Seite 2 von 5 12345
  1. #11
    Avatar von bastian123f
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.05.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Daheim im schönen Bayernland
    Beiträge
    2.598

    AW: Wakü Ryzen 7 1700 + Vega 56/64

    Zitat Zitat von Almdudler2604 Beitrag anzeigen
    Soll nicht Vega 20 released werden? Ich würde an deiner Stelle noch etwas abwarten, Preise für die Vega 56/ 64 sollten sich auch noch etwas normalisieren nach dem Mining Hype letzten Winter.

    Das Gehäuse o11 Dynamic soll laut den Youtube Videos ziemlich gut sein, wobei die ja alle etwas gekauft sind. Aber lassen sich nette Builds mit machen, insbesondere mit zwei 360er Radiatoren.

    Mich würde ja interessieren, ob man in die zweite obere Kammer, die für Festplatten bzw. zweites Netzteil vorgesehen ist, die Pumpe für die Wakü unterbringen könnte.
    Die Vega 20 ist nicht für normalos. Nur an Profis
    PC1: CPU: Ryzen 7 2700X; GPU: Gigabyte R9 Fury; MB: Gigabyte B450 Aorus Pro; RAM: G.Skill RipJaws V DDR4-3200 (2x8GB); SSD:850 Evo (250 Gb); SSD:MX500 (500 Gb);HDD: Toshiba P300 3TB; NT: BeQuiet E11-650W; CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Brocken 3 ; Case: Cooltek Skall (red)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von drstoecker
    Mitglied seit
    02.02.2009
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    57567
    Beiträge
    7.924

    AW: Wakü Ryzen 7 1700 + Vega 56/64

    Zitat Zitat von Almdudler2604 Beitrag anzeigen
    Soll nicht Vega 20 released werden? Ich würde an deiner Stelle noch etwas abwarten, Preise für die Vega 56/ 64 sollten sich auch noch etwas normalisieren nach dem Mining Hype letzten Winter.

    Das Gehäuse o11 Dynamic soll laut den Youtube Videos ziemlich gut sein, wobei die ja alle etwas gekauft sind. Aber lassen sich nette Builds mit machen, insbesondere mit zwei 360er Radiatoren.

    Mich würde ja interessieren, ob man in die zweite obere Kammer, die für Festplatten bzw. zweites Netzteil vorgesehen ist, die Pumpe für die Wakü unterbringen könnte.
    ja vega20 soll nur für das profisegment kommen, angeblich mit 32gb speicher. aber ich glaube dennoch das es ein vega refresh für uns geben wird, lassen wir uns mal überraschen.

    Zitat Zitat von bastian123f Beitrag anzeigen
    Die Vega 20 ist nicht für normalos. Nur an Profis
    R5 2600#C7H#HX440C19PB3AK2/16#​RX Vega64@Eiswolf#M.2 960 Evo@kryoM.2#Seasonic Prime Gold 750W#AG272FCX#Lian Li O11 Air#Logitech G810/G Pro#Win10 Pro

  3. #13

    Mitglied seit
    20.08.2014
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    41

    AW: Wakü Ryzen 7 1700 + Vega 56/64

    Melde mich hier auch nochmal eben zu Wort. Ich danke euch erst Mal für die vielen Beiträge in der kurzen Zeit. Bin momentan noch auf der Arbeit, werde daher erst heute abend dazu kommen mir das alles genauer anzuschauen und dann auch eine etwas ausführlichere Antwort zu liefern.

    Zitat Zitat von v3nom Beitrag anzeigen
    Bei den Radiatoren würde ich auf dünne Modelle setzen, wenn du es eh leise haben willst. Da bringen dickere nichts.
    HW Labs 360 GTS, bzw das günstigerere aber baugleiche OWM Model Black Ice NEMESIS LS360 OEM Builder Edition.
    Meine liebsten 120er Lüfter sind die Noctua NF-A12x25, aber die werden dir bestimmt nicht farblich zusagen.
    Hier bin ich mir eben unsicher, platzmäßig siehts im Gehäuse ja ganz gut aus. Daher auch meine Unschlüssigkeit wegen der Radiatoren. Nehme ich dünne, werde ich diese im Push-Betrieb mit geringer Drehzahl einbauen. Sollte ich dickere nehmen würde ich in Push/Pull übergehen um die Drehzahl auch auf einem niedrigen Niveau halten zu können. Ist nur die Frage ob es das Wert ist.

  4. #14
    Avatar von Sinusspass
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Mordor
    Beiträge
    241

    AW: Wakü Ryzen 7 1700 + Vega 56/64

    Dickere Radiatoren brauchen immer eine höhere Drehzahl, um wirksamer als dünne zu sein. Selbst bei sehr guten Lüftern im Push/Pull erzielt man mit einem dünneren Radiator bessere Ergebnisse im niedrigen Drehzahlbereich als mit einem dicken. Erst im bereich um die 1000 Umdrehungen erhält man einen Vorteil aus höherer Dicke, dies sind allerdings keine sinnvollen Drehzahlen bei einer Wakü, man will es schließlich leise haben. Sinnvoller wäre es, den zusätzlichen Platz für Push/Pull zu nutzen, womit auch schon beinahe der gesamte Platz aufgebraucht wäre, immerhin sind Radiator und Lüfter auf beiden Seiten zusammen 8 cm dick, und bei niedrigen Drehzahlen <500 profitiert man recht deutlich von dünnen Radiatoren und Push/Pull.

  5. #15

    Mitglied seit
    20.08.2014
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    41

    AW: Wakü Ryzen 7 1700 + Vega 56/64

    Nabend zusammen,

    nun hatte ich Zeit mir die Beiträge mal genauer anzuschauen und auch ein wenig zu recherchieren.

    Zitat Zitat von v3nom Beitrag anzeigen
    Meine liebsten 120er Lüfter sind die Noctua NF-A12x25, aber die werden dir bestimmt nicht farblich zusagen.
    Zitat Zitat von drstoecker Beitrag anzeigen
    zurück zum Thema und Te
    diese Lüfter würde ich die ans Herz legen, zwar nicht günstig aber top
    Noctua NF-F12 PWM chromax.black.swap Lufter - 120mm
    Ja, die Noctua Lüfter sind mir nun schon einige Male über den Weg gelaufen. Das Design sagt mir aber leider überhaupt nicht zu. Sollte ich die Radiatoren für Push/Pull bestücken, wovon ich bisher ausgehe, würde ich in Betracht ziehen diese auf die Rückseite zu montieren, sofern das Sinn macht. Auf der sichtbaren Seite würde ich beleuchtete Lüfter bevorzugen.

    Zitat Zitat von Almdudler2604 Beitrag anzeigen
    Soll nicht Vega 20 released werden? Ich würde an deiner Stelle noch etwas abwarten, Preise für die Vega 56/ 64 sollten sich auch noch etwas normalisieren nach dem Mining Hype letzten Winter.
    Ja, hier wollte ich mal den Mittwoch abwarten ob AMD etwas verkündet in Richtung neue Grafikkarten. Preistechnisch ging es die letzte Woche ja sehr gut abwärts. Nachteil ist halt, das die Referenzmodelle nicht mehr verkauft werden und es daher vermutlich auf einen Gebrauchtkauf hinausläuft.


    Zitat Zitat von v3nom Beitrag anzeigen
    Bei den Radiatoren würde ich auf dünne Modelle setzen, wenn du es eh leise haben willst. Da bringen dickere nichts.
    HW Labs 360 GTS, bzw das günstigerere aber baugleiche OWM Model Black Ice NEMESIS LS360 OEM Builder Edition.
    Zitat Zitat von Sinusspass Beitrag anzeigen
    Dickere Radiatoren brauchen immer eine höhere Drehzahl, um wirksamer als dünne zu sein. Selbst bei sehr guten Lüftern im Push/Pull erzielt man mit einem dünneren Radiator bessere Ergebnisse im niedrigen Drehzahlbereich als mit einem dicken. Erst im bereich um die 1000 Umdrehungen erhält man einen Vorteil aus höherer Dicke, dies sind allerdings keine sinnvollen Drehzahlen bei einer Wakü, man will es schließlich leise haben. Sinnvoller wäre es, den zusätzlichen Platz für Push/Pull zu nutzen, womit auch schon beinahe der gesamte Platz aufgebraucht wäre, immerhin sind Radiator und Lüfter auf beiden Seiten zusammen 8 cm dick, und bei niedrigen Drehzahlen <500 profitiert man recht deutlich von dünnen Radiatoren und Push/Pull.
    Vielen dank für die Aufklärung. Hab mal nach den Radiatoren geschaut, scheinen die besten Slim-Radiatoren zu sein (Test bei Xtremerigs), wird also dieser werden. Was auch noch schön ist, es gibt eine weiße Variante davon. Also hier ist die Entscheidung gefallen. Danke dafür.

  6. #16

    Mitglied seit
    20.08.2014
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    41

    AW: Wakü Ryzen 7 1700 + Vega 56/64

    Noch ein kleines Update zu später Stunde.
    Habe mir nun zwei Mal den Black Ice Nemesis Radiator GTS 360 in weiß bestellt. Leider ist das Gehäuse momentan nirgendwo auf Lager, weshalb ich mich da erst mal gedulden muss.

    Wenn ich die Lüfter in Push-Pull anordne müsste ich diese wohl auch über eine Lüftersteuerung regeln, sind ja dann immerhin 12 Lüfter. Habt Ihr hier Empfehlungen? Was ich bisher öfter aufgeschnappt habe ist ein Aquero 5. Dieser kommt aber auf maximal 10 Lüfter wenn ich das richtig sehe, wären also zwei zu wenig oder gibt es Möglichkeiten das zu erweitern?

    Für wie sinnvoll haltet Ihr einen Durchfluss-/Temperatursensor? Hier hätte ich den Durchflusssensor MPS High Flow von Aqua Computer im Blick. Muss mich da nur noch schlau machen wie das dann alles zusammen gesteuert/geregelt wird.

    Dann nochmal zurück zu den Lüftern. Würde bei Push-Pull Bestückung die Noctua zumindest auf der nicht einsehbaren Seite in Betracht ziehen. Auf der sichtbaren Seite "schöne" Lüfter bevorzugen. RGB-Lüfter gibt es wohl kaum welche in annehmbaren Drehzahlbereichen, wenn ich das richtig sehe (sollen auch nicht zu teuer werden). Finde z.B. die Lian Li Bora Lite recht schön und würden mir sowohl vom Design als auch Farbtechnisch zusagen. Würde eine Kombination unterschiedlicher Lüfter Sinn machen?

  7. #17
    Avatar von Joselman
    Mitglied seit
    06.08.2013
    Beiträge
    1.693

    AW: Wakü Ryzen 7 1700 + Vega 56/64

    Das Aquaero 5 & 6 hat jeweils 4 Lüfteranschlüsse. Du kannst einfach per Adapterkabel mehrere Lüfter auf einen Kanal legen. Ich habe z.b. beim Aquaero 6 meine 9 Lüfter vom Radiator auf einem Kanal.

    Beim 5er musst du allerdings noch einen Kühler verbauen (passiv oder aktiv). Auch beim 6er ist das irgendwann wohl nötig aber wieviel so ein Kanal jetzt verträgt kann ich leider nicht sagen. Ich habe mein 6er jetzt nur passiv gekühlt. Durchflusssensor ist kein muss aber es ist ganz nett um die Pumpe runterzuregeln, so weit wie du es für den entsprechenden Durchfluss vertretbar empfindest. Ich persönlich halte 40l/h für ausreichend und habe dementsprechend die Pumpendrehzahl um mehr als die hälfte reduziert (auch über das Aquaero).

    Edit: Zudem kannst du über die aquasuite (Aquaero Software) alles mögliche noch einstellen. Lüfterdrehzahl erhöhen ab einer bestimmten Wassertemperatur usw. usf.

    Heute habe ich bei Aquatuning diese hier entdeckt: Silverstone Technology SST-FG122 RGB LED 120 Rahmen | Lufterzubehor | Luftkuhlung | Aquatuning Germany sind deutlich günstiger als die Phanteks Halos.
    Geändert von Joselman (05.06.2018 um 22:35 Uhr)
    CPU: i7 8770k @ 5,0 GHz | GPU: Inno3d GTX 1080 Ti @ 2.050 MHz | Mainboard: Asus Maximus X Formula | RAM: Corsair Vengeance 32 GB DDR4 3200Mhz | SSD: Adata Premier Pro 128GB, Crucial M500 480GB, Samsung 850 EVO 500GB, M2: Samsung 960 EVO 500GB | Seasonic SS-860XP2 | Phanteks Enthoo Pro | Wasserkühlung: CPU: EK Supremacy EVO | GPU: EK-FC | Pumpe: Laing DDC | AGB: Aqualis | Steuerung: Aquaero 6 XT | Hard Tubing: PETG Bitspower

  8. #18
    Avatar von v3nom
    Mitglied seit
    21.02.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.212

    AW: Wakü Ryzen 7 1700 + Vega 56/64

    Lüfter als PWM Modelle nehmen und ein Aquaero 6 dazu. Lüfter können mit Strom direkt vom NT versorgt werden und PWM+Drehzahl mit dem AE austauschen.
    All your base are belong to us!

  9. #19
    Avatar von Sinusspass
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Mordor
    Beiträge
    241

    AW: Wakü Ryzen 7 1700 + Vega 56/64

    Zitat Zitat von In_Sanity Beitrag anzeigen
    Wenn ich die Lüfter in Push-Pull anordne müsste ich diese wohl auch über eine Lüftersteuerung regeln, sind ja dann immerhin 12 Lüfter. Habt Ihr hier Empfehlungen? Was ich bisher öfter aufgeschnappt habe ist ein Aquero 5. Dieser kommt aber auf maximal 10 Lüfter wenn ich das richtig sehe, wären also zwei zu wenig oder gibt es Möglichkeiten das zu erweitern?
    Ein Aquaero geht mit seinem hohen Preis ganz schön ins Geld und bietet für eine recht simple Wasserkühlung ohne Unmengen Sensoren auch recht wenig. Nur um Lüfter zu steuern, reicht sowas: Phobya 81136 Lufter, Kuhler und: Amazon.de: Computer & Zubehor auch schon vollkommen aus, Strom über Molex vom Netzteil und Pwm vom Board. Abgesehen davon, "nur" 12 Lüfter zu verbauen macht, wenn du alle auf Radiatoren verwenden willst wenig Sinn. Denn entweder bekomt ein Radiator warme Luft vom anderen, oder aber, wenn beide rein- oder rausblasen, entweder einen Hitzestau oder Unterdruck im Gehäuse. Sinniger wäre es da, im Zweifel (falls das Geld nicht reicht) auf Push/Pull zu verzichten, und ein paar Lüfter aus- bzw. einblasend zu verbauen, damit beide Radiatoren möglichst kühle Luft bekommen, und nicht wie gesagt einer die Abwärme des anderen abbekommt.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20

    Mitglied seit
    20.08.2014
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    41

    AW: Wakü Ryzen 7 1700 + Vega 56/64

    Zitat Zitat von Joselman Beitrag anzeigen
    Das Aquaero 5 & 6 hat jeweils 4 Lüfteranschlüsse. Du kannst einfach per Adapterkabel mehrere Lüfter auf einen Kanal legen. Ich habe z.b. beim Aquaero 6 meine 9 Lüfter vom Radiator auf einem Kanal.

    Beim 5er musst du allerdings noch einen Kühler verbauen (passiv oder aktiv). Auch beim 6er ist das irgendwann wohl nötig aber wieviel so ein Kanal jetzt verträgt kann ich leider nicht sagen. Ich habe mein 6er jetzt nur passiv gekühlt. Durchflusssensor ist kein muss aber es ist ganz nett um die Pumpe runterzuregeln, so weit wie du es für den entsprechenden Durchfluss vertretbar empfindest. Ich persönlich halte 40l/h für ausreichend und habe dementsprechend die Pumpendrehzahl um mehr als die hälfte reduziert (auch über das Aquaero).

    Edit: Zudem kannst du über die aquasuite (Aquaero Software) alles mögliche noch einstellen. Lüfterdrehzahl erhöhen ab einer bestimmten Wassertemperatur usw. usf.

    Heute habe ich bei Aquatuning diese hier entdeckt: Silverstone Technology SST-FG122 RGB LED 120 Rahmen | Lufterzubehor | Luftkuhlung | Aquatuning Germany sind deutlich günstiger als die Phanteks Halos.
    Zitat Zitat von v3nom Beitrag anzeigen
    Lüfter als PWM Modelle nehmen und ein Aquaero 6 dazu. Lüfter können mit Strom direkt vom NT versorgt werden und PWM+Drehzahl mit dem AE austauschen.
    Danke euch für die Aufklärung. Dann werde ich mir das mal genauer anschauen.

    Zitat Zitat von Sinusspass Beitrag anzeigen
    Ein Aquaero geht mit seinem hohen Preis ganz schön ins Geld und bietet für eine recht simple Wasserkühlung ohne Unmengen Sensoren auch recht wenig. Nur um Lüfter zu steuern, reicht sowas: Phobya 81136 Lufter, Kuhler und: Amazon.de: Computer & Zubehor auch schon vollkommen aus, Strom über Molex vom Netzteil und Pwm vom Board. Abgesehen davon, "nur" 12 Lüfter zu verbauen macht, wenn du alle auf Radiatoren verwenden willst wenig Sinn. Denn entweder bekomt ein Radiator warme Luft vom anderen, oder aber, wenn beide rein- oder rausblasen, entweder einen Hitzestau oder Unterdruck im Gehäuse. Sinniger wäre es da, im Zweifel (falls das Geld nicht reicht) auf Push/Pull zu verzichten, und ein paar Lüfter aus- bzw. einblasend zu verbauen, damit beide Radiatoren möglichst kühle Luft bekommen, und nicht wie gesagt einer die Abwärme des anderen abbekommt.
    Wenn ich das ganze schon in Angriff nehme, dann richtig, da kommt es dann auf ein paar Lüfter mehr auch nicht mehr an . Hatte mir das so vorgestellt das ich eine Radiator oben einbaue und den anderen rechts im Gehäuse, sodass der eine nach oben ausbläst und der andere zur Seite. Für Frischluft würde ich noch Lüfter am Boden verbauen. Werde da mal eine Skizze anfertigen.

    Beim Aquero muss ich dir recht geben, der geht schon ganz gut ans Geld. Aber selbst wenn ich zu Beginn nicht alle Funktionen davon verwende würde ich mich im nachhinein ärgern wenn ich es teurer nachrüste, weil ich die Funktionen doch gern hätte. Da ich mich kenne werde ich auf dauer sowieso alles mal austesten .

Seite 2 von 5 12345

Ähnliche Themen

  1. Wakü System Ryzen 7 1700 OC + GTX 1080 Ti
    Von 3dFuchs im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.12.2017, 13:40
  2. Wakü für Ryzen 1700 + Vega 64
    Von Exedy im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.10.2017, 00:10
  3. AMD zeigt Ryzen 7 1700 mit DDR4-3400 und 127,5 MHz Bustakt
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 01.03.2017, 11:40
  4. AMD Ryzen 7 1700: Mit guter Kühlung und High-End-Mainboard auf 1800X-Niveau
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 182
    Letzter Beitrag: 26.02.2017, 18:21
  5. AMD Ryzen 7 1700: Diskussionen um die 65 Watt TDP
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 11.02.2017, 18:08

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •