Seite 6 von 6 ... 23456
  1. #51
    Avatar von Thorbald35
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    10.06.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    495

    AW: Star Citizen: Darum setzt Cloud Imperium Games künftig auf Vulkan statt auf DirectX 12

    Zitat Zitat von Palmdale Beitrag anzeigen
    Hehe, als ob CIG dafür nen Grund bräuchte. Die Unterstützer fressen ihnen aus der Hand, egal was verkündet wird. Es mutet geradezu aberwitzig an, wie z.B. Andre Peschke im Mai 2014 angefeindet wurde, da er in seiner Preview damals sagte, dass das Ding niemals zum damals verkündeten 2014 rauskäme, sondern sich verspäten würde. Jetzt simma 2017 und wir durften den Engine-Wechsel und nun den API-Wechsel miterleben, ohne auch nur ansatzweise zu wissen, wann überhaupt ne Version 1.0 erscheinen würde (die ja lt. ersten Rückmeldungen bei weitem nicht alle Stretchgoals beinhalten wird).



    Genau das ist der Punkt. Backer sind wie Anteilseigner über Genussscheine. Geben Geld, haben aber kein Mitspracherecht, geschweige Umsatzbeteiligungen. Torment: Tides of Numenera war quasi mit den klammheimlich veränderten Stretchgoals mustergültig dafür, was eben als Risiko besteht, wenn die Backer keine Machtposition innehaben wie es im Vergleich der Publisher hätte.



    Bis jetzt ist noch überhaupt nichts optimiert - dass da noch was kommt dürfte für niemanden neu sein. Ich glaube für viele zu sprechen, dass nach Doom, Vulkan eine wünschenswerte API sein dürfte.

    Und dein Aufgeführter Engine Wechsel hat ganze 2 ! Tage gedauert und war nur eine Implementierung einer anderen Cryengine Erweiterung. Die hat niemand miterlebt sondern der erfolgreiche Wechsel wurde nach 2 Tagen bekannt gegeben...

    Und dass Peschke im Mai 2014 sagte, es würde nicht mehr im selben Jahr erscheinen, vor allem als zu der Zeit noch viele stretch goals danach(!) dazu kamen, war leicht abzusehen und arg logisch.
    Der Termin 2014 stand noch für ein viel kleineres Star Citizen, dessen Kickstarter Erfolg wohl für die wenigsten so absehbar war.

    Ich bin jedenfalls froh zu sehen, dass Star Citizen so enorm Ambitioniert ist. Einen weiteren netten Standart- Space - shooter wäre besten falls nett gewesen. Hier gibt es die Chance auf eine regelrechte Revolution.


    Natürlich kann Star Citizen ein Reinfall werden - dass glaube ich aber nicht und Jeder der es näher verfolgt ist scheinbar immer mehr vom Erfolg überzeugt. Vieles was angeblich unmöglich war, schafft die Alpha schon ziemlich gut. Jede neue große Präsentation killt zuvor zu hauf zitierte Argumentationen, nach welchen dass Projekt zum scheitern verurteilt sei.


    PS: Mitsprache recht haben sie schon - strechtgoals und Feedback, auf welches wohl auch gehört wird, wie man z.B. an jüngsten Flugmodell Änderungen sehen kann. Allerdings haben die Backer auch in Chris Roberts Vision investiert, nicht darin, dass jeder seinen eigenen Brei Voted. Die extremen Vorstellungen von Roberts (und nicht die der Backer, nicht meine oder deine) sind doch erst dass, was es ausmacht.
    Geändert von Thorbald35 (20.03.2017 um 20:50 Uhr)
    CPU: I5 6500/be quiet! Pure Rock/Enermax T.B.Vegas rot Mainboard: MSI B150M Mortar Ram: 4x 4096MB HyperX FURY schwarz DDR4-2133 Festplatte: 1000GB Seagate/480GB SanDisk Ultra II GPU: R9 390 PCS+/Raijintek Morpheus II/be quiet! Pure Wings 2 2x120 Sound: Soundblaster Omni/Audio Technica MX 50 PSU: be quiet! System Power 8 Rot gesleevt Case: NZXT S340 Elite schwarz-rot/be quiet! Pure Wings 2 3x140+1x 120/Nanoxia Rigid LED/ Win10

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #52
    Avatar von juko888
    Mitglied seit
    01.02.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Gibt's
    Beiträge
    882

    AW: Star Citizen: Darum setzt Cloud Imperium Games künftig auf Vulkan statt auf DirectX 12

    So beeindruckend das Spiel auch wirkt, aber immer wieder Umstellungen (gerade bei der verwendeten API ist das doch eher kritisch, vor allem was die Zeit angeht), immer mehr, immer größer. Ich bekomme bei solchen Mammutprojekten dann mit der Zeit doch immer eher gewisse Zweifel.
    Man lässt sich ja gerne positiv überraschen, aber meine Zweifel in Bezug auf Star Citizen werden immer gewaltiger...

  3. #53
    Avatar von Palmdale
    Mitglied seit
    20.10.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    2.655

    AW: Star Citizen: Darum setzt Cloud Imperium Games künftig auf Vulkan statt auf DirectX 12

    Zitat Zitat von Thorbald35 Beitrag anzeigen
    Bis jetzt ist noch überhaupt nichts optimiert - dass da noch was kommt dürfte für niemanden neu sein. Ich glaube für viele zu sprechen, dass nach Doom, Vulkan eine wünschenswerte API sein dürfte.

    Und dein Aufgeführter Engine Wechsel hat ganze 2 ! Tage gedauert und war nur eine Implementierung einer anderen Cryengine Erweiterung. Die hat niemand miterlebt sondern der erfolgreiche Wechsel wurde nach 2 Tagen bekannt gegeben...

    Und dass Peschke im Mai 2014 sagte, es würde nicht mehr im selben Jahr erscheinen, vor allem als zu der Zeit noch viele stretch goals danach(!) dazu kamen, war leicht abzusehen und arg logisch.
    Der Termin 2014 stand noch für ein viel kleineres Star Citizen, dessen Kickstarter Erfolg wohl für die wenigsten so absehbar war.

    Ich bin jedenfalls froh zu sehen das Star Citizen so enorm Ambitioniert ist. Einen weiteren netten Standart- Space - shooter wäre besten falls nett gewesen. Hier gibt es die Chance auf eine regelrechte Revolution.

    .. .
    Der springende Punkt war der Shitstorm, wie ein Spiele Journalist nur ansatzweise in Betracht ziehen konnte, Chris Roberts würde mit seinen Zeitplänen nicht hinkommen. Wiederholte sich übrigens jedes Jahr

    2 Tage? Glaubst du das wirklich?

    Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
    "Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

    "Desinformation ist im engen Kontext am effektivsten!" Frank Snepp

  4. #54
    Avatar von Thorbald35
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    10.06.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    495

    AW: Star Citizen: Darum setzt Cloud Imperium Games künftig auf Vulkan statt auf DirectX 12

    Zitat Zitat von Palmdale Beitrag anzeigen
    Der springende Punkt war der Shitstorm, wie ein Spiele Journalist nur ansatzweise in Betracht ziehen konnte, Chris Roberts würde mit seinen Zeitplänen nicht hinkommen. Wiederholte sich übrigens jedes Jahr

    2 Tage? Glaubst du das wirklich?

    Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk
    Ja, hype killt objektivität - schon klar.

    Es gibt keinen Grund etwas anderes anzunehmen da dies entweder nicht kommentiert oder bestätigt wurde. Es spricht schlicht nix gegen diese Annahme. Spectrum und Netzcode ziehen Profit aus genau diesem Wechsel von StarEngine (ehemals Cryengine) zu Lumberyard-Engine.

    Zitat (PCGH)"Findet dann noch überraschend ein Engine-Wechsel statt, so kann das schon zu Kritik führen. Chris Roberts, der Gründer von Cloud Imperium, meldete sich nun zu Wort und erklärte den Wechsel von der CryEngine, respektive StarEngine, wie die eigene Abwandlung davon genannt wurde, zur Lumberyard-Engine. Beide, StarEngine und Lumberyard, basieren auf der CryEngine. Schon seit Ende 2015 nutzte das Team von Star Citizen keine von Crytek veröffentlichten Versionen der CryEngine mehr, erklärt Roberts - die Techniker bei Cloud Imperium Games kümmerten sich um die Pflege des eigenen Engine-Zweigs. Auch Amazon soll Lumberyard ab Ende 2015 alleine weiterentwickelt haben. Da der Kern beider Grafikmotoren derselbe ist, war Roberts zufolge auch der Wechsel sehr problemlos: Zwei Ingenieure sollen dafür nur rund einen Tag benötigt haben.

    AdTech Ad
    Nichts von der Arbeit, die man bisher investierte, musste "weggeworfen" werden. Die eigens entwickelten Systeme für 64-bit sowie die Planeten-Technologie, Item / Entity 2.0, Local Physics Grids, Zone System, Object Containers und so weiter bleiben auch mit Lumberyard erhalten. Man werde von Lumberyard nur die Systeme übernehmen, die sinnvoll sind - dazu gehört die Möglichkeit, Amazons Cloud-Dienste zu nutzen, um die Multiplayer-Erfahrung zu verbessern."Zitat ende

    Natürlich ist das kein Beweis, aber es sind auch nur ein paar Elemente einer, wie schon gesagt ebenfalls auf Cryengine basierenden Lumberyard integriert worden. Damit sind die arbeiten am "Spielemotor" keineswegs abgeschlossen, aber es ist auch einfach keine große Sache gewesen, wie es scheint. Der Namenswechsel war wohl etwas, was sich AMAZONE nicht nehmen lässt.

    - sogar nur einen Tag -

    Star Citizen: Chris Roberts erklart den Engine-Wechsel
    Geändert von Thorbald35 (20.03.2017 um 20:48 Uhr)
    CPU: I5 6500/be quiet! Pure Rock/Enermax T.B.Vegas rot Mainboard: MSI B150M Mortar Ram: 4x 4096MB HyperX FURY schwarz DDR4-2133 Festplatte: 1000GB Seagate/480GB SanDisk Ultra II GPU: R9 390 PCS+/Raijintek Morpheus II/be quiet! Pure Wings 2 2x120 Sound: Soundblaster Omni/Audio Technica MX 50 PSU: be quiet! System Power 8 Rot gesleevt Case: NZXT S340 Elite schwarz-rot/be quiet! Pure Wings 2 3x140+1x 120/Nanoxia Rigid LED/ Win10

  5. #55
    Avatar von Oberst Klink
    Mitglied seit
    18.12.2011
    Ort
    Stalag 13
    Beiträge
    9.232

    AW: Star Citizen: Darum setzt Cloud Imperium Games künftig auf Vulkan statt auf DirectX 12

    Ein Schritt in die richtige Richtung. Jeder Schritt weg von MS ist gut!
    Hold the Door!

  6. #56
    Avatar von Gamer1970
    Mitglied seit
    27.11.2008
    Ort
    Z. Zt. Terra, Sol System
    Beiträge
    753

    AW: Star Citizen: Darum setzt Cloud Imperium Games künftig auf Vulkan statt auf DirectX 12

    Als Win10-Verweigerer hört sich diese Nachricht natürlich erst mal gut an. Ich hoffe nur, daß man wirklich alles so hinbekommt und ich ca. um 2020 rum auch mal anfangen kann zu zocken. Auf Alpha oder frühe Beta hab ich keine Lust, auch wenn ich schon sehr neugierig bin, wie das Spiel momentan aussieht. Das Spiel ist nun mal erst fertig, wenn es fertig ist. Falls man überhaupt von "fertig" sprechen kann bei einem Computerspiel.

  7. #57

    AW: Star Citizen: Darum setzt Cloud Imperium Games künftig auf Vulkan statt auf DirectX 12

    Zitat Zitat von Palmdale Beitrag anzeigen
    2 Tage? Glaubst du das wirklich?
    2 Manntage um genau zu sein. Da haben mit Sicherheit nicht 2 Leute einen Tag dran gesessen oder einer 2 Tage. Aber lass ein halbes Team das nebenbei auch noch andere Aufgaben hat über ein oder zwei Wochen gewesen sein.
    /etc/facepalm -t now

Seite 6 von 6 ... 23456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •