Seite 1 von 119 123451151101 ...
  1. #1
    Niza
    Gast

    Anthropogener Klimawandel mit kleiner Erklärung

    Dies hier ist die Fortsetzung vom alten Diskussionsthread zum Thema Klimawandel.

    Anthropogen heißt nichts anderes als:
    Der Begriff anthropogen kommt aus dem griechischen.
    Einfach gesagt, ist hierbei die Rede von einem vom Menschen verursachten Klimawandel.

    Was ist eigentlich der Klimawandel?:


    Einfach erklärt:
    Beim anthropogenen Klimawandel spricht man von einer Erderwärmung, die das globale Klima verändert.
    Diese Erderwärmung wird verursacht durch Schadstoffausstoße und den Treibhauseffekt.
    Durch diesen Effekt, wird die Wärme, die von der Sonne kommt, in der Atmosphäre gespeichert.

    Hier sind einige Infos zum Thema Weltklimarat (IPCC):
    Er wurde 1988 vom "Umweltprogramm der Vereinten Nationen"(UNEP) und der "Weltorganisation für Meteologie"(WMO) als zwischenstaatliche Institution ins Leben gerufen.
    Hier der Link zum IPCC

    Eigene Meinung:
    Ich selber bin der Meinung, dass es einen von Menschen verursachten Klimawandel gibt.
    Man sieht es alleine schon, wenn man mal in die Nachrichten schaut oder nach draußen schaut (z.B. Januar 2014 über +10°C) .

    Mfg:
    Niza
    Geändert von Niza (04.02.2014 um 10:19 Uhr) Grund: Vom Sammelthread zum Diskussionsthread

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Niza
    Gast

    (Diskussionsthread) anthropogener Klimawandel mit kleiner Erklärung

    Hier ist noch ein Video zum Thema Klimawandel:



    Danke an ruyven_macaran hierfür

    Mfg:
    Niza
    Geändert von Niza (06.01.2014 um 18:42 Uhr)

  3. #3
    Kerkilabro
    Gast

    AW: (Sammelthread) Klimawandel mit Erklärung anthropogen

    Mein ersten ''Winter'' den ich bei/mit 19 Grad+ erlebe hier in Deutschland. Vorgestern hat es hier sogar gewittert wie an einem schwülen Sommertag. Bin wohl im falschen Film X_x.
    Bei 7 Milliarden Menschen auf dieser Welt ist das von Menschenhand geschaffene Klima durchaus plausibel.

  4. #4
    Avatar von X-CosmicBlue
    Mitglied seit
    06.11.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.614

    AW: (Sammelthread) Klimawandel mit Erklärung anthropogen

    So einfach kann man das nicht abtun, HomeboyST.
    Es ist nämlich verdammt schwer zu unterscheiden, welche Erwärmung natürliche Gründe hat udn welche vom Menschen verursacht worden sind.
    Mit anderen Worten: Wenn zwei sich streiten, liegt die Wahrheit meist irgendwo dazwischen in der Mitte. Sollte sich ja nun auch langsam mal rumgesprochen haben.

    Aber selbst, wenn es keinerlei antropogenen Klimawandel gäbe, sollte man sich Gedanken machen. Ich danke da an das gesamte Methan in den Permafrostböden Sibiriens und das Methanhydrat in den Kontinentalschelfs in der Tiefsee, die beide freigesetzt werden, sobald die Temperatur nur ein wenig steigt. Da möchte man am liebsten auch den natürlichen Klimawandel unterdrücken. Vom dann leider doch vorhandenen antropogenen ganz zu schweigen.
    Ich weiß aber auch, dass du in den letzten Threads recht sachlich argumentieren kannst. Noctua - X-CosmicBlue hat sich differenziert zum Thema geäußert.Mahoy


  5. #5
    A.N.D.I.
    Gast
    Ich bin der Überzeugung, dass der Mensch durch extrem hohen Schadstoffausstoß das Klima beeinflusst. Jedoch verstärkt er den Klimawandel und hat ihn nicht "von gestern auf heute" geschaffen. Man sollte vorsichtig sein, wenn man bestimmte Wetterphänomene, wie etwa diesen "Winter" sofort als unmittelbare Folge des Klimawandels abstempelt.

    Ebenfalls habe ich Bedenken an einigen Maßnahmen gegen erhöhten Schadstoffausstoß (Umweltzonen). Allerdings kann es nicht auf Dauer gut sein, wenn Abgase ungefiltert an die Umwelt abgegeben werden.

  6. #6
    Avatar von ruyven_macaran
    Mitglied seit
    22.08.2007
    Beiträge
    30.799

    AW: (Sammelthread) Klimawandel mit Erklärung anthropogen

    Zitat Zitat von Niza Beitrag anzeigen
    Einige Wissenschaftler halten den Klimawandel für eine Lüge.
    Glaube ich ehrlich gesagt nicht, dass sich da "Wissenschaftler" zu finden. Selbst diejenigen, die menschliches Einwirken nicht als primäre Ursache sehen, dürften mittlerweile <1% ausmachen (auch wenn man den Eindruck hat, dass diese in nicht-wissenschaftlichen Medien 90% der Aufmerksamkeit bekommen).

    Einfach Erklärt:
    Beim anthropogenen Klimawandel spricht man von einer Erderwärmung, die das globale Klima verändert.
    Diese Erderwärmung wird verursacht durch Schadstoffausstoße und den Treibhauseffekt.
    Durch diesen Effekt, wird die Wärme, die von der Sonne kommt, in der Atmosphäre gespeichert.
    Auf Folge dieser Erderwärmung schmelzen die Polarkappen und dadurch steigt der Meeresspiegel.
    Hierdurch treten globale Veränderungen des Wetters und der Temperaturen auf.
    Das hat zur Folge, das Wetterextreme auftreten.
    Es treten Dürren, sowie extreme Niederschläge, extreme Stürme usw. auf.
    Die Kausalitäten im letzten Satz sind ein Bisschen durcheinander. Schmelzen->Meeresspiegelanstieg->Wetterveränderungen stimmt so nicht ganz. Mal eine Auflistung der größeren Effekte:

    Erwärmung -> Wasserausdehnung -> Meeresspiegelanstieg
    Erwärmung -> Abschmelzen (langfristig, heute kaum relevant) -> Meeresspiegelanstieg
    Erwärmung -> höhere Verdunstung -> Wetteränderung, vor allem der Niederschlagsmuster = neue Wetterextreme
    Erwärmung ist unregelmäßig -> Wetteränderung (Niederschlagsmuster und Temperaturen) = neue Wetterextreme
    Erwärmung -> mehr Energie in der Athmosphäre -> Beschleunigung von Wetterabläufen -> Verstärkung von Wetterextremen

    Es gibt also keinen Zusammenhang zwischen dem Teil Meeresspiegelanstieg und dem Teil Wetteränderung/Klimadestabilisierung, nur die Ausgangsursache "Klimawandel" ist die gleiche. Was man noch ergänzen könnte:

    Erwärmung -> Auftauen Permafrost -> Freisetzung von Klimagasen -> mehr Treibhauseffekt -> mehr Erwärmung
    Änderung Niederschlagsmuster -> Änderung Vegetation -> (zumindest kurzfristig) reduzierte CO2 Absorption -> mehr Treibhauseffekt -> mehr Erwärmung
    Erwärmung -> Abschmelzen (kurzfristig, heute relevant) -> Bodenveränderung (Albedo) -> mehr Erwärmung


    Anregungen und Antworten sind Willkommen.
    Wenn wir schon beim Videos sammeln sind: Die, die ich seinerzeit im ersten PCGHX-Politik-Thread verlinkt habe, sind imho weiterhin aktuell und mit das Beste, was ich bislang zum Thema gesehen habe. (Vor allem weil sie sich nicht nur darauf konzentrieren, das Klima in 2 Sätzen erklären zu wollen -was eh nicht klappt-, sondern auch darauf eingehen, wie man eigentlich brauchbare Quellen erkennen und auch bei unklarer Situation eine brauchbare Entscheidung trifft.)


    Zitat Zitat von HomeboyST Beitrag anzeigen
    Und so langsam sollte sich ja auch rumgesprochen haben das die Wetterdaten welche wir bekommen wegen des angeblichen Klimaschutzes ( Um neue Steuereinnahmen zu generieren )
    massiv gefälscht waren um deren Bild eines Klimawandels zu vermitteln. ( Kyoto Protokoll usw )

    Der einzige anthropogene Klimawandel welcher stattfindet ist der "gewünsche" welcher mit

    - Chemtrails
    - Geo Engeneering
    - Haarp etc. vollzogen wird.

    Sollte sich ja nun auch langsam rum gesprochen haben
    Hat sich nicht rumgesprochen, weswegen du bitte zügig wissenschaftlich fundierte Belege für deine hoch provokativen Behauptungen verlinkst. (und, nur ums gleich zu sagen: Youtubeclips von Verschwörungstheoretikern gehören nicht dazu. Veröffentlichungen in namenhaften Journals schon eher.)

    Zitat Zitat von Forenregeln
    4.6 Spam, unerwünschte Beiträge

    Beiträge, die nichts zur Diskussion beitragen („Spam“), sind unerwünscht. Dies sind insbesondere Beiträge, die
    ...
    - den Diskussionsverlauf stören (z. B. pauschale und/oder provozierende Aussagen ohne adäquate Begründung/Argumentation).
    Geändert von ruyven_macaran (06.01.2014 um 13:45 Uhr)
    PCG&H-Statistik: 25235 Post, 380 Threads, 17091 Antworten (0,677/Post, 44,876/Thread) since 18:04, 26.09.2001

    [Langzeittagebuch]Vom Flugzeug zum 0db-Wakü-PC; 31.8.11: Stufe 4.0 Fanless

  7. #7
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    93.305

    AW: (Sammelthread) Klimawandel mit Erklärung anthropogen

    gibt es nicht bereits einen Klima Thread?
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  8. #8
    Avatar von ruyven_macaran
    Mitglied seit
    22.08.2007
    Beiträge
    30.799

    AW: (Sammelthread) Klimawandel mit Erklärung anthropogen

    unzählige.
    Aber keinen "Sammelthread"
    PCG&H-Statistik: 25235 Post, 380 Threads, 17091 Antworten (0,677/Post, 44,876/Thread) since 18:04, 26.09.2001

    [Langzeittagebuch]Vom Flugzeug zum 0db-Wakü-PC; 31.8.11: Stufe 4.0 Fanless

  9. #9
    Niza
    Gast

    AW: (Sammelthread) Klimawandel mit Erklärung anthropogen

    Zitat Zitat von ruyven_macaran Beitrag anzeigen
    Glaube ich ehrlich gesagt nicht, dass sich da "Wissenschaftler" zu finden. Selbst diejenigen, die menschliches Einwirken nicht als primäre Ursache sehen, dürften mittlerweile <1% ausmachen (auch wenn man den Eindruck hat, dass diese in nicht-wissenschaftlichen Medien 90% der Aufmerksamkeit bekommen).



    Die Kausalitäten im letzten Satz sind ein Bisschen durcheinander. Schmelzen->Meeresspiegelanstieg->Wetterveränderungen stimmt so nicht ganz. Mal eine Auflistung der größeren Effekte:

    Erwärmung -> Wasserausdehnung -> Meeresspiegelanstieg
    Erwärmung -> Abschmelzen (langfristig, heute kaum relevant) -> Meeresspiegelanstieg
    Erwärmung -> höhere Verdunstung -> Wetteränderung, vor allem der Niederschlagsmuster = neue Wetterextreme
    Erwärmung ist unregelmäßig -> Wetteränderung (Niederschlagsmuster und Temperaturen) = neue Wetterextreme
    Erwärmung -> mehr Energie in der Athmosphäre -> Beschleunigung von Wetterabläufen -> Verstärkung von Wetterextremen

    Es gibt also keinen Zusammenhang zwischen dem Teil Meeresspiegelanstieg und dem Teil Wetteränderung/Klimadestabilisierung, nur die Ausgangsursache "Klimawandel" ist die gleiche. Was man noch ergänzen könnte:

    Erwärmung -> Auftauen Permafrost -> Freisetzung von Klimagasen -> mehr Treibhauseffekt -> mehr Erwärmung
    Änderung Niederschlagsmuster -> Änderung Vegetation -> (zumindest kurzfristig) reduzierte CO2 Absorption -> mehr Treibhauseffekt -> mehr Erwärmung
    Erwärmung -> Abschmelzen (kurzfristig, heute relevant) -> Bodenveränderung (Albedo) -> mehr Erwärmung




    Wenn wir schon beim Videos sammeln sind: Die, die ich seinerzeit im ersten verlinkt habe, sind imho weiterhin aktuell und mit das Beste, was ich bislang zum Thema gesehen habe. (Vor allem weil sie sich nicht nur darauf konzentrieren, das Klima in 2 Sätzen erklären zu wollen -was eh nicht klappt-, sondern auch darauf eingehen, wie man eigentlich brauchbare Quellen erkennen und auch bei unklarer Situation eine brauchbare Entscheidung trifft.)




    Hat sich nicht rumgesprochen, weswegen du bitte zügig wissenschaftlich fundierte Belege für deine hoch provokativen Behauptungen verlinkst. (und, nur ums gleich zu sagen: Youtubeclips von Verschwörungstheoretikern gehören nicht dazu. Veröffentlichungen in namenhaften Journals schon eher.)
    Danek für die hinweise und Ideen
    Ich werde verscuhen den Thread zu ändern.

    Zitat Zitat von Threshold Beitrag anzeigen
    gibt es nicht bereits einen Klima Thread?
    Jap den Alten.
    anthropogener Klimawandel

    Allerdings Fehlen dort irgendwie die Einleitung.
    Außerdem ein paar Erklörungen wie z.B. was ist anthropogen.

    Mfg:
    Niza

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    93.305

    AW: (Sammelthread) Klimawandel mit Erklärung anthropogen

    Zitat Zitat von ruyven_macaran Beitrag anzeigen
    unzählige.
    Aber keinen "Sammelthread"
    Das Thema ist sehr komplex und immer noch in der Erforschung.
    Da muss dann aber viel gesammelt werden.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

Seite 1 von 119 123451151101 ...

Ähnliche Themen

  1. anthropogener Klimawandel
    Von ruyven_macaran im Forum Wirtschaft, Politik und Wissenschaft
    Antworten: 192
    Letzter Beitrag: 06.01.2014, 10:33
  2. Ein kleiner ITX kommt groß raus
    Von xTc im Forum Tagebücher
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 25.05.2008, 14:34
  3. Max. Temp. 8800GT kleiner Abschluss
    Von tarnari im Forum Overclocking: Grafikkarten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.01.2008, 18:52
  4. Kleiner Luftkühler für alten P4
    Von CentaX im Forum Luftkühlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.12.2007, 14:05
  5. Kleiner Bericht zu meiner MSI NX8800GTX OC
    Von DerSascha im Forum Grafikkarten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.09.2007, 17:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •