Likes Likes:  0
Seite 1 von 3 123
  1. #1
    Avatar von Revolution
    Mitglied seit
    19.09.2007
    Beiträge
    41

    Vdroop Mod P5N-E SLI

    Vdroop Mod (Volt Mod) P5NE-SLI



    Die markierten Stellen müssen einfach mit einem Bleistift verbunden werden.

    Da einige nicht ganz verstehen, wie genau das mit dem Vdroop geht:

    Mit dem Bleistift wird parallel zum Kondensator eine dünne Graphitschicht aufgetragen. Je nach dem wie man malt, hat diese Schicht einen bestimmten Widerstand. Schon hat man seinen 1 MegaOhm Widerstand mehr oder weniger gut gemalt.
    Deswegen auch haut das mit dem Malen mal besser mal schlechter hin. Und mal ist es auch mit der Zeit wieder weg (Vdroop ist nach ein paar Wochen wieder da).

    Erklärung Vdroop: Vdroop bedeutet, dass die Vcore unter Last stark absinkt. Beim P5N-E SLI sind es ohne Mod 0,09 Volt. Wenn man den Mod vollzieht, verschwindet der Vdroop beim P5N-E SLI. Dadurch kann man meistens besser übertakten.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    16.08.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.811

    AW: Vdroop Mod P5N-E SLI

    Ich kann bestätigen, dass der Mod funktioniert

    Der PC muss beim "malen" auf jeden Fall ausgeschaltet und am besten auch noch vom Strom getrennt sein. Vorsichtig mit gane wenig Druck auf dem Widerstand malen und es nicht übertreiben. Lieber nur ein paar wenige Striche machen und anschließend den Vcore unter Last begutachten. Wenn ihr der Meinug seid, dass es noch nicht gut genug ist, dann die Prozedur einfach wiederholen.

    Ganz vorsichtige kleben die umliegenden Bauteile noch mit Tesa ab. Ich puste vor Inbetriebnahme nochmal über den Widerstand, damit "loses" Graphit verschwindet. Damit man länger was von dem Mod hat, kann man auch ein kleines Stück Tese über den Widerstand kleben.

    Bei anderen Mainboards ist der Mod zwar ähnlich, aber bitte nicht auf Verdacht irgendeinen Widerstand anmalen. Mehr Mods werden in Kürze folgen

  3. #3
    Avatar von BRAINDEAD
    Mitglied seit
    08.09.2007
    Ort
    Melbourne, Australien
    Beiträge
    253

    AW: Vdroop Mod P5N-E SLI

    Blöde Frage, aber müsste das nicht Vdrop heißen statt Vdroop? To drop heißt ja auf Englisch fallen, fallen lassen etc.

    Gibt es eigentlich auch eine robustere, länger haltende Methode, als Graphit von einem Belistift? Silberlack z.B.?
    Core i5-3570K @ WaKü ~~ Gigabyte GA-Z77X-D3H ~~ 8GB Corsair XMS3 Dominator DDR3-1600 ~~ EVGA GeForce GTX 480 SuperClocked @ WaKü ~~ Creative Sound Blaster X-Fi Titanium ~~ OCZ Vertex 4, 128GB, SATA III + Seagate Barracuda 7200.14, 2TB, SATA III + WD Caviar Green 2TB 64MB SATA II ~~ Pioneer DVR-216BK DVD-RW [Modded: schwarz lackiert, blaue LED] ~~ Corsair HX-650 ~~ Microsoft Windows 7 Pro 64

  4. #4

    Mitglied seit
    20.08.2007
    Beiträge
    1.967

    AW: Vdroop Mod P5N-E SLI

    Silberleitlackk geht auch, jedoch ist er schwer zu entfernen. Außerdem besteht die Gefahr, dass der widerstand=0 gesetzt wird und so die HW geschädigt wird. Daher ist der BLeistift die bessere Alternative

  5. #5

    Mitglied seit
    16.08.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.811

    AW: Vdroop Mod P5N-E SLI

    Silberleitlack würde ich niemals benutzen. Da kann man genauso gut ein Kabel an den beiden Enden des Widerstands anlöten. Mit Silberleitlack wird der Widerstand nicht verringert, sondern auf 0 gesetzt. Das hat kapitale Folgen!

  6. #6
    Avatar von McZonk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Quasi-Bayer zurück aus dem Exil (HN, BaWü)
    Beiträge
    8.754

    AW: Vdroop Mod P5N-E SLI

    Ich möchte nochmal auf das "Schwer zu entfernen" zurückkommen. Ich hatte SLL auf meiner 7900gt und diesen kann man absolut problemlos mit aceton (Nagellackentferner) entfernen. PCB ist vollkommen resisstent gegen derartig aggressive Lösungsmittel.
    Grüße vom Zonk


  7. #7
    Avatar von BRAINDEAD
    Mitglied seit
    08.09.2007
    Ort
    Melbourne, Australien
    Beiträge
    253

    AW: Vdroop Mod P5N-E SLI

    Ok, ich glaube, ich lasse die Finger von SLL
    Core i5-3570K @ WaKü ~~ Gigabyte GA-Z77X-D3H ~~ 8GB Corsair XMS3 Dominator DDR3-1600 ~~ EVGA GeForce GTX 480 SuperClocked @ WaKü ~~ Creative Sound Blaster X-Fi Titanium ~~ OCZ Vertex 4, 128GB, SATA III + Seagate Barracuda 7200.14, 2TB, SATA III + WD Caviar Green 2TB 64MB SATA II ~~ Pioneer DVR-216BK DVD-RW [Modded: schwarz lackiert, blaue LED] ~~ Corsair HX-650 ~~ Microsoft Windows 7 Pro 64

  8. #8
    Avatar von Revolution
    Mitglied seit
    19.09.2007
    Beiträge
    41

    AW: Vdroop Mod P5N-E SLI

    Ja ich würds auch lassen mit dem bleistift gehts bei mir immernoch und ich habs vielleicht schon 3-4 Monate. Die Spannung fällt immer noch nicht ab!

  9. #9
    Avatar von Piy
    Mitglied seit
    11.09.2007
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    839

    AW: Vdroop Mod P5N-E SLI

    Zitat Zitat von BRAINDEAD Beitrag anzeigen
    Blöde Frage, aber müsste das nicht Vdrop heißen statt Vdroop? To drop heißt ja auf Englisch fallen, fallen lassen etc.


    http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=305959
    http://www.forumdeluxx.de/forum/show...postcount=1294

    vdroop? vdrop?
    ich bin verwirrt xD wie heißt es denn jetzt?
    ich mach den auch gleich mal, ma sehn was es bringt
    warum gibts den überhaupt? die letzte kühlung? xD
    www.nutella.tk

    Your skill in reading has increased by 1 point!

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    16.08.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.811

    AW: Vdroop Mod P5N-E SLI

    droop = Schwankung
    drop = Abfall

    Gemeint ist Ersteres. Ein Vdroop-Mod resultiert in einer höheren und stabilieren Spannung, gerade unter Last, weil der Vcore bei einigen Boards (gewollt) sehr stark schwankt.

Seite 1 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •