Seite 3 von 5 12345
  1. #21
    Avatar von Pelle0095
    Mitglied seit
    29.04.2016
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    1.596

    AW: Silent, Low-Midbudget, für R7 1700x + Vega

    Jupp das kannst du so machen.
    Berichte dann mal.
    Ryzen 5 1600@H2O RX 480 Red Devil@H2O 16GB RAM

    Worklog Silverstone TJ07http://extreme.pcgameshardware.de/ta...uen-glanz.html

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Avatar von J-Dredd
    Mitglied seit
    06.05.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    418

    AW: Silent, Low-Midbudget, für R7 1700x + Vega

    Super

    Danke für deine Unterstützung!

    Ich berichte auf jeden Fall, auch wenns etwas dauern kann, da ich mir die WaKü ja erst hole, wenn alle einzubindenden Teile da sind - sprich Vega auf dem Markt ist. Dann aber gibts nen Bericht - ich bin ja selber gesprannt drauf, ob die Fractallüfter sich so gut machen, wie der Test es mir glauben macht

    Und wenn ich nochmal ne Frage habe, melde ich mich auch nochmal.

    Bis auf Weiteres,

    Dredd

  3. #23
    Avatar von DerKabelbinder
    Mitglied seit
    09.02.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Oddworld
    Beiträge
    4.120

    AW: Silent, Low-Midbudget, für R7 1700x + Vega

    Hey zusammen,

    bin gerade aus Zufall auf den Thread gestoßen und habe auch gelesen, dass du die HF-14 in Erwägung gezogen hast.

    Wollte dazu eigentlich nur sagen, dass sie auf dem Papier (nicht nur in den Spces) zwar eine sehr gute Leistung haben, bei höherem Luftwiderstand aber auch immer etwas an Effizienz einbüßen. Wenn aufgrund der Widerstände (z.B. dichte Lamlellen oder dicke Querstreben) zu viel Luft zurückgeworfen wird, kann auch die Lautstärke bzw. das Rauschen der Luft merklich ansteigen...
    So lange man die HF nur pustend montiert und die Drehzahlen unterhalb der 700 U/min hält (was ja gerade bei großflächigen WaKüs den Reiz ausmacht), spielen hörbare Verwirbelungen aber keine große Rolle. Habe im Übrigen auch schon Tests mit einem G-Changer 140 (relativ geringe FPI aber dafür 60mm tief) durchgeführt. Von der gemessenen Leistung her schnitt der HF-14 eigentlich immernoch sehr gut ab (in etwa auf Augenhöhe mit den F140SP von Phanteks). Von der praktischen Lautstärke her muss man dann natürlich schauen, wie es mit den von dir eingeplanten Radiatoren aussieht. So lange die FPI unterhalb der 15 liegt und die Lüfter nur pusten, dürften die HF-14 aber eigentlich passen.

    Von der Lagercharakteristik her erzeugen die Venturis unterhalb der ~30cm übrigens ein minimales Klackern. Im normalen Einsatz spielt das aber eigentlich keine Rolle.
    Bei den eLoops hört man effektiv meistens nur den Luftstrom. Andererseits erzeugen sie hin und wieder aber auch schonmal ein seltsames, metallenes Dröhnen. Das Phänomen ist mir schon bei den 120mm unangenehm aufgefallen und tritt sehr oft auf, wenn man die Drehzahlen abrupt wechselt. Das hält mich persönlich (unter Hinzunahme der Sog-Problematik) eigentlich auch davon ab, die eLoop angesichts der 22-25 Euro wirklich zu empfehlen. Be Quiets Silent Wings oder Noctuas NF-A14 sind da m.E. die bessere Wahl, wenn es denn um eine konsequent hohe Laufruhe geht. Sehr günstig und ebenfalls sehr laufruhig gäbe es übrigens auch noch die PH-F140SP. Die sind sehr günstig, ebenfalls Radi-tauglich (sofern nicht all zu dichte Lamellen) und sehr laufruhig. Klingen in meinen Ohren sogar ähnlich wie die NF-A14. Sind übrigens auch nicht mit dem Rotz zu vergleichen, den Phanteks seinen Gehäusen beilegt...

    Ich hoffe, das bringt ein wenig Licht ins Dunkle

  4. #24
    Avatar von Rubmary
    Mitglied seit
    05.10.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    20

    AW: Silent, Low-Midbudget, für R7 1700x + Vega

    Bin gerade selbst in der Überlegung ein neues Gehäuse zuzulegen. Falls du auf ein Laufwerk verzichten kannst, schau dir doch das Define S an, ist das selbe wie das R5 nur etwas weniger an unnötigen Laufwerkschächten

    Zudem ist im Heft 01/2017 genau das beschrieben, was du als Problem mit den eLoops bemängelst, die Tiefe von 29mm.

  5. #25
    Avatar von Chukku
    Mitglied seit
    22.03.2016
    Beiträge
    2.172

    AW: Silent, Low-Midbudget, für R7 1700x + Vega

    Nur ein kurzer Hinweis, falls das Thema PWM Hub noch in deinem Hinterkopf herumschwirren sollte:

    PWM Hub mit 3-Pin Lüftern funktioniert nicht!

    Es ist richtig, dass einige Mainboards auf ihren 4-Pin Anschlüssen auch 3-Pin Lüfter vernünftig regeln können (musst dazu im Bios irgendwo von PWM auf DC-Spannungsregulierung umschalten).
    PWM Hubs können diese Funktion aber nicht weitergeben.
    Wenn du an einen PWM Hub einen 3-Pin Lüfter anschliesst, dreht der immer mit Maximaldrehzahl.

    Lüfter über Y-Kabel am MB anschliessen, dürfte aber funktionieren (wenn dein MB das oben genannte Feature unterstützt).
    Denk nur daran, dass du von der Maximalbelastung des MB Anschlusses fernbleibst (meistens 1A... macht 12 Watt).
    i7-3770K (4.7 GHz) / 2 x 980Ti SLI (1480 MHz) / H2O / 28" UHD

  6. #26
    Avatar von J-Dredd
    Mitglied seit
    06.05.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    418

    AW: Silent, Low-Midbudget, für R7 1700x + Vega

    Wow, da kam ja die letzten Tage, die ich nicht regelmäßig online war, ja noch einiges nach!

    @Chukku
    Also PWM-Hub bin ich eigentlich ab von - wie gesagt, soll über Y-Adapter geregelt werden, sodass an einem 4-Pin im Maximalfall 3 Lüfter hängen Ich hoffe, dass passt dann mit der von Dir genannten Maximalbelastung?
    Hmmmm, sollte der PWM-Hub nicht gerade an einen 4-Pin angeschlossen werden und dann 3-Pin-Lüfter versorgen können? Hat jedenfalls 3-Pin Ausgänge ...

    @Rubmary

    Ach, dann lese ich mir das Heft nochmal an. Also - wie auch DerKabelbinder schon sagte - für den Preis will ich mir nicht all die Malessen mit den eloops ins Haus holen.
    Also ich finde, dass Fractals Gehäuse noch etwas besser aussehen als das Thermaltake. Allerdings kann das halt etwas mehr, und dann gehe ich eher nach dem praktischen Nutzen als nach dem Aussehen. Z. B. hat das Fractalgehäuse stressige Einschränkungen bei 140mm Lüftern im Deckel, da stehen bei dem Supressor 10mm mehr Platz zur Verfügung. Dann kann man keinen Hecklüfter montieren, wenn man oben einen 420er Radi nimmt. Das nur beispielhaft, ich habe mich jetzt schon fürs Thermaltake entschieden und die genauen Vor und Nachteile alle gar nicht mehr im Kopf behalten Wenn beide das Gleiche könnten würde ich mir aber auch das Fractal holen

    @DerKabelbinder

    Erstmal danke für den ausführlichen Text! Und nochmal ein extra Dankeschön für dein Lüfterroundup, echt eine großartige Arbeit!

    Frage zur Klärung: FPI meint Lamellenabstand?
    Peinliche Frage zur Klärung: Kann ich Lüfter an der Front vor den Radi, also näher an der Front als den Radi montieren und sie dann einblasen lassen?

    Also bei dem Radiator oben bin ich noch nicht festgelegt, ich finde allerdings bei Geizhals nur wenige bis 40 mm Dicke, und weiß nicht, was ich dann jeweils vom Aufpreis habe. Kannst du mir da einen empfehlen?

    Hmmmm, welchen Lüfter würdest du denn an meiner Stelle kaufen? Die Ventures haben mir, wie ja schon geschrieben, in deiner Sounddatei sehr gut gefallen und im wahrsten Sinne "Luft nach oben" was die Leistung angeht. Allerdings bist du da ja der ausgewiesene Profi mit der meisten Praxiserfahrung, wenn du jetzt also für meinen Einsatzzweck einen anderen Lüfter empfiehlst, dann würde ich den nehmen. Ich habe die ganze Lüfter ja nie live erlebt, und die Sounddateien können ja auch nur einen annäherungsweisen Eindruck wiedergeben.
    Meinen Einsatzzweck kennst du ja auch schon, ich will mit 5 Lüftern á 140mm auf Radis geschnallt ca. 450 W wegschaufeln (gerade nochmal frisch geschätzt von Threshold, danke dafür) und dabei soll die Kiste ziemlich leise bleiben. Und im Idle sollte absolute Ruhe sein.
    Du schreibst ja, dass Be Quiets Silent Wings oder Noctuas NF-A14 sowie auch die PH-F140SP gut sind. Im Spiel sind auch noch die Ventures, wenn ich dich richtig verstehe. Welche würdest du denn nehmen?


    Danke schonmal wieder an alle für ihre Ratschläge!

  7. #27
    Avatar von DerKabelbinder
    Mitglied seit
    09.02.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Oddworld
    Beiträge
    4.120

    AW: Silent, Low-Midbudget, für R7 1700x + Vega

    Jap, mit der FPI meine ich den Lamellenabstand bzw. die Lamellendichte.

    Bezüglich der Montage würde ich die Lüfter wenn möglich immer durch den Radiator pusten lassen. Saugseitig ist die Performance (also rein von der Förderleistung/Lautstärke her betrachtet) nämlich immer etwas schlechter. In der Front hättest du davor dann allerdings nochmal den Staubfilter bzw. das Gitter des Gehäuses, dementsprechend also Barrieren sowohl vor als auch hinter dem Lüfter (Sandwich). Für den Front-Radiator würde es sich daher vielleicht sogar lohnen, lieber im Pull zu arbeiten. Sprich:
    Außen --> Gitter/Filter --> Radiator --> Lüfter --> Gehäuse-Inneres
    Da einige Lüfter unter diesen Bedingungen (unmittelbar saugend) jedoch zu stärkeren Leistungseinbußen respektive einer deutlichen Erhöhung der Lautstärke neigen - wozu unter anderem auch die Venturi HF und eLoop zählen - sollte man hier unter Umständen über Shrouds (z.B. die 140mm Plexis von Phobya) nachdenken. Mit denen kann man die Effizienz gerade solcher sehr flussstarker Lüfter, die saugend schnell zu rauschen beginnen, meines Erachtens enorm steigern. Unter optimalen Bedingungen erreicht man dann sogar mehr Durchsatz als die druckstären Varianten (NF-A14 oder SW3). Letztere haben andererseits jedoch den Vorteil, dass sie auch ohne Shrouds saugend noch sehr gut performen. Und das auch, ohne wesentlich lauter werden zu müssen.
    Sollte man aber natürlich auch von dem verfügbaren Platz und dem Budget abhängig machen.

    Welches Modell man am besten nimmt (Venturi HF, Silent Wings, F140SP, NF-...), hängt natürlich immer von den Einsatzbedingungen ab. Für den Silent-Betrieb kombiniert man optimalerweise einen Radiator mit geringer Lamellendichte zusammen mit einem Lüfter mit hohem Durchsatz. Gleiches gilt für den Pull-Betrieb, wobei man hier dann am besten auch Shrouds mit dazunehmen sollte. Passen Shrouds räumlich oder preislich nicht mehr ins Konzept, dann einfach ein paar druckstabilere NF-A14 oder SW3. Gerade mit zunehmender Lamellendichte und Tiefe sind die beiden natürlich sehr sinnvoll. Wenn man nur sehr geringe Drehzahlen anlegen möchte, ist man mit geringer Lamellendichte / FPI, also "weitmaschigen" Radiatoren, aufgrund des geringeren Luftwiderstandes jedoch besser bedient.

    Ich hoffe, das hilft als Orientierung einigermaßen weiter
    Geändert von DerKabelbinder (19.03.2017 um 22:35 Uhr)

  8. #28
    Avatar von Chukku
    Mitglied seit
    22.03.2016
    Beiträge
    2.172

    AW: Silent, Low-Midbudget, für R7 1700x + Vega

    Zum Hub:
    Ok.. ich kenne nur PWM Hubs mit 4Pin Ausgängen für die Lüfter.
    Der, den du meinst ist dann wohl etwas anderes.. aber spielt ja jetzt auch keine Rolle mehr, da du davon ja weg bist.

    3 Lüfter pro MB Anschluss sollten in der Regel kein Problem sein.
    Meistens sind die mit 1Ampere spezifiziert und das ergibt bei 12 Volt maximal 12Watt, die du an einen PWM Anschluss setzen könntest.
    Es empfiehlt sich aber, das langfristig maximal zu 50% auszulasten... macht 6Watt.
    140er Lüfter haben in der Regel so um die 1.5 bis 2 Watt Leistungsaufnahme.
    Also sind 3 in Ordnung.
    (Es gibt aber auch Ausnahmen wie die Alphacool Susurro Fans, die aus völlig unerklärlichen Gründen über 4 W pro Stück ziehen)
    i7-3770K (4.7 GHz) / 2 x 980Ti SLI (1480 MHz) / H2O / 28" UHD

  9. #29
    Avatar von Pelle0095
    Mitglied seit
    29.04.2016
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    1.596

    AW: Silent, Low-Midbudget, für R7 1700x + Vega

    @Chukku
    Der Phanteks PWM Hub ist eigentlich ein Konverter und kein Hub wie wir ihn uns vorstellen.
    Ich musste da auch erstmal genau nachforschen.
    Ryzen 5 1600@H2O RX 480 Red Devil@H2O 16GB RAM

    Worklog Silverstone TJ07http://extreme.pcgameshardware.de/ta...uen-glanz.html

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30
    Avatar von J-Dredd
    Mitglied seit
    06.05.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    418

    AW: Silent, Low-Midbudget, für R7 1700x + Vega

    @Pelle und Chukku
    Ich liebe dieses Fachgesimpel hier im Forum Dann hätten wir das ja auch geklärt.

    @Chukku

    Super, danke für die Aufklärung, dann weiß ich jetzt, dass das sicher funktioniert.

    @DerKabelbinder

    Super, danke für die kurze und knackige Miniguide zum dem Thema. D.H., ich werde mir einen Radiator mit weniger als 40 mm und geringer Lamellendichte an die Top-Position hängen. Darauf kommen dann "durchflussstarke Lüfter", also die Venturis, diese kommen auch saugend auf den Frontradiator, jedoch mit diesen Shrouts:Phobya Lüftervorkammer 140mm, 7mm hoch Preisvergleich | Geizhals Deutschland.
    Kennt jemand einen Radiator, der diese Eigenschaften (max. 40mm, geringe Lamellendichte) hat? Leider kann man diesen Suchfilter bei Geizhals nicht eingeben, und mehr als 40mm passen im Thermaltake Surpressor nicht in Top-Position, wenn da noch 25mm dicke Lüfter zukommen.

Seite 3 von 5 12345
MiFCOM Express Deals

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 19.11.2015, 17:07
  2. Silent low budget Multimedia Rechner
    Von Merowinger im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.12.2012, 17:46
  3. Silent Low budget PC
    Von supertrader im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.12.2010, 22:48
  4. Silent Low End
    Von Sirsalem im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 08:44
  5. Asus silent Knight vs. Zalman CNPS 9700
    Von Alpha-Centauri im Forum Luftkühlung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.09.2007, 12:37

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •