Seite 3 von 5 12345
  1. #21
    Avatar von snapstar123
    Mitglied seit
    15.02.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.110

    AW: PS4 Pro Umbau für bessere Kühlung mit Zusatzlüfter

    So hab jetzt verschiedene Szenarien durch, ich komme auf die besten Temperaturen wenn ich unten denn 120mm Lüfter weg lasse aber die Öffnung bleibt offen.
    Habe verschiedene Szenarien durch mit komplett geschlossenen Kreislauf usw.
    Hier bei Youtube hoch geladen.











    Die Temperaturen verschlechtern sich bei mir mit dem Zusatzlüfter da der original PS4 Pro Lüfter dann zu langsam dreht und dadurch zu wenig Druck entsteht und somit das Netzteil überhitzt.
    Werde jetzt ein Poti ein bauen, so kann ich mit dem zusätzlichen Lüfter für mehr Luftdruck sorgen und hoffe das die Temperaturen noch besser werden.

    Habe 4 Temperatur Sensoren verbaut, einer bei der APU nähe ganz nah direkt am Kühler.
    Spannungswandler, APU-Rückseite beim RAM und beim Netzteil, ist nur vorübergehend zum testen.
    Ich warte auch noch auf die WLPads von Alphacool die Eisschicht, hoffe die bringen etwas Besserung , Mfg
    Intel Core I5 750@3,6Ghz (1,024V)|EK Supreme HF|Asus MIIIF@Wakü|G-Skills Area 1600Mhz 8GB|Thermaltake Thougpower Paris 650W|Evga GTX 660Ti 3GB SC+|Fractal Define XL Black Pearl||Mach Extreme DS Turbo Serie 120GB |Samsung F3
    Mein VK-Thread
    Mein Tagebuch

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Avatar von snapstar123
    Mitglied seit
    15.02.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.110

    AW: PS4 Pro Umbau für bessere Kühlung mit Zusatzlüfter

    Hier kommen noch mal die max. Temperaturen in verschiedenen Szenarien.
    Es würde die WLP (MX4) auf der APU gewechselt, die 6 Spannungswandler mit neuen WLPads und unter der APU das Blech entfernt was für denn Arbeitsspeicher zum kühlen dienen soll.
    Es wurden auf die 8 RAMs Speicher Kühler aufgesetzt was der Kühlung enorm hilft.
    Dazu in diesem Bereich ein 120mm Lüfter angebracht zur Luftunerstützung der die Luft rein drückt und aus dem Gehäuse verbannen soll, es klappt teilweise mit dem Zusätzlichen Lüfter, das beste Ergebnis habe ich erzielt ohne denn 120mm Lüfter aber die Öffnung bleibt offen bei denn Speicherkühler.

    Temperatur Szenario 1 mit 120mm Lüfter

    APU-Kühler 60,5°C
    APU-Rückseite beim Speicher 38°C
    Spawa 60°C
    Netzteil 60°C
    Lüfter bleibt der PS4 Pro bleibt sehr leise weshalb das Netzteil fast überhitzt.

    Temperatur Szenario 2 120mm Lüfter weg und Öffnungen geschlossen

    APU-Kühler 56°C
    APR-Rückseite beim Speicher 50°C
    Spawa 55°C
    Netzteil 56°C
    Lüfter wird wie gewohnt sehr laut da er sich seitlich wieder Luft ziehen muss.

    Temperatur Szenario 3 unten und oben offen ohne 120mm Lüfter

    APU-Kühler 54,5°C
    APU-Rückseite beim Speicher 54,5°C
    Spawa 54,5°C
    Netzteil 54,5°C
    Lüfter läuft auch leise nur ein einziges Stufe höher als mit 120mm Lüfter weshalb mehr Durchzug im Gehäuse herrscht was dem Netzteil zu Gute kommt.
    Beste Ergebniss meiner Meinung nach.

    Temperatur im Menü nach dem Spielen

    APU-Kühler 44,5°C
    APU-Rückseite beim Speicher 32,5°C
    Spawa 41,5°C
    Netzteil 40,5°C
    Lüfter beim Filme schauen sehr leise.

    Temperaturen bei anderen Spielen wie The Witcher III oder Finale Fantasy XV haben die PS4 Pro wenig belastet als CoD MW2, Temperaturen lagen bei beiden ca. 4-5°C kühler als bei CoD.
    Das einzigste Spiel wahr Horizen Zero Dawn wo bei allen die Temperaturen um ca. 2-3°C höher wahr als bei CoD.
    Also als Stresstest ist CoD MW2 auf alle mal gut egal ob Hauptquartier oder im Spiel bei ner Runde.
    Beim Film schauen bleibt der Lüfter leise und die Temperaturen werden nicht höher wie oben im Menü beschrieben.
    Habe auch herausgefunden das ich einen Nidec-Lüfter habe was denn Lüfter von Grund aus etwas leiser macht.
    Die neuen Modelle 7116b haben Nidec-Lüfter deswegen sind sie leiser aber auch nicht jede.
    Das mir denn Lüfter ist ein Glücksspiel.
    Wenn man 8 Vertiefungen auf dem Lüfter hat ist es ein Nidec-Lüfter wenn es 12 sind ein Delta-Lüfter, die Nidec-Lüfter sollen von Grund auf leiser laufen.
    Es sieht so aus mit denn 8 Vertiefungen der Lüfter hier ein Bild.

    -img_20180202_182241.jpg

    Ach ja habe noch endlich die WLPads der Spannungswandler tauschen können gegen die Eisschicht und die APU-Kühler und Spawas bleiben noch mal um 4-7°C Kühler.
    Das mit denn Poti mache ich ein anderes mal da die Temperaturen optimal sind und die Lautstärke auch, soweit bin ich jetzt zufrieden mit dem Umbau , Mfg
    Geändert von snapstar123 (04.02.2018 um 22:20 Uhr)
    Intel Core I5 750@3,6Ghz (1,024V)|EK Supreme HF|Asus MIIIF@Wakü|G-Skills Area 1600Mhz 8GB|Thermaltake Thougpower Paris 650W|Evga GTX 660Ti 3GB SC+|Fractal Define XL Black Pearl||Mach Extreme DS Turbo Serie 120GB |Samsung F3
    Mein VK-Thread
    Mein Tagebuch

  3. #23
    Avatar von WhoRainZone
    Mitglied seit
    29.08.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leutkirch
    Beiträge
    798

    AW: PS4 Pro Umbau für bessere Kühlung mit Zusatzlüfter

    Würde es was bringen, wenn man "nur" die WLP & die WLPads tauscht, sowie die RAM Kühler anbringt, ohne, dass man von außen etwas sieht? Bzw. Geht das mit den RAM Kühlern dann überhaupt vom Platz her ohne das Gehäuse zu zersägen?
    | Ryzen 5 1600 | RX VEGA Nano | 16GB Crucial Ballistix Sport | msi X370 XPower Gaming Titanium | 256GB SanDisk SATA SSD | 500GB Crucial MX500 | Bitfenix Whisper M 650W |
    |Phanteks P400 Eclipse TG |

  4. #24
    Avatar von euMelBeumel
    Mitglied seit
    15.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Halle an der schönen Saale
    Beiträge
    4.266

    AW: PS4 Pro Umbau für bessere Kühlung mit Zusatzlüfter

    Also bei meiner PS4 (erstes Modell) habe ich Paste + Pads getauscht und sie war leiser - allerdings habe ich sie auch gleichzeitig von etwas Staub befreit. Kann also nicht ausschließen, dass diese Aktion vielleicht sogar mehr gebracht hat. Ich denke aber, dass die Paste + Pads, die Sony verwendet, keinesfalls hochwertig sind. Wenn man hier gute Ware einsetzt, sollte das schon Vorteile bringen.

    Wirklich leise bekommt man die Geräte sowieso nicht. Hatte bisher nur "einfachere Titel gespielt" da war ich erfreut, dass die Konsole doch recht angenehm leise war. Naja seit Monster Hunter World wurde ich eines Besseren belehrt (aber wie immer, alles subjektiv - kenne Leute, die stört das kein bisschen)

  5. #25
    Avatar von snapstar123
    Mitglied seit
    15.02.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.110

    AW: PS4 Pro Umbau für bessere Kühlung mit Zusatzlüfter

    Also ich muss sagen das ich meine beste Option gefunden habe.
    Hab WLP (MX4) auf der APU gewechselt dann WLPads (Eisschicht 1mm) für die Spannungswandler.
    Denn Arbeitsspeicher mit RAM Kühlern bestückt.
    Habe oben einen Ausschnitt und unten für einen 120mm Lüfter denn ich aber weg lasse.

    Meine PS4 Pro wird in allen Spielen nicht heißer wie 63°C im Dauerbetrieb egal ob APU, Spannungswandler oder Netzteil der RAM ist bei 40°C sehr kühl.

    Wenn ich denn Lüfter unten beim RAM nutze kühlt er zwar gut denn Speicher aber andererseits auch die APU Unterseite weshalb der PS4 Pro Lüfter nicht mehr richtig läuft, besser gesagt läuft er fast nur auf Stufe 1 und das Netzteil droht da aber zu Überhitzung.
    Hab oben und unten geöffnet meine PS4 Pro ohne Zusatzlüfter und die Temperatur sind wirklich klasse und sie ist auch wesentlich leiser als vorher.
    Bei Filme hört man sie nicht und Temperaturen sind da auch in Ordnung, meine Steht auf 10cm Füßen , Mfg
    Intel Core I5 750@3,6Ghz (1,024V)|EK Supreme HF|Asus MIIIF@Wakü|G-Skills Area 1600Mhz 8GB|Thermaltake Thougpower Paris 650W|Evga GTX 660Ti 3GB SC+|Fractal Define XL Black Pearl||Mach Extreme DS Turbo Serie 120GB |Samsung F3
    Mein VK-Thread
    Mein Tagebuch

  6. #26
    Avatar von schnaebblefuchs
    Mitglied seit
    19.06.2014
    Beiträge
    306

    AW: PS4 Pro Umbau für bessere Kühlung mit Zusatzlüfter

    Hab ich Dich als richtig verstanden, dass wenn man am Boden Lüftungsschlitze einbaut, RAM und X-Clamp mit Kühler ausstattet und oben über dem Radiallüfter ein "Loch" einsägt noch die besten Resultate bekommt, als mit den zusätzlichen Lüftern?
    ...just for the comments

  7. #27

    Mitglied seit
    06.09.2014
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.238

    AW: PS4 Pro Umbau für bessere Kühlung mit Zusatzlüfter

    Genau. Mit dem zusätzlichen Lüfter überhitzt das Netzteil, denn es braucht selbst auch Kühlung, welches es aber nicht erhalten kann aufgrund der fehlenden Temperatursensorik.
    << i7 6700K - EKL Olymp /l\ ASrock Z170 Extreme 4 - EVGA 1070 FTW >>
    << beQuiet E10 600W sleeved orange /l\ 16 GB Corsair LPX 3200MHz >>
    << Phanteks Evolve ATX Tempered Glass >>

  8. #28
    Avatar von schnaebblefuchs
    Mitglied seit
    19.06.2014
    Beiträge
    306

    AW: PS4 Pro Umbau für bessere Kühlung mit Zusatzlüfter

    Ok, nice.
    Hab mal n Beitrag gesehen, dass der HDMI Chip mit gekühlt werden soll, da dieser anscheinend auch einen Temp Sensor hat. Hast Du den auch extra gekühlt?
    ...just for the comments

  9. #29

    Mitglied seit
    09.07.2008
    Beiträge
    4

    AW: PS4 Pro Umbau für bessere Kühlung mit Zusatzlüfter

    Hallo zusammen,

    finde den Thread spannend, habe auch eine Pro und die ist seit 2 Wochen auch aus der Garantie raus. Die Stock-Lautstärke hat mich schon immer gestört, das is ja wahnsinn für meine Ohren. Deshalb habe ich mich auch mal ans modding gewagt. Tools die ich benutzt habe ist ein Dremel für die Ausschnitte (war mein erster Versuch überhaupt, ist wirklich easy) und ein Infrarot Wärmemessgerät (Black & Decker TLD100), das sicher nicht so genau ist wie die Temperaturfühler, aber liefert auch Anhaltspunkte, vor allem zwischen Stock-Temps und Modding-Temps.

    Was habe ich gemacht?
    Zwei Ausschnitte jeweils über der APU und über dem Kühler selbst. Zwei Enermax Lüfter per USB. Das große Blech habe ich komplett entfernt (da es meiner Meinung nach nur für die Thermik dient, und die wird eh komplett verändert), das kleine Blech, das mit dem RAM und APU verbunden ist, habe ich als Kühlkörper dringelassen. Die zwei Lüfter pusten ins Innere. Resultat ist eine wesentlich leisere Pro für meine Ohren, die beiden Enermax sind unhörbar (900 RPM), habe die PWM Kabel abisoliert und mit zwei alten USB Steckern verbunden.

    Siehe Fotos für die Details. Genommen habe ich die Temperaturen an 6 Punkten und dort jeweils den max-Wert. Idle sollte klar sein (habe ich mir für das Zustzlüfter Setup gespart, bleibt "kalt" gefühlt). Den Last-Wert habe ich mit Horizon Zero Dawn in 4k und HDR getestet über ca. 1 Std. Dazu sei gesagt, dass die Pro hier bei mir ausschließlich bei den Videos auf max-Lüfter (intern) schaltet. Ich vermute, das liegt weniger an den Temperaturen, als an einer fehlerhaften Softwareabstimmung, Stichwort ungecappte Framerate wie es oft auch in Menüs passiert.

    Die Auswertung siehe in den Bildern. Das erhebt jetzt keinerlei wissenschaftlichen Anspruch, mich hat einfach nur interessiert, ob das Setup mit Zusatzkühlern die Lebensdauer des Netzteils beeinflusst, hier zählt wirklich jedes Grad für die Lebensdauer. Und die kann man ausschließlich gebraucht bekommen und sind übel teuer (meines Wissens; Preis über 100 Dollar wenn überhaupt zu bekommen; und nein, PS4 und Pro PSU sind unterschiedlich, siehe Teardown iFixit).

    Freue mich auf Feedback, ich bin sehr zufrieden mit dem Umbau vor allem weil es die Lautstärke um mindestens eine Lüfterstufe reduziert hat.

    vg Chris
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -img_20180401_122910_314-medium-.jpg   -img_20180403_124620_934-medium-.jpg   -img_20180406_120820_048-medium-.jpg   -img_20180406_120832_248-medium-.jpg   -img_20180406_120904_425-medium-.jpg   -img_20180406_120911_020-medium-.jpg   -img_20180406_120923_162-medium-.jpg   -img_20180406_120933_546-medium-.jpg   -temps.jpg  

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30

    Mitglied seit
    10.01.2015
    Beiträge
    7

    AW: PS4 Pro Umbau für bessere Kühlung mit Zusatzlüfter

    Hallo Leute.

    Für mich ist das ziemliches neuland, deswegen frag ich lieber nach. wenn ihr oben und unten "nur" ein loch habt und die RAM mit kühler versehen habt, habt ihr die metallplatte weg gelassen.
    Geändert von Panzerknacker22 (17.04.2018 um 10:26 Uhr)

Seite 3 von 5 12345

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.12.2016, 22:05
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.10.2016, 15:44
  3. PS4 Pro: Downsampling soll sich gegenüber besserer Grafik lohnen
    Von PCGH-Redaktion im Forum Spiele-Konsolen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.10.2016, 20:17
  4. Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 28.09.2016, 18:00
  5. Rise of the Tomb Raider für PS4 Pro: Entweder 4K oder bessere Grafik
    Von PCGH-Redaktion im Forum Spiele-Konsolen
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 10.09.2016, 09:01

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •