Seite 2 von 8 123456 ...
  1. #11

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    2.671

    AW: Highend-USB-Stick für Linux-Installation?

    Mit Sicheheit wird man auch Sticks mit 200 MB/s Schreib- und Leseleistung (real, nciht nur lauit Werbung und Geizhals, daher bingt das Filrern dort reichlich wenig() finden, die trotzdem miserabele Zugriffszeiten (kleine IOPS) haben. Nichtzuletzt deshalb wurde bei Speicherkarten noch ein paar zusätzlich Bezeichnungen eingeführt.

    Genauso, wie einem die Angabe von USB_C oder USB 3.1 (ohne gen 1 oder 2) nichts bringtk, dafür haben die Hersteller sdchno gesort. Die sind nämlich an einer offnene und verständlichen Angane der Leistungsfäzhigkeit nicht interessiert (und waren es schon bei USB2 und USB3 nicht).

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    würde ein normaler USB 3.0 Stick hier auch nicht spürbar langsamer sein?
    Was soll das sein? Ein Stick,, der mit 100 MB/s liest und mit 10 MB/s schreibt (so einen SchrottStick mit USB3 habe ich hier liegen). Da ist mein Uralt 2GB USB2-Stick von Sony um Welten schneller. Außer halt um große Dateien vom Stick auf den Rechner zu kopieren.

    Eine vernünftige Testseite zu aktuellen USB3 (oder USB 3.1 gen 2) Stciks kenne ich leider nicht.

    Was günstige USB3 Sticks mit versprochenen 300 MB/s Schreibleistung wirklich taugen, sieht man ja nicht nur hier
    Patriot 128 GB Supersonic Rage 2 Serie USB: Amazon.de: Computer & Zubehoer

    Zitat Zitat von Desrupt0r Beitrag anzeigen
    HIGHEND! ENTSCHEIDE DICH! Ich kann mir mit 100€ auch keine Highend-Grafikkarte kaufen. Es geht leider einfach nicht.
    Aber für 130 € eine 1TB SSD, die ich im Praxisbetrieb nur schwer von einer 1TB SSD für 300 Euro unterscheiden kann, so lange beide die selbe Schnittstelle haben.

    Anscheinend nutzt aber niemand normal große USB3-Sticks (mit 64-128 GB) und testet sie dann auch mal auf Zugriffsgeschwindigkeit.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von -Shorty-
    Mitglied seit
    14.10.2008
    Beiträge
    4.945

    AW: Highend-USB-Stick für Linux-Installation?

    Es geht nur um eine unbekannte Linux Installation, wenn er jetzt für diesen Stick mehr ausgibt als für seine Grafikkarte fall ich vom Stuhl.
    i5 8600k @ 5,0 GHz @ 1,40V /GB Z370 Aorus UG/bQ Dark Rock Pro2
    Palit GTX 1080 @ 2052MHz 2x 16 GB G.SKILL TridentZ 3200 15-15-15-35 2T / FiiO E10k
    256GB m.2 960Pro+256GB Samsung840+830 SSD & 2x2TB Seagate Barracuda 7200.12 & 16GB Intel Octane
    beQuiet SP10 500W/LG IPS237/Corsair 650D/Win10 Pro /Erazer X6821 i73610QM GTX670m 16GB Win7




  3. #13
    Avatar von EyRaptor
    Mitglied seit
    22.11.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.868

    AW: Highend-USB-Stick für Linux-Installation?

    Nur für dich Tim. Mir ist schließlich bekannt, dass das googeln nicht gerade deine Stärke ist.
    DeLOCK externes Gehäuse M.2 SSD, USB 3.1 Micro-B ab €'*'33,85 (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland zusammen mit
    Western Digital WD Green SATA SSD 240GB, M.2 ab €'*'37,50 (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    oder auch eine größer SATA M.2 SSD

    Damit bekommst du mmn. die maximale Leistung mit minimalem Geldaufwand.
    Sys 1 : i7 5820k @4,5Ghz und H2O / Asus Strix 1080ti @ 2,1Ghz und H2O / Gigabyte X99m Gaming 5 / Dark Power Pro 1000W / Dark Base Pro 900 / 16 GB DDR4 3000 mhz
    Sys 2 : i7 4770k (delidded) @4,6Ghz / Dark Rock Pro3 / Aorus rx580 XTR @1350 mhz uv oder @1550 mhz oc / Asrock z87m OC Formula / E10 600W

  4. #14
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    22.137

    AW: Highend-USB-Stick für Linux-Installation?

    Für USB3.1 Gen2 braucht du auch einen Anschluss der das kann, sonst reicht auch normales USB3.0 = usb3.1 Gen1.

    SanDisk Extreme PRO 128GB, USB-A 3.0 (SDCZ880-128G-G46) ab €'*'52,29 (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Geändert von DKK007 (09.11.2018 um 12:49 Uhr)
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  5. #15
    Avatar von -Shorty-
    Mitglied seit
    14.10.2008
    Beiträge
    4.945

    AW: Highend-USB-Stick für Linux-Installation?

    @EyRaptor: kannst du die denn so ohne weiteres Bootfähig machen? Also funktionieren die auch schon im UEFI/Bios?

    Zur Abwechslung ernst gemeint, weil ichs wirklich nicht weiß aber gern erfahren würde.
    i5 8600k @ 5,0 GHz @ 1,40V /GB Z370 Aorus UG/bQ Dark Rock Pro2
    Palit GTX 1080 @ 2052MHz 2x 16 GB G.SKILL TridentZ 3200 15-15-15-35 2T / FiiO E10k
    256GB m.2 960Pro+256GB Samsung840+830 SSD & 2x2TB Seagate Barracuda 7200.12 & 16GB Intel Octane
    beQuiet SP10 500W/LG IPS237/Corsair 650D/Win10 Pro /Erazer X6821 i73610QM GTX670m 16GB Win7




  6. #16

    Mitglied seit
    26.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    7.544

    AW: Highend-USB-Stick für Linux-Installation?

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    USB3.1 sollte es wohl schon sein, dort stehen auf den Packungen manchmal drauf 130 MB/s, teils auch 150 MB/s auf manchen glaub ich sogar auch 200 MB/s, ist das entscheidend wichtig, oder geht es im wesentlichen nur um die Zugriffszeiten und würde ein normaler USB 3.0 Stick hier auch nicht spürbar langsamer sein?
    Bist Du immer noch unfähig, eine Suchmaschine zu bedienen?

    Einen High-End-USB-Stick hatte ich noch nie in der Hand.
    Es gibt keinen.

    USB 3.1 erst recht nicht.

    Empfehlenswerte Modelle mit schneller Datenübertragung sieht man in jeder zweiten PC-Zeitung:
    USB-Stick Test: Schnell, schneller, USB-3.0-Speicher - CHIP,
    Der perfekte USB-Stick & Portable-Tools - COMPUTER BILD,
    Die besten USB-3.0-Sticks mit 16 GB - PC-WELT.
    Aber das weißt Du ja.
    Du bist nur zu bequem zu suchen.


    In deinem Bereich könnte man nur einen nehmen:
    Patriot Supersonic Rage 2 128GB ab €'*'28,99 (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland.

    Denke aber ja nicht, daß die angegebenen Übertragungswerte erreicht werden.
    Wenn Du viel Glück hast, die Hälfte bis ein Drittel.

  7. #17
    Avatar von -Shorty-
    Mitglied seit
    14.10.2008
    Beiträge
    4.945

    AW: Highend-USB-Stick für Linux-Installation?

    Ich würde lieber mit Disketten und Bandlaufwerken speichern, diese neuen Modeerscheinungen setzen sich ja doch nicht durch.
    i5 8600k @ 5,0 GHz @ 1,40V /GB Z370 Aorus UG/bQ Dark Rock Pro2
    Palit GTX 1080 @ 2052MHz 2x 16 GB G.SKILL TridentZ 3200 15-15-15-35 2T / FiiO E10k
    256GB m.2 960Pro+256GB Samsung840+830 SSD & 2x2TB Seagate Barracuda 7200.12 & 16GB Intel Octane
    beQuiet SP10 500W/LG IPS237/Corsair 650D/Win10 Pro /Erazer X6821 i73610QM GTX670m 16GB Win7




  8. #18
    Avatar von EyRaptor
    Mitglied seit
    22.11.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.868

    AW: Highend-USB-Stick für Linux-Installation?

    Zitat Zitat von -Shorty- Beitrag anzeigen
    @EyRaptor: kannst du die denn so ohne weiteres Bootfähig machen? Also funktionieren die auch schon im UEFI/Bios?

    Zur Abwechslung ernst gemeint, weil ichs wirklich nicht weiß aber gern erfahren würde.
    Ich hab es selbst noch nie gemacht, aber es scheint wie bei normalen USB-Sticks zu sein.
    YouTube
    USB 3.0 Stick mit M.2 SSD und 256-512 GB Kapazitaet selber bauen - Technikaffe.de
    Delock Produkte 42574 Delock Externes Gehaeuse M.2 SSD 80 mm > SuperSpeed USB 10 Gbps (USB 3.1 Gen 2) USB Type-C™ Buchse
    Sys 1 : i7 5820k @4,5Ghz und H2O / Asus Strix 1080ti @ 2,1Ghz und H2O / Gigabyte X99m Gaming 5 / Dark Power Pro 1000W / Dark Base Pro 900 / 16 GB DDR4 3000 mhz
    Sys 2 : i7 4770k (delidded) @4,6Ghz / Dark Rock Pro3 / Aorus rx580 XTR @1350 mhz uv oder @1550 mhz oc / Asrock z87m OC Formula / E10 600W

  9. #19
    Avatar von -Shorty-
    Mitglied seit
    14.10.2008
    Beiträge
    4.945

    AW: Highend-USB-Stick für Linux-Installation?

    Na nicht das man für die Verwendung außerhalb von Windows (UEFI/BIOS) nur mit diesen NVME-SSD's weiter kommt.
    i5 8600k @ 5,0 GHz @ 1,40V /GB Z370 Aorus UG/bQ Dark Rock Pro2
    Palit GTX 1080 @ 2052MHz 2x 16 GB G.SKILL TridentZ 3200 15-15-15-35 2T / FiiO E10k
    256GB m.2 960Pro+256GB Samsung840+830 SSD & 2x2TB Seagate Barracuda 7200.12 & 16GB Intel Octane
    beQuiet SP10 500W/LG IPS237/Corsair 650D/Win10 Pro /Erazer X6821 i73610QM GTX670m 16GB Win7




    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20

    Mitglied seit
    26.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    7.544

    AW: Highend-USB-Stick für Linux-Installation?

    Zitat Zitat von -Shorty- Beitrag anzeigen
    diese neuen Modeerscheinungen setzen sich ja doch nicht durch.
    Denke ich auch.

Seite 2 von 8 123456 ...

Ähnliche Themen

  1. USB Stick bei WIN7 Installation wird nicht erkannt
    Von Sutarex im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.04.2016, 12:09
  2. USB-Stick für Windows Installation
    Von thilow im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.07.2015, 11:44
  3. [Suche] WLAN-USB-Stick mit Linux-Support
    Von K3n$! im Forum Internet und Netzwerk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.05.2012, 19:16
  4. Bootbarer USB Stick - Tools + W7 install image
    Von norse im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 17:07
  5. USB-Stick für Windows-Installation und Treibermedium verwenden
    Von -MIRROR- im Forum Windows 7, 8(.1) und 10, Windows allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 21:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •