Seite 1 von 4 1234
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    97.662
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMD Ryzen: Kaum Marktwachstum wegen Lieferschwierigkeiten?

    Warum sich Ryzen von AMD bei den Marktanteilen recht schwer tut, ist immer wieder Gegenstand emotionaler Diskussionen in Technik-Communitys. Einen Grund für das Abschneiden von AMD liefert nun ein Senior Product Manager und führt Verfügbarkeit ins Feld.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: AMD Ryzen: Kaum Marktwachstum wegen Lieferschwierigkeiten?

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    23.11.2008
    Beiträge
    5.154

    AW: AMD Ryzen: Kaum Marktwachstum wegen Lieferschwierigkeiten?

    Wollte mir dieses Jahr eigentlich einen Raven Ridge Laptop zulegen, aber bisher gibt es nur zwei oder drei Firmen die jeweils einen Laptop mit Raven Ridge anbieten aber bei uns schlecht verfügbar sind.
    Mit dem neuen Laptop wirds dann wohl erst nächstes Jahr mit Picasso... Hoffe da gibt es dann mehr Geräte.

  3. #3
    Avatar von Cuddleman
    Mitglied seit
    13.04.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    SLK
    Beiträge
    2.506

    AW: AMD Ryzen: Kaum Marktwachstum wegen Lieferschwierigkeiten?

    Ist das mit Augenzwinkern zu verstehen, "... vom Band fallen."?

    Mal im Ernst.
    Wer weiß den welches Auftragsvolumen GF mit AMD abgeschlossen hat?
    Ich gehe mal davon aus, das man ein überschaubares Auftragsvolumen vereinbart hat und dieses optional der Nachfrage entsprechend erweitern wollte.
    Nur, es gibt halt nur zwei Auftragsfertiger für CPU.
    Intel macht ja alles selber. Dieses Pfand eines Selbstfertigers, mußte AMD ja leider aus der Hand geben!
    Das fällt, gewiß zu einem beträchtlichen Anteil, denen jetzt auf die Füße.

    Das immernoch vorherrschende und weiterhin in Verbreitung befindliche Vorurteil, das AMD-Produkte kein Geld wert sind/sein sollen, ist sehr tief in den Köpfen der Käufer verankert.
    Gewisse Kampangnen gegen AMD sind ja nicht unerheblich an der Misere schuld.
    Die hausgemachte Bulldozerproblematik, machte das Ansehen nun auch nicht besser.
    Der Führungswechsel hätte ruhig 5 Jahre früher stattfinden können, wer weiß wie es dann gelaufen wäre.
    Das AMD trotzdem weiterhin gegen das Negativimage ankämpft, ist zumindest sehr löblich, für mich als überwiegend AMD Produkte-Nutzer.
    Das der Glaube an AMD nicht umsonst war, hat man ja nun mit den potenten Ryzen/Threadripper-CPU's sehr deutlich bewiesen.
    Jetzt muß nur noch der richtige Weg in die Ohren, Herzen und die Geldbeutel bisheriger Käufer/Verkäufer zu Intel-Produkten gefunden werden.
    Nur bitte nicht so, wie Intel's schon recht mafiose Methode der Vergangenheit.
    Geändert von Cuddleman (07.06.2018 um 13:18 Uhr)
    X6 1090T 125W, BQ Dark Rock Pro 3, Asrock 870 Extreme, Sapphire HD 5970, 4x4GB DDR3-1600Mhz
    FX 6350 125W, Noctua NH-D15S, Gigabyte HD 7970, Gigabyte GA-970A-UD3P, 2x4GB DDR3-1867Mhz
    Athlon 64 6400 125W, Zalman CNPS 8700, Gigabyte GA 770 UD3, 4x2GB DDR2 800 Mhz, Palit GTX 750Ti, im Werkzeugkoffer mit integrieten19" 4:3 Display

  4. #4
    Avatar von hugo-03
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    28.10.2013
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    1.132

    AW: AMD Ryzen: Kaum Marktwachstum wegen Lieferschwierigkeiten?

    Mobile ist ja auch Vega und hbm
    AMD 2700x + Wakü | Asus Crosshair 6 Hero | G.Skill Trident Z 32GB, DDR4-3200 CL14 | RX 64 1740 Mhz 1,17 V & HBM 1,1 GHz + EK-Block | Benq BenQ XL2730Z | Waku 2x 420mm | Samsung SSD 850 Evo 500GB | be quiet! Dark Power Pro 11 650W | Thermaltake Core X9

  5. #5

    Mitglied seit
    18.01.2014
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    570

    AW: AMD Ryzen: Kaum Marktwachstum wegen Lieferschwierigkeiten?

    Tjoa, in den letzten 14 Monaten hat AMD wie wir wissen mehr als 5 Millionen Ryzen CPU´s abgesetzt.
    Und wie sagte Gary Patton (Chief technologist @ GF) Ende letzten Monats, im Hinblick auf die auf GloFo und TSMC gesplittete zukünftige 7nm Fertigung?
    -> AMD “will have more demand than we have capacity, (so I have no issues with that,)”
    Die bei GloFo gefertigte Vega hat sich auch schon 10 x mehr als Fiji damals verkauft..

    Wäre auf jeden Fall schade sollte der OEM-Markt, auf Grund zu knapper Kapazitäten, nicht ausreichend bedient werden können.
    Geändert von Edelhamster (07.06.2018 um 19:01 Uhr)
    Ryzen7 1700X - Asus C6H - 16GB DDR4 3333MHz CL14 - Soundblaster-Z - DT-990 Pro - RMi1000 - RX VEGA 64 @ GPX240
    iiyama 4K-FreeSync GoldPhoenix / HTC Vive
    VEGA 4K-gaming - FreeSync2 vs G-Sync

  6. #6
    Avatar von Palmdale
    Mitglied seit
    20.10.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    3.111

    AW: AMD Ryzen: Kaum Marktwachstum wegen Lieferschwierigkeiten?

    @Cuddleman

    Irgendwie geht dein Beitrag am Artikel vorbei. Hier gibt ja quasi AMD selbst zu, etwas verbockt zu haben. Selbst wenn es an den Liefervereinbarungen liegt, wäre das zunächst als Problem hausgemacht.

    Der Verweis auf ggf fehlende Wertigkeit kommt nirgends zum Tragen, ganz im Gegenteil. Sowohl in der Community, der Fachpresse und scheinbar ebenso bei den OEMs. Nur brauchen die eben ganz andere Mengen, welche auch nicht genannten Gründen eben von AMD nicht bereitgestellt werden können. Der Verweis auf irgendwelche Intel Mafiosi ist daher vollkommen deplatziert
    "Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

    "Desinformation ist im engen Kontext am effektivsten!" Frank Snepp

  7. #7
    Avatar von angelicanus
    Mitglied seit
    25.05.2010
    Beiträge
    365

    AW: AMD Ryzen: Kaum Marktwachstum wegen Lieferschwierigkeiten?

    Der „Vorteil“ fabless zu sein, muss jetzt wohl genutzt werden, sodass auch Samsung und TSCM fortan CPUs für AMD produzieren.
    Obgleich ich der Aussage es würden Lieferschwierigkeiten bei AMD CPUs bestehen nur bedingt nachvollziehen kann, solche hätten sich doch bestimmt auch auf den Retailmarkt bemerkbar gemacht.
    Geändert von angelicanus (07.06.2018 um 14:00 Uhr)
    Just one of those days, I guess.

  8. #8
    Avatar von hanfi104
    Mitglied seit
    10.05.2010
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    4.281

    AW: AMD Ryzen: Kaum Marktwachstum wegen Lieferschwierigkeiten?

    Zitat Zitat von angelicanus Beitrag anzeigen
    Der „Vorteil“ fabless zu sein, muss jetzt wohl genutzt werden, sodass auch Samsung und TSCM fortan CPUs für AMD produzieren.
    Obgleich ich der Aussage es würden Lieferschwierigkeiten bei AMD CPUs bestehen nur bedingt nachvollziehen kann, solche hätten sich doch bestimmt auch auf den Retailmarkt bemerkbar gemacht.
    Ich denk mal das läuft so. OEM: Wir finden ihr Produkt gut, wir möchten gerne 100K bestellen. AMD: Sry wir können höchstens 50K liefern. OEM: Blöd, die Menge ist für uns zu wenig um unser Produkt richtig auf den Markt bringen zu können.
    World of Tanks
    1.PC: R7 1700/MSI GX 1080TI + GT 1030/32GB DDR4 3200@3133@1,45V/GA-X370-Gaming5/Xubuntu + VM Win10/Samsung U28E590D

    2.PC: i7 920 OC/GTX 770 4GB/12GB DDR3 1866/GA-X58A-UD3R/Win7
    3. PC: AMD Athlon 5350/HD 8400/8GB DDR 1600/Xubuntu 16.04 LTS

  9. #9
    Avatar von Freiheraus
    Mitglied seit
    17.09.2014
    Beiträge
    3.468

    AW: AMD Ryzen: Kaum Marktwachstum wegen Lieferschwierigkeiten?

    Der Retail-Markt ist agiler, flexibler, segmentierter und damit auch weniger korrumpiert/verkrustet. Es ist nicht dumm von AMD nach über einer Dekade OEM-Priorisierung, die unterm Strich nicht viel gebracht hat, endlich dem Retail-Markt (der nicht unerheblich zu AMDs Erfolg in der Vergangenheit beitrug) den Vorrang bei CPUs zu geben.

    Online-Magazine, Foren, youtube, Social Medias, Influencer usw. kann man mit Retail-Produkten besser befeuern um Bekanntheit und Reputation zu fördern. Kaum einer im Netz spricht über OEM-/Fertigrechner, höchsten 1-2 mal im Jahr über ein Alienware-Gerät, wenn es überhaupt noch jemand hinter dem Ofen hervorlockt.

    Die Quartalszahlen sprechen für sich, die Führung handelt bedacht und nachhaltig, Schritt für Schritt. Es gibt immer wieder Probleme mit Lieferanten (HBM - Hynix, Chips - Globalfoundries, etc.), das ist bei den Großen (Intel - eigene Fabs für Coffee Lake, Nvidia und GDDR6,...) nicht anders.
    Geändert von Freiheraus (07.06.2018 um 16:29 Uhr)
    CPU: Ryzen 7 1700 | Mainboard: Gigabyte GA-AB350N-Gaming WIFI | RAM: 2 x 16GB Micron VLP DDR4-2666 ECC | Cooler: Noctua NH-U9S (w/ AM4-Kit)
    GPU: Vega Frontier Edition | SSD: Samsung 960 EVO 500GB | PSU: Seasonic Prime Titanium 650W | Monitor: NEC 23" FHD IPS | OS: Lose 10 Pro

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von Rollora
    Mitglied seit
    02.10.2008
    Ort
    Wo mich die Arbeit und die Familie so hintreibt :-) Ist flexibel mit mehreren Wohnsitzen
    Beiträge
    11.867

    AW: AMD Ryzen: Kaum Marktwachstum wegen Lieferschwierigkeiten?

    Zitat Zitat von Edelhamster Beitrag anzeigen
    Tjoa, in den letzten 14 Monaten hat AMD wie wir wissen mehr als 5 Millionen Ryzen CPU´s abgesetzt.
    Und wie sagte Gary Patton (Chief technologist @ GF) Ende letzten Monats, im Hinblick auf die auf GloFo und TSMC gesplittete zukünftige 7nm Fertigung?
    -> AMD “will have more demand than we have capacity, (so I have no issues with that,)”
    Die bei GloFo gefertigte Vega hat sich auch schon 10 x mehr als Fiji damals verkauft..

    Wäre auf jeden Fall schade, sollte der OEM-Markt auf Grund zu knapper Kapazitäten nicht ausreichend bedient werden können.
    Das war aber schon in der Vergangenheit so: während der Zeit wo Intel seine Spielchen trieb und man sich im Nachhinein beschwert, dass man sooo viel mehr Geld hätte verdienen können war vorallem eins auffällig: : dass es extrem oft zu laaaangen Lieferzeiten kam: kurzum: mehr Marktanteile hätte AMD eh nie erreichen können, schon damals kam man mit der Produktion nicht hinterher
    Zitat von <<Painkiller>> : "Vergesst Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser!"

Seite 1 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •