Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    95.644
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu iPhone langsam: Neue iOS-Versionen bremsen alte Modelle nicht aus, aber...

    Immer wenn Apple eine neue iOS-Version veröffentlicht, gibt es recht viele Nutzer eines dann schon älteren iPhone-Modells, die sich darüber beklagen, dass ihr Smartphone langsamer geworden ist. Ein Test von Futuremark hat diese Vorwürfe nun untersucht und kann zumindest in CPU- und GPU-Benchmarks die Beschwerden nicht nachvollziehen.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: iPhone langsam: Neue iOS-Versionen bremsen alte Modelle nicht aus, aber...

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Zeus18
    Mitglied seit
    16.06.2013
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    NRW
    Beiträge
    9.758

    AW: iPhone langsam: Neue iOS-Versionen bremsen alte Modelle nicht aus, aber...

    Ich hatte bis jetzt noch nie Probleme und habe ein Iphone seit 2014.
    Steam: Zeus18 Origin: Varys18 Asus Z170 Pro Gaming Intel Core i7 7700k 16GB G.Skill Corsair Hydro H100i v2 Asus Strix GTX 1080 8GB Corsair Clear 400C Tower

  3. #3
    Avatar von MATRIX KILLER
    Mitglied seit
    11.03.2009
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    20.162

    AW: iPhone langsam: Neue iOS-Versionen bremsen alte Modelle nicht aus, aber...

    Bekannter hat dieses Problem mit seinem iPhone 6s.
    LIEBER TOT ALS ZWEITER

    i7-6950X / Asus ROG Rampage V Extreme / 64GB Corsair DDR4-2800 / SLI MSI GTX 980Ti 6G / Lian Li PC-X2000F / Asus Xonar D2X / be quiet! Dark Power P11 / 2 x HDD´s & 2 x SSD / Windows 10 Pro

  4. #4

    AW: iPhone langsam: Neue iOS-Versionen bremsen alte Modelle nicht aus, aber...

    Habe das 6s und die Navigation ist klar langsamer geworden. Nach dem Antippen von Ordnern wartet man deutlich länger bis man dann auch die Apps darin auswählen kann - bzw. wenn ich ausversehen nochmals klickte da ich dachte er hat es nicht genommen, startet gleich ne App aus dem Ordner.

    Schön das CPU und GPU technisch gleich schnell bleiben, das ändert aber nicht die extrem träge Navigation bzw. Reaktionszeit seit iOS11...

  5. #5
    Avatar von violinista7000
    Mitglied seit
    12.03.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Uncut Paradies XD
    Beiträge
    3.169

    AW: iPhone langsam: Neue iOS-Versionen bremsen alte Modelle nicht aus, aber...

    Zitat Zitat von Shary Beitrag anzeigen
    Habe das 6s und die Navigation ist klar langsamer geworden. Nach dem Antippen von Ordnern wartet man deutlich länger bis man dann auch die Apps darin auswählen kann - bzw. wenn ich ausversehen nochmals klickte da ich dachte er hat es nicht genommen, startet gleich ne App aus dem Ordner.

    Schön das CPU und GPU technisch gleich schnell bleiben, das ändert aber nicht die extrem träge Navigation bzw. Reaktionszeit seit iOS11...
    Komisch! Der 6s meiner Frau läuft sogar besser mit iOS11 als mit iOS10...
    Littlest Frickin'Gun Possible Biggest Frickin'Gun Possible + Dell U2711
    "So wie ihr von anderen behandelt werden möchtet, so behandelt sie auch."
    Steam: Thund3rMAP

  6. #6

    AW: iPhone langsam: Neue iOS-Versionen bremsen alte Modelle nicht aus, aber...

    Zitat Zitat von Shary Beitrag anzeigen
    Habe das 6s und die Navigation ist klar langsamer geworden. Nach dem Antippen von Ordnern wartet man deutlich länger bis man dann auch die Apps darin auswählen kann - bzw. wenn ich ausversehen nochmals klickte da ich dachte er hat es nicht genommen, startet gleich ne App aus dem Ordner.

    Schön das CPU und GPU technisch gleich schnell bleiben, das ändert aber nicht die extrem träge Navigation bzw. Reaktionszeit seit iOS11...
    vielleicht mal iOS komplett platt machen und neu einrichten um den müll los zu werden

    hab ich mal bei meinem 5S gemacht und danach ging wieder alles

    mit meinem 6S hab ich mit iOS11 keine Probleme was Geschwindigkeit angeht, im gegenteil manchmal ist es zu schnell für mich xD
    Xbox 360 (CARL1992) ; Xbox One (CARL1992) ; PC (Windows 10)
    Intel Core i5 6600K - Gigabyte GTX 1070 G1 Gaming SLI - Gigabyte GA-Z170X-Ultra Gaming - 16GB Corsair Vengeance DDR4-3000
    Samsung Evo 850 SSD (250GB) - Western Digital Blue WD10JPVX (1TB)
    Sysprofile

  7. #7

    AW: iPhone langsam: Neue iOS-Versionen bremsen alte Modelle nicht aus, aber...

    Sämtliche Ruckler, die aktuell unter iOS 11 auf älteren Geräten auftreten, treten auch auf aktuellen Geräten auf.

    Selbst auf meinem iPad Pro 10.5 sehe ich z.B bei scrollen durch die geöffneten Apps leichte vereinzelte Ruckler. Die sind genauso auch auf meinem alten iPad Air 1 vorhanden. Es macht einfach keinen Unterschied.

    iOS 11 ist zwar relativ gut optimiert, aber eben noch lange nicht perfekt. Mit den x.1 oder x.2 Updates sollte sich das wieder erledigt haben. War die letzten Jahre meistens so.

    Mich nervt es zwar auch, dass sich Apple nicht mehr Zeit nimmt, und man bei jedem Major upgrade erstmal eine leichte Verschlechterung der Performance bemerkt, aber damit muss man aktuell leider leben. Oder eben mit dem Update warten.
    Aber mal ehrlich, irgendwo ist es auch meckern auf sehr hohem Niveau... Wenn da bei 60 FPS mal 1 oder 2 Frames ausgelassen werden, fällt das eben bei einem ansonsten perfekt flüssigen System auf.
    Android Geräte sind da auch nicht besser aufgestellt, im Gegenteil...

    Zudem sollte man bedenken, dass diese Ruckler nichts mit einem Leistungsproblem zu tun haben. Die Grafikchips laufen ja immer im idle bei vermutlich sehr niedrigem Takt. Wenn also die Abstimmung im bezug auf diesen Low Power Modus nicht optimal ist, dann kommt es eben sehr schnell zu dropped-frames. - würde ich jetzt einfach mal behaupten...
    [ PC ] i7 6700K | GTX 980 | 16 GB 3200 | 21:9 UltraWide [ KONSOLEN ] PS4 | Wii U |

  8. #8

    Mitglied seit
    13.03.2017
    Ort
    daheim
    Beiträge
    11

    AW: iPhone langsam: Neue iOS-Versionen bremsen alte Modelle nicht aus, aber...

    Bei meinem iPhone SE bemerke ich keinerlei Unterschied zwischen iOS 10 und 11. Akkulaufzeit und Geschwindigkeit sind wie gehabt. Lediglich der Wegfall von 32Bit Apps nervt mich ein wenig.
    IBM T43: Pentium M 760 2 GHz, 2 GB Ram, 250 GB HDD, ATI x300, Combo Drive, Windows 7 Professional
    Lenovo T430: i5 3320 2,60 GHz, 8 GB Ram, 500 GB HDD, Intel HD 4000, DVD Brenner, Windows 7 Professional

  9. #9

    Mitglied seit
    08.03.2014
    Beiträge
    79

    AW: iPhone langsam: Neue iOS-Versionen bremsen alte Modelle nicht aus, aber...

    Ich hatte auch noch nie Probleme mit nem Update auf ne neue Ios Version, den nen Apple Produkt kommt mir nie ins Haus! Aktuell stolzer Mi Mix 1 und 2 Besitzer

    Es wird aber wohl eher an Ios selber liegen als an dem Handy. Nen Android, Blackberry oder WP werden über einen längeren Zeitraum auch immer langsamer. Ein PC büßt schließlich auch Geschwindigkeit ein um so vollgemüllter er wird über 1-2 Jahre.

    Meistens hilft es schon das Handy einfach mal auszuschalten und wieder ein zu schalten. Nein, nicht neu zu starten sondern richtig aus zu machen. Die Dinger laufen ja meistens über Wochen ohne einmal komplett aus zu sein. Oder wenn der Browser hängt den Cache mal zu leeren. Da sammelt sich ganz schön viel Müll an in 1-2 Jahren. Ne App die mal alte Datenreste beseitigt im System für Ios oder Android bewirkt auch wunder wenn ihr viel installiert und deinstalliert.

    Der letze Schritt sollte immer ein Werksreset sein, natürlich immer vorher ne Datensicherung seiner persönlichen Sachen machen. Danach läuft es zu 99% wieder wie am ersten Tag.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von bastian123f
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.05.2017
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    837

    AW: iPhone langsam: Neue iOS-Versionen bremsen alte Modelle nicht aus, aber...

    Es ist ja auch verständlich, dass auf meinem alten Laptop mit 3GB RAM und nem Dual Cora Windows 10 langsam läuft. Also sorgt Windows dafür, dass das Gerät langsamer wird?
    Ein bisschen logisch denken wäre schon schön. Es ist ja wohl klar, dass ein neues Betriebssystem mehr Ressourcen benötigen kann. Ist auf meinem Galaxy Note 3 das gleiche. Mittlerweile ist es auch "langsamer" geworden. Und das liegt daran, dass eben die neueren Apps, bzw. OS mehr Ressourcen benötigen.
    PC1: CPU: FX8120 (95W, @3,4GHz); GPU: Gigabyte R9 Fury (60 CUs, 3840 Shader); MB: MSI 970A Sli-Krait; RAM: Ballistix Sport DDR3-1600MHz (4x4Gb);
    [b]SSD:[/b ]850 Evo (250 Gb); HDD: WD10EZEX; NT: BeQuiet BQ SU7-600W; CPU-Kühler: BeQuiet Schadow Rock 2; Case: Cooltek Skall (red)
    PC2: 300 Euro eBay PC, was taugt er? tuned with be quiet! Tuningaktion

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •