Likes Likes:  0
  1. #1
    Avatar von ~Tj@rden~
    Mitglied seit
    26.04.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.036

    [Lesertest] Lepa BTS02 - kleine Größe, grelle Farbe. auch guter Sound?



    Lesertest LEPA BTS02 Bluetooth Speaker

    Vorwort

    Zunächst einmal möchte ich mich bedanken. Zum einen bei Lepa für die Bereitstellung der Box. Zum anderen bei PCGH für die Vermittlung dieses Lesertests.

    Ich hatte mit der Box viel Spaß und werde mit Sicherheit auch noch viel damit haben

    Nächste Woche kommt der Härtetest mit einer Woche Ostseewasser, -sand und Dauerlauf

    Meine Bewerbung findet ihr hier.

    Jetzt aber genug der langen Rede, viel Spaß beim Lesen.

    Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis

    1. Vorwort
    2. Einleitung
    3. Verpackung
    4. Lieferumfang
    5. Erster Eindruck
    6. Sound
    7. Laufzeit
    8. Verbindungen
    9. Einsatz im Alltag
    10. Pro und Contra
    11. Fazit

    Einleitung

    Sommer, Sonne, Sonnenschein. Was fehlt? Musik!

    Doch kaum jemand schleppt heutzutage noch seinen CD Player auf der Schulter. Jeder hat die Musik mittlerweile auf dem Handy. Doch die integrierten Lautsprecher sind nicht das ware. Was passt da besser, als ein Lautsprecher, den man normal und per Bluetooth an jedes Handy angeschossen werden kann. Oder selbiges sogar aufladen kann.

    Mit diesem Test will ich zeigen, ob der Lepa BTS02 den besten Kompromiss zwischen Mobilität, Sound und Funktionalität bietet.

    Verpackung

    Die Verpackung macht einiges her und kommt bereits in einem schönen Pink, um so die Blicke auf sich zu ziehen.


    Vorne und deutlich in den Mittelpunkt gestellt ist ein Bild von der Box im Inneren.
    Daneben werden aber noch die Features und der Lieferumfang aufgeführt.


    Genau so ist auch die Rückseite gestaltet. Nur an 2 der 4 restlichen Seiten ist kleine Schrift zu finden.
    Die beschreibt die Box in mehreren Sprachen, gibt aber keine weitere Information.
    Die anderen beiden sind…nun ja… pink
    Alles in allem ein minimalistische Design, das aber sehr stimmig gestaltet wurde und alles hat, was man braucht.



    Öffnet man die Packung an dem hochwertig wirkenden Magnetverschluss, so erkennt man Die Box und das Zubehörpaket.
    Im Inneren befindet sich noch ein Aufdruck mit den genauen Technischen Daten und der Bedienungsübersicht in Bilderform.


    Mir gefällt die Verpackung sehr. Sie ist gut gestaltet, hochwertig anmutend und dabei nicht zu verschwenderisch.
    Lieferumfang

    Im Inneren der Verpackung befindet sich – wie erwartet – der Laufsprecher.
    Aber auch eine schicke schwarze neopren-artige Transporttasche ist dabei.
    Dazu noch ein Ladekabel und ein 3,5“ Klinke Audiokabel und das Paket ist komplett.
    Als Mann braucht man zwar keine Bedienungsanleitung, aber es sei trotzdem erwähnt, dass ein Quick Start Guide dabei ist.
    Erster Eindruck

    Erstmal das wichtigste: Die BTS02 in pink.


    Der Lautsprecher selbst macht einen guten Eindruck. Das Außenmaterial ist eine Art griffiger Silikon mit leichtem Eigengeruch nach neuem Kunststoff. Leicht gummiartig, aber keineswegs weich. Dahinter befindet sich das weiße Lautsprechergitter aus Metall.
    Durch das verformbare Material sind ein zwei Spaltmaße nicht gleichmäßig, aber das tut der von Grund auf soliden Verarbeitungsqualität keinen Abbruch.

    Der vorher kaum erwähnte Standfuß tut seinen Dienst wunderbar und einmal darauf abgestehlt, vibriert die Box auch nicht bei hohen Bässen davon. Er ist außerdem recht weich, weshalb es auf harten Untergründen auch nicht scheppert

    Die Anschlüsse verbergen sich am Boden hinter einer (spritzwassergeschützen) Gummikappe.
    Man findet:

    • USB als Powerbank
    • 3.5“-Klinke für Verkabelte Audioquellen
    • MicroUSB-in zum Aufladen




    Gegenüber sitzen die 4 Knöpfe:

    • An/Aus
    • Lauter
    • Leiser
    • Funktionstaste



    Außerdem die grüne ON-LED und die blaue Bluetooth-LED.
    Diese sind gut im Hellen erkennbar.
    Das Mikrofon sitzt hier ebenfalls

    Als letztes sei noch die Halteöse zu erwähnen.
    Die sitzt wirklich bombig, ist dabei aber nie im Weg.


    Bis hier hin macht die Lepa BTS02 also alles richtig

    Der Rest des Lieferumfangs tritt in das Bild mit ein.


    Das USB- und das Audio-Kabel sind eben genau das. Kabel. Erledigen ihren Job und fallen weder negativ noch positiv auf.
    Die Tasche hingegen lässt eindeutig einen guten Nachgeschmack zurück.
    Sie ist schick, angemessen verarbeitetet und hat im Deckel ein Aufbewahrungsnetz für die Kabel.



    Das einzige, was man bemängeln könnte: Sie ist recht eng. Man muss ein klein wenig fummeln, bis die Box richtig drin ist, wird dann aber mit einem sehr Sicheren Gefühl belohnt. Jetzt könnte man die Box auch vom Dach werfen.
    (Achtung: Dies war nicht Teil meines Test und vom Austesten wird abgeraten.
    Sound

    Qualität

    Die Box und ihren Sound würde ich generell als sehr gut, aber nicht perfekt bezeichnen.

    Eine 1- trifft es glaub ich ganz gut.
    Die Bässe untersteuern leicht. Der Rest zeigt ein ausgewogenes Klangbild.
    Das Bezieht sich auch auf die räumliche Ausrichtung. Ob man vor, hinter oder neben der Box ist, ändert das Klangbild kaum. Da verspricht der „360° Sound“ nicht zu viel.
    Das schafft meine alte JBL Wireless nicht so gut. Dort ist der Klang ist bei ihr zwar ausgewogener, aber nur direkt vor dem Lautsprecher. Daneben oder dahinter klingt der Ton schon dumpfer.
    Lautstärke

    Die Lautstärke der kleinen Box ist beeindruckend.
    Je lauter sie wird, desto mehr fallen die untersteuernden Bässe auf, aber der Sound klingt nicht blechern oder scheppert.
    In einem Haus kann man die Box überall hören, wenn sie Aufgedreht wird.

    Außerdem gibt sie Warntöne aus, wenn sie gewisse Lautstärkeeinstellungen erreicht.
    Bei etwa ¾ Lautstärke gibt es einen Warnton. Bei max. Lautstärke ebenso.
    Danach kann man sich gut richten.
    Laufzeit

    Ich muss gestehen: Ich hab es kaum geschafft, die Box bis leer zu bekommen.
    Sie ist mit etwa ¾ Akkuladung angekommen und ich habe ca. 4 Std. Musik gehört. In moderater wenn nicht gar hoher Lauterstärke. Da zeigte sie mir noch etwa die Hälfte an Akku an.
    Beeindruckend!
    Danach hab ich die Box vollgeladen und im durchspielen lassen.
    Leider war ich nicht die ganze Zeit dabei, aber zwischen 9 und 10 Std hat sie sich dann verabschiedet.
    Mein „alter“ Lautsprecher, ein JBL micro Wireless, bringt es nicht ganz so weit. Nach ca. 8 Std ist nach einem Jahr Benutzung mittlerweile Schluss.
    Vielleicht fragt ihr euch: „Wo hat er denn gesehen, wie vollgeladen die BTS02 ist?“
    Das ist echt eine tolle Sache. Mein Handy (iOS) zeigt es mir in der Statusleiste mit an, sobald die Box verbunden ist. Das hat meine alte Box nicht und ich empfinde es als sehr praktisch
    Verbindungen



    Bluetooth konnte ich testen unter:

    • Windows 10
    • iOS 8.4
    • Android 4.4.4
    • Android 4.0.4


    Mit dem gleichen Android war auch NFC kein Problem.
    Es hat immer recht reibungslos geklappt und auch die Koppelgeschwindigkeit ist fix.
    Verzögerungen im Sound sind quasi nicht vorhanden. Play/Pause reagieren aufs Wort .

    Auch wenn man mal etwas weiter weg geht mit dem Handy. Apropos Handy und reichweite. Die hat mich echt überrascht. Die angegebenen 10m werden erreicht - mit Hauswand dazwischen. Die massive Wand, bei der das Signal ums Eck durch zwei Türen muss, hat den Lautsprecher wenig interessiert.
    Kurz hinter der 10m Marke gibt es jedoch erste Aussetzer und kurz danach pausiert das iPhone freiwillig.
    Trotzdem Hut ab

    Es wird jedoch immer nur das letzte Bluetooth-Gerät gespeichert, weshalb man nach jedem Gerätewechsel neu synchronisieren muss. Nicht schlimm, geht aber besser


    Sobald die Box unter iOS die maximale Lautstärke erreicht hat, haben die Lautstärketasten der Box auch das Handy lauter gestellt. . Bei den anderen wurden soweit getestet Box und Gerät getrennt geregelt.
    Einsatz im Alltag

    Im Alltag, genauer gesagt am Strand und im Garten, macht die Box eine durchweg solide Figur.
    Ich hab sie nicht explizit im Sand gewälzt oder mit Wasser überschüttet, aber der sandige nasse Platz mit auf dem Handtuch macht ihm wenig aus.
    Sobald er trocken ist, lässt sich auch jeder Schmutz abreiben. Nur die Ecken sind schwieriger.
    Der Lautsprecher sieht daher noch aus wie neu.
    Und auch die Akkulaufzeit ist wie beschrieben ausreichend.

    Die Ladegeschwindigkeit ist okay, aber auch das wählerische iPhone 5s akzeptiert das Aufladen.

    Hier gibt’s also nichts schlechtes zu berichten
    Pro und Contra

    + Verarbeitung
    + Lieferumfang
    + Reichweite
    + Powerbank-Funktion
    + Reich an Verbindungsmöglichkeiten
    - Bässe untersteuern
    - halt doch die Größe einer Getränkedose
    Fazit

    Die BT02 von Lepa ist eine sehr gute Box mit einem guten Sound.
    Ihr Haupteinsatzort ist aber ganz klar mobil. Dort kann sie nicht nur den Lautsprecher spielen, sondern auch die Powerbank ersetzen.
    Es sollte klar sein, dass der Sound nicht mit der High-End-Anlage zuhause mithalten kann.
    Doch als Aufwertung des Handys oder Laptops macht sie alles richtig.


    Den derzeitigen Preis von 75€ empfinde ich für die Funktionen und Qualität als angemessen.

    Daher bekommt sie von mir eine Kaufempfehlung für den mobilen Einsatz.

    i7 2600k @ Corsair H115i | ASrock Z77E-ITX | Sapphire RX 570 Nitro+ |16GB DDR3 | Define Nano S| Crucial BX500 240GB
    [Lesertest] Enermax ELC120-TB | [Lesertest] Cooltek C2 - Jonsbo | [Lesertest] Lepa BTS02

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von ~Tj@rden~
    Mitglied seit
    26.04.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.036

    AW: [Lesertest] Lepa BTS02 - kleine Größe, grelle Farbe. auch guter Sound?

    PS: Ihr dürft auch gerne Anregungen geben, was und wie ich noch testen soll
    i7 2600k @ Corsair H115i | ASrock Z77E-ITX | Sapphire RX 570 Nitro+ |16GB DDR3 | Define Nano S| Crucial BX500 240GB
    [Lesertest] Enermax ELC120-TB | [Lesertest] Cooltek C2 - Jonsbo | [Lesertest] Lepa BTS02

  3. #3
    Avatar von Kusanar
    Mitglied seit
    25.08.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    3.112

    AW: [Lesertest] Lepa BTS02 - kleine Größe, grelle Farbe. auch guter Sound?

    Quäl das Ding doch mal ein wenig mit Testsamples

    Realm of Excursion

    P.S.: Der ein oder andere Rechtschreibfehler ist noch im Artikel (z.B. "sind nicht das ware." statt "sind nicht das Wahre.").

Ähnliche Themen

  1. Lesertest: Drei Lepa BTS02 eurer Wahl - die Bewerbungsphase ist beendet
    Von PCGH_Stephan im Forum Lesertestbewerbungen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.08.2015, 20:17
  2. [Lesertest] Lepa BTS02 Bluetooth-Lautsprecher (Blau)
    Von XyZaaH im Forum Anleitungen, wichtige Praxis- und Test-Artikel
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.08.2015, 15:05
  3. [Lesertest] Lepa BTS02 Bluetooth-Lautsprecher (Blau)
    Von XyZaaH im Forum Sound + HiFi
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.07.2015, 22:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •