Seite 3 von 3 123
  1. #21

    AW: Gesucht: Highend Headset (bis 300 EUR)

    Nutze momentan das pc373d von Senneiser und bin sehr zufrieden damit. Guter Sound und sehr angenehmer Tragekonfort (offen mit Velour).

    Über Beyerdynamic brauchen wir natürlich nicht reden, die liefern immer schon gute Produkte.

    Von Astro würde ich dir strikt abraten. Für diesen Preis ist der Sound einfach zu schlecht. Wenn man die mitgelieferte Station nutzt beim A50 (hatte die 2. Gen für meine Xbox damals) ist das Klangerlebnis sehr Basslastig und v.a. die Höhen werden schlecht wiedergegeben und die mittleren Töne wären auch ausbaufähig. Meines Erachtens keine 300€ wert, da gibt es viele bessere Alternativen.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22

    Mitglied seit
    10.11.2013
    Beiträge
    30

    AW: Gesucht: Highend Headset (bis 300 EUR)

    soooo Leute - der Sieger steht fest: es ist der DT770 Pro in der 32 Ohm Version geworden.

    Das Testfeld war wie beschrieben:
    beyerdynamic DT770 Pro 32 Ohm
    beyerdynamic Custom One Pro Plus 16 Ohm
    beyerdynamic MMX300 Gen. 2

    getestet habe ich Musik, Filme, Spiele und ein Ranking erstellt. Alle 3 Kopfhörer wurden direkt verglichen, wobei der Beste 3 Punkte, der für mich persönlich schlechteste 1 Punkt erhielt, die Mitte folglich 2 Punkte. Wichtig ist, dass der Leser dieses Postings versteht, dass der Test im heimischen Wohnzimmer und ohne Labor durchgeführt wurde - meine persönliche Meinung, mein Geschmack, meine Meinung, die für mich beste Entscheidung.

    Alle 3 Kopfhörer kommen sehr ordentlich verpackt. Allesamt im Pappkarton mit akurat gefalteter Kartonage zum Schutz gegen rutschen. Die Kabel sind jeweils mit einem in Kunststoff geschweissten Draht zu kleinen Rollen gewickelt und alle 3 Kopfhörer bringen einen vergoldeten Adapter auf Klinke mit.
    Besonderheit beim DT770Pro: der Adapter wird geschraubt, nicht gesteckt!
    Besonderheit beim MMX300: es werden 2 Kabellängen geliefert, alles in einer formstabilen Transportbox
    Besonderheit beim Custom One Pro: es werden 2 Kabellängen geliefert, zusätzlich gibt es Batches für die Ohrmuscheln

    Eins haben sie alle gemein: Verpackung und Haptik, ebenso wie das Feeling auf dem Kopf ist bei allen dreien extrem wertig. Es klappert nichts, es schlackert nichts, die sensiblen Stellen sind aus Metall und alle saßen sehr satt am Kopf. Der DT770 hab sich hier durch ein besonders gutes Gefühl, war aber auch der schwerste im Test.

    Das wichtigste: der Klang
    Der Custom One wurde nicht ganz unvoreingenommen getestet. Ich bin ein Freund von Customizing, aber dort, wo es passt. Ich hatte hier einfach die Sorge, dass die allen gefallende eierlegende Wollmilchsau im Karton auf mich wartet, auf der anderen Seite hoffte ich, dass es der Beste der 3 Kopfhörer wird, da er preislich am besten aussieht und das Mikrofon im Kabel zulässt.
    Naja, auf dem Kopf fühlt er sich, von den Dreien, am billigsten an (ACHTUNG: Jammern auf SEHR hohem Level, 'billig' schmiert hier immernoch locker 2/3 der am Markt befindlichen Kopfhörer weg). Mein Eindruck ist, dass der Klang sehr dumpf ist - bereits bei geschlossenen Bassreflexöffnungen klingt alles gedämpft und sehr tiefenbetont. Höhen werden nicht ausgespielt und der sensible Hochtonbereich, für den beyerdynamic überall gefeiert wird, fehlt. Alles in allem ein guter Köpfhörer, allerdings nichts im vergleich zu den anderen beiden.

    Auch beim MMX300 ging ich mit bereits gemachten Gedanken an den Start. Zum einen Träume ich von diesem Kopfhörer seitdem beyerdynamic auf der Lanparty "The Summit" in Osnabrück Goldsponsor war und man sich das MMX300 der 1. Generation für das Wochenende ausleihen konnte, zum anderen war dieses Headset doppelt so teuer wie die anderen beiden Kopfhörer. Das Wort "Gaming" scheint aber in der Multimediaindustrie analog zu "Hochzeit" bei Floristen zu sein: da gibts nen Themenaufschlag. Ganz klar auf Platz 1 liegt die Sprachwiedergabe. Unglaublich klar und auf den Punkt stellt das MMX300 die Personen in den Raum. In der Mitte passiert leider nicht soviel - Klang ist da, keine Überraschung, untenrum klingt es ausgewogen, spielt allerdings nicht so tief wie die anderen beiden. Alles in allem ein wirklich sehr sehr gutes Headset (das einzig wirkliche Headset, die anderen beiden sind Kopfhörer) mit schöner Tasche, erstklassiger Verarbeitung und ausgewogenem Klang.

    Den DT770Pro habe ich bestellt, da er ja der Teilespender für die Treiber der anderen beiden sein sollte. Auffällig: er hat das dickste Kabel im Test Aber es kommt ja bekanntlich auf die Technik an. Im Gedächnis geblieben ist mir, als ich die DVD des aktuellen Broilers Albums anschaute, dass ich mittendrin den Kopfhörer abnahm, weil ich dachte, dass meine Freundin mich angesprochen hätte ... der Raum war leer. Es war nicht meine Freundin, es war das weibliche Bandmitglied, welches dem Frontman in einem ruhigen Moment etwas mitteilte. Ebenfalls hängengeblieben ist ein Moment bei Players Unknown. An der Schwelle zwischen Mid- und Endgame stehe ich, mit einigermaßen guten Equip in einem Haus und lecke meine Wunden nach einem Kampf. Konzentriert und Scopes sortierend verbrauche ich meine Bandagen. Plötzlich zischt ein schallgedämpfter Schuss eines Scharfschützen neben mir durchs Fensterund das Glas springt - als wäre ein Sektglas an der Ohrmuschel zerschlagen worden. Dermaßen habe ich mich noch nie erschrocken
    Klanglich ist es für mich der Beste der getesteten Kopfhörer. Leicht überspitzte Höhen, für die der Hersteller ja bekannt ist, ein sattes Bassfundament und eine angenehm plastische Mitte machen diesen Kopfhörer zu meinem persönlichen Gewinner.

    Alle 3 Kopfhörer sind extrem gut. Oft musste ich hin und her wechseln, um die Unterschiede heraus zu hören, wieder testen, nochmal den anderen und zurück auf Anfang. Um den Überblick zu waren habe ich die Probanten in der Reihenfolge meiner aktuellen Meinung sortiert und nach jedem Hören neu auf dem Tisch sortiert - ganz dicht bei einander. Anbei findet ihr eine Übersicht meines Scorings sowie 2 Bilder der Kandidaten.

    Noch ein Hinweis: alle CD und DVD waren Originale, die ich über meine Anlage genossen habe, keine zerschredderten MP3 oder tot konvertierten .mkv

    Gesucht: Highend Headset (bis 300 EUR)-20170901_195240.jpgGesucht: Highend Headset (bis 300 EUR)-20170901_222917.jpgGesucht: Highend Headset (bis 300 EUR)-alles.jpgGesucht: Highend Headset (bis 300 EUR)-games.jpg

Seite 3 von 3 123

Ähnliche Themen

  1. Monitor Gesucht - 70% für Grafikarbeiten - 300 - 500 €
    Von Schattenwueste im Forum Monitore
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 14:11
  2. Einsteiger Kombo gesucht (SoKa + Headset/Kopfhörer)
    Von Andomaster im Forum Sound + HiFi
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.09.2013, 12:16
  3. Gesucht: Kamera für 200-300€
    Von GoldenMic im Forum Fotografie und Video
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.05.2013, 15:55
  4. eierlegende Wollmilchsau gesucht bis ca. 250 - 300€
    Von Harley1977 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.05.2013, 21:30
  5. Gesucht: Mp3-Player bis 300 Euro
    Von Thallassa im Forum Heimkino, Audio-/Video-Player, TV-Karten, Unterhaltungselektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 11:18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •