Schnäppchen: Vorbestellbar - Sensationsserie True Detective Staffel 1 - Ich: Einfach unverberbesserlich 1&2 3D 22,97 - Blu-rays je 7,97 u. a. Buckaroo Banzai, Numbers Station, Jack Reacher - Far Cry 3 Digital Deluxe Ed. PC Download 11,97 [Anzeige]
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Komplett-PC-Aufrüster(in)
    Mitglied seit
    01.11.2011
    Beiträge
    162

    Samsung 840 256gb pro Series Overprovisioning

    Hi ich habe mir die Tage eine SSD Samsung 840 pro 256 GB gegönnt, Windows7 neu installiert.
    2 mal (1 mal für surfen etc und 1 mal zum spielen) auf der ssd Laufwerk c: und d: sozusagen.
    Anwendung (ich mache kein videoschnitt),aber dafür Serien gucken bzw. runterladen/speichern + spielen + surfen + office + musik hören +ab und zu mal brennen

    Mein Problem habe das Samsung Tool Magican 4.0 installiert
    Im Menü:
    Bei System Managment >> Over Provisioning

    Habe ich gesehen, das kein Overprovisioning gesetzt ist, wenn ich die Setze, gehen einfach mal 23.80 GB von Laufwerk D: verloren für das Overprovisioning.

    1)Nun meine Frage, muss ich die Setzen bzw. sollte ich das tun ?
    2)Warum hat Samsung die per default bei der 840 pro serie nicht gesetzt ?
    3)Ist die Samsung 840 pro so gut, dass man keine over Provisioning braucht?


    Zur Info:
    ohne provisioning Laufwerk c: 50,1 GB frei von 78 GB //// d: 133 GB frei von 160 GB = beide laufwerke nutzbare Kapazität 238 GB
    mit provisioning Laufwerk c: 50,1 GB frei von 78 GB //// d: 109 GB frei von 136 GB = beide laufwerke nutzbare Kapazität 214 GB



    Vielen Dank für eure Antworten und Mühen imvoraus.
    Geändert von Patapon (29.04.2013 um 22:34 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Trockeneisprofi (m/w) Avatar von Softy
    Mitglied seit
    26.09.2010
    Liest

    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Last House on Dead End Street
    Beiträge
    44.132

    AW: Samsung 840 256gb pro Series Overprovisioning

    OP halte ich nur für notwendig/sinnvoll, wenn folgende 3 Faktoren aufeinandertreffen:

    a) es wird viel auf die SSD geschrieben
    b) die SSD ist ziemlich voll
    c) Es wird viel Wert auf jederzeit verfügbare maximale Schreibleistung gelegt

    1. Für die Lesegeschwindigkeit ist OP irrelevant. Nach dem, was Du oben beschreibst, wird auf Deine SSD relativ wenig geschrieben, die Lesegeschwindigkeit ist für eine System-/Spieleplatte weitaus wichtiger. Daher würde ich OP deaktiviert lassen.

    2. Musst Du Samsung fragen, ansonsten siehe Punkt 3

    3. Offensichtlich, ansonsten siehe Punkt 2

    Ich habe die gleiche SSD und habe OP ebenfalls nicht aktiviert.
    i7-3770K (geköpft) @ 4,5GHz - EKL Alpenföhn K2 - Asus P8Z77-I Deluxe - Avexir Core Series 8GB CL12 @ 2800MHz - Samsung SSD 840 Pro 256GB - Crucial MX100 512GB - Corsair AX 650 - EVGA GTX 690 @1000MHz - Bitfenix Prodigy - ASUS VG278H 120Hz - nVIDIA GeForce 3D Vision 2

  3. #3
    Komplett-PC-Aufrüster(in)
    Themenstarter

    Mitglied seit
    01.11.2011
    Beiträge
    162

    AW: Samsung 840 256gb pro Series Overprovisioning

    Habe mich noch einmal im Netz eingelesen und bin jetzt total verwirrt

    Hier z.B. wird empfohlem Over Provisioning (O.P.)einzuschalten. bzw. waren deren Resultate.

    Dann habe ich im einem Forum folgende Aussage gelesen
    Alle Consumer-SSD haben Overprovisioning, auch die 840 pro.
    Die Größe des OP ist bei der pro mit nur 7,4% etwas geringer.
    Nochmal, dass die 840 pro kein Overprovisioning hätte, ist eine Fehlinformation. Die 256GB-Version besitzt bspw. 8 x 32-GiB-Flash-Bausteinen. Das entspricht einer Gesamtkapazität von 256 GiB bzw. 274 GB, da 1 GiB = 1.073741824 GB ist. Die 840 pro mit 256GB hat also 18GB OP. Näheres dazu kann man im hiesigen Artikel zu den 840, 840 pro nachlesen Test: Samsung SSD 840 und 840 Pro Series . Die 840 (non pro) weist eine von der Größe der Bausteine vergleichbare Flash-Bestückung auf. Ergo ist deren Overprovisioning im Vergleich zur pro lediglich 6GB größer.

    Mein Verständnis wenn ich kein O.P. via Megican setze habe ich
    ohne provisioning Laufwerk c: 50,1 GB frei von 78 GB //// d: 133 GB frei von 160 GB = beide laufwerke nutzbare Kapazität 238 GB
    Ich dachte die 238 GB kommen daher, das ich die Platte formatiert habe und daher speicher verloren geht oder wegen der Umrechnung in Binär und dezimal etc..???
    Wenn dem nicht so ist fehlen 17,92 GB das sind ca. 7% von 256 GB (256 GB - 17,92 Gb = 238GB), was wiederum bedeutet das schon von Samsung Spare Area/O.P. reserviert ist?

    wozu dann noch einmal erneut per Megican Tool 23,8 GB Reservieren,für Systeme die kein TRIM können ?
    Oder bringe ich hier was durcheinander und mach mir einen zu großen Kopf darüber.

    Wird die Platte ohne O.P. nicht im laufe der Zeit langsamer beim schreiben oder ist das nur für den Moment, wenn noch nicht TRIM gelaufen ist?
    Geändert von Patapon (30.04.2013 um 12:55 Uhr)

  4. #4
    Freizeitschrauber(in) Avatar von tils
    Mitglied seit
    06.04.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    941

    AW: Samsung 840 256gb pro Series Overprovisioning

    SSDs werden nur mit der Zeit langsamer, wenn sie über 90% voll sind. Das OP macht einfach sowas wie ne unsichtbare Partition, dass der Speicherplatz gesperrt is. kannst es ruhig anmachen, dann brauchst du nich immer -25GB rechnen.
    Pegasus P760-i5 2500k-P8P67-GTX 570-8GB 1333-256GB 840 Pro SSD-Sonar DX2-Win7x64-Modu87+

  5. #5
    Schraubenverwechsler(in)
    Mitglied seit
    17.03.2010
    Ort
    Chemnitz/Sa.
    Beiträge
    19

    AW: Samsung 840 256gb pro Series Overprovisioning

    Zitat Zitat von tils Beitrag anzeigen
    SSDs werden nur mit der Zeit langsamer, wenn sie über 90% voll sind. Das OP macht einfach sowas wie ne unsichtbare Partition, dass der Speicherplatz gesperrt is. kannst es ruhig anmachen, dann brauchst du nich immer -25GB rechnen.
    Also kann man das nur als eine Reservierung des Speicherplatz sehen?

  6. #6
    Freizeitschrauber(in) Avatar von tils
    Mitglied seit
    06.04.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    941

    AW: Samsung 840 256gb pro Series Overprovisioning

    Ich hab mir schon 3-4 Erläuterungen über OP durch gelesen. Unter dem ganzen Kladderadatsch hab ich für mich nur diese einzig sinnvolle Info raus ziehen können.

    Nachteile kann man abgesehen vom abgezweigten Speicherplatz auf jeden Fall nicht haben.
    Pegasus P760-i5 2500k-P8P67-GTX 570-8GB 1333-256GB 840 Pro SSD-Sonar DX2-Win7x64-Modu87+

  7. #7
    Komplett-PC-Aufrüster(in)
    Themenstarter

    Mitglied seit
    01.11.2011
    Beiträge
    162

    AW: Samsung 840 256gb pro Series Overprovisioning

    Habe selber die Warheit/Lösung herausgefunden, leider wird in Foren oft viel Halbwissen verbreitet.

    Samsung zweigt schon 7 % (17.92GB) von der Platte ab, so dass man nach der Formatierung 238 Gb zur Verfügung hat, man kann mit dem Tool Magican zusätzlich noch einmal 23 GB abzwacken.

    Zwei Quellen für die Berhauptung hier
    Die nominelle Kapazität von 256 GB steht wie gewohnt nicht als nutzbare Kapazität zur Verfügung, Samsung stellt davon 7% als Spare Area (Over-Provisioning) zur Seite, so dass netto 238 GB übrig bleiben. Dies sollte im Normal als Spare Area ausreichen, über das Samsung Magician Tool ließe sich das aber noch vergrößern. Der Anwender kann dies auch ohne Tools selbst bewerkstelligen, in dem er schlicht einen gewissen Teil der SSD unpartitioniert beläßt, was wir aber als unnötig erachten.
    Zweite Quelle hier
    Bei der 840 Pro redet Samsung von 0 Prozent Over-Provisioning, wenn man den Umrechnungsfaktor von GB (1000er Teiler) zu GiB (1024er Teiler) berücksichtigt, besitzt die SSD 840 Pro jedoch ein Over-Provisioning von 7 Prozent. Diese Zahl lässt sich durch den Benutzer noch weiter erhöhen, indem z.B. ein Teil der SSD nicht partitioniert wird. Alternativ lässt sich das Over-Provisioning auch mit der SSD Magician Software justieren. Die SSD 840 wird mit 250 GB beworben, besitzt jedoch ebenfalls 256 GB Flash-Speicher. Wieder unter Berücksichtigung des erwähnten Umrechnungsfaktores erhält man so ein Over-Provisioning von 9 Prozent.
    Ich für meinen Teil belasse es bei den 7%, noch einmal 23 GB finde ich viel.
    +Wenn die Platte wirklich viel beschrieben wird, wie z.b. bei einem Server oder Videoschnitt/Aufzeichnung etc. sollten die zusätzlichen 23 GB Over Provisioning abgezweigt werden.
    Hoffe das ich mit diesem Thread auch anderen betroffenen Klarheit verschaffen konnte
    Geändert von Patapon (02.05.2013 um 09:45 Uhr)

  8. #8
    Freizeitschrauber(in) Avatar von tils
    Mitglied seit
    06.04.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    941

    AW: Samsung 840 256gb pro Series Overprovisioning

    Over Provisioning gibt mehr Speicherplatz für das Puffern von Festplattenzugriffen frei. Das erhöht die Leistung, kostet dann aber auch Kapazität. Mehr macht das nicht.
    Pegasus P760-i5 2500k-P8P67-GTX 570-8GB 1333-256GB 840 Pro SSD-Sonar DX2-Win7x64-Modu87+

+ Antworten

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein