Seite 1 von 30 1234511 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    99.871

    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Rape Day: Steam entfernt Vergewaltigungsspiel wieder aus dem Store

    Wohl aufgrund starker Kritik hat Valve ein Spiel Namens "Rape Day" wieder aus dem Store entfernt. Der Titel war noch nicht erschienen, doch die Produktbeschreibung sowie die dort gezeigten Bilder reichten für zahlreiche und vehemente Kritik an dem Spiel aus: Es wurde damit beworben, dass man morden und vergewaltigen darf; zudem sollten auch Inzest und Nekrophilie eine Rolle spielen.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Rape Day: Steam entfernt Vergewaltigungsspiel wieder aus dem Store

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    18.09.2014
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    134

    AW: Rape Day: Steam entfernt Vergewaltigungsspiel wieder aus dem Store

    Ich frag mich ja immer wer sowas entwickelt. Mal von den Games abgesehen die nur aus Unity-Assets zusammen gebastelt sind steckt in jedem Game ja das Herzblut des Entwicklers. Und dann kommt man auf die Idee einen Vergewaltigungssimulator zu bauen? Noch dazu in einer Zombieapokalypse? Is klar. Volle geistige Gesundheit.
    Prozessor: Intel Xeon 1231v3 | Mainboard: MSI Z97 Gaming 3 | Arbeitsspeicher: 16GB Corsair 1600MHz | Festplatte(n): 1TB + 256GB SSD | Grafikkarte: Caseking GeForce GTX 970 Whisper Silent Edition | Netzteil: Corsair RM650i | Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro

  3. #3
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    37.335

    AW: Rape Day: Steam entfernt Vergewaltigungsspiel wieder aus dem Store

    Werden jetzt auch alle Spiele entfernt in denen man Leute erschießen/umfahren/zerstückeln kann? Und sonstige Straftaten?

    Also ich muss wirklich kein "Vergewaltigungsspiel" haben - aber diesen Tatbestand rauszunehmen und alle anderen drinzulassen ist nun wirklich mit zweierlei Maß gemessen. Was ist an Vergewaltigung denn schlimmer als an Mord? Mit welcher Begründung darf man kein Spiel über Vergewaltigungen machen aber es ist kein Problem in einem anderen Spiel gezielt mit nem Sportwagen in Menschen zu rasen?
    Übergangs-PC-Kartoffel: i3 8100, iGPU, H370-Board
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  4. #4
    Avatar von sunburst1988
    Mitglied seit
    13.06.2016
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Münster
    Beiträge
    219

    AW: Rape Day: Steam entfernt Vergewaltigungsspiel wieder aus dem Store

    Also überspring das Vorspiel und genieß deinen Rape Day; du hast es dir verdient.
    Eine Gewisse Verherrlichung sehe ich an der Stelle dann doch.

    Haben die Entwickler das tatsächlich ernst gemeint? Für mich klingt allein der Titel schon nach einem Trollspiel, mal abgesehen von dem total hanebüchenen Setting und der Beschreibung.
    Das Entfernen von Steam stellt nun wirklich keinen Verlust für die Spielelandschaft dar.
    i7 6800k | MSI X99A SLI Plus | 16GB Corsair Vengeance DDR4-2400 | GTX 1070 Zotac AMP! Extreme | Asus ROG PG279Q | Creative Sound Blaster Z | Dark Power Pro P10 650W | Windows 10

  5. #5
    Avatar von Banana-OG
    Mitglied seit
    06.09.2018
    Beiträge
    95

    AW: Rape Day: Steam entfernt Vergewaltigungsspiel wieder aus dem Store

    Kommt demnächst vielleicht auch noch ein Spiel auf den Markt, wo man Rettungskräfte während des Einsatzes beleidigen und verprügeln soll?
    Ich hoffe die Entwickler werden für diesen Dreck angezeigt!

  6. #6
    Avatar von OField
    Mitglied seit
    25.04.2013
    Beiträge
    1.421

    AW: Rape Day: Steam entfernt Vergewaltigungsspiel wieder aus dem Store

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Werden jetzt auch alle Spiele entfernt in denen man Leute erschießen/umfahren/zerstückeln kann? Und sonstige Straftaten?

    Also ich muss wirklich kein "Vergewaltigungsspiel" haben - aber diesen Tatbestand rauszunehmen und alle anderen drinzulassen ist nun wirklich mit zweierlei Maß gemessen. Was ist an Vergewaltigung denn schlimmer als an Mord? Mit welcher Begründung darf man kein Spiel über Vergewaltigungen machen aber es ist kein Problem in einem anderen Spiel gezielt mit nem Sportwagen in Menschen zu rasen?
    Persönlich brauche ich sowas auch nicht... mir war damals schon Saw (diese dämlichen Folterfilme) zu viel. Aber ich denke mir dennoch, es ist virtuell, es kommt also niemand reales zu Schaden. Andererseits sind auch Pornos mit animierten Kindern verboten. Vielleicht ist etwas hinter dem ein Verbrecherischer Sexualtrieb steht, also einfach verwerflich genug, um es zu verbieten?
    "Staaten, die den Terrorismus fördern, riskieren, selbst Opfer des Bösen zu werden, das sie unterstützen." - Trump zum Terroranschlag im Iran

  7. #7
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    37.335

    AW: Rape Day: Steam entfernt Vergewaltigungsspiel wieder aus dem Store

    Zitat Zitat von OField Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist etwas hinter dem ein Verbrecherischer Sexualtrieb steht, also einfach verwerflich genug, um es zu verbieten?
    Sicherlich ist es das - aber etwas hinter dem Mordlust steht ist es dann nicht?

    Der Grund warum wir hier zwei Verhaltensweisen für eigentlich ähnlich verwerfliche Verbrechen sehen ist schlicht und ergreifend so böse es klingt Gewohnheit. Die leute sind es gewohnt dass es überall in den Medien und leider auch in den Nachrichten vor Morden wimmelt. Seit Jahrzehnten ist es normal, dass im Tatort mal wieder einer umgelegt wurde und Battlefield und CoD nummer 731 im Regal steht. Vergewaltigung dagegen ist ein ach so böses Tabuthema und muss verschwinden (dabei ist es rein sachlich gesehen nicht mal so "schlimm" wie Mord - ohje der Satz wird wieder Aufschreie geben). Deswegen darfste in Spielen Leute umbringen wie du willst aber ja niemanden vergewaltigen.
    Übergangs-PC-Kartoffel: i3 8100, iGPU, H370-Board
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  8. #8

    Mitglied seit
    30.06.2016
    Beiträge
    129

    AW: Rape Day: Steam entfernt Vergewaltigungsspiel wieder aus dem Store

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Werden jetzt auch alle Spiele entfernt in denen man Leute erschießen/umfahren/zerstückeln kann? Und sonstige Straftaten?

    Also ich muss wirklich kein "Vergewaltigungsspiel" haben - aber diesen Tatbestand rauszunehmen und alle anderen drinzulassen ist nun wirklich mit zweierlei Maß gemessen. Was ist an Vergewaltigung denn schlimmer als an Mord? Mit welcher Begründung darf man kein Spiel über Vergewaltigungen machen aber es ist kein Problem in einem anderen Spiel gezielt mit nem Sportwagen in Menschen zu rasen?
    Hm, schwierige Frage.

    Ich selbst finde ein *Vergewaltigungsspiel* auch abscheulich,
    aber deine Argumentation ist ebenso absolut nachvollziehbar.
    Man hat sich gesellschaftlich wohl schon allein durch Armeen, Kriege und Hollywood welches diese immer wieder aufarbeitet und präsentiert an die Morde, Unfälle, Amokläufe und Co. gewöhnt, sodass diese in Computerspielen als etwas völlig normales gelten.
    Das wirft natürlich ein negatives Bild auf die Gesellschaft, und wie manipulativ diese ist.
    Der Umstand das Vergewaltigungen in Computerspielen aber bis heute gesellschaftlich noch nicht akzeptiert sind, wirft hingegen wieder ein ausgesprochen positives Bild auf die Gesellschaft.

    Um das aufzudröseln müssten sich wohl die Zehn (10) an Weisheit gesegnetsten und moralisch integersten Philosophen der Zeitgeschichte für 1000 Jahre an den runden Tisch setzen.

  9. #9
    Avatar von OField
    Mitglied seit
    25.04.2013
    Beiträge
    1.421

    AW: Rape Day: Steam entfernt Vergewaltigungsspiel wieder aus dem Store

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Sicherlich ist es das - aber etwas hinter dem Mordlust steht ist es dann nicht?

    Der Grund warum wir hier zwei Verhaltensweisen für eigentlich ähnlich verwerfliche Verbrechen sehen ist schlicht und ergreifend so böse es klingt Gewohnheit. Die leute sind es gewohnt dass es überall in den Medien und leider auch in den Nachrichten vor Morden wimmelt.
    Gewohnheit ist sicherlich ein wichtiger Faktor, so wie bei Alkohol/Tabak und anderen Drogen. Aber ich denke, der Kontext, in dem ein Spiel stattfindet, hat sicherlich auch eine Bedeutung. In vielen Medien wird regelmäßig ermordet, aber wie oft ist der Akt des Ermordens das Ziel und nicht einfach nur Bestandteil der Geschichte (Klar im jeden MP Titel geht es nur darum, den Feind zu besiegen/töten, dennoch kann man auch hier sagen, dass es nicht ums eigentliche Ermorden, sondern um einen kompetitiven Wettkampf geht). Es gibt Spiele, die rein darauf ausgelegt sind, möglichst brutal zu töten, wie z.B. Postal oder Manhunt. Solche Spiele wurden dafür allerdings hart kritisiert.
    "Staaten, die den Terrorismus fördern, riskieren, selbst Opfer des Bösen zu werden, das sie unterstützen." - Trump zum Terroranschlag im Iran

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    18.06.2013
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    4.091

    AW: Rape Day: Steam entfernt Vergewaltigungsspiel wieder aus dem Store

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Sicherlich ist es das - aber etwas hinter dem Mordlust steht ist es dann nicht?

    Der Grund warum wir hier zwei Verhaltensweisen für eigentlich ähnlich verwerfliche Verbrechen sehen ist schlicht und ergreifend so böse es klingt Gewohnheit. Die leute sind es gewohnt dass es überall in den Medien und leider auch in den Nachrichten vor Morden wimmelt. Seit Jahrzehnten ist es normal, dass im Tatort mal wieder einer umgelegt wurde und Battlefield und CoD nummer 731 im Regal steht. Vergewaltigung dagegen ist ein ach so böses Tabuthema und muss verschwinden (dabei ist es rein sachlich gesehen nicht mal so "schlimm" wie Mord - ohje der Satz wird wieder Aufschreie geben). Deswegen darfste in Spielen Leute umbringen wie du willst aber ja niemanden vergewaltigen.
    Der entscheidende Unterschied liegt eben im Ursprungsland von Steam, da ist Mord und Todschlag an der Tagesordnung. In anderen zivilisierteren Staaten ist das nicht annähernd so der Fall. Aber es gibt schon einen gewissen Unterschied zwischen Vergewaltigung und Mord. Beides ist absolut verwerflich und gehört zu Recht bestraft (im Falle einer Vergewaltigung gerne auch stärker) aber: im Gegensatz zur Vergewaltigung muss ein Mordopfer nicht den Rest seines Lebens unter den Folgen und Erinnerungen leiden. Vielleicht ist da ein solch endgültiger Abschluss doch angenehmer, wenn du dich (wie ich im Studium) einmal mit einem Opfer unterhälst, verstehst du das vielleicht auch...
    Erinnerung an mich selbst: im PCGHX-Forum wird Trollen stillschweigend geduldet, jemanden als Troll bezeichnen nicht! (Gilt hier scheinbar ausschließlich für AMD-Nutzer -.-)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

Seite 1 von 30 1234511 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •