

    Was-in der Industrie wird geschmiert?Hab ich ja noch nie was von gehört!
    Sowas aber auch-Zum Glück würden deutsche Firmen sowas nie machen(Ich mag keine Smilys,aber hier könnte Einer mit fettem Grinsen versteckt sein)
    Gruß Yojinbo

  9. #29

    AW: EU-Wettbewerbsverfahren: EuGH hebt Rekordstrafe gegen Intel auf

    Tja, damals hatte Intel keinen Vorteil gegenüber AMD, aber lustig - bei der "Argumentation" einiger 'Personen' hier muss man sich schon fragen ob sie ihre Bildung aus der Bild oder von adoredTV haben, oder ob sie auch im Stande sind selbstständig zu denken.
    Denn dann müssten sie auf einmal auch laut aufschreien da AMD die gleichen Taktiken verwendet hat, aber das würde dann nicht in das sehr eingeschränkte Weltbild passen.
    Noch lustiger - es ist seit langer Zeit nun gang und gebe das Herstellern Bedingungen an ihre Rabatte knüpfen - so auch AMD.

    man könnte auch an die Ständigen versuche seitens AMD erinnern die Konkurrenz (nvidia/Intel) schlecht zu reden - oft auch mit direkten verbalen Angriffen oder dem verbreiten von Lügen.



    Intel soll schön die Strafe zahlen - aber das es bei dem verfahren nicht mit rechten dingen zuging war auch von Anfang an ersichtlich/bekannt.
    Experten wurden nur namentlich erwähnt aber dann nicht befragt wenn es um die tatsächlichen Auswirkungen und den entstandenen Schaden ging - da sollten sofort all Alarmglocken leuten.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30

    Mitglied seit
    12.08.2009
    Beiträge
    4.917

    AW: EU-Wettbewerbsverfahren: EuGH hebt Rekordstrafe gegen Intel auf

    Zitat Zitat von Casurin Beitrag anzeigen
    Tja, damals hatte Intel keinen Vorteil gegenüber AMD, aber lustig - bei der "Argumentation" einiger 'Personen' hier muss man sich schon fragen ob sie ihre Bildung aus der Bild oder von adoredTV haben, oder ob sie auch im Stande sind selbstständig zu denken.
    Denn dann müssten sie auf einmal auch laut aufschreien da AMD die gleichen Taktiken verwendet hat, aber das würde dann nicht in das sehr eingeschränkte Weltbild passen.
    Noch lustiger - es ist seit langer Zeit nun gang und gebe das Herstellern Bedingungen an ihre Rabatte knüpfen - so auch AMD.

    man könnte auch an die Ständigen versuche seitens AMD erinnern die Konkurrenz (nvidia/Intel) schlecht zu reden - oft auch mit direkten verbalen Angriffen oder dem verbreiten von Lügen.
    Kannst du irgendwas von dem Schwachsinn belegen?

    Die Verfahren von Intel gegen AMD der letzten 25 Jahre sind für jeden einsehbar und die Urteile jedesmal zugunsten von AMD ausgegangen. Deine Behauptungen sind... Behauptungen. Geh doch mal mit gutem Beispiel voran und belege in der Form, wie du es hier von der EU forderst.

    Intel soll schön die Strafe zahlen - aber das es bei dem verfahren nicht mit rechten dingen zuging war auch von Anfang an ersichtlich/bekannt.
    Experten wurden nur namentlich erwähnt aber dann nicht befragt wenn es um die tatsächlichen Auswirkungen und den entstandenen Schaden ging - da sollten sofort all Alarmglocken leuten.
    Am Ergebnis wird sich nichts ändern. Die Wiederaufnahme wird nur unzählige Steuergelder vernichten.

Seite 3 von 8 1234567 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •