Seite 2 von 2 12
  1. #11
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    37.015

    AW: Kopfhörer "aufrüsten" sinnvoll?

    Ich gehe schon davon aus, dass die 400€-Modelle etwas besser sind als der AKG auch wenn ich den direkten Vergleich nicht habe, der Preis wird da schon irgendwo drin sein. Wie gesagt probiers aus was dir am ehesten zusagt.
    Core i7 5960X @ 4 GHz / 1,2v; 64 GB DDR4-2400; Nvidia TitanX @ 2 GHz; Komplett-WaKü --> RIP
    Übergangslösung: i3 8100, iGPU, H370-Board :-/
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12

    Mitglied seit
    16.05.2013
    Beiträge
    1.130

    AW: Kopfhörer "aufrüsten" sinnvoll?

    Der AKG ist meiner Meinung nach einer der 3 besten offenen Kopfhörer unter 500€,zusammen mit dem Fostex T60RP und Sennheiser HD58x Jubilee. Der HD58x hat den HD660s abgelöst, einfach weil er so wahnsinnig ähnlich klingt aber nur die Hälfte kostet.

    Der k712 ist auch nur in Europa so günstig, in den USA bekommst den nicht unter 320$ + Steuer.

  3. #13

    Mitglied seit
    13.08.2018
    Beiträge
    37

    AW: Kopfhörer "aufrüsten" sinnvoll?

    Joa, dann nehm ich den AKG mit rein in die Auswahl, ganz klar. War bisschen verunsichert was den preis anging, aber es stimmt... hab noch ein bisschen recherchiert und außerhalb von Europa geht da garnix unter 330 €/$. Das "beruhigt" mich dann wieder, sodass ich den AKG sicher mit in die Auswahl nehme.

    So, jetzt mal nach einem HiFi-Geschäft googlen, das passt! Danke euch.

  4. #14
    Avatar von JackA$$
    Mitglied seit
    15.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    5.541

    AW: Kopfhörer "aufrüsten" sinnvoll?

    Unter Anderem bei Kopfhörern wird viel Schindluder getrieben, vor Allem wenn es um den Preis geht.
    Was du ja bereits weißt -> Klang wird subjektiv wahr genommen. Wie Tommy kann Ich dir sagen, dass z.B. ein DT 770 dich maßlos enttäuschen wird, wenn du ihn mit dem Pro 82 vergleichst. Für meinen Geschmack ist der Takstar einer der besten geschlossenen Kopfhörer <250€.
    Bei offenen/halboffenen Kopfhörern ist das wieder ein anderes Thema, da gibt es wieder andere Modelle und andere Kriterien.
    Also am Besten ist es wirklich, du holst dir einen preislich passenden und wirklich offnen Kopfhörer wie den K712 und vergleichst ihn mal mit dem Pro 82 und hast dann schon mal grob eine Richtung, wohin dein Geschmack dich leitet, da Takstar und AKG hier gute Unterschiede haben (Bühne, Bass, etc.).
    Nicht jeder bekommt die selbe Version von mir. Jemand wird sagen, Ich habe eine überragende und schöne Seele. Ein Anderer wird behaupten, Ich bin ein kaltherziger Arsch. Glaube ihnen beiden.
    Ich behandle Leute nicht schlecht. Ich behandle sie so, wie sie es verdienen.
    - Tom Hardy

  5. #15

    Mitglied seit
    13.08.2018
    Beiträge
    37

    AW: Kopfhörer "aufrüsten" sinnvoll?

    Zitat Zitat von JackA$$ Beitrag anzeigen
    Unter Anderem bei Kopfhörern wird viel Schindluder getrieben, vor Allem wenn es um den Preis geht.
    Was du ja bereits weißt -> Klang wird subjektiv wahr genommen. Wie Tommy kann Ich dir sagen, dass z.B. ein DT 770 dich maßlos enttäuschen wird, wenn du ihn mit dem Pro 82 vergleichst. Für meinen Geschmack ist der Takstar einer der besten geschlossenen Kopfhörer <250€.
    Bei offenen/halboffenen Kopfhörern ist das wieder ein anderes Thema, da gibt es wieder andere Modelle und andere Kriterien.
    Also am Besten ist es wirklich, du holst dir einen preislich passenden und wirklich offnen Kopfhörer wie den K712 und vergleichst ihn mal mit dem Pro 82 und hast dann schon mal grob eine Richtung, wohin dein Geschmack dich leitet, da Takstar und AKG hier gute Unterschiede haben (Bühne, Bass, etc.).
    War bzw. bin auch sehr mit dem Takstar zufrieden, war in jedem Fall ein erhebliches Upgrade zu Gaming-Headsets, die ich vorher betrieben hatte. Mehr oder weniger deshalb, da ich durch Platzmangel kein festes Mic installieren konnte/wollte. Diese Boom-Mics etc, die gefielen mir nicht, kann gar nicht sagen warum. Kumpel hatte dann auch noch negative Erfahrungen damit...

    so, nun neue Wohnung, mehr Platz, größerer Tisch, stationäres Mic, Kopfhörer. War das Beste was ich machen konnte

    Bin gespannt, wie der Unterschied zwischen geschlossen und offen sein wird. Wird mein erster KH, der offen sein wird, sollte ich tatsächlich den AKG in den Händen halten. Momentan tendiere ich schon zu diesem Modell, allerdings will ich nicht 200 €+ "blind" investieren, daher hoffe ich, bald erstmal einige der "Topmodelle" testen zu können.

    Danke für die Hilfe!

  6. #16

    Mitglied seit
    16.05.2013
    Beiträge
    1.130

    AW: Kopfhörer "aufrüsten" sinnvoll?

    Kannst dir auch einfach mal auf Thomann AKG k712, HD 660s und z. B. HIFIMAN Sundara bestellen und zuhause probehören. Thomann bietet ja nicht grundlos 30 Tage kostenlose Rückgabe an.

Seite 2 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Von 280X aufrüsten schon sinnvoll?
    Von Dominic134679 im Forum Grafikkarten
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 11.12.2014, 12:14
  2. Aufrüsten noch sinnvoll?
    Von ernschd im Forum Grafikkarten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.09.2014, 21:59
  3. PC aufrüsten, was sinnvoll?
    Von Nanex im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.06.2014, 23:24
  4. PC aufrüsten noch sinnvoll?
    Von Christian83 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.11.2011, 13:21
  5. Sockel 775 aufrüsten noch sinnvoll?
    Von Gexi1105 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 21.10.2011, 08:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •