Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    18.02.2018
    Beiträge
    9

    Erste Wasserkühlung

    Hiho zusammen.

    Wollte mal fragen ob mir jemand bei meinem Wasserkühlungs-setup etwas helfen kann, da dies meine erste wird.

    Kühlen will ich:

    - i-7 8700K auf 5.1GHz und ~1.38V alle Kerne.
    - sehr wahrscheinlich 2080ti (ob mit Block oder Asus Poseidon steht noch nicht fest) und OC
    - evtl. Intel Optain 900P da die recht warm wird (was natürlich im Betrieb gut ist, aber sie sollte ja auch nicht zu heiß werden)

    Verbaut werden können:

    - 1x 360mm/280mm Radiator (Deckel)
    - 1x 280/240mm Radiator (Front)
    - 1x 240mm Radiator (Boden)
    - 1x 140/120mm Radiator (Rückseite)

    und die verschiedenen Abstufungen (360 -> 240 -> 120)

    - 2x 5,25'' Front bay

    Art der Verbindung:

    - Soft tubing

    Da sich das Einrichten eines Reservoir sehr schwierig gestaltet (Ich möchte nicht unbedingt Löcher bohren oder das ganze mit Draht festbinden müssen nachdem ich mehrere hundert Euro investiert habe),
    bleibt mir hier eigentlich nur die Möglichkeit das ganze in die frontalen Laufwerksschächte zu platzieren. Dadurch ist aber Oben nur für einen 30mm dicken Radiator (soll ja auch noch Luft bekommen). Ähnliches gilt für die anderen Plätze.
    Meine Frage wäre dann, ob ein 360mm für die CPU und ein 280mm für die GPU ausreicht, wenn diese nur 30mm dick sind und einseitig mit Lüftern bestückt werden können. Außerdem würde ich gerne wissen ob ein einzelner Loop (Pumpe->CPU->Radiator->GPU->SSD->Radiator) oder 2 Loops mit einem Reservoire sinnvoller sind(hätte dann aber 2 Pumpen).
    Auch mit dem Elektronenaustausch (Korosion) ist mir nicht ganz klar ob man vernickeltes Kupfer, Messing und Kupfer in einem System betreiben kann. Hier hilf natürlich ein nicht-leitendes Fluid, aber wie sicher ist das auf dauer?
    Da ich die Radiatoren wahrscheinlich von Alphacool kaufen werde (das Design und die X-Flow Varianten sind hier eher mein Geschmack, wobei X-Flow planungstechnisch sinnvoll ist), stellt sich mir die Frage, ob ich auch das Reservoir dort, oder lieber von EK water blocks kaufen soll, bei denen ich mir den Monoblock für mein Board hole.
    Die Verbindungen, Schlauch und Coolent sind da nochmal ein anderes Thema. Sollte ich lieber einen 7/16'' zu 5/8'' (großer Durchmesser, dünner Schlauch), 1/2'' zu 3/8'' (großer Durchmesser, dicker Schlauch), 3/8'' zu 5/8'' (kleiner Durchmesser, dicker Schlauch), oder 3/8'' zu 1/2'' (kleiner Durchmesser, dünner Schlauch) nehmen.
    Verbindungen dagegen würde ich auf jeden Fall Welche benutzen wollen, die auch als Winkel kommen. Farbtechnisch rot, schwarz tuts zur Not auch. Bitspower soll hier sehr gut sein, aber die sind recht Teuer und müssen sicher noch verzollt werden.
    EKWB hat leider nur Gerade für soft tubing und Alphacool hat nur ein schwaches Schwarz im Sortiment. Gibt es hier noch andere erwähnenswerten Hersteller?

    Meine Auswahl bisher:

    Lüfter: besitze ich schon genügend Be quiet! Silent Wings 3 PWM

    Radiatoren:
    der entsprechenden Größe: Alphacool NexXxoS ST30 Full Copper X-Flow 280mm Radiator | Radiatoren Aktiv | Radiatoren | Shop | Alphacool - the cooling company

    Reservoirs:
    - Alphacool Repack - Single Laing D5 - Dual 5,25 Bay Station inkl. 1x Alphacool VPP655 | 2x 5 1/4" Bayres | Ausgleichsbehaelter | Shop | Alphacool - the cooling company
    bzw. für 2 Kreisläufe Alphacool Repack - Dual Laing D5 Station inkl. 2x Alphacool VPP655 | 2x 5 1/4" Bayres | Ausgleichsbehaelter | Shop | Alphacool - the cooling company
    oder EK-DBAY D5 PWM (incl. pump) – EK Webshop

    CPU-Block:
    - EK-FB ASUS M9H Monoblock - Nickel+Acetal – EK Webshop

    SSD-Block:
    - https://www.alphacool.com/shop/neue-...number=1014937

    GPU-Block: wenn dann auch EKWB

    Schlauch: EKWB?

    Kühlflüssigkeit: k.a.

    Verbindungen: Bitspower/Alphacool?

    Begrüße jede Hilfe.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Guru4GPU
    Mitglied seit
    15.07.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    C:\Program Files (x86)\MSI Afterburner
    Beiträge
    1.932

    AW: Erste Wasserkühlung

    Zitat Zitat von Maurise Beitrag anzeigen
    - evtl. Intel Optain 900P da die recht warm wird (was natürlich im Betrieb gut ist, aber sie sollte ja auch nicht zu heiß werden)
    Das mit dem SSD Block würde ich an deiner stelle lassen, 1. weil die NAND Chips viel schneller altern wenn sie kalt sind, und 2. wirst du nur in Benchmarks einen Geschwindigkeitsunterschied bemerken, falls sich der SSD Controller throttlet

    NAND flash gets baked, lives longer | Ars Technica

  3. #3

    Mitglied seit
    16.10.2016
    Beiträge
    96

    AW: Erste Wasserkühlung

    Hallo Maurise,

    Wenn du dir das Bohren im Gehäuse sparen willst, kannst du auch eine D5 mit AGB nehmen und mit einem Halter am Frontradi montieren z.B. mit dem Halter von EK.
    Kommt jetzt wieder aufs Gehäuse an, ich habe in deinem Post nichts zum geplanten Gehäuse gefunden. Ich selbst bin ja kein Freund von 5,25" AGB´s, weil ich die Dinger hässlich wie die Nacht finde
    Mit dieser Art hättest du oben auch mehr Luft und kannst, je nach Gehäuse, komplett auf Laufwerksschächte verzichten und größere Radis verbauen.


    Zu den Verwendeten Materialien kannst du Kupfer, Nickel und Messing normalerweise problemlos miteinander verwenden. Nur Aluminium solltest du tunlichts vermeiden. Hat was mit der elektrochemischen Spannungsreihe und Korrossion zu tun, aber ich will dich nicht mit Physik quälen

    Man sagt pro 100W 1x120er Radiator. Da die 2080ti noch nicht am Markt ist, kann man schwer sagen was die so unter OC verbraucht. Die MSI Gaming X Trio ist mit 250W angegeben, rechne sicherheitshalber mal mit 300W. Also min. 360mm Radi. Hier gilt aber, je mehr desto kühler bzw. leiser.

    Bei normalen Anwendungen mit 1 CPU und 1-2 GPU´s reicht eigentlich ein Kreislauf vollkommen aus. 2 Kreisläufe machen manche nur aus optischen Gründen (2-farbig z.B.)

    Wo du dir deine Komponeten holst, ist eigentlich egal. Ich selbst habe EK Pumpe + Kühler und dazu Alphacool Radiatoren. Die AGB´s sind meist eher Optiksache, was dir hier mehr zusagt.

    Deine Fragen zu Verbindungen und Schlauch verstehe ich nicht ganz. Deine Bauteile haben alle 1/4" Gewinde, in die muss dann ein zum Schlauch passender Anschluss. Ich empfehle 16/10er oder 13/10er Schlauch mit Klemmverschraubungen. Der 16er knicht nicht so leicht, kann durch die großen Anschlüsse aber manchmal etwas eng werden, gerade an den Radi´s.
    Und EK hat hier auch für Softtube Winkel, siehe z.B. der hier. Hier wird erst der Winkel und dann der Anschluss montiert, Vorteil ist dass der Winkel drehbar ist.

    Die Silent Wings 3 sind auf Radiatoren nicht wirklich optimal, haben wenig Druck und eine schlechte Rahmenform. Ich würde dir zu anderen Raten, z.B. Eloops, Noctua oder so.

    Mit freundlichen Grüßen
    Darkspell
    i7-8700k @ 4,7 Ghz / 1,25V | MSI Z370 Gaming M5 | 16 GB DDR4 Corsair Vengence | MSI GTX 1080 Gaming X
    Fractal Design Define R6, Custom-Wakü (EKWB/Alphacool) 360mm + 280mm Radiatoren

Ähnliche Themen

  1. Meine erste Wasserkühlung
    Von Hibachi im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 07:26
  2. Erste Wasserkühlung: Kaufempfehlung
    Von falloutboy im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.03.2009, 18:10
  3. Erste Wasserkühlung - bräuchte Rat.
    Von Ultrawoach im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 08.03.2009, 23:04
  4. [Projekt] Meine erste Wasserkühlung
    Von LoQue im Forum Tagebücher
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.03.2009, 13:23
  5. Meine erste Wasserkühlung
    Von nioH im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.12.2008, 20:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •