Seite 3 von 4 1234
  1. #21

    Mitglied seit
    07.05.2018
    Ort
    Hochheim am Main
    Beiträge
    13

    AW: Zwei OCZ-SSDs in kürzester Zeit tot!

    Ich hatte auch mal eine OCZ Vertex SSD, welche nach 21Monaten gestorben ist. Ähnlich bei einem Bkeannten. Das kann also auch gut an den SSDs liegen.

    DELL PowerEdge T330 Intel Xeon E3-1270v6 32GB ECC RAM PERC H330 4x12TB Seagate IronWolf Pro
    HP ZBOOK 15G1 Intel Core i7 4800MQ 16GB RAM Quadro 2200m

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Avatar von blautemple
    Mitglied seit
    11.11.2011
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    6.701

    AW: Zwei OCZ-SSDs in kürzester Zeit tot!

    Was willst du denn jetzt hören? Netzteile altern nunmal und da kann es unter Umständen dazu kommen dass die Spannungen nicht mehr richtig gehalten werden kann und sowas mögen SSDs nunmal überhaupt nicht.
    Was du jetzt aus der Info machst ist natürlich deine Sache
    “Names are for friends, so I don’t need one.”

    PC: Intel Core i7 8700K@5GHz | 32GB Corsair Vengeance LPX@3200MHz | Asus ROG Maximus X Hero | MSI GTX 1080 Aero OC@ACX III@2025MHz/5700MHz
    Konsolen: PS4 Pro

  3. #23
    Avatar von roheed
    Mitglied seit
    11.06.2010
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    4.430

    AW: Zwei OCZ-SSDs in kürzester Zeit tot!

    ich verstehe jetzt auch nicht unbedingt warum so aufn Mainboard und NEtzteil rum gehackt wird....SSD sind einfach extrem zickig, jeder der sich einredet sie seien robuster als HDD lügt sich selber in die Tasche. Das trifft maximal auf Mechanische einflüsse zu, die Controller rauchen einfach viel zu gerne ab. DA können die ZEllen noch soviel Schreibzyklen abkönnen. Alles Augenwischerrei....

    Wie ich darauf komme? Ganz einfach....Meine erste SSD eine Corsair Force hat nicht mal die vier jahre geschafft (war im Laptop Verbaut) und ihr Nachfolger eine OCZ Vertex 4 hat sich auch von heut auf morgen verabschiedet (im Desktop). In den letzten 25Jahren ist mir maximal eine HDD flöten gegangen. SSD schon 2 von 3 bzw. 4 wenn ich die auf Arbeit mitzähle. Die ersten Sandforce SSD sind auch eine nach der anderen hopps gegangen. Ich habe mittlerweile eine Samsung SSD und hab auf täglich Backup umgestellt...ich trau den schei*** dinger auch nicht mehr übern weg (wenn zugleich ich niemals mehr auf den SPeed verzichten wollen würde )
    Intel i7-4770 | MSI GTX 960 4GB | LianLi PC-7FN | Seasonic X-650 | Samsung 850 Evo + 2x SSHD

  4. #24
    Avatar von TurricanVeteran
    Mitglied seit
    22.09.2008
    Ort
    Gleich neben der Stadt, in der der "Trabbi" gebaut wurde
    Beiträge
    4.745

    AW: Zwei OCZ-SSDs in kürzester Zeit tot!

    Zitat Zitat von roheed Beitrag anzeigen
    Ich habe mittlerweile eine Samsung SSD und hab auf täglich Backup umgestellt...ich trau den schei*** dinger auch nicht mehr übern weg (wenn zugleich ich niemals mehr auf den SPeed verzichten wollen würde )
    Hmmm... Bei mir leben noch alle SSD`s incl. einer ur-alten von hama mit 32GB und IDE-schnittstelle. (damals ca. 500€)
    Dagegen hab ich schon eine 40GB-platte von WD verloren und 1-2 modellen von samsung im 2,5 zoll-format ist auch nicht mehr zu trauen. Die älteste, eine quantum fireball mit 2,5GB, lebt aber noch. Allerdings muß man die wichtel da drin erstmal mit einem stoß von der seite wecken, damit das ding auch anläuft.
    Alles unter einem Bar Ladedruck ist ein Saugmotor. :D

  5. #25

    Mitglied seit
    11.05.2018
    Beiträge
    13

    AW: Zwei OCZ-SSDs in kürzester Zeit tot!

    Ach na die schei* HDDs sind auch nicht besser. HDDs hab ich in meiner Lebzeit insgesamt bestimmt schon 7-8 geschrottet. Die meisten erlagen vermutlich dem Hitzetot. Der allerletzte Dr*** waren die 60/80 GB IBM/Hitachi Deskstar. Die hatten damals teilweise nur ganze 3 Wochen gehalten!!!

    Inzwischen hab ich nurnoch Samsung Spinpoint (1+1+2TB als Datengräber), und auch nurnoch wassergekühlt, und die halten nun schon gute 8-10 Jahre...

    Was die SSDs angeht, hat mir Toshiba jetzt ne OCZ Vektor 150 / 480 GB als Austauschgerät zugeschickt. Ich denke mal, die versenke ich ungeöffnet in der Bucht.
    Ne Samsung EVO von Mindfactory kam auch grad... ich denke/hoffe, die bringts dann endlich.
    Wie gesagt, im HTPC hab ich ne OCZ Agility drin, mit 80GB....absolut unauffällig. Keine Probleme!!! Deshalb hatte ich ja danach wieder auf OCZ gesetzt, weil ich auch meine Ramriegel von denen habe. Aber manchmal is eben doof.

    MFG Andy

  6. #26
    Avatar von roheed
    Mitglied seit
    11.06.2010
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    4.430

    AW: Zwei OCZ-SSDs in kürzester Zeit tot!

    ja witzig, so macht wohl jeder seine eigenen erfahrungen ^^ dann wünsche ich dir viel glück mit der Samsung. Ich denke und hoffe die sind gut. Nen kollege (Firmen Admin) ist bei sich im geschäft auch zufrieden und setzt maßenhaft auf samsung ssd. soweit zufrieden
    Intel i7-4770 | MSI GTX 960 4GB | LianLi PC-7FN | Seasonic X-650 | Samsung 850 Evo + 2x SSHD

  7. #27
    Avatar von cryon1c
    Mitglied seit
    13.12.2014
    Beiträge
    5.500

    AW: Zwei OCZ-SSDs in kürzester Zeit tot!

    Ebenfalls Samsung hier.
    730er, 840er, 850er und 960er im Einsatz.
    Die olle 730er 60GB lebt immer noch.
    Health: good.
    Keine Anzeichen davon das sie verrecken wird.
    In der Zeit habe ich 3 Festplatten verloren, noch eine HDD ist mit massiven Fehlern aus dem USB3.0-Gehäuse rausgerissen worden (weil die sich über USB nicht reparieren ließ aus welchem Grund auch immer), halbwegs geflickt, alle Sektoren die durch sind sind auch aus und die ist als Datengrab/Backup aktiv.
    So billig sind die HDD nu auch nicht das sie mir dauernd um die Ohren fliegen, abgesehen von den Daten drauf.
    Ich bin komplett auf WD Red umgestiegen (jaaaaaaaaaaaaaa ich weiß, ist ne NAS-Platte, aber der PC rennt eh 24/7 und bei dem Datengrab kommt es mir nicht auf die paar MB/s die da flöten gehen). Die gehen wenigstens nicht so krachen wie alles andere was ich vorher hatte, gerade Seagate zerfallen bei mir zu Staub.

    Über OCZ kann ich aber auch nichts schlechtes sagen. Die rennen unter der Toshiba-Flagge aktuell und sind genau so zuverlässig wie alle anderen hochwertigen SSD, das ist kein Intenso-Müll für 39,99€ in der Ramschkiste beim Blödmarkt.
    Wenn die sterben, so zeitig und auf diese Weise, ist hier entweder das Netzteil oder das Board dran schuld, da stimmt was nicht.
    1.PC: Intel i7 5820k @ 4,5GHz & 1,26V | ASrock X99 Extreme 4 | Crucial Ballistix Sport DDR4 2400 16GB | Phanteks Enthoo Luxe | Phobya H2O kit @ 360mm EKWB Coolstream PE | Gigabyte GTX 1070 G1 | Samsung 840 & 850 EVO SSD |
    2.PC: ASUS B350M-E | Ryzen 5 2400G | 8GB Ripjaws 4 3200 DDR4 | Be Quiet Pure Power 530W L8 | Bitfenix Nova White | Alpenföhn Silvretta | Intenso 120GB M.2 SSD

  8. #28

    Mitglied seit
    07.05.2018
    Ort
    Hochheim am Main
    Beiträge
    13

    AW: Zwei OCZ-SSDs in kürzester Zeit tot!

    Zitat Zitat von DRG-ler Beitrag anzeigen
    Ach na die schei* HDDs sind auch nicht besser. HDDs hab ich in meiner Lebzeit insgesamt bestimmt schon 7-8 geschrottet. Die meisten erlagen vermutlich dem Hitzetot. Der allerletzte Dr*** waren die 60/80 GB IBM/Hitachi Deskstar. Die hatten damals teilweise nur ganze 3 Wochen gehalten!!!
    IBM DeathStar darfst du nicht mitzählen.

    Was heißt Hitzetod? Das hört sich ja grob fahrlässig an.

    Mir ist noch keine einzige Festplatte von bestimmt insgesammt 150 Stk kaputt gegangen in den letztn 17 Jahren.

    DELL PowerEdge T330 Intel Xeon E3-1270v6 32GB ECC RAM PERC H330 4x12TB Seagate IronWolf Pro
    HP ZBOOK 15G1 Intel Core i7 4800MQ 16GB RAM Quadro 2200m

  9. #29

    Mitglied seit
    11.05.2018
    Beiträge
    13

    AW: Zwei OCZ-SSDs in kürzester Zeit tot!

    Längere Zeit über 45°C... Mein Rechner lief damals 7 Tage a 19-20h am Tag... Teilweise auch mal 2-3 Wochen 24-7 ohne Reboot...

    Inzwischen hab ich nen Bauähnlichen HDD-Cooler...
    https://watercool.de/sites/default/f...onen/10424.jpg
    ...und damit liegen die Temps bei max. bei 28-34°C
    Geändert von DRG-ler (25.05.2018 um 17:28 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30
    Avatar von cryon1c
    Mitglied seit
    13.12.2014
    Beiträge
    5.500

    AW: Zwei OCZ-SSDs in kürzester Zeit tot!

    Zitat Zitat von DRG-ler Beitrag anzeigen
    Längere Zeit über 45°C... Mein Rechner lief damals 7 Tage a 19-20h am Tag... Teilweise auch mal 2-3 Wochen 24-7 ohne Reboot...

    Inzwischen hab ich nen Bauähnlichen HDD-Cooler...
    https://watercool.de/sites/default/f...onen/10424.jpg
    ...und damit liegen die Temps bei max. bei 28-34°C
    45°C machen einer SSD oder HDD nicht viel aus, es gibt Leute die leben in Gebieten wo solche Temperaturen absolut normal sind, die nutzen die Dinger auch, denen passiert da nicht viel.
    1.PC: Intel i7 5820k @ 4,5GHz & 1,26V | ASrock X99 Extreme 4 | Crucial Ballistix Sport DDR4 2400 16GB | Phanteks Enthoo Luxe | Phobya H2O kit @ 360mm EKWB Coolstream PE | Gigabyte GTX 1070 G1 | Samsung 840 & 850 EVO SSD |
    2.PC: ASUS B350M-E | Ryzen 5 2400G | 8GB Ripjaws 4 3200 DDR4 | Be Quiet Pure Power 530W L8 | Bitfenix Nova White | Alpenföhn Silvretta | Intenso 120GB M.2 SSD

Seite 3 von 4 1234

Ähnliche Themen

  1. Zwei HD204UI fallen zur selben Zeit immer wieder aus???
    Von fussballgott1206 im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.01.2012, 13:53
  2. EINE große oder ZWEI kleine SSDs?
    Von ultimatte im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 00:50
  3. Sind Sandforce-Controller (in OCZ-SSDs) fehleranfälliger?
    Von klaerchen im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 21:31
  4. GA 870A-UD3 + OCZ SSD = kein AHCI :-(
    Von quitten im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.10.2010, 21:16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •