Seite 1 von 4 1234
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    20.261
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Chris Roberts im Star-Citizen-Interview: Wir schieben keine Kamera durch die Gegend wie Call of Duty

    Wie weit ist Star Citizen wirklich? Welche Fortschritten machen die Engine? Was machen Physically Based Rendering und Direct X 12 in Star Citizen? Und wie sieht es mit dem VRAM-Hunger und der Streaming-Engine aus? Phil Reuther sprach mit Star-Citizen-Guru Chris Roberts. Unser Interview.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Chris Roberts im Star-Citizen-Interview: Wir schieben keine Kamera durch die Gegend wie Call of Duty

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    AW: Chris Roberts im Star-Citizen-Interview: Wir schieben keine Kamera durch die Gegend wie Call of Duty

    Hm 20 Leute die im MP "Körper die berechnet und animiert werden müssen" haben klingt schonmal nach derbem Lagg....etwas ambitioniert. Ehrlich gesagt ist mir das bei Shootern Wurscht ob da ne Kamera schwebt dich ich abknalle, es kommt aufs Gunplay und Lagfreiheit an. So nen Unterschied wird das auch nicht machen, das man sich daran so festbeißen muss. Das Shootermodul ist nice to have, aber irgendwie wird das zur Neverending Story, wo es doch eigentlich um Raumschiffe gehen soll . Mag sein das er das total krass findet wenn er weiß das er durch die Augen schaut, dem Spieler ist das aber eigentlich egal, der will Ballern, ob als Kamera oder nicht interessiert den nicht.

    Roberts braucht sich nicht zu wundern das Leute scherzen BER und Elbphilharmonie wären 15 Jahre früher fertig als sein Star Citizen....der verzettelt sich total....das muss auch alles online Laufen. Einen Bughaufen spielt keiner, da geht das Ding krachen und die Grafik wird auch nicht schöner. 2013 war sie "wow krass" heutzutage ist sie eher "naja schon ganz nett"...2016 oder 17 wirds dann eher "Naja die Lichteffekte sind ok , aber die Texturen hat man auch schonmal besser gesehen"

  3. #3
    Avatar von Gamer090
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    02.07.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    7.616

    AW: Chris Roberts im Star-Citizen-Interview: Wir schieben keine Kamera durch die Gegend wie Call of Duty

    Das mit der Kamera kann der Roberts vergessen, Alt bewährtes ist beliebter wenn schon soll sowas als Update kommen aber ich glaube das der Roberts sein Spiel etwas zu gross macht für den Anfang, lieber kleiner Anfangen und dann hin und wieder kleine Happen bringen. Anstatt das es riesig ist aber voller Bugs, dann hat das Spiel ein schlechtes Image und 4GB VRAM kann er erst recht vergessen, nicht jeder hat das Geld um sich teure Grafikkarten zu kaufen. Das er auch noch sagt "Zum Glück" hat die R9 390 8GB, als ob jeder so eine im PC hat.

    Er soll das Spiel mal endlich fertig machen und auch für die meisten PCs spielbar sein 2GB VRAM würde als Minimalanforderung noch akzeptiert werden aber sicher nicht 4GB oder mehr.
    Microsoft Windows 10 Sammelthread->Update 11.11.16;
    FX6300@Brocken 2;990FXA UD3-R5, R9 390, 16GB Kingston Savage 1866MHz, WD 450GB 10k rpm, Creative X-Fi Titanium, bequiet Straight Power 10 500W
    Internet von 50 auf 16Mbit:
    Der Telekom zufolge hätte die Gemeinde um die Herabstufung gebeten.

  4. #4
    Avatar von RavionHD
    Mitglied seit
    13.10.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Wien
    Beiträge
    12.200

    AW: Chris Roberts im Star-Citizen-Interview: Wir schieben keine Kamera durch die Gegend wie Call of Duty

    Ende 2016 soll es ja erscheinen.

    Bisdahin ist auch Pascal auf dem Markt mit 8GB HBM Speicher, das Flagschiff sollte nochmal eine ordentliche Ecke schneller sein als meine aktuelle GTX980ti mit 1430 Mhz.


    Naja, bin gespannt ob meine Karte @High in 1440P und 60 Frames schaffen wird.

  5. #5
    Avatar von drebbin
    Mitglied seit
    25.07.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.791

    AW: Chris Roberts im Star-Citizen-Interview: Wir schieben keine Kamera durch die Gegend wie Call of Duty

    @Gamer090:
    Das was du da forderst wird aber nicht eintreffen - das sage nicht ich, sondern das hat Chris Robert bei früheren Projekten durchgezogen und hat bei SC von Anfang an gesagt das er da keine Rücksicht nimmt.

    Das ist hart für den Durchschnitts-PC, aber solche Projekte sind die eigentlichen Schritte für den Fortschritt. Es sollte nie darum gehen das ein Spiel viel Leistung braucht, sondern immer nur darum ob ein Spiel für eine bestimmte Leistung einen entsprechenden Gegenwert anbietet. Ein Spiel was selbst in minimalistischen Einstellungen mehr bietet als viele andere Spiele, darf auch als Grundpfeiler schon mehr fordern als viele andere Spiele. Dafür hast du dann für zukünftige Hardware immer wieder einen Gegenwert für deine neu eingekaufte Leistung.

    MfG Drebbin
    PCGH-X: Umfrage zum PN-System - bitte teilnehmen + PCGH-14 Tage Werbefrei
    PC-Einheit: i7-5775C@ 4,0GHz > Prolimatech Megahalem Rev.B - MSI GTX 1080 Gaming X - 16Gb TridentX 2400MHz - ASUS Maximus VII Gene - BQ E10 CM 500W - Fractal Design Define R4 Black Pearl
    Eingabe-Einheit: Roccat Isku Illuminated + MX518 + Roccat Taito
    Audio-Einheit: FiiO E10 Olympus + Beyerdynamic DT 990 Pro 250 Ohm

  6. #6
    Avatar von Gamer090
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    02.07.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    7.616

    AW: Chris Roberts im Star-Citizen-Interview: Wir schieben keine Kamera durch die Gegend wie Call of Duty

    Zitat Zitat von drebbin Beitrag anzeigen
    @Gamer090:
    Das was du da forderst wird aber nicht eintreffen - das sage nicht ich, sondern das hat Chris Robert bei früheren Projekten durchgezogen und hat bei SC von Anfang an gesagt das er da keine Rücksicht nimmt.

    Das ist hart für den Durchschnitts-PC, aber solche Projekte sind die eigentlichen Schritte für den Fortschritt. Es sollte nie darum gehen das ein Spiel viel Leistung braucht, sondern immer nur darum ob ein Spiel für eine bestimmte Leistung einen entsprechenden Gegenwert anbietet. Ein Spiel was selbst in minimalistischen Einstellungen mehr bietet als viele andere Spiele, darf auch als Grundpfeiler schon mehr fordern als viele andere Spiele. Dafür hast du dann für zukünftige Hardware immer wieder einen Gegenwert für deine neu eingekaufte Leistung.

    MfG Drebbin
    Der Herr Roberst ist witzig wenn er sagt das er keine Rücksicht darauf nimmt, mal sehen wie sich das dann auf die Verkaufszahlen auswirkt. Können git sein, aber nie gut genug.
    Microsoft Windows 10 Sammelthread->Update 11.11.16;
    FX6300@Brocken 2;990FXA UD3-R5, R9 390, 16GB Kingston Savage 1866MHz, WD 450GB 10k rpm, Creative X-Fi Titanium, bequiet Straight Power 10 500W
    Internet von 50 auf 16Mbit:
    Der Telekom zufolge hätte die Gemeinde um die Herabstufung gebeten.

  7. #7
    Avatar von RavionHD
    Mitglied seit
    13.10.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Wien
    Beiträge
    12.200

    AW: Chris Roberts im Star-Citizen-Interview: Wir schieben keine Kamera durch die Gegend wie Call of Duty

    Zitat Zitat von Gamer090 Beitrag anzeigen
    Der Herr Roberst ist witzig wenn er sagt das er keine Rücksicht darauf nimmt, mal sehen wie sich das dann auf die Verkaufszahlen auswirkt. Können git sein, aber nie gut genug.
    Das Spiel ist schon finanziert, und trotzdem wird es sich garantiert millionenfach verkaufen.

    Ich hätte kein Problem wenn es zu Release selbst auf den stärksten PC's nicht gut läuft wenn es dementsprechend aussieht (und das tut es ja), stärkere Hardware kommt immer.

  8. #8

    AW: Chris Roberts im Star-Citizen-Interview: Wir schieben keine Kamera durch die Gegend wie Call of Duty

    was ich hier bei manchen lese ist doch unterirdisch. Heutzutage ist der Standard 4GB Vram und nicht 2GB, 4gb ist die mindestanforderung und die sollte halt jeder haben, ansonsten pech für diejenigen die nicht mit der Zeit gehen, das Spiel kommt auch erst 2016/17 raus und bis dahin sollte sich sogar 6-8GB langsam aber sicher als Standard etablieren, somit haben die entwickler einfach auch mehr möglichkeiten

  9. #9
    Avatar von Gamer090
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    02.07.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    7.616

    AW: Chris Roberts im Star-Citizen-Interview: Wir schieben keine Kamera durch die Gegend wie Call of Duty

    Zitat Zitat von patriotwarrior Beitrag anzeigen
    was ich hier bei manchen lese ist doch unterirdisch. Heutzutage ist der Standard 4GB Vram und nicht 2GB, 4gb ist die mindestanforderung und die sollte halt jeder haben, ansonsten pech für diejenigen die nicht mit der Zeit gehen, das Spiel kommt auch erst 2016/17 raus und bis dahin sollte sich sogar 6-8GB langsam aber sicher als Standard etablieren, somit haben die entwickler einfach auch mehr möglichkeiten
    Eine gute Grafikkarte mir 4GB VRAM ist auch nicht gerade günstig und mal sehen wie es 2016 oder 17 Aussieht mit dem Spiel ob es nicht doch noch höher wird. Wenn 4GB schon das Minimum sein wollte dann werden 6-8GB sicher empfohlen aber nicht jeder kauft sich eine neue Grafikkarte nur wegen einem Spiel.
    Microsoft Windows 10 Sammelthread->Update 11.11.16;
    FX6300@Brocken 2;990FXA UD3-R5, R9 390, 16GB Kingston Savage 1866MHz, WD 450GB 10k rpm, Creative X-Fi Titanium, bequiet Straight Power 10 500W
    Internet von 50 auf 16Mbit:
    Der Telekom zufolge hätte die Gemeinde um die Herabstufung gebeten.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von Kuomo
    Mitglied seit
    12.04.2011
    Ort
    Ganz in der Nähe
    Beiträge
    1.068

    AW: Chris Roberts im Star-Citizen-Interview: Wir schieben keine Kamera durch die Gegend wie Call of Duty

    Das Spiel soll neue Maßstäbe setzen, aber trotzdem auf jedem Taschenrechner flüssig laufen, PC aufrüsten soweit kommts noch!

    Interessantes Interview

    Wer ko der ko.


Seite 1 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden