Seite 1 von 3 123
  1. #1
    Avatar von EchterJung234
    Mitglied seit
    25.06.2015
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    64

    SSD, aber Nvme oder SATA3 für Spiele?

    Hey Leute,

    Ich stehe vor folgender Entscheidung, in meinem System sind zwei SSD verbaut eine 120Gb für das System und eine 512Gb für Spiele, die ist jetzt jedoch voll und es soll eine weitere her.
    Jetzt zu meiner Frage: lohnt sich die wesentlich höhere Geschwindigkeit für Spiele??? Oder macht sich das gegenüber einer SATA3 SSD überhaupt bemerkbar?
    Weil der Preis für eine 250Gb nvme ist genauso hoch wie der Preis einer 512Gb SATA3 SSD.

    Vielen Dank für eure Ratschläge schon mal im voraus

    Intel Core i7 7700K @ 4,8 Ghz | Gigabyte Z270 Ultra Gaming | 16 GB DDR4 3200 G-Skill Ripjaws| Gigabyte Geforce GTX 1080ti Aorus Extreme | Western Digital Blue 1000 GB | Samsung SSD 830 Series 120 GB | 512 GB SanDisk Ultra II |

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von onlygaming
    Mitglied seit
    21.10.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    2.508

    AW: SSD, aber Nvme oder SATA3 für Spiele?

    In der Regel lohnt sich eine NVME SSD für Leute wie uns nicht der Zuwachs ist nicht so krass. Ich würde ganz klar die 512er Sata SSD nehmen.

    Eine MX 500 oder Samsung 850/860 Evo sind hier mal zwei (drei) der Dauerbrenner im Forum.
    Fractal Design Define R5 / AsRock X370 Killer SLI / R7 2700X / 16 GB G.Skill RipJaws V 3200 Mhz/ Gainward GTX1080 Phoenix GLH / Thermalright HR-02 Macho Rev. B / BeQuiet Straight Power 11 550W

  3. #3
    Avatar von HisN
    Mitglied seit
    19.03.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Randberlin
    Beiträge
    14.391

    AW: SSD, aber Nvme oder SATA3 für Spiele?

    Definiere die leere Hülse "lohnt sich".


    Ich hab mal ein bisschen Beobachtet. Ich hab ein NVME-Only-System.

    -----> BEOBACHTE <-----
    Multiboot-Installation auf UEFI-Systemen
    Null-Methode
    System
    Kommt vom Ausbremsen-Trip runter. Irgend eine Komponente muss nun mal die "langsamste" sein.

  4. #4
    Avatar von HisN
    Mitglied seit
    19.03.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Randberlin
    Beiträge
    14.391

    AW: SSD, aber Nvme oder SATA3 für Spiele?



    Und auch wenn es der geneigte Gamer nicht wahr haben will. Es gibt eine Sache, die die Lade-Geschwindigkeit deutlich beeinflussen kann. Achtet mal beim 2. Level-Load auf die Datenträger-Auslastung.

    -----> BEOBACHTE <-----
    Multiboot-Installation auf UEFI-Systemen
    Null-Methode
    System
    Kommt vom Ausbremsen-Trip runter. Irgend eine Komponente muss nun mal die "langsamste" sein.

  5. #5
    Avatar von EchterJung234
    Mitglied seit
    25.06.2015
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    64

    AW: SSD, aber Nvme oder SATA3 für Spiele?

    Lohnt sich bezogen auf Preis Leistung. Ist es den Aufpreis wert, um beim laden Sekunden zu sparen?

    Intel Core i7 7700K @ 4,8 Ghz | Gigabyte Z270 Ultra Gaming | 16 GB DDR4 3200 G-Skill Ripjaws| Gigabyte Geforce GTX 1080ti Aorus Extreme | Western Digital Blue 1000 GB | Samsung SSD 830 Series 120 GB | 512 GB SanDisk Ultra II |

  6. #6
    Avatar von RtZk
    Mitglied seit
    20.11.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    5.975

    AW: SSD, aber Nvme oder SATA3 für Spiele?

    Das kannst nur du wissen.
    Ist es dir das wert? Ja, dann kauf eine NVME, nein, dann kaufe eine normale SATA SSD
    System: i7-6700k@4,7GHz | ASUS ROG Maximus VIII Hero Alpha | 32GB DDR4-3000mhz | EKL Alpenföhn Olymp | GeForce GTX 1080 Ti @Morpheus 2 | Crucial MX300 750gb Limited Edition | Samsung 860 EVO 1TB | Superflower Platinum King 550 Watt | Fractal Design Meshify C Dark, Glasfenster
    Laptop: Lenovo ThinkPad X280 i7-8550U 16GB DDR4-2400mhz 512GB M2 PCI-E

  7. #7
    Avatar von interessierterUser
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Beiträge
    13.405

    AW: SSD, aber Nvme oder SATA3 für Spiele?

    Wenn ich mir die Größe der heutigen Spiele anschaue, sind mit SSDs eindeutig zu teuer geworden. Ich habe meine 250GB Platte für das System und die Spielstände, eine 500GB SSD für die aktuellen Lieblingsspiele und für das Spielearchiv eine 3TB HDD, die als 5400U/min wirklich unhörbar ist, da mit langsamen Zugriffszeiten gesegnet. Ich werde diese HDD in Kürze mit eine 60GB SSD Cachen und dann berichten, was es für der Ladezeit der Spiele bringen wird. Mit 60GB kann man etliche Spiele massiv beschleunigen, weil es nur um die Daten bis ca. 16KB geht, alles darüber ist auch mit der HDD schnell genug.

    Ansonsten geh gleich auf eine 1TB SSD: 230,-€ für 1TB gegenüber 120,-€ für 3TB HDD plus 60GB SSD über Intel RST als Chachelaufwerk genutzt.
    Crucial MX500 1TB, SATA Preisvergleich | Geizhals Deutschland

  8. #8
    Avatar von warawarawiiu
    Mitglied seit
    25.07.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    3.426

    AW: SSD, aber Nvme oder SATA3 für Spiele?

    Mein Tipp:
    Kauf dir ne 6tb HDD Festplatte und fertig.

    Spiele werden immer grössere.
    Was bringen mir 512gb wenn ich da gerade mal 5-9 "moderne grosse aa games" drauf bekomme?

    Die paar Sekunden Wartezeit beim ersten laden sind ja nun auch kein Weltuntergang, und danach sind die meisten games doch eh im RAM.

    SSD als systemfestplatte: IMO sinnvoll
    SSD als gamingfestplatte: Geldverschwendung.

    Meine Meinung.
    PC --> I7-3820 @4,5GHZ\-/32GB Ram\-/Asus P9X79 2011\-/GTX 980Ti\-/Corsair Carbide Air 540\-/BeQuiet DarkPowerPro11\-/Noctua DH-14\-/Windows 10\-/40" UHD
    Monitor BDM4065UC
    GAMING --> PS4Pro, PS4, XboxOneS, Switch an 65"LG OLED C7V

  9. #9

    Mitglied seit
    24.04.2013
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    744

    AW: SSD, aber Nvme oder SATA3 für Spiele?

    Zitat Zitat von warawarawiiu Beitrag anzeigen
    Mein Tipp:
    Kauf dir ne 6tb HDD Festplatte und fertig.

    Spiele werden immer grössere.
    Was bringen mir 512gb wenn ich da gerade mal 5-9 "moderne grosse aa games" drauf bekomme?

    Die paar Sekunden Wartezeit beim ersten laden sind ja nun auch kein Weltuntergang, und danach sind die meisten games doch eh im RAM.

    SSD als systemfestplatte: IMO sinnvoll
    SSD als gamingfestplatte: Geldverschwendung.

    Meine Meinung.
    paar sekunden sind schonmal quatsch. manche spiele laden sogar minutenlang länger auf einer HDD im gegensatz zu einer SSD.. also hier von sinnfrei zu sprechen kann nur von jemandem kommen, der sich sowas nicht leisten kann und sich das schönreden will..

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von warawarawiiu
    Mitglied seit
    25.07.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    3.426

    AW: SSD, aber Nvme oder SATA3 für Spiele?

    Zitat Zitat von pphs Beitrag anzeigen
    paar sekunden sind schonmal quatsch. manche spiele laden sogar minutenlang länger auf einer HDD im gegensatz zu einer SSD.. also hier von sinnfrei zu sprechen kann nur von jemandem kommen, der sich sowas nicht leisten kann und sich das schönreden will..
    Ich hab ne SSD und auch auf der game schon gehabt.

    Ich sehe die Vorteile nicht.

    Beispiel GTA 5 (ich Schütz die Zeiten einfach mal)
    SSD Ladezeit 30 sekunden
    HDD Ladezeit 2 minuten


    Okay.....ingame dann sowieso keine Ladezeiten mehr weil alles im RAM ist.....warum sollten mich bei einer 2 Stunden gaming session die 1,5 Minuten Zeit mehr noch stören?

    Klar isses schneller, aber bei games gilt IMO nach wie vor die Devise: mehr Speicherplatz anstatt Geschwindigkeit.....

    Ist aber meine persönliche Meinung.
    Und bitte Schlüsse bei sowas nicht auf die Liquidität von Leuten zurück.
    PC --> I7-3820 @4,5GHZ\-/32GB Ram\-/Asus P9X79 2011\-/GTX 980Ti\-/Corsair Carbide Air 540\-/BeQuiet DarkPowerPro11\-/Noctua DH-14\-/Windows 10\-/40" UHD
    Monitor BDM4065UC
    GAMING --> PS4Pro, PS4, XboxOneS, Switch an 65"LG OLED C7V

Seite 1 von 3 123

Ähnliche Themen

  1. HGST Ultrastar SN100: Server-PCI-Express-SSDs mit NVME-Protokoll und bis zu 3,2 TByte
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Laufwerke und Speichermedien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2014, 23:29
  2. SSD-Zukunft NVME: Samsung XS1715 mit 3 GB/s zum Jahresende
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Laufwerke und Speichermedien
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.07.2013, 00:20
  3. HDD und SSD anschliessen. (SATA2 oder SATA3?)
    Von AiK8688 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.04.2012, 16:53
  4. PCIe -SSD oder neues system + sata3 -SSD?
    Von norbz im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 14:29

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •