Seite 3 von 4 1234
  1. #21

    Mitglied seit
    13.01.2018
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    30

    AW: The Elder Scrolls 6: Skyblivion-Entwickler fordern neue Grafik-Engine

    Is nur die Frage ob sich den der Modder auch in eine neue Engine einarbeiten will oder kann. Wenn man sich die Anzahl an Mods von zum Beispiel Morrowind ansieht sind das doppelt soviel wie für Witcher 3. (Zahlen von Nexusmods) Das hat meiner Meinung nach damit zutun das die Engine einfach zu modden ist. Ich meine Morrowind hatte alleine heute 3 neue Mods bekommen, Witcher 3 grad mal 2. Über die Woche verteilt siehts noch besser aus. Da steht 21 zu 13.

    Bethestha setzt auf die Modding Community weil so Ihre Spiele selbst jetzt noch gezockt werden. Morrowind kann 2002 raus. 16 Jahre! Und noch heute modden die Community das Spiel in eine hören Rate als das sehr gute aussehende Witcher 3.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Avatar von Leob12
    Mitglied seit
    18.06.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    7.916

    AW: The Elder Scrolls 6: Skyblivion-Entwickler fordern neue Grafik-Engine

    Zitat Zitat von JohnCordent Beitrag anzeigen
    Is nur die Frage ob sich den der Modder auch in eine neue Engine einarbeiten will oder kann. Wenn man sich die Anzahl an Mods von zum Beispiel Morrowind ansieht sind das doppelt soviel wie für Witcher 3. (Zahlen von Nexusmods) Das hat meiner Meinung nach damit zutun das die Engine einfach zu modden ist. Ich meine Morrowind hatte alleine heute 3 neue Mods bekommen, Witcher 3 grad mal 2. Über die Woche verteilt siehts noch besser aus. Da steht 21 zu 13.

    Bethestha setzt auf die Modding Community weil so Ihre Spiele selbst jetzt noch gezockt werden. Morrowind kann 2002 raus. 16 Jahre! Und noch heute modden die Community das Spiel in eine hören Rate als das sehr gute aussehende Witcher 3.
    Blöd gesagt gibt es bei Bethesda-Spielen auch mehr Bedarf an Mods.

    Bethesda wird die grässliche Engine so lange verwenden bis die Leute der Chefetage das Zeitliche segnen, so mein Gefühl.
    Dieses "a blast from the past"-Gefühl welches ich bei Skyrim und Fallout 4 hatte als ich die Gesichter.- und Laufanimationen gesehen habe hat jeweils nur einige Minuten angedauert und hat sich dann in "meine Güte, sieht doch gleich schlecht aus wie Oblivion/Fallout 3" gewandelt.
    Ein kurzes Gefühl der Vertrautheit, gefolgt vom Gefühl der Ernüchterung...


    [i5-2400]__[Gigabyte H61-GA-USB3-B3]__[EKL Brocken Eco]__[8 GB Corsair XMS DDR3-1333 MHz]__[Zotac GTX 980 AMP! Extreme]__[120 GB Samsung Evo 840]__[256 GB Crucial MX100]__[1 TB Seagate HDD]__[BQ E10 500W]__[Phanteks Enthoo Pro]
    [Scythe Kaze Master]__[4x Enermax TB silence]__[Asus Xonar DG]__[Cherry MX-Brown]__[MX-Performance]__[Beyerdynamic DT 990 Pro 250 Ohm]__[Windows 8.1]

  3. #23
    Avatar von Eragoss
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    07.05.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    258

    AW: The Elder Scrolls 6: Skyblivion-Entwickler fordern neue Grafik-Engine

    Zugegeben, die Grafikqualität hat noch viel Spiel nach oben im Vergleich zu Open World titeln wie Witcher 3. Für mich trägt der spielerische Aspekt und auch die Physik Leistung (bewegbare Objekte) einen ordentliche Teil dazu bei das mir die Titel so gut gefallen. Des weiteren schwärme ich von der sehr direkten Steuerung - mit Witcher 3 bin ich bezüglich Steuerung nicht so warm geworden. Also wenn es eine neue Engine geben sollte, dann bitte nur wenn auch weiterhin die Physik im Spiel stimmt (viele bewegliche Objekte usw.), die Hardwareanforderung Moderat bleibt und auch die Spielersteuerung/Kämpfe so direkt bleiben wie Sie bei Skyrim und Fallout 4 sind.

    Ansonsten wäre eine Integration von DLSS und Raytracing natürlich toll.
    Intel Core I9 9900K OC @ Allcore 5 Ghz / mit AVX 4,5 Ghz - ARCTIC Liquid Freezer 360 - Gigabyte Z390 Aorus Pro Wifi - Kingston HyperX 32GB 3600Mhz CL17 - 128GB + 1TB SSD + 3TB & 4TB HD, MSI RTX 2080 Gaming X Trio, Corsair HX1200 Netzteil 1200W Platinum, BeQuiet DARK BASE 700 Gehäuse - Win 10, Samsung UE40JU6550, 4k Curved 40 Zoll

  4. #24

    Mitglied seit
    13.01.2018
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    30

    AW: The Elder Scrolls 6: Skyblivion-Entwickler fordern neue Grafik-Engine

    Zitat Zitat von Leob12 Beitrag anzeigen
    Blöd gesagt gibt es bei Bethesda-Spielen auch mehr Bedarf an Mods.

    Bethesda wird die grässliche Engine so lange verwenden bis die Leute der Chefetage das Zeitliche segnen, so mein Gefühl.
    Dieses "a blast from the past"-Gefühl welches ich bei Skyrim und Fallout 4 hatte als ich die Gesichter.- und Laufanimationen gesehen habe hat jeweils nur einige Minuten angedauert und hat sich dann in "meine Güte, sieht doch gleich schlecht aus wie Oblivion/Fallout 3" gewandelt.
    Ein kurzes Gefühl der Vertrautheit, gefolgt vom Gefühl der Ernüchterung...


    Sent from my ONEPLUS A5000 using Tapatalk
    Die Aussage ist nicht wirklich richtig. Zumindestens bei Fallout 4 wurde die Animationen deutlich bearbeitet. Ich Spiel grad Fallout: New Vegas. (unmoddet) Das sind grausige Animationen.

    Und klar besteht bei Bethesda Spielen mehr Bedarf aber auch mehr Möglichkeiten die Spiele seine wünschen anzupassen.

  5. #25

    Mitglied seit
    17.08.2013
    Beiträge
    34

    AW: The Elder Scrolls 6: Skyblivion-Entwickler fordern neue Grafik-Engine

    Zitat Zitat von JohnCordent Beitrag anzeigen
    Is nur die Frage ob sich den der Modder auch in eine neue Engine einarbeiten will oder kann. Wenn man sich die Anzahl an Mods von zum Beispiel Morrowind ansieht sind das doppelt soviel wie für Witcher 3. (Zahlen von Nexusmods) Das hat meiner Meinung nach damit zutun das die Engine einfach zu modden ist. Ich meine Morrowind hatte alleine heute 3 neue Mods bekommen, Witcher 3 grad mal 2. Über die Woche verteilt siehts noch besser aus. Da steht 21 zu 13.

    Bethestha setzt auf die Modding Community weil so Ihre Spiele selbst jetzt noch gezockt werden. Morrowind kann 2002 raus. 16 Jahre! Und noch heute modden die Community das Spiel in eine hören Rate als das sehr gute aussehende Witcher 3.
    Also du lieferst dir doch gerade das Argument selber, das an Morrowind seit 16 Jahren rumgemoddet werden kann, und an The Witcher 3 gerade einmal 3 Jahre, und dann wundert es dich das es für Morrowind GERADE MAL doppelt so viele Mods gibt?

    Aber ansonsten gebe ich dir Recht, mit vielen neuen Engines, muss es nicht zwangsweise einfacher werden Welten zu erstellen. Aber manche gelten ja sogar als zu kompliziert für den Otto Normalmodder... Zumindest sagt man das über die Frostbite Engine, die sich zwar
    grandios in Szene setzt, aber dem ein oder anderen Entwickler ("I look at you, BioWare!") ganz schön zu schaffen gemacht hat. Wiederrum die Unreal Engine 4 gilt als recht bedienungsfreundlich, auch wenn es wohl wieder schwieriger wird, wenn man Spiele so gut aussehen
    lassen will, wie es Epic nun selber schafft. Ich finde jedes andere Entwickler Team hat es bisher nicht geschafft die Unreal Engine 4 in voller Pracht auf einen Bildschirm zu frachten... Irgendwie hapert es bei denen dann angeblich auch immer an der Performance.

  6. #26
    Avatar von Mahoy
    Mitglied seit
    04.02.2018
    Ort
    Sektion 8
    Beiträge
    1.019

    AW: The Elder Scrolls 6: Skyblivion-Entwickler fordern neue Grafik-Engine

    Zum Thema Animationen: Da kommen meiner Meinung nach zwei Dinge zusammen.

    1.) Wer immer für die Animationen verantwortlich ist, ist entweder mäßig kompetent oder schlichtweg faul. Da werden irgendwelche eingekauften Assets schlecht integriert und die Peinlichkeit erreicht ihren Höhepunkt, wenn Modder (also Leute, die das semiprofessionell und in ihrer Freizeit machen) aus dem Stand anatomisch korrektere, stilistisch stimmigere und technisch flüssigere Animationen hinzaubern.

    2.) Flüssige Übergänge zwischen Animationssequenzen (fluid transisions) ist ein Konzept, das in Spielen schon seit rund 15 Jahren Verwendung findet. Aber nicht bei der Creation Engine. Da muss bis einschließlich Fallout 76 eine Animation entweder durchlaufen oder bricht abrupt ab, um eine neue zu beginnen - teilweise notdürftig kaschiert mit kurzen Übergangsanimationen. So lange die Creation Engine in Gebrauch ist, wird man es trotz etlicher Modifikationen nie erleben, dass man beispielsweise aus dem Sprung oder im Fallen einem Hieb oder Tritt ausführen kann - das höchste der Gefühle ist, dass man in Fallout beim Springen und Fallen schießen kann, weil die Waffenanimationen nicht an die Körperanimationen gebunden sind, aber versucht mal unter gleichen Bedingungen eine Melee-Attacke. Es geht einfach nicht.
    Wobei, es ginge vielleicht schon, aber das wäre nur ein weiterer Workaround in einer ohnehin schon krass verbastelten Engine, dessen Folgen gar nicht absehbar sind.

    Ich weiß noch genau, wie ich parallel Veröffentlichung von Skyrim das zu diesem Zeitpunkt fünf Jahre alte "Dark Messiah" gespielt habe, erst einmal einen kombinierten Lach-/Heulkrampf bekam, als ich das im Vergleich erbärmliche Gestakse der NPCs in Bethesdas neuem Titel bemerkte und mir dachte, dass das doch nicht deren Ernst sein kann.

    Versteht mich nicht falsch, ich spiele beispielsweise Skyrim heute noch, denn das Spiel hat andere Qualitäten. Aber die sind zusehends weniger ausreichend, um die technischen Schwächen zu kompensieren. Und damit meine ich nicht, dass es schwerer ist, Bling Bling zu integrieren. Ich rede von Schwächen, die das Gameplay beschränken und eine zeitgemäße Dramaturgie verhindern.
    Spiel-, Kuck- und Surfkiste: i5-8600k@4.7Ghz, EVGA GTX 1060/6G, ASRock Z370M-ITX/ac, 16 GB DDR4, Fractal Design Core 500 | Zweitrechner: i7-3770@4.3 Ghz, Asus RX 570, MSI Z77IA-E53, 16 GB DDR3, Kolink Satellite | Workstation: Ryzen 7 2700X, MSI B450I Gaming Plus AC, 16 GB DDR4, Fractal Design Core 500
    --= In these times of hardship, just remember ... We. Are. Groot. =--

  7. #27
    Avatar von Leob12
    Mitglied seit
    18.06.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    7.916

    AW: The Elder Scrolls 6: Skyblivion-Entwickler fordern neue Grafik-Engine

    Zitat Zitat von JohnCordent Beitrag anzeigen
    Die Aussage ist nicht wirklich richtig. Zumindestens bei Fallout 4 wurde die Animationen deutlich bearbeitet. Ich Spiel grad Fallout: New Vegas. (unmoddet) Das sind grausige Animationen.

    Und klar besteht bei Bethesda Spielen mehr Bedarf aber auch mehr Möglichkeiten die Spiele seine wünschen anzupassen.
    Klar sind sie besser geworden, aber man erkennt durchaus welche Spiele die Vorgänger sind, das meinte ich damit.

    [i5-2400]__[Gigabyte H61-GA-USB3-B3]__[EKL Brocken Eco]__[8 GB Corsair XMS DDR3-1333 MHz]__[Zotac GTX 980 AMP! Extreme]__[120 GB Samsung Evo 840]__[256 GB Crucial MX100]__[1 TB Seagate HDD]__[BQ E10 500W]__[Phanteks Enthoo Pro]
    [Scythe Kaze Master]__[4x Enermax TB silence]__[Asus Xonar DG]__[Cherry MX-Brown]__[MX-Performance]__[Beyerdynamic DT 990 Pro 250 Ohm]__[Windows 8.1]

  8. #28

    Mitglied seit
    15.06.2016
    Beiträge
    428

    AW: The Elder Scrolls 6: Skyblivion-Entwickler fordern neue Grafik-Engine

    Fallout 76 kann ich mir nicht heutzutage nicht mehr anschauen, es sieht aus wie ein Spiel vor 6 Jahren. Es macht keinen Unterschied ob ich Fallout 4 nochmal raushole bis auf den Aufgesetzten Multiplayer.

    Ubisoft schafft es ja auch irgendwie die AC Engine auf dem Neusten stand zu halten. Ich finde Odyssey kann durchaus mit RDR2 mithalten.
    Geändert von Firestar81 (07.11.2018 um 04:48 Uhr)

  9. #29

    Mitglied seit
    13.01.2018
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    30

    AW: The Elder Scrolls 6: Skyblivion-Entwickler fordern neue Grafik-Engine

    Zitat Zitat von Shotay3 Beitrag anzeigen
    Also du lieferst dir doch gerade das Argument selber, das an Morrowind seit 16 Jahren rumgemoddet werden kann, und an The Witcher 3 gerade einmal 3 Jahre, und dann wundert es dich das es für Morrowind GERADE MAL doppelt so viele Mods gibt?

    Aber ansonsten gebe ich dir Recht, mit vielen neuen Engines, muss es nicht zwangsweise einfacher werden Welten zu erstellen. Aber manche gelten ja sogar als zu kompliziert für den Otto Normalmodder... Zumindest sagt man das über die Frostbite Engine, die sich zwar
    grandios in Szene setzt, aber dem ein oder anderen Entwickler ("I look at you, BioWare!") ganz schön zu schaffen gemacht hat. Wiederrum die Unreal Engine 4 gilt als recht bedienungsfreundlich, auch wenn es wohl wieder schwieriger wird, wenn man Spiele so gut aussehen
    lassen will, wie es Epic nun selber schafft. Ich finde jedes andere Entwickler Team hat es bisher nicht geschafft die Unreal Engine 4 in voller Pracht auf einen Bildschirm zu frachten... Irgendwie hapert es bei denen dann angeblich auch immer an der Performance.
    Fallout 4 hat in den selben 3 Jahren wie Witcher 3 mehr als 26k Mods bekommen. Und bekommt täglich mindestens 10-15 neue mods erstellt.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30

    Mitglied seit
    13.01.2018
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    30

    AW: The Elder Scrolls 6: Skyblivion-Entwickler fordern neue Grafik-Engine

    Zitat Zitat von Firestar81 Beitrag anzeigen
    Fallout 76 kann ich mir nicht heutzutage nicht mehr anschauen, es sieht aus wie ein Spiel vor 6 Jahren. Es macht keinen Unterschied ob ich Fallout 4 nochmal raushole bis auf den Aufgesetzten Multiplayer.

    Ubisoft schafft es ja auch irgendwie die AC Engine auf dem Neusten stand zu halten. Ich finde Odyssey kann durchaus mit RDR2 mithalten.
    Probiers mal. Könnte dich Überraschen.

Seite 3 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •