Seite 1 von 3 123
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    98.398
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Steam Hardware-Umfrage: AMDs Erstarken bei Grafikkarten und CPUs mit Haken?

    Die Steam-Hardware-Umfrage für den abgelaufenen Monat April wurde veröffentlicht und AMD legt weiter zu. Allerdings könnte das Erstarken nicht nur an einer neu gewonnen Liebe von AMD liegen, sondern auch an einer veränderten Erhebung seitens Valve.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Steam Hardware-Umfrage: AMDs Erstarken bei Grafikkarten und CPUs mit Haken?

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Amigo
    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.328

    AW: Steam Hardware-Umfrage: AMDs Erstarken bei Grafikkarten und CPUs mit Haken?

    Trotzdem robbt sich AMD auf einen Marktanteil von 14,89 Prozent hoch und das werden kaum alles umfunktionierte Mining-Rigs sein, die sich jetzt nicht mehr lohnen.
    Na ich weiß ja nicht... vllt. staken die jetzt? Arme Umwelt... PoW...

  3. #3
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    21.794

    AW: Steam Hardware-Umfrage: AMDs Erstarken bei Grafikkarten und CPUs mit Haken?

    Wobei Steam wohl einfach die Umfrage PC-Basiert und nicht mehr Nutzerbasiert durchführt. Denn durch die Nutzung im Internetkaffee wurde vorher der gleiche Rechner mehrfach von verschiedenen Nutzern in die Statistik gebracht. Die Frage ist, wie sich das Ganze bei Leuten mit mehreren PCs auswirkt.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  4. #4
    Avatar von Illithide
    Mitglied seit
    27.01.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    581

    AW: Steam Hardware-Umfrage: AMDs Erstarken bei Grafikkarten und CPUs mit Haken?

    Etwas merkwürdiger Beitrag von PCGH. Die ominöse "veränderte Zählweise bei Steam hat einen guten Grund. Mehrfachzählungen der Rechner von chinesischen Internetcafes, die logischerweise bei accountgebundener Zählweise zigfach gezählt wurden, werden jetzt hardwaregebunden gezählt. Die Konkurrenz bei CB ist da journalistisch deutlich seriöser unterwegs. Am besten, 'ne Scheibe abschneiden - thx im Voraus, liebes PCGH-Team.

    Edit: ups, knapp zu spät...
    Zitat JoM79 : "Was hat die Möglichkeit des Übertaktens mit der Leistung einer Karte zu tun?"

  5. #5
    Avatar von SlaveToTheRave
    Mitglied seit
    03.06.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Krems/Donau - Niederösterreich
    Beiträge
    105

    AW: Steam Hardware-Umfrage: AMDs Erstarken bei Grafikkarten und CPUs mit Haken?

    Die Umfrage bei Steam war immer schon mit Vorsicht zu genießen.

    Besser wäre es jeden User auf der Steam Oberfläche oder per Mail zur Teilnahme zu bewegen bzw. zu erinnern,
    dass es die Umfrage überhaupt gibt.

    Wenn zumindest zwei Drittel der User mitmachen würden/könnten, wären die Ergebnisse insgesamt aussagekräftiger.
    Xeon E5-1620 v2 / 16GiB DDR3 ECC / Sapphire RX480-8GiB Nitro / Win10
    Galaxy S5 & Galaxy Tab A-2016

  6. #6
    Avatar von ChrisMK72
    Mitglied seit
    02.10.2007
    Beiträge
    3.104

    AW: Steam Hardware-Umfrage: AMDs Erstarken bei Grafikkarten und CPUs mit Haken?

    Da müssen sie die Umfrage aber noch sehr weit ändern, damit die AMD GPUs irgendwie mal nach oben kommen.
    So gerade mal 2-3 Plätze hat die die "R7-Familie" nach oben gerobbt, in den letzten Monaten.
    Auf Platz 19, oder so, als erster AMD Eintrag.

    Wäre mal interessant, wie die Umfrage nur bei Europa/Amerika aussehen würde.
    Irgendwie is das alles murks, so wie's is.

    Auf Gamestar hab ich auch ne GPU Umfrage gesehen, wo die Vegas besonders gut weg kamen :

    Steam Hardware-Umfrage: AMDs Erstarken bei Grafikkarten und CPUs mit Haken?-gamestar-gpu-umfrage.jpg


    Knaller.

    Aber was bringen diese Umfragen eigentlich ?

  7. #7
    Avatar von Freiheraus
    Mitglied seit
    17.09.2014
    Beiträge
    3.648

    AW: Steam Hardware-Umfrage: AMDs Erstarken bei Grafikkarten und CPUs mit Haken?

    Den Haken und unrealitische Hardware-Erhebungen gab es vorher (die letzten Monate) als einzelne Rechner durch hunderte Accounts und Bots mehrfach gezählt wurden, nicht jetzt wo Valve versucht diese Fehleinflüsse abzumildern. Wie man als Autor nur dermaßen die Sachlage verdrehen kann... puh. Es hat doch niemand ernsthaft daran geglaubt, dass AMD z.B. bei den CPUs eine so geringe Rolle spielt (ausgerechnet nach dem Ryzen-Start), ausser vielleicht eine Hand voll Hardliner die durch die dt. Foren springen.
    Geändert von Freiheraus (03.05.2018 um 20:39 Uhr)
    CPU: Ryzen 7 1700 | Mainboard: Gigabyte GA-AB350N-Gaming WIFI | RAM: 2 x 16GB Micron VLP DDR4-2666 ECC | Cooler: Noctua NH-U9S (w/ AM4-Kit)
    GPU: Vega Frontier Edition | SSD: Samsung 960 EVO 500GB | PSU: Seasonic Prime Titanium 650W | Monitor: NEC 23" FHD IPS | OS: Lose 10 Pro

  8. #8
    Avatar von FortuneHunter
    Mitglied seit
    22.06.2011
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Am 2. Stern rechts und dann bis zum Morgen
    Beiträge
    6.800

    AW: Steam Hardware-Umfrage: AMDs Erstarken bei Grafikkarten und CPUs mit Haken?

    Zitat Zitat von SlaveToTheRave Beitrag anzeigen
    Die Umfrage bei Steam war immer schon mit Vorsicht zu genießen.

    Besser wäre es jeden User auf der Steam Oberfläche oder per Mail zur Teilnahme zu bewegen bzw. zu erinnern,
    dass es die Umfrage überhaupt gibt.

    Wenn zumindest zwei Drittel der User mitmachen würden/könnten, wären die Ergebnisse insgesamt aussagekräftiger.
    Du wirst zufällig gezogen und dann gefragt ob du mitmachen willst. Es gibt keine "Umfrage" in dem Sinne, dass eine Massenerhebung gesammelt stattfindet. Über die 13 Jahre die ich jetzt Steam habe war ich vielleicht 3 mal dran.

    Zitat Zitat von Freiheraus Beitrag anzeigen
    Den Haken und unrealitische Hardware-Erhebungen gab es vorher (die letzten Monate) als einzelne Rechner durch hunderte Accounts und Bots mehrfach gezählt wurden, nicht jetzt wo Valve versucht diese Fehleinflüsse abzumildern. Wie man als Autor nur dermaßen die Sachlage verdrehen kann... puh. Es hat doch niemand ernsthaft daran geglaubt, dass AMD z.B. bei den CPUs eine so geringe Rolle spielt (ausgerechnet nach dem Ryzen-Start), ausser vielleicht eine Hand voll Hardliner die durch die dt. Foren springen.
    Wenn die AMD-User einfach noch nicht erfasst wurden ist das sehr wohl möglich. Das letzte mal als ich an der Umfrage teilnehmen durfte, war noch ein i7-2600K und eine GTX680 in meinem Rechner verbaut. Seitdem habe ich die Grafikkarte 3 mal und die CPU 1 mal gewechselt.
    Hätte ich nur mal angenommen irgendwann in letzter Zeit auf Ryzen gewechselt, würde in der Statistik tortzdem immer noch ein i7-2600K stehen.

    Wie Steam die Kandidaten bei ihren Umfragen auswählt entzieht sich meiner Kenntnis.
    Gamer seit 1984
    Historie: ZX81, Thompson MO5, Schneider CPC6128, Amiga 500+1200, SNES, PS1
    Aktuell: PC (siehe Profil), PS4 Slim und nVidia Shield tablet

  9. #9

    Mitglied seit
    12.03.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    748

    AW: Steam Hardware-Umfrage: AMDs Erstarken bei Grafikkarten und CPUs mit Haken?

    Was mir halt bei Steam nicht aus dem Kopf geht:

    Als Trump gerade Präsident geworden war, habe ich ziemlich intensiv die US-Medien verfolgt, und zwar zu großen Teilen vor Ort (meine Prinzessin hat in NY einen ihrer Lebensmittelpunkte – naja, mein Frosch, damals halt noch Prinzessin). xD

    Einer der ersten in den Medien dort berichteten Antrittsbesuche im Wirtschaftsbereich – sehr kurz (48h?) bevor Trump' mittlerweile wieder aufgelöster Wirtschaftsberaterstab vorgestellt wurde – war der eines ziemlich unbekannten, ziemlich reichen Milliardärs chinesischer Herkunft. Unter anderem wurden aus diesem Anlass die Besitzverflechtungen des chinesischen Wirtschaftsunbekannten vorgestellt.

    Es waren darunter etwa mehrheitlicher Besitz einer US-Bank und eines US-Telekomunikationsgiganten, Autos, Industrieroboter, Minen, Eisenbahn, alles mögliche, und dann kam's: Soundsoviele Prozent an Nvidia und an Valve Corp (über Beteiligungsgesellschaften in seinem Besitz). Lasst mich nicht lügen, ich meine, es seien so 20 Prozent von Nvidia und 35 von Valve gewesen, kann aber auch umgekehrt oder etwas mehr oder etwas weniger gewesen sein – auf jeden Fall halt deutliche Besitzanteile. Komme leider auch nicht auf den Namen von dem China-Mann.

    Ich wiederhole mich bewusst: Geht mir halt nicht so ganz aus dem Kopf, wenn ich von Steam-Surveys lese.
    Geändert von cesimbra (03.05.2018 um 23:25 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von LawZero
    Mitglied seit
    05.10.2017
    Beiträge
    97

    AW: Steam Hardware-Umfrage: AMDs Erstarken bei Grafikkarten und CPUs mit Haken?

    "Eben jene wenig transparenten Erhebungsalgorithmen sorgen nun aber sicher weiter dafür, dass die Steam-Hardware-Umfrage ein vieldiskutiertes Thema sein wird."
    LoL. Was soll bitte dieser Satz? PCGH in allen Ehren, aber dieser Artikel ist definitiv alles andere als objektiv. Da macht es die Konkurrenz sehr, sehr viel besser.
    Wie kann man bitte die Steam Surveys ernst nehmen, zudem diese sehr leicht zu verfälschen sind?
    Und was bitte soll die Kritik an der Transparenz? Seit wann sind denn bitte Steam Surveys zuverlässig und transparent, damit es als ein Beweismittel überhaupt fungieren kann?

    Blitz sage ich dazu nur. Klar war es nie als Beweis oder als ein Maßstab gedacht. Doch hat es sehr viele nicht daran gehindert, dies als ein Maßstab zu nutzen, um gegen AMD zu bashen.

    Ein Schritt in die richtige Richtung von Valve, um all die ganzen Bots erstmal aus China auszuschließen.

    "Den Angaben des „Steam Hardware Survey“ sollte auch in Zukunft nur mit Vorsicht begegnet werden."
    Hardware Survey: Steam filtert chinesische Cybercafe-PCs aus Umfrage - ComputerBase -> VIEl, viel besser geschrieben und sehr viel objektiver.
    CB meinte und meint mit diesem Satz, dass selbst nach dieser Aktion von Valve, Steam Hardware Surveys nicht als Beweismittel legitim sind. Und vorher waren diese schonmal garnicht als ein Beweismittel legitim.

    Habe eh nicht die User verstanden, die ernsthaft Steam Surves als den Maßstab nahmen, um zu sagen, dass Ryzen oder AMD Grakas im Allgemeinen, nicht so weit verbreitet sind, obwohl viele andere User korrekerweise gesagt haben, dass dies 100Pro an den chinesischen Inet Cafes liegt... Und diese User hatten alle Recht.
    Geändert von LawZero (04.05.2018 um 00:23 Uhr)

Seite 1 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •