Seite 8 von 8 ... 45678
  1. #71
    Avatar von HisN
    Mitglied seit
    19.03.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Randberlin
    Beiträge
    10.538

    AW: Neue M.2 NVMe SSD "verbraucht" sich zu schnell - was tun?

    Definiere "normal".
    Hängt zu 100% vom User, seiner Software-Auswahl und seiner Arbeitsweise ab.
    Ich schätze nicht dass es da ein "normal" geben wird wenn ich ehrlich bin.

    Und wenn ich noch ehrlicher bin: Ich hab noch nie nachgeschaut. Geht voll an mir vorbei.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #72

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    1.635

    AW: Neue M.2 NVMe SSD "verbraucht" sich zu schnell - was tun?

    Zitat Zitat von der-andyman Beitrag anzeigen
    Ok, was ist denn ein "normaler Wert", der am Tag drauf kommen sollte? Ich mache derzeit nicht viel am Rechner, was groß auf die Platte schreiben würde.
    Normal gibt es nicht. Ob ich meine TV-sendungen z.B,. mit der WinTV-Software oder mit VLC schaue, macht (ohne Config-Änderung der WinTV Software) einen großen Unterschied.

    Bei mir sind es derzeit rund 1 GB / Betriebsstunde
    • 1 GB (Nand Schreibvorgänge) - 1,3 GB (Host-Schreibworgänge) pro Betriebstunden (SanDisk Ultra II 960 GB, Alter 6 Monate)
    • 1,1 GB (Host-Schreibworgänge) pro Betriebsstunde (Cruial M500 240 GB, Alter 3 Jahre)
    • Die dritte SSD (Cruial M500, 960 GB) gibt leider keine Daten aus, ist aber mit 12200 Betriebsstunden in 3,5 Jahren auch die älteste.


    Auf der dritten SSD kamen alleine am Sonntag Abend innerhalb von gut 20 Minuten 85 GB an Datein hinzu.

    Auf keine dieser SSDs habe ich je ein Betriebssystem neu inatalliert. Das aktuelle Windows 10 ist ein Upgrade vom Windows 7, das wiederum damals als Image nach dem Ausfall der Vorgänger SSD kopiert worden ist.

    Persönlich halte ich zwar 11 GB pro Betriebsstunde im Durchschnitt für eine private Nutzung für sehr viel. Die Einschätzung basiert aber nur auf den Programmen und Daten(mengen), die ich regelmäßig nutze. Und natürlic auch darauf, wie lange der PC am Tag bei mir so läuft. Nach den 85 GB am Sonntag wurde es nicht ausgeschaltet sondern noch ein paar Stunden lesend (und löschend) auf die Daten zugegriffen.

  3. #73
    Avatar von D0pefish
    Mitglied seit
    13.02.2011
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    :br0
    Beiträge
    1.155

    AW: Neue M.2 NVMe SSD "verbraucht" sich zu schnell - was tun?

    805,54 GB geschrieben
    Dein System schreibt in zwei Tagen die selbe Menge wie meins in fünf Monaten. Das ist aus meiner Sicht alles andere als normal.
    Die Windows-Suche funktioniert weiterhin egal ob nach Dateien im Explorer oder Stichworten in der Suchleiste. Also bitte keine Spekulationen, wenn man garnicht weiß wovon man redet.

    Dass ich wenige Post vor dem Verweis auf Primo eine kostenlose, bessere Alternative unterbreitet habe... ach was soll's.
    Btw. wurde schon empfohlen, das System neu aufzusetzen und u.a. Tipps für die Partitionierung gegeben. Machen!
    кип кул

Seite 8 von 8 ... 45678

Ähnliche Themen

  1. Neues Board für meinen "alten" i5 2500k
    Von Lupoc im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.04.2016, 12:32
  2. Neue Samsung 840 Evo SSD ok? "Benchmark"
    Von Ratibor im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.06.2014, 19:42
  3. Neue CPU, Mainboard und SSD
    Von SamsonRade im Forum Prozessoren
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.12.2012, 23:01
  4. Neues System: Ivy und SSD Pflicht?
    Von Nekrodamus im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 10.04.2012, 13:19

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •