Seite 1 von 12 1234511 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    95.648
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu DRAM-Preise sollen um den Rekordanteil von 40 Prozent bis zum Jahresende steigen

    Die Preise für DRAM werden laut eines Marktforschungsunternehmens weiter steigen. Bis Ende des Jahres sollen sie um den Rekordanteil von 40 Prozent gestiegen sein. Verantwortlich sollen Großhändler mit dem Aufkauf des Marktes und die Hardware-Hersteller sein, die ihre Produktionskapazitäten in naher Zukunft nicht weiter ausbauen werden.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: DRAM-Preise sollen um den Rekordanteil von 40 Prozent bis zum Jahresende steigen

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von XD-User
    Mitglied seit
    31.10.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.941

    AW: DRAM-Preise sollen um den Rekordanteil von 40 Prozent bis zum Jahresende steigen

    Ergo nie wieder günstiger RAM... zumindest DDR4. Ist ja einfach unglaublich was da abgeht...
    "Solange über die AMD Treiber hergezogen wird, kann ich ja wohl auch auf nVidia´s Speicher Lüge rumdreschen"


  3. #3
    Avatar von binär-11110110111
    Mitglied seit
    17.10.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Xanten
    Beiträge
    630

    AW: DRAM-Preise sollen um den Rekordanteil von 40 Prozent bis zum Jahresende steigen

    Joa ... derzeit kostet ein DDR4 16GB-Kit (2 mal 8) ca. 130 Tacken + 40 Prozent macht 182€. Fazit: Wenn möglich JETZT noch aufstocken ...

  4. #4
    Avatar von CD LABS: Radon Project
    Mitglied seit
    09.08.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    5.007

    AW: DRAM-Preise sollen um den Rekordanteil von 40 Prozent bis zum Jahresende steigen

    Erggh...
    ...es wäre schön, wenn sich dafür wenigstens gute Verbesserungen bei den Geschwindigkeiten ergeben, damit das P/L-Verhältnis unterm Strich zumindest nur schlecht und nicht katastrophal ausfällt. So nach dem Prinzip "wenn Holz eh schon teuer ist, dann lohnen sich auch keine Holzstühle mit 1€ Produktionskosten mehr, dann wird wenigstens geklotzt!". Bei den SSDs wird ja was das geht fleißig gewerkelt, beim DRAM sehe ich da eher weniger Akzente. Da wäre die JEDEC mal gefragt ambitioniertere Standards rauszuhauen. Und die eigentlichen DIEs müssten natürlich auch besser werden.
    Schenker DTR 17, UHD GSYNC IPS 60hz (AUO109B), i7 7700K geköpft, GTX 1080 MXM, Clevo Z170, 4x 16 GiB HyperX Impact 2133er CL13 SODIMM, Mx300 1TiB M.2-SATA-AHCI, Killer 1535, Win10Pro.

  5. #5

    Mitglied seit
    08.08.2013
    Beiträge
    1.026

    AW: DRAM-Preise sollen um den Rekordanteil von 40 Prozent bis zum Jahresende steigen

    DRAM als neue Geldanlage. 40% Rendite in 3 Monaten.

  6. #6
    Avatar von 9maddin9
    Mitglied seit
    30.05.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.064

    AW: DRAM-Preise sollen um den Rekordanteil von 40 Prozent bis zum Jahresende steigen

    Zitat Zitat von binär-11110110111 Beitrag anzeigen
    Joa ... derzeit kostet ein DDR4 16GB-Kit (2 mal 8) ca. 130 Tacken + 40 Prozent macht 182€. Fazit: Wenn möglich JETZT noch aufstocken ...
    Abwarten, da gibt's es auch noch die Kunden, die diese auch kaufen müssen und bei einem extremen Anstieg von den Preisen werden einige darauf auch verzichten.

    Gesendet von meinem Asus ZenPad mit Tapatalk

  7. #7
    Avatar von BlackAcetal
    Mitglied seit
    15.05.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Hessen/nahe Frankfurt am Main
    Beiträge
    910

    AW: DRAM-Preise sollen um den Rekordanteil von 40 Prozent bis zum Jahresende steigen

    Also jetzt schnell kaufen? Ich muss nämlich noch 16gb DDR4 kaufen...
    Ich kam, sah und vergaß was ich vorhatte

  8. #8
    Avatar von XD-User
    Mitglied seit
    31.10.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.941

    AW: DRAM-Preise sollen um den Rekordanteil von 40 Prozent bis zum Jahresende steigen

    Zitat Zitat von BlackAcetal Beitrag anzeigen
    Also jetzt schnell kaufen? Ich muss nämlich noch 16gb DDR4 kaufen...
    Wäre wohl besser...
    "Solange über die AMD Treiber hergezogen wird, kann ich ja wohl auch auf nVidia´s Speicher Lüge rumdreschen"


  9. #9

    AW: DRAM-Preise sollen um den Rekordanteil von 40 Prozent bis zum Jahresende steigen

    Die Smartphone-software wird immer schlechter und braucht immer mehr Leistung/RAM für die selben Funktionen, also muss mehr CPU-Leistung und RAM her.
    Da kann man den ganzen Leuten danken die sich jedes Jahre ein neues Handy kaufen. Bei einem PC reichen die 8/16 GB schon mal für 4-5 Jahre, beim Handy sind es jetzt dann oft 8 GB alle 2 Jahre - und da gibt es weitaus mehr leute als PC zocker.

    Die Hersteller müssen jetzt auch schauen wie sie daraus Gewinn schlagen können und das beste ist eben nicht mehr zu produzieren - das würde die Rohstoffpreise und Arbeitskosten nach oben treiben) sondern kleinere Fertigung (Mobil will man möglichst sparsam sein) und höhere Yields.


    Ich will das endlich Optane-DIMMs rauskommen. dann riechen mir auch 8 GB DDR4 + 64Gb Optane wo das OS und paar Programme drauf sind.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von BosnaMaster
    Mitglied seit
    16.01.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Thun
    Beiträge
    554

    AW: DRAM-Preise sollen um den Rekordanteil von 40 Prozent bis zum Jahresende steigen

    Puhhh ist ja deftig, zum Glück habe ich im Januar beim Neubau auf 32 GB DDR4 gesetzt...

    Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Seite 1 von 12 1234511 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •