Seite 1 von 6 12345 ...
  1. #1
    Avatar von ACDSee
    Mitglied seit
    08.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    2.825

    Extreme-Test Tagebuch: Liquid Base Pro

    Ich möchte hier in Form eines Tagebuches mein neues Projekt dokumentieren. Teils als Notiz an mich selbst, teils um Erfahrungen die ich sammle an andere weitergeben zu können oder auch, um ganz eigennützig von Tipps mitlesender Zeitgenossen zu profitieren.

    Ich möchte vorausschicken, dass dieses Projekt sich länger hinziehen wird, da ich versuchen werde, viele Teile gebraucht und erst nach und nach zu kaufen. Ich bin inzwischen auch schon über 30 und muss neben dem PC auch noch Haus, Grundstück, Auto und Familie unterhalten.

    Ziel :
    Selbst der langsamste Mensch, der kontinuierlich auf ein klares Ziel hinarbeitet, wird mehr Erfolg haben, als ein planloser Zeitgenosse. Daher stecke ich mir schonmal direkt hohe Ziele.

    Ich möchte in einem BeQuiet Dark Base Pro 900 2 Grafikkarten und einen 6-Kerner unter Wasser setzen. Das ganze soll sich auf der linken Seite meines Schreibtisches wiederfinden. Daher wird der Einbau der Hardware invertiert erfolgen müssen, also Grafikkarten oben, CPU unten, Fenster zur rechten Seite. Das Ganze Teil wird also instand auf links gekrempelt.


    Warum zwei Grafikkarten und wozu Wakü?


    • Ich will einfach ein geiles System haben um mich an diesem Anblick zu erfreuen. Ich wollte schon immer mal ein SLI oder CF-System haben/testen. Mein letztes Multi-GPU-Setup waren 2 Voodoo²
    • Ab und an stelle ich über Boinc Rechenleistung für Einstein@Home bereit. Da machen 2 Grafikkarten durchaus Sinn außerdem heizt das Programm gut, deshalb macht auch die Wakü Sinn.
    • Ich möchte eine Weile Ruhe im System haben (ja.. gut... das klappt eh nicht^^)



    Start-System

    AS Rock H77m
    Intel Core i5-3450
    Noctua NH-L9i
    Corsair 650D
    DDR3-1600, 8 GB (2*4)
    Palit GTX 780 Jetstream 6 GB
    Samsung SSD 840 Pro 256 GB
    Be Quiet B8 550
    Fiio E7 + AKG 242
    BenQ 2410T + BenQ 2250


    Ziel-System

    Mainboard: [ASUS ROG Strix X99 Gaming[
    neu: MSI X99S Gaming 7
    CPU: Intel Core i7-6800K, 6x 3.40GHz
    Kühlung: Koolance CPU-380I + 280er/420er Radiatoren
    Gehäuse: be quiet! Dark Base Pro 900 silber mit Sichtfenster
    Speicher: ]Kingston HyperX Savage (Rev. 2) DIMM Kit 32GB, DDR4-3000, CL15-15-15
    neu: Kingston HyperX Predator DIMM Kit 32GB, DDR4-2800, CL14-15-15
    Grafik: 2*ASUS GeForce GTX 1070 Turbo (mit Aqua Computer kryographics GTX 1080/1070 Black Edition Nickel)
    SSD: Samsung SSD 850 Evo 500GB
    Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 650W
    Sound:
    Fiio E7 + AKG 242
    Bildausgabe
    : Ein geiler Monitor mit 27" , 2560*1440 und 120+HZ + BenQ 2410T


    Ist?

    Mainboard: Gigabyte GA AB-350 Gaming 3
    CPU: AMD Ryzen 7 1700@8x3,70 GHz
    Kühlung: Alphacool Eisblock XPX + 280er/420er Radiatoren
    Gehäuse: be quiet! Dark Base Pro 900 silber mit Sichtfenster
    Speicher: Kingston HyperX Predator DIMM Kit 32GB, DDR4-2800, CL16-16-16 (@2933)
    Grafik: R9 Nano @ EKWB
    SSD: Samsung SSD 840 Pro 256 GB
    Netzteil: Corsair AX 760
    Sound: Fiio E7 + AKG 242
    Bildausgabe: BenQ 2410T + BenQ 2250


    he he he... Fett!


    Aktueller Fortschritt:

    04.06.2017

    Tagebuch: Liquid Base Pro-img_9974.jpg

    - Umstieg auf Ryzen7+Gigabyte AB 350 Gaming 3 + Alphacool Eisblock XPX
    - DVD Brenner ausgelagert
    - 420er Radi in die Front
    - 280er Radi unter den Deckel
    - Alle Radis ziehen frische Luft
    - Beleuchtung auf blau eingeregelt
    - neu Verschlacht



    Fortschritts-Log
    Spoiler:

    11.01.2017

    Spoiler:
    [/U][/B]Tagebuch: Liquid Base Pro-img_9773.jpg

    - 45°-Winkel auf der Grafikkarte
    - zum Teil neu Verschlacuht
    - Steigröhrchen
    - Ausgleichsbehälter beleuchtet


    [SIZE=3][SIZE=3][SIZE=3]
    01.01.2017: Blau mit Schrouds
    Tagebuch: Liquid Base Pro-img_9743.jpg
    - Lüftershrouds verbaut
    - Top-Radiator auf Pull umgebaut
    - Staubfilter in der Front rausgeworfen
    - neue Schläuche
    - blau statt rot
    - Blöcke gereinigt
    - Pumpe am Frontradiator befestigt
    - Teperaturgesteuerte Lüfterdrehzahl für Frontradi

    22.12.2016
    Tagebuch: Liquid Base Pro-img_9722.jpg
    - Netzeilblende eingesetzt

    03.08.2016 >50% System läuft unter Wasser!
    Tagebuch: Liquid Base Pro-img_9703.jpg

    - Netzteilwechsel: Vom BeQuiet B8 550 zum Corsair AX 760
    - Pumpenhalterung eingesetzt
    - Verschlauchung leicht geändert
    - rote LEDs rausgeworfen (weil nach 6 Wochen schon defekt^^)
    - die oberen Lüfter sind vom Inneren des Deckels ins Innere des Gehäuses umgezogen
    - Luftöffnungen in Deckel und Front vergrößert
    - Türanschlag gewechselt

    Tagebuch: Liquid Base Pro-img_9646.jpg


    30.07.2016 - 25% +X - Sockel 2011-3 läuft, nur die Graka fehlt noch.
    Tagebuch: Liquid Base Pro-img_9593.jpg

    28.07.2016 - 10% - das Gehäuse, das neue Board und die allermeisten Teile der Wakü sind da.
    Des Altsystem läuft schon im neuen Gehäuse.

    Tagebuch: Liquid Base Pro-img_9534.jpg


    20.07.2016 - 0,5% - Es ist wie beim Fitness... Der Bauch ist schon da. Ich muss nur noch abnehmen!!

    Tagebuch: Liquid Base Pro-20160720_205452.jpg
    Also konkret: Ich bin gerade dabei, bei Hardwareluxx einige gebrauchte Wakü-Teile zu einem guten Preis gebraucht zu kaufen. Diese sollen erstmal in mein Bestandssystem Einzug halten. Ich will mich erstmal mit Wakü grundlegend vertraut machen, bevor ich ein neues Dark Base Pro verbastle und unter Wasser setze. Besser man weiß was man tut.
    Konkret in der Beschaffung:

    - Pumpe: D5
    - AGB: Aqualis D5 150ml
    - Radiator: Alphacool NexXxoS XT45 280mm + 2 140er Lüfter + Alphacool NexXxoS ST30 420mm
    - CPU-Kühler: Koolance CPU-380I
    - Jede Menge 13/10er Anschlüsse
    - Kugelhahn

    Gebraucht-Preis: 215,00 Euro


    Bei Aquatuning habe ich Schlauch, Flüssigkeit und Kleinkran bestellt, sollte morgen ankommen.

    - Aqua Computer Double Protect Ultra, Kühlflüssigkeit, blau, 1000ml
    - Masterkleer Schlauch klar, 3m, 13/10mm
    - paar Schrauben
    - paar Unterlegscheiben
    - Netzteilüberbrückungsstecker

    Investiert und somit weg vom Konto: 33,96 Euro

    Diese Beginner-Wakü für den Prozesser wird erstmal in mein Bestandssystem einziehen.


    Viel Spass und Grüße!
    ACDSee
    Geändert von ACDSee (07.06.2017 um 00:46 Uhr) Grund: Umstieg auf Ryzen 7
    Ryzen7 1700@Wakü | R9 Nano@Wakü | 4*8 GB DualRank@DDR4-2933 CL14 | Samsung SSD 840 Pro 256 GB | | BeQuiet Dark Base Pro 900 | Corsair AX 760
    Tagebuch: Liquid Base Pro

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von ACDSee
    Mitglied seit
    08.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    2.825

    AW: Tagebuch: Liquid Base Pro

    21.07.2016
    Fortschritt: Noch nicht viel weiter, aber Aquatuning hat superschnell geliefert.

    Ich habe gestern Abend noch die HDD-Käfige eingesetzt. Die Idee ist erstmal, die D5 mit dem Aqualis daran befestigen zu können. Mal sehen ob das klappt. Erstmal stellte sich heraus, dass mein Frontlüfter ein paar Millimeter zu dick ist, die HDD-Käfige passen gerade noch so. Die Falz der Käfige passt aber nicht mehr am Lüfter vorbei. Egal. Es geht auch so.

    Tagebuch: Liquid Base Pro-forum-01.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-forum-02.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-forum-03.jpg

    Für die Bilder habe ich meine alte EOS 550D reaktiviert. Die macht dann doch noch bessere Bilder als das Handy^^

    Und ja, es kam ja noch ein ersten Paket an:
    Tagebuch: Liquid Base Pro-aq001.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-aq002.jpg

    Im einzelnen:
    Tagebuch: Liquid Base Pro-aq006.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-aq007.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-gummibaeren.jpg
    Tagebuch: Liquid Base Pro-aq003.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-aq004.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-aq005.jpg

    Am besten gefallen mir die 10 Unterlegscheiben für 1,10 Euro.
    Ich hab gerade noch >100 Stück in der Garage bei meinem Dad gefunden, da nimmt man so eine Fehllieferung doch gerne hin.
    Es ist glaube ich der Artikel: Phobya Kühler Beipack M3 universal.
    Geändert von ACDSee (21.07.2016 um 19:52 Uhr)
    Ryzen7 1700@Wakü | R9 Nano@Wakü | 4*8 GB DualRank@DDR4-2933 CL14 | Samsung SSD 840 Pro 256 GB | | BeQuiet Dark Base Pro 900 | Corsair AX 760
    Tagebuch: Liquid Base Pro

  3. #3

    AW: Tagebuch: Liquid Base Pro

    Hört sich vielversprechend an, mit der Kamera ist ja schonmal ein gutes Stück geschafft.

  4. #4
    Avatar von ACDSee
    Mitglied seit
    08.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    2.825

    AW: Tagebuch: Liquid Base Pro

    25.07.2016
    Die Einkaufstour geht weiter.

    Heute gibt es nur ein Miniupdate mit den wichtigsten Kernaussagen:
    - Das Dark Base Pro 900 mit silbernen Streifen ist bestellt Bei HWH.de - einem der wenigen Shops, wo es lieferbar war.
    - Ich habe bei Mindfactory im SchnäppShop ein MSI X99S Gaming 7 günstig geschossen.
    - Das Wakü-Paket aus dem Luxx ist unterwegs. ~freu~
    - Ich habe im Hardwareluxx Marktplatz ebenfalls recht günstig gute RAM-Kits gekauft. 32Gb (4x8Gb) DDR4 2800er Kingston HyperX Predator. Wichtig war mir, dass diese Dual-Ranked sind und gute Latenzen haben.
    - Für einen I7-6800K habe ich auch ein Gebot abgegeben, mal gucken, was wird.

    Soweit der aktuelle Stand.
    Ryzen7 1700@Wakü | R9 Nano@Wakü | 4*8 GB DualRank@DDR4-2933 CL14 | Samsung SSD 840 Pro 256 GB | | BeQuiet Dark Base Pro 900 | Corsair AX 760
    Tagebuch: Liquid Base Pro

  5. #5

    AW: Tagebuch: Liquid Base Pro

    Na das geht ja jetzt mit großen Schritten voran! Sehr gut!

  6. #6
    Avatar von ACDSee
    Mitglied seit
    08.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    2.825

    AW: Tagebuch: Liquid Base Pro

    Ja, der Fortschritt wird langsam ersichtlich....

    Kleiner Teaser: Die neuen RAM-Module... ich freu mich sowas von drauf.
    Tagebuch: Liquid Base Pro-ram-hyper-x-predator.jpg
    Quelle: Das Bild stammt von porter111 (gepostet bei Hardwareluxx).
    Die sehen zum einen ziehmlich schick aus, zum anderen sind die Leistungswerte auch überzeugend
    Ryzen7 1700@Wakü | R9 Nano@Wakü | 4*8 GB DualRank@DDR4-2933 CL14 | Samsung SSD 840 Pro 256 GB | | BeQuiet Dark Base Pro 900 | Corsair AX 760
    Tagebuch: Liquid Base Pro

  7. #7
    Avatar von ACDSee
    Mitglied seit
    08.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    2.825

    AW: Tagebuch: Liquid Base Pro

    26.07.2016:
    Die Fabel vom armen Schlucker, der plötzlich liquide wurde

    Es war einmal ein armer Schlucker, der von einem großen schwarzen kalten Kasten mit immenser Rechenpower träumte. Jedoch begab es sich, dass der arme Schlucker nicht genug Gold besaß, um alle Zauberteile zeitgleich zusammenkaufen zu können.
    Solange er nicht genügend Taler für zwei ausgewachsene Graka hatte, wollte er seine alte kleine Graka mit einem fetten Kühlerumbau beglücken und diese zumindest - ganz cool - als Übergangskarte benutzen.

    Da es für die Palit GTX 780 Jetstream aber kaum passende Full-Cover-Kühler gab und diese ziemlich teuer waren, war der feuchte Traum vom kühlen Nass schnell ausgeträumt.
    Jedoch kam am 26. Tag des Monats ein hungriger aber liquider Luxx daher, der dem armen Schlucker einen fairen Tausch anbot.

    Er sprach: "Ich habe eine liquide Karte selber Marke aber nur 3x Speicher. Ich muss nicht liquide sein, ich brauch Speicher!"

    Beide überlegten nicht lange und varabredeten den Tausch. Der arme Schlucker wurde liquide und der hungrige Luxx stillte seinen Speicherhunger.
    Und die Moral von der Geschicht: "Wasser kannst du nachbestellen nur den Speicher leider nicht!"
    Geändert von ACDSee (26.07.2016 um 19:30 Uhr)
    Ryzen7 1700@Wakü | R9 Nano@Wakü | 4*8 GB DualRank@DDR4-2933 CL14 | Samsung SSD 840 Pro 256 GB | | BeQuiet Dark Base Pro 900 | Corsair AX 760
    Tagebuch: Liquid Base Pro

  8. #8
    Avatar von ACDSee
    Mitglied seit
    08.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    2.825

    AW: Tagebuch: Liquid Base Pro

    27.07.2016:
    Wakü und Mainboard sind eingetroffen

    Nach der gestrigen Geschichte zum Tausch meiner luftgekühlten Grafikkarte gegen ein wassergekühltes Modell der GTX 780 habe ich meine Grafikkarte heute zur Post gebracht. Eine Palit GTX 780 Jetstream mit EK-Waterblock (mit 3 GB) sollte irgendwann in der nächsten Woche eintrudeln, sofern meine es mit DHL heile zum Tauschpartner schafft. Aber das wird schon werden, ich setze hier einfach mal großes Vertrauen in DHL. Bei der Gelegenheit habe ich mir auch direkt 5 Liter destilliertes Wasser für 1,59 Euro beim NP-Markt mitgenommen. Dieses sollte zum durchspühlen der Radiatoren und sofern nötig zum strecken der Kühlflüssigkeit locker ausreichen.

    Einen besonderen Dank möchte ich auch an Mindfactory schicken. Ich kann den Schnäppshop wirklich empfehlen. Vorgestern habe ich für 139 Euro zzgl. Versand folgendes erworben:


    Tagebuch: Liquid Base Pro-mainboard-01.jpg


    Bereits heute wurde das Board geliefert; und zwar mit vollem Zubehör:
    Tagebuch: Liquid Base Pro-mainboard-inhalt.jpg


    8 Speicherslots
    8 Phasen CPU-Stromversorgung
    genug PCI-E

    Für den Preis musste ich jedenfalls zuschlagen.


    Tagebuch: Liquid Base Pro-mainboard-front.jpg
    Das Einzige was mich etwas stört ist, dass das MSI-Logo auf dem Kühler beim invertierten EInbau später falsch herum sitzen wird.
    Ggf. kann ich das aber umbauen, mal gucken was da machbar ist.


    ------------------------------------------------------------------------

    Weiter Bilder:
    Tagebuch: Liquid Base Pro-mainboard-8-phasen.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-mainboard-detail-sockel.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-mainboard-onboardschalter.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-mainboard-anschluesse.jpg

    Ein schönes Stück Technik, nur passt es leider überhaupt nicht zur blauen Kühlflüssigkeit. Ich denke hier werden ich noch auf klar, weiß oder rot schwenken. Ich bin noch nicht sicher.
    Auch noch unklar ist, welche BIOS-Version das Board hat und ob ein I7-6800K auf anhieb startet. Notfalls muss ich mir einen I7-5xxx zum BIOS-Update organisieren.

    ------------------------------------------------------------------------

    Noch viel mehr habe ich mich heute allerdings über das Wakü-Paket gefreut:

    Tagebuch: Liquid Base Pro-wakue-gruppenfoto.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-wakue-gruppenfoto2.jpg

    Richtig schicke Detailbilder hierzu werde ich noch hochladen.
    Pumpe mit AGB, Kühler, 2 Radiatoren, 2 gute Lüfter und ein ganzer Haufen Fittinge. Ich bin erstmal glücklich.
    Aktuell warte ich auf das Dark Base Pro 900, um die Planung des Kreislaufes beginnen zu können.

    Zum Stand der restlichen Komponenten:
    - das 32 GB RAM-KIT wird morgen verschickt
    - Einen I7-6800K hab ich gerade gekauft.
    Geändert von ACDSee (27.07.2016 um 20:24 Uhr)
    Ryzen7 1700@Wakü | R9 Nano@Wakü | 4*8 GB DualRank@DDR4-2933 CL14 | Samsung SSD 840 Pro 256 GB | | BeQuiet Dark Base Pro 900 | Corsair AX 760
    Tagebuch: Liquid Base Pro

  9. #9
    Avatar von ACDSee
    Mitglied seit
    08.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    2.825

    AW: Tagebuch: Liquid Base Pro

    27.07.2016:
    Wakü-Parts im Detail

    Nochmal besten Dank an centralin aus dem HW-Luxx-Forum für die geilen Anschraubtüllen.
    Aber seht selbst:



    Die Eiszapfen und Swiftech:
    Tagebuch: Liquid Base Pro-eiszapfen-6x.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-swiftech-black01.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-swiftech-black02.jpg
    (Der 7. Eiszapfen ist noch verpackt und hier nicht im Bild.)


    Die silberne Fraktion:
    Tagebuch: Liquid Base Pro-silber-gruppenbild.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-90-grad.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-dreierkombo-01.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-dreierkombo-02.jpg
    Swiftech, Koolance und XSPC konnte ich erkennen


    Der Kugelhahn:
    Tagebuch: Liquid Base Pro-kugelhahn-01.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-kugelhahn-02.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-kugelhahn-03.jpg
    Ich habe vor, ihn am tiefsten Punkt des Kreislaufes einzubauen, um notfalls den Kreislauf leicht ablassen zu können.


    Es sind viele verschiedene Marken vertreten. Da ich mindestens 10 Anschlüsse benötige (je 2 für Graka; CPU; 420erRadi; 280er Radi und Pumpe mit AGB), werde ich wohl überwiegend die Eiszapfen verbauen und dann schauen, was ich noch ergänzen kann.
    Da mir ein Kumpel das Corsair 650D mit Innenleben abnimmt, werde ich auch direkt - im hoffentlich irgendwann mal eintreffenden Dark Base Pro 900 - anfangen und mich nicht wie geplant zunächst am Corsair vergreifen.



    HIer noch die obligatorischen Bilder der Radiatoren:
    Tagebuch: Liquid Base Pro-radiatoren-420.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-radiatoren.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-radiatoren-280.jpg


    Ich freue mich schon in dieser frühen Phase des Projektes auf den Zusammenbau.


    Edit:
    Aufgrund der Farbproblematik habe ich nochmal bei Mindfactory bestellt:

    Tagebuch: Liquid Base Pro-bestellung-mf.jpg


    Eine rote LED für den AGB; Blutrot sagte mir auch spontan zu, einen kleinen Luftkühler zum Testen von Board und CPU brauche ich auch sowie gute WLP. Es schadet nie, beides im Schrank zu haben. Irgendwann braucht man es.
    Der Kryonaut schnitt beim Test von der8auer ziemlich gut ab.
    Geändert von ACDSee (27.07.2016 um 22:18 Uhr)
    Ryzen7 1700@Wakü | R9 Nano@Wakü | 4*8 GB DualRank@DDR4-2933 CL14 | Samsung SSD 840 Pro 256 GB | | BeQuiet Dark Base Pro 900 | Corsair AX 760
    Tagebuch: Liquid Base Pro

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von ACDSee
    Mitglied seit
    08.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    2.825

    AW: Tagebuch: Liquid Base Pro

    28.07.2016:
    Das Dark Base Pro ist da - und es macht mich fertig.

    Tagebuch: Liquid Base Pro-img_9477.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-img_9478.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-img_9481.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-img_9483.jpg

    Riesig! Im Vergleich wirkt das Corsair 650 D geradezu mickrig.
    Leider hat auch mein Dark Base Pro auf einer Seite unten extreme Spaltmaße. Dagegen sollte BeQuiet mal was tun.

    Tagebuch: Liquid Base Pro-img_9517.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-img_9520.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-img_9523.jpg

    Der Einbau der Radiatoren und der Umbau auf iATX ging ganz gut von der Hand.
    420er Radi im Deckel, 280er in der Front und noch einen LW-Schacht nutzen ist möglich.
    Allerdings muss man bei invertiertem Einbau darauf achten, den 420er Radi im Deckel auch ganz nach von zu schieben, sonst kollidieren die Anschlüsse mit den Slotblenden.
    Das Anschlusspanel muss ebenfalls runter. Die Kabel vom Anschlusspanel müssen danach sehr sauber verlegt werden, um den vorderen Lüfter nicht zu blockieren, aber das lässt sich problemlos machen.

    Tagebuch: Liquid Base Pro-img_9526.jpg

    Bei einem 45mm dicken Radiator in der Front ist die Festplattenaufhängung instand nutzlos. nicht eine Halterung lässt sich verbauen.
    Die Pumpenhalterung und der Lüfteradapter sind in diesem Fall ebenfalls sofort entsorgbar, da nicht mehr verbaubar.
    Die groß beworbene Flexibilität ist dann Schlagartig komplett dahin.

    Tagebuch: Liquid Base Pro-img_9524.jpg

    Einen Platz für die Pumpe muss ich mir noch aussuchen. Am HDD-Tray lässt sie sich nur schwer verbauen. Die 3 Schraubenlöcher je Schiene haben verschiedene Höhen.
    Das erste Loch ist kaum erreichbar, das mittlere sitzt leicht erhöht, das dritte wieder auf Höhe des ersten. Zudem sind die Kanten in Form eines nach innen offen "U" gebogen.
    Einfach was anschrauben geht nicht. Die Pumpenblende passt hier nicht dran. Kurzum: etwas im rechten Winkel an die HDD-Halterung zu schrauben ist nicht ganz leicht.

    Tagebuch: Liquid Base Pro-img_9527.jpg

    Die größte Qual war der Einbau der Netzteils. Die Schrauben sind durch kleine Durchführungen zu schrauben und fallen gern in irgendwelche Rillen.
    Ich habe bestimmt 90 Minuten nur mit dem Netzteil rumprobiert und nur geflucht. Hier kann man als Hersteller ganz sicher bessere Lösungen anbieten.
    Sowohl mein altes Xigmatec Asgard, Silverstone FT02 und GD05 und auch das Corsair 650D machten es hier alle deutlich besser.
    Kurzum, jedes Gehäuse was ich bisher hatte, löst den Netzteileinbau um Welten besser.
    Was das kurze Stummelkabel soll, entzieht sich komplett meiner Kenntnis. Man hätte das Netzteil auch einfach am Heck anschrauben können. Es bleibt je eh dort.

    Tagebuch: Liquid Base Pro-img_9530.jpg Tagebuch: Liquid Base Pro-img_9534.jpg

    Ergebnis nach 3h Arbeit und 2h rumprobieren: das alte System läuft schon mal im iATX-Format.

    Anmerkung:
    Ich frage mich, wer Gehäusetests durchführt. Auf YouTube wie auch auf Webseite findet man fast nur Lobeshymnen und kaum Anmerkungen zu Problemen.
    Die Tür des Gehäuses ist z.B. ein Witz. Sie hält nur am oberen Magneten. In den SSD-Mount hinter dem Mainboard passt gar keine 2,5" SSD rein (jedenfalls für die Samsung 840 PRO 256 GB ist das Ding ist zu eng).
    Mit 45mm Radiator kann man keine Festplatte mehr einbauen!? Zumindest sowas sollten Tester mal anmerken und BeQuiet könnte eine Möglichkeit vorsehen, die Laufwerkskäfige an dem noch freien 120/140mm-Platz im Boden zu befestigen. Das wäre zumindest flexibel.

    Das Gehäuse ist trotzdem sehr gut. Es ist seinen Preis wert, denn vieles ist gut durchdacht und hochwertig.
    • die Luftführung ist exzellent
    • das Fester macht was her
    • es lässt sich auf iATX umbauen
    • Mainboard lässt sich in der Höhe variieren
    • Anschlagwechsel für die Tür
    • die Lüftersteuerung ist super
    • QI-Ladeschale und LED-Strips mit Farbwechsel sind auch echt nett.


    Es gibt aber halt auch einige Schattenseiten.
    • Mängel in der Verarbeitungsqualität (Spaltmaße)
    • Keine HDDs mehr einbaubar, wenn ein 280 Radiator der dicker als 30mm ist in der Front sitzt
    • total bekloppter Netzeileinbau
    • keine Netzteilabdeckung - Kabel liegen sinnlos und vollständig sichtbar rum
    • Die Tür hält nur am oberen Magneten


    Das sind für BeQueit eigentlich unnötige Aussetzer.
    Alles in allem ist es wirklich gut, aber sicherlich nicht flexibler als ein Silverstone TJ07. Eine zweite Revision würde dem Gehäuse verdammt gut tun. Aber dafür braucht es keine lobenden Weicheier, sondern ehrliche Tester, die objektives Feedback geben.
    Geändert von ACDSee (29.07.2016 um 10:48 Uhr) Grund: Rechtschreibung ausgebessert. Es war gestern schon viel zu spät
    Ryzen7 1700@Wakü | R9 Nano@Wakü | 4*8 GB DualRank@DDR4-2933 CL14 | Samsung SSD 840 Pro 256 GB | | BeQuiet Dark Base Pro 900 | Corsair AX 760
    Tagebuch: Liquid Base Pro

Seite 1 von 6 12345 ...

Ähnliche Themen

  1. Fragen zum Dark Base (Pro) 900
    Von Threshold im Forum be quiet!
    Antworten: 550
    Letzter Beitrag: 05.06.2017, 19:05
  2. Wakü fürs Dark Base Pro 900
    Von target2804 im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 23.09.2016, 12:02
  3. Frage zum Dark Base Pro 900
    Von WAKÜ-FREAK44 im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 16.07.2016, 21:52
  4. Dark Base Pro 900 Reklamation
    Von Threshold im Forum Caseking
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.07.2016, 13:01
  5. Coollaboratory Liquid Pro und Aluminium
    Von Maggats im Forum Luftkühlung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.04.2008, 18:21

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •