Schnäppchen: Nur für kurze Zeit: Kindle Fire HDX ab 99,00 - Top-Blu-ray-Spar-Aktion: 10 Blu-rays für 50 EUR u. a. Gran Torino, Wir sind die Millers, Der Herr der Ringe, V wie Vendetta, 2001: Odyssee im Weltraum, Conjuring, Inception, Der Hobbit - Xbox One inkl. AC Unity + Black Flag u. GTA V für 399,00 - Iron Man 3 3D+2D nur 8,97 [Anzeige]
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    SSD auf Fehler überprüfen?

    Hey

    Habe ein kurze Frage:

    Und zwar soll man eine SSD auch auf Fehler überprüfen (meine die Funktion unter Explorer --> rechtsklick auf SSD--> Tools --> Fehlerüberprüfung)

    Und wenn ja, auch Fehlerhafte Sektoren wiederherstellen?

    mfg

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    PC-Selbstbauer(in)
    Themenstarter
    Avatar von Toastbrot0815
    Mitglied seit
    28.10.2012
    Beiträge
    430

    AW: SSD auf Fehler überprüfen?

    Hat keiner eine Ahnung?

    Auf die Idee der Fehlerüberprüfung der SSD muss doch schon mal jmd. gekommen sein??

  3. #3
    Kokü-Junkie (m/w) Avatar von Westcoast
    Mitglied seit
    11.02.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    17.833

    AW: SSD auf Fehler überprüfen?

    nimm das programm crystaldiskinfo und damit die SMART werte auslesen, der zustand wird auch dokumentiert.

    hier: CrystalDiskInfo - Download - CHIP Online

    man kann auch HDTUNE Pro nehmen, kostet allerdings nach der testphase.
    Intel XEON 1230 V2 ; EVGA GTX 690 ; GIGABYTE Z77X UD3H ; 16GB Gskill Ares ; Samsung 830 256GB ; Intel Postville 160gb G2 ; Windows 8.1 64bit
    ASUS
    VG248QE ; XFI Titanium Fatal1ty ; Enermax Modu 87+ ; Corsair Vengeance K70 MX Red ; Logitech G502 PROTEUS ; Thermaltake Armor+ ; Alpenföhn K2

  4. #4
    Lötkolbengott/-göttin Avatar von OctoCore
    Mitglied seit
    24.12.2008
    Liest

    PCGH.de & Heft
    Ort
    Third Stone From The Sun
    Beiträge
    11.472

    AW: SSD auf Fehler überprüfen?

    Ähm..... fehlerhafte Sektoren gibt es in dem Sinne ja nicht mehr - die beruhen auf mechanischen oder magnetischen Problemen der Oberflächen von klassischen Festplatten. Bei "Wiederherstellen" wird der gleiche (sprachlich korrekt "derselbe") Sektor so oft überschrieben, bis der wieder lesbar ist - oder eben nicht (wenn der Wiederherstellungsversuch innerhalb eines Limits nicht geklappt hat). Aber sowas wie "gleiche Sektoren" gibt es bei SSDs nicht - beim Beschreiben werden nie dieselben Flash-Speicherzellen beschrieben, sondern jeweils andere - von daher kann das nicht klappen. Den Umgang mit fehlerhaften Flashzellen regeln die SSDs rein intern.
    Bei Dateisystemfehlern wie z.B. fehlerhaften Clustern, bei denen CRC-Fehler angezeigt werden, kann das bei Festplatten an einer schwächelnden Magnetisierung liegen - dafür gibt es dann Tools, die solange den Cluster auslesen, bis es mit Glück beim 187. Leseversuch doch noch klappt - oder nie. Das kann man sich bei einer SSD ebenfalls schenken - wenn da was verkorkst ist, ändert sich durch mehrfaches Lesen nichts daran - denn die Bits liegen da rein digital im Speicher und an den Inhalten ändert sich auch durch vielfaches Auslesen nichts.
    PROUD TO BE A Pastafarian

    Der neue Trend: NSA statt NAS - "Wir speichern Ihre wichtigen Daten gerne und kostenfrei!"

  5. #5
    PC-Selbstbauer(in)
    Themenstarter
    Avatar von Toastbrot0815
    Mitglied seit
    28.10.2012
    Beiträge
    430

    AW: SSD auf Fehler überprüfen?

    Ok, danke dann werde ich die SSD nicht auf Fehler überprüfen

    mfg

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein