Likes Likes:  0
Seite 1 von 3 123
  1. #1
    Avatar von riedochs
    Mitglied seit
    27.09.2007
    Ort
    Am Ende der Welt vorbei, dann Links und immer gerade aus
    Beiträge
    10.086

    Kampf gegen Kinderpornos: löschen statt sperren doch ein Erfolg?

    Nachdem teile der Bundesregierung und Befürworter der Websperren die Erfolgsquote des BKA von 68% nach einer Woche als Grund sieht das derzeitig ausgesetzte Zugangserschwerungsgesetzt wieder Inkrafttreten zu lassen sprechen die Zahlen des BKA doch andere andere Sprache:
    Die Zahlen des BKA für Januar 2011 im Einzelnen:
    Mitteilungen zu kinderpornografischen Inhalten im World Wide Web ins Ausland: 143,
    davon wurden:

    • innerhalb 1 Woche gelöscht: 97 (68%)
    • innerhalb 2 Wochen gelöscht: 133 (93%)
    • innerhalb 3 Wochen gelöscht: 140 (98%)
    • innerhalb 4 Wochen gelöscht: 142 (99%)

    Quelle (die Linke)
    Sollte sich diese Erfolgsquote in den nächsten Monaten bestätigen stellt sich die Frage ob Websperren wirklich nötig sind.

    Der internationale Verbund der Internet-Beschwerdestellen INHOPE und der deutsche Providerverband eco kommen zu dem Ergebnis dass "löschen statt sperren" funktioniert.
    Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hatte zuletzt betont, es sei "Augenwischerei zu meinen, mit Sperren würden wir Kinder besser schützen"
    Quelle (heise newsticker)
    Es gibt Tage da verliert man und es gibt Tage da gewinnen die Anderen. :)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von nyso
    Mitglied seit
    17.12.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    7.833

    AW: Kampf gegen Kinderpornos: löschen statt sperren doch ein Erfolg?

    Zumal die Sperrungen eh keinem Kind helfen können

    Wer kommt eigentlich auf solche Ideen? Das einzige was den Kindern helfen könnte wäre eine eigene, globale Polizei, nur gegen Kindervergewaltiger/Kinderpornoersteller.
    Eine Polizeibehörde mit beinahe unbegrenzten Mitteln auf diesem Gebiet. Dafür würde ich dann auch gerne Steuern zahlen.

    Das löschen/sperren schützt die Kinder nicht, nur das erwischen ihrer Peiniger!
    "Nicht Sieg sollte der Sinn der Diskussion sein, sondern Gewinn."

    i7 3770K @ Heatkiller 3.0 Black Chrome | 16GB Corsair Vengeance 1600 | ASRock Fatal1ty Z77 Performance | Crucial M500 240GB | EVGA GTX 970 SSC @ EK Supremacy | aquastream Ultra | aquainlet Pro 150 | Mora 3 | Raven 2

  3. #3
    widder0815
    Gast

    AW: Kampf gegen Kinderpornos: löschen statt sperren doch ein Erfolg?

    Zitat Zitat von nyso Beitrag anzeigen
    Zumal die Sperrungen eh keinem Kind helfen können

    Wer kommt eigentlich auf solche Ideen? Das einzige was den Kindern helfen könnte wäre eine eigene, globale Polizei, nur gegen Kindervergewaltiger/Kinderpornoersteller.
    Eine Polizeibehörde mit beinahe unbegrenzten Mitteln auf diesem Gebiet. Dafür würde ich dann auch gerne Steuern zahlen.

    Das löschen/sperren schützt die Kinder nicht, nur das erwischen ihrer Peiniger!
    Das kannst du vergessen , Natur macht sich immer einen weg ... deshalb kannst du so viel Steuern zahlen bis du schwartz wirst ... ändern (ausser den Preis nach oben Treiben) tut es Rein -->NIX

    Ihr habt euch die """""""MARKTWIRTSCHAFT""""""" ausgesucht und findet sie gut , KinderPornos ist eine schattenseite derer ... Marktwirtschaft = "Nachfrage" bestimmt das Angebot ...
    also solange es Sone Kranken Menschen gibt die das Sehen wollen , gibt es sie auch ... diese Kranken Menschen die sowas Sehen wollen waren aber auch nicht immer so , kein Mensch wird schlecht Geboren ... sondern ---> Wird von einer Kranken "Gesellschaft" schlecht gemacht (ahmen)

  4. #4
    Avatar von nyso
    Mitglied seit
    17.12.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    7.833

    AW: Kampf gegen Kinderpornos: löschen statt sperren doch ein Erfolg?

    Zitat Zitat von widder0815 Beitrag anzeigen
    Das kannst du vergessen , Natur macht sich immer einen weg ... deshalb kannst du so viel Steuern zahlen bis du schwartz wirst ... ändern (ausser den Preis nach oben Treiben) tut es Rein -->NIX
    Was hat Kinderpornografie mit Natur zu tun?

    Zitat Zitat von widder0815 Beitrag anzeigen
    Ihr habt euch die """""""MARKTWIRTSCHAFT""""""" ausgesucht und findet sie gut , KinderPornos ist eine schattenseite derer ... Marktwirtschaft = "Nachfrage" bestimmt das Angebot ...
    also solange es Sone Kranken Menschen gibt die das Sehen wollen , gibt es sie auch ... diese Kranken Menschen die sowas Sehen wollen waren aber auch nicht immer so , kein Mensch wird schlecht Geboren ... sondern ---> Wird von einer Kranken "Gesellschaft" schlecht gemacht (ahmen)
    Ich habe mir die Marktwirtschaft nicht ausgesucht, ich wurde in sie reingeboren
    "Nicht Sieg sollte der Sinn der Diskussion sein, sondern Gewinn."

    i7 3770K @ Heatkiller 3.0 Black Chrome | 16GB Corsair Vengeance 1600 | ASRock Fatal1ty Z77 Performance | Crucial M500 240GB | EVGA GTX 970 SSC @ EK Supremacy | aquastream Ultra | aquainlet Pro 150 | Mora 3 | Raven 2

  5. #5
    widder0815
    Gast

    AW: Kampf gegen Kinderpornos: löschen statt sperren doch ein Erfolg?

    Natur steht für den Punkt , sich immer einen Weg zu Bahnen , egal was man in den Weg stellt ...

  6. #6

    Mitglied seit
    26.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    8.949

    AW: Kampf gegen Kinderpornos: löschen statt sperren doch ein Erfolg?

    doppelt - daher gelöscht.
    Geändert von wuselsurfer (20.03.2011 um 10:33 Uhr)

  7. #7
    Avatar von cubbi223
    Mitglied seit
    20.12.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    462

    AW: Kampf gegen Kinderpornos: löschen statt sperren doch ein Erfolg?

    Da hilft nur eins. den betrreiber der Deite Erst Hochnehemen, und entgegen der Genfer Regelungen Öffendlich den Prozess machen. Die Site muss dann natürlich auch gelöscht werden, versteht sich von selbst.Nur geht das leider nicht so einfach. Wir breuchten, wie einer meine Vorredner schon sagte, eine Internationale Polizeibehörde, die Spezial für solche Fälle geschafen wurde und sich nur um sowas kümmert. Sie muss weltweit Landes Übergreifend agieren können, und Dürfen.
    Bla bla bla bla



  8. #8
    Avatar von DaStash
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Big Bad City
    Beiträge
    16.473

    AW: Kampf gegen Kinderpornos: löschen statt sperren doch ein Erfolg?

    @Thema
    Löschen ist in jedem Fall immer besser als Sperren, auch wenn die Quote nur bei 50% läge. Sperren ist schließlich nichts anderes als die Augen von einem Problem abwenden, mehr nicht.

    @Mystic
    Nicht das ich solch stringente Maßnahmen befürworte aber so ganz ist deine Feststellung auch nicht richtig. Ein Großteil des "allg." Sextriebes ist hormongesteuert(Testosteron) und durch Unterbindung der Produktion also durch Sterilisation wird dieser Trieb weites gehend abgestellt. Man kann sicherlich nicht eine geprägte Neigung damit beeinflussen aber den "Willen" diese auszuführen.

    MfG

  9. #9

    Mitglied seit
    27.10.2008
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    1.295

    AW: Kampf gegen Kinderpornos: löschen statt sperren doch ein Erfolg?

    Das ist doch gar keine Frage: Löschen ist immer besser als Sperren!

    Was damals die Frau von der Leyen angezettelt hat, war doch nur wieder so eine Pseudoaktion, damit die Leute glauben, dass etwas gegen Kinderpornografie getan wird.
    Die Wahrheit sah aber ganz anderst aus: Jedes Kleinkind konnte die Sperren umgehen. Schnell kam ans Licht, dass diese Sperraktion wenig Sinn machte und nur zu unerwünschten Nebeneffekten führen könnte, Stichwort Zensur.

    Da ist doch klar, dass es mehr Sinn macht die Seiten zu sperren, über die Kinderpornografie verbreitet wird. Was Frau von der Leyen getan hat, war nur Aktionismus. In der Regierung wurde darüber viel zu viel geredet und viel zu wenig getan. Es wäre viel einfacher gewesen, wenn man sich damals schon an die Webseitenbetreiber gewandt hätte, auch wenn sie im Ausland saßen. Man hat trotzdem gesehen, dass viele viele Seiten abgeschaltet wurden, trotz schwieriger Bedingungen.

    Das Problem mit der Kinderpornografie ist aber auch die Nachfrage. Solange es die gibt, wird es leider auch Kinderpornografie geben.

    @nyso: Da braucht man gar keine Kinder haben, damit das für einen ein Reizthema ist. Ich hab auch keine und würd trotzdem jedem die Eier abschneiden, der Kinder missbraucht!

    @DaStash: Diese Webseiten zu sperren, täuscht eine Sicherheit vor die es nicht gibt. Viele Leute dachten damals, dass es dank den Sperren ja keine Kinderpornografie mehr geben würde und dass die Sperren somit etwas bringen. Das ist nichts weiter als eine bewusste Täuschung der Leute in diesem Land! Und das ist ja der Skandal daran. Wenn eine Seite mit Kinderpornografie gesperrt ist, wird sich ein Pädophiler eine andere Seite suchen oder versuchen die Sperre zu umgehen. Also ist das Ziel der Sperren, die Verbreitung von Kinderpornigrafie zu stoppen, praktisch zu 0% erfüllt. Dagegen sähen schon 10% gesperrter Kinderpornografieseiten wie ein riesiger Erfolg aus. Und wenn es an die 100% sind, umso besser!

    Nochmal zum Thema: Ich bin eigentlich gegen die Todesstrafe oder Verstümmelungen, aber wer Kinder missbraucht hat in meinen Augen jegliches Recht eines Menschen verloren. Wer Kinder missbraucht, hat weniger Würde als eine Bakterie! Da wäre mir jede Strafe recht, von Kastration bis hin zur Vierteilung!

    Ich habe schon mal ein Video gesehen, wie einem Mann in Saudi Arabien wegen Ehebruchs der ***** abgehackt wurde. Diese Strafe wäre genau angemessen für Kinderschänder!
    Geändert von Gunny Hartman (20.03.2011 um 13:42 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von defPlaya
    Mitglied seit
    05.06.2008
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.186

    AW: Kampf gegen Kinderpornos: löschen statt sperren doch ein Erfolg?

    143 Seiten gelöscht? Soviele Seiten? Das ist echt traurig. Die armen Kinder. Man man man echt krank wer sich so etwas anschaut!

    Und das ist nur sicherlich nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Seite 1 von 3 123

Ähnliche Themen

  1. AMD tritt mit dem Bulldozer zum Kampf gegen den i7 an
    Von Headologic im Forum User-News
    Antworten: 258
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 23:28
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 21:02
  3. Bundesregierung ändert Strategie im Kampf gegen Kinderpornographie
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Internet und Netzwerk
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 11.02.2010, 17:15
  4. Deutsche Beratungsstelle für Kampf gegen Botnetze geplant
    Von PCGH-Redaktion im Forum Tools, Anwendungen und Sicherheit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.12.2009, 04:30
  5. Internet-Sperren - Fünf Provider starten den Kampf gegen Kinderpornografie
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Internet und Netzwerk
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 23.04.2009, 10:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •