Seite 2 von 3 123
  1. #11

    Mitglied seit
    16.05.2013
    Beiträge
    984

    AW: Suche KHV/DAC für beyerdynamics DT770 Pro (alternativ AV Receiver)

    Gute Röhrenverstärker die sauber arbeiten und auch nur Ansatzweise so "gut" sind wie Solid States fangen im mittleren dreistelligen Bereich an, alleine die röhren kosten da mittlere zweistellige beträge aber klar, dein 20€ Amps übertrifft solids natürlich bei weitem.

    Aber du bist ja auch der Meinung "Fernseher -> PC -> 5.1 Lautsprechersystem" wäre eine exakte Beschreibung und dein Fernseher hätte nichts gemacht, das Analoge Signal ist einfach vom Himmel ins Kabel gefallen.
    Geändert von ChotHoclate (07.11.2018 um 10:05 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von NatokWa
    Mitglied seit
    03.12.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Ellwangen
    Beiträge
    2.180

    AW: Suche KHV/DAC für beyerdynamics DT770 Pro (alternativ AV Receiver)

    Hmpf ... du schreibst aber auch etwas unreflektiert mensch .... Beim PREIS einer Verstärkerröhre kommt es vor allem auf die GRÖSSE der selben an (welche auch die mögliche Stärke bedingt) . Diese hübschen kleinen Dinger haben nur recht kleine Röhren , meiner verstärkt z.B. auf max 10 Watt was völlig ausreicht um ein sauberes Signal auf die SoKa zu liefern . MEIN Amp hat btw. 45€ gekostet .

    Außerdem hatte ich schon im ersten Taxt NACH der aufstellung des Grundschemas erwähnt das vom PC zu Lautsprecher ein AC3 Kabelsatz verwendet wird , das der rest "Normal" verkabelt ist sollte wohl einleuchten .
    Und ja STIMMT , das Analoge Signal fällt TATSÄCHLICH vom Himmel ins Kabel (Sat-Empfang) weils von den SENDERN kommt und net vom Fernseher der es "nur" durchschleift ohne was dran zu machen . Wie sonst ist eine Einstellung mit der Bezeichnung "Tonspur in Originalformat an externen Receiver über Stereo-Anschluß übertragen (DTS/THX/ProLogic/Atmos) ?" zu verstehen ? Er gibt es genau so weiter wie es über den Sender rein kommt , also stimmt deine Aussage bei mir , das des Signal vom Himmel ins Kabel fällt *g*

    Aber du darfst mir ja gerne erklähren das der Fernseher doch irgendwas mit dem SIgnal machen würde da das Signal aus irgendwelchen Gründen garnet übertragen werden könnte etc. etc. etc. , das ändert trotzdem nix daran WIE es eingestellt ist und DAS es funktioniert .


    Und noch eine Anmerkung : Ein Reiner Röhrenverstärker bei dem die Röhren (idr. 2 nötig) einen mittleren 2-Stelligen Betrag kosten , für einen mittleren DREI-Stelligen Betrag zu verkaufen ist schlicht Wucher ! Oder zahlst du gerne für eine "Optisch ansprechende Hülle) die keinen praktischen Nutzen hat und einen "Besonders hochwertigen" Drehpoti zum einstellen der Stärke (Womöglich noch mit Fake-Gold Besatz um die Wertigkeit zu unterstreichen) ? Wenn ja läst du dich echt gerne über den Tisch ziehen .... solche Dinger kann man mühelos mit Grundkenntnissen selbst zusammen löten und die Röhren kriegt man nachgeschmissen . Es wurde soar geprüft wie gut ein Röhrenverstärker im Vergleich zu guten Digitalen arbeitet . Infos dazu findetman hier : Projekt "BLACK CAT" High-End Audio-Roehrenverstaerker der TU Berlin mit KT88
    Das die Dinger den Rahmen der kleinen Vorverstärker über die wir hier streiten gewaltig sprengt , darüber brauchen wir wohl nicht zu reden , das Endergebiss ist trotzdem ähnlich gelagert und ICH würde mir immer wieder einen kleinen Rörenverstärker für genau den Zweck hinsetzen den er bei mir hat , auch WENN ein Digitaler das genauso gut kann . EInfach deshalb weil man bei Digitalen an mehr stellen MIst bauen/Billigteile verwenden kann ...
    MB : ASUS-Strix-ROG X99 | CPU : Core-I7-6800K@4,3Ghz@WaKü | RAM : 8x4GB DDR4-@2400Mhz | PSU : Be!Quiet E10 700W
    Grafik : ASUS-GTX1080FE@~2,1Ghz + ASUS-GTX680@1,2Ghz(F@H ) Beide@WaKü| Case : Eigenbau-Showcase
    Monitor : Asus ROG PG278Q WQHD@144Hz | SoKa : SoundblasterX AE-5 + Beyerdynamic DT 770 Pro

  3. #13

    Mitglied seit
    16.05.2013
    Beiträge
    984

    AW: Suche KHV/DAC für beyerdynamics DT770 Pro (alternativ AV Receiver)

    Wie originalgetreu das signal noch ist wenn der Fernseher die d/a Wandlung übernimmt ist wohl fraglich, aber wenn du der Meinung bist nur weil du einen Haken im Fernseher setzt... Bitte.

    Ich sagte nicht dass Tubeamps allgemein nicht so sauber arbeiten wie solids, wobei dein link zum project Black cat ohne messungen natürlich nichts wert ist.

    Für mich ist die Diskussion hiermit beendet.

  4. #14
    Avatar von Ozzelot
    Mitglied seit
    21.05.2010
    Beiträge
    303

    AW: Suche KHV/DAC für beyerdynamics DT770 Pro (alternativ AV Receiver)

    Glaub die Geräte um die ihr euch gerade streitet bringen mich nicht sonderlich weiter.
    Ich suche ja im Prinzip nur ein KHV/DAC den ich gleichzeitig am PC und PS4 anschließen kann, den PC über USB und die PS4 über Toslink, da die PS4 ja scheinbar die Lautstärke über USB stark runter regelt.
    Funktioniert das ganze dann auch so wie ich mir das vorstelle, das ich dann einfach am DAC zwischen PC und PS4 Sound hin und her schalten?
    Was haltet ihr z,B, von den drei, welches davon ist wohl das technisch bessere Gerät oder gibt es noch andere Vorschläge?
    Von der Optik gefällt mir ja der Swissonic am besten.

    Swissonic HAD-1
    Sabaj D3 Audio DAC
    FX Audio DAC-X6
    Intel Core i7 7700K :: ASUS ROG Strix Z270F Gaming :: Corsair Vengeance LPX 16GB DDR4-3000 :: Gainward GeForce GTX 1070 Phoenix :: Crucial MX300 525GB :: Samsung SSD 840 EVO 500GB
    be quiet! Straight Power 10-CM 600W :: Fractal Design Define R5 :: Windows 10 Pro x64 :: ASUS VG248QE
    If ifs and buts were candy and nuts, we'd all have a merry Christmas.

  5. #15
    Avatar von JackA$$
    Mitglied seit
    15.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    5.202

    AW: Suche KHV/DAC für beyerdynamics DT770 Pro (alternativ AV Receiver)

    DAC-X6 und gut.

  6. #16

    Mitglied seit
    16.05.2013
    Beiträge
    984

    AW: Suche KHV/DAC für beyerdynamics DT770 Pro (alternativ AV Receiver)

    Wie bereits gesagt, der x6 bietet alles was du haben möchtest.

  7. #17

    Mitglied seit
    14.04.2017
    Beiträge
    101

    AW: Suche KHV/DAC für beyerdynamics DT770 Pro (alternativ AV Receiver)

    Mich persönlich würde der Hochtonabfall stören. Mit Toslink Eingang ist in dem Bereich nicht so viel zu finden.

    Den Sabaj D3 hatte ich mal hier. Der war gut verarbeitet und hat auch ganz ordentlich geklungen. Was mich allerdings gestört hat, war die Lautstärkereglung. Die war digital ausgeführt, sodass bei jedem Ausschalten die aktuelle Lautstärkeregelung verloren ging.

    Eine option wäre evt. noch der kleine Fiio in Verbindung mit einem günstigen KHV oder KHV2.

    Wobei du den einen KHV auch einfach an den Line-Out vom E10k hängen kannst, den D03K brauchst du nicht zwingend.

    Oder du probierst mal das Low-Budget Teil aus. Ich habe allerdings keine Ahnung, ob das auch nur Ansatzweise was taugt .

  8. #18
    Avatar von Ozzelot
    Mitglied seit
    21.05.2010
    Beiträge
    303

    AW: Suche KHV/DAC für beyerdynamics DT770 Pro (alternativ AV Receiver)

    Danke kasiii für die Ratschläge, habe aber jetzt schon den DAC-X6 bestellt. Werde mir den dann erstmal "anhören" und wenn er mir nicht zusagt einfach wieder zurück schicken und nach einer anderen Lösung gucken.
    Wie im ersten Beitrag schon geschrieben, könnte das alles und noch mehr nicht auch ein AV Receiver lösen? Wäre natürlich eine teurere Alternative die ich dann aber auch in Zukunft noch mit Lautsprechern zum "Heimkino" erweitern könnte.
    Intel Core i7 7700K :: ASUS ROG Strix Z270F Gaming :: Corsair Vengeance LPX 16GB DDR4-3000 :: Gainward GeForce GTX 1070 Phoenix :: Crucial MX300 525GB :: Samsung SSD 840 EVO 500GB
    be quiet! Straight Power 10-CM 600W :: Fractal Design Define R5 :: Windows 10 Pro x64 :: ASUS VG248QE
    If ifs and buts were candy and nuts, we'd all have a merry Christmas.

  9. #19
    Avatar von JackA$$
    Mitglied seit
    15.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    5.202

    AW: Suche KHV/DAC für beyerdynamics DT770 Pro (alternativ AV Receiver)

    Den angeblichen Hochton-Abfall hat bisher noch keiner gehört, der den X6 eingesetzt hat um damit den E10K auszumustern.
    Bei den genannten Alternativen weiß man halt auch nicht, was sie mit der Frequenz anrichten. Darum würde ich einfach beim X6 bleiben.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20
    Avatar von ExtremTerror
    Mitglied seit
    09.06.2011
    Ort
    im Folterkeller meines Hirns.
    Beiträge
    1.697

    AW: Suche KHV/DAC für beyerdynamics DT770 Pro (alternativ AV Receiver)

    Zur Alternative.

    Ich benutze meine DT990 250 Ohm an einem Yamaha RX v475 (ich weiß, ist nicht das beste) und kann sauber Musik hören (per Direct Schaltung), ohne Verzerrungen, Rauschen oder sonst was und das bei einer angenemhen lautstärke (außer die Aufnahmen sind *******). Habe auch zig Hifi foren durchwühlt, zwecks DAC/KHV aber da ich schon einen AVR hatte, hab ichs erstmal damit versucht und werde wohl dabei bleiben. Gut ich benutze noch die Spielerein Equalaizer Apo und Hesuvi, was den klang noch mal "Spaßig verändert" aber bis jetzt kann ich nicht meckern. Beim zocken machts Spaß ( auch Konsole) und bei Hi Res Musik, einfach nur geil für die Ohren.
    Geändert von ExtremTerror (14.11.2018 um 01:15 Uhr)
    Lebenskunst besteht zu 99 Prozent aus der Fähigkeit, mit Menschen auszukommen, die man nicht leiden kann.
    Ich sage immer: Das Leben ist wie eine Schachtel Rasierklingen. Du isst sie alle auf und verblutest jämmerlich von innen.
    Ich wollte alles, nur nicht diese schreckliche Krankheit, die sich Arbeit nennt.


Seite 2 von 3 123

Ähnliche Themen

  1. [User-Review] Beyerdynamic DT770 Pro 80 Ohm - Fertig!
    Von KILLTHIS im Forum Sound + HiFi
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 15.03.2014, 14:19
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.11.2011, 09:34

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •