Seite 1 von 11 12345 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    95.460
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!

    Ein flotter PC lässt sich leicht konfigurieren, doch wenn es zusätzlich leise sein soll, sind oft höhere Ausgaben und zusätzliches Wissen erforderlich. Im Alltag arrangieren sich daher viele PC-Spieler mit einem unnötig lauten Rechner, obwohl es oft nur wenige Stellschrauben sind, an denen man ansetzen müsste. Dank der Unterstützung von be quiet! bei der Silent-PC-Aktion 2017 dürfen sich bald drei Gewinner auf einen leiseren PC freuen.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Sulius
    Mitglied seit
    05.11.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Münster
    Beiträge
    3

    AW: Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!

    Hallo,

    mein PC sieht momentan wie folgt aus:

    CPU: i7 2600
    CPU-Kühler: Scythe Shuriken Rev. B
    Mainboard: Gigabyte GA-Z68XP-UD3
    GPU: MSI GT 610 Passiv
    RAM: 2x4GB @ 1333
    HDD: 2TB WD Green
    Netzteil: Corsair CX 430M
    Gehäuse: TERRA PC605
    Monitor: LG Flatron L1942T
    Dazu noch ein stinknormales DVD-Laufwerk und ein 80mm Nanoxia Deep Silence Fan


    Als Upgrade habe ich mich für folgende Komponenten entschieden: Gehäuse und Netzteil.

    Die Gehäuse von Fertig-PCs sind wirklich ein Graus! Keine vorinstallierten Lüfter, daher schlechter Airflow. Cable-Management scheint den Herstellern auch kein Begriff zu sein. Von daher hätte der Austausch des Gehäuses Priorität.

    Das Netzteil könnte auch ein Upgrade gebrauchen, denn leise ist anders! Besonders im Alltag unter geringer Auslastung surrt das Ding vor sich hin.

    Der CPU-Kühler wurde vor einiger Zeit mal geupgradet. Der ist zwar auch nicht unbedingt das gelbe vom Ei, macht seinen Job aber alles in Allem doch ganz gut.
    Lüfter bräuchte ich mit dem neuen Gehäuse dann ja auch keine mehr


    Ich hoffe, mein PC kann sich bald über ein paar Upgrades freuen!

    Sulius
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!-p1050148.jpg  

  3. #3

    Mitglied seit
    04.03.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    97

    AW: Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!

    Dann mache ich mal eine Bewerbung:

    Meine Daddelkiste setzt sich aus folgenden Teilen zusammen:

    Gehäuse: Zalman Z9 (Plus)
    Mainboard: MSI Z97-G43GAMING
    RAM: 8GB Cruicial DDR3 1333MHz
    CPU: Intel Core i7 4790K
    CPU Kühler: Scythe Mugen 3
    Grafikkarte: Sapphire R9 290 Vapor X OC
    Soundkarte: ASUS Phoebus Solo
    Netzteil: Cougar GX1050 (v1) (2010)
    Bonus: Kabelsalat

    Bilder:

    Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!-20170907_213735.jpgTuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!-20170907_213633.jpg
    PC offen ...................................Kabellabyrinth

    Entscheinden würde ich mich für ein Gehäuse.
    Grund:
    Die ganze Kabelage darin gefällt mir nicht und die Grafikkarte hätte eigentlich auch gar nicht ins Gehäuse gepasst, deshalb musste ich mich entschieden was ich verbiege; die Karte oder das Gehäuse. Die einzigen Silent Lüfter darin ist vom CPU Kühler und von der Grafikkarte. Die anderen Gehäuselüfter sind standard Lüfter und nicht Silent.

    Ich hätte mich ansonsten noch für ein Netzteil entschieden. Meine Recherche zu dem jetzigen zeigt aber, das dies gar nicht so arg laut ist (Laut Tests). In der jetzigen Position ist es lediglich ein Flusenfänger, da das Gehäuse kein Staubfilter unten drunter besitzt.


    Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

    Mit freundlichem Gruß

    Pflaumenmus.. äh, wunder

  4. #4

    AW: Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!

    Manche haben bestimmt schon ein gutes Gehäuse etc. haben, aber ich persönlich habe noch ein folgendes Setup:

    Gehäuse: CoolerMaster HAF 922 (2x 200mm Gehäuse Lüfter - Cooler Master + 3x 120mm Lüfter - NB, LEPA, ?)
    Netzteil: be quiet! System Power 700 W
    GraKa: AMD Radeon HD 6970 incl. WaKü
    Prozessor: aktuell noch AMD Phenom II X 6 1100 T + Alpenföhn Matterhorn Pure
    Mainboard: GIGABYTE 990FXA UD5
    RAM: Kingston DDR3-1333

    Grafikkarten-, RAM- und Prozessor-Upgrade liegen bereit...

    Ballistix DDR3-1600 16GB (2x8 GB)
    AMD FX 9590 B.E.
    MSI R9 390x 8GB

    Ich würde mich sehr über so ein Upgrade freuen, denn langsam wirds mal Zeit aufzurüsten und nen leisen Rechner zu haben, so sehr ich mein Setup so liebe

    Jedoch würd ich zu folgenden be quiet! Produkten nicht nein sagen wollen:

    Wunsch-Netzteil: Straight Power 10 CM (800 Watt) - sollte langen
    Wunsch-Gehäuse: Dark Base Pro 900 (Orange/Black/Silver) - Clan Farben
    Wunsch-Kühlung: Dark Rock Pro 3

    und Lüfter (Silent Wings 3) kann man nie genug haben

    Allen teilnehmenden wünsche Ich viel Glück.
    Danke an PCGH und be quiet! für diese grandiose Chance auf ein so schickes Paket
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!-390.jpg  
    Geändert von BaZiMuC (17.09.2017 um 12:04 Uhr) Grund: Wunsch Produkte eingefügt, Bild angehängt

  5. #5

    Beitrag AW: Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!

    Servus miteinander.
    Ich mach heut gern mal bei der Be Quiet Bewerbung mit

    In meinem unscheinbaren kleine System arbeiten folgende Komponenten

    Motherboard: Gigabyte Z87 GA DS3H
    CPU: I5 4670
    CPU Kühler: Cooler Master Hyper 212 Evo
    RAM: 16GB Corsair Vengeance DDR3 1600 Low Profile (4x4gb)
    Grafikkarte: Gigabyte GTX 770 Windforce OC 2GB
    Netzteil: Corsair CX500M
    Gehäuse: Cooler Master N500
    HDD: 1x 128GB 2,5 Zoll NotebookHDD + 1x 128GB Crucial M4 SSD + 1x 1TB 3,5 Zoll HDD
    3x 120mm Gehäuselüfter von Cooler Master

    Wie ihr sehen könnt ist bei mir eigentlich alles bunt zusammengewürfelt. Es mangelte mir eigentlich immer am nötigen Kleingeld um ein einheitliches Bild in meinem PC zu schaffen. Deshalb ist das Gehäuse auch geschlossen
    Platz wäre eigentlich für eine ganze Menge mehr an Lüftern da das Gehäuse den Platz bietet.

    Bisher habe ich versucht einen einigermassen anständigen Airflow hinzukriegen mit den Möglichkeiten die ich zur Verfügung habe. Ich arbeite derzeit in 3 Richtungen. Vorne an der Front drückt der erste Lüfter die Luft in das Gehäuse, verteilt sie und Lüfter Nummer 2 und 3 am Heck und oben fungieren als Auspuff die die Warme Luft nach oben und hinten abtransportieren.
    Mit den Temperaturen kann ich mich eigentlich nicht beschweren. Sie halten sich immer in gutem Rahmen.
    Die Lautstärke ist da natürlich wieder ein ganz anderes Thema mit dem ich leben musste, denn leise ist mein PC ganz und garnicht. Mein stetiger Begleiter ist ein durchgängiges Rauschen das die Gehäuselüfter und das Netzteil erzeugen. Wer am Meer lebt wird sich bei mir sicher an zuhause erinnert fühlen obwohl ich in Bayern wohne. Wir haben kein Wasser.

    Konkret mit Änderungen anfangen würde ich bei den Gehäuselüftern.
    Dort würden 4 x Be Quiet Silent Wings 3 120mm den anfang machen. An der Gehäusefront würden zwei der Lüfter den Intake übernehmen und kalte Luft ins Innere befördern. Weitere 2 Silent Wings 3 würde ichan der Gehäuse Oberseite installieren die die Warme Luft aller meiner Komponenten nach draussen befördern. Den Cooler Master 120mm Lüfter im Heck würde ich da lassen wo er ist. Gierig werden will ich ja auch nicht.
    Die zweite und letzte Änderung wäre das zu laute Netzteil. Ein 550 Watt Netzteil von Be Quiet ist glaube ich das richtige Kraftwerk das meine PC beheizen sollte.

    Ich glaube wirklich das allein diese beiden Änderungen am Airflow meine PC mindestens um die Hälfte leiser machen sollte, wenn nicht sogar mehr.
    Meinem Gehäuse möchte ich gern treu bleiben. Es ist zwar schon ein paar Jahre alt aber trotz dass ich so wenig Lüfter in meinem PC verbaut habe hält es doch alles schön kühl durch die luftige Bauweise. Ich möchte nicht wissen was ich mit meiner Lüftung erleiden müsste wenn mein Gehäuse nicht einen Grossteil der Arbeit ausgleichen könnte

    So tl;dr
    Ich glaube ein paar Lüfter plus das Netzteil könnten mir zu wahrer Ruhe verhelfen.

    Funfact zum Schluss:
    Meine Grafikkarte ist das leiseste Teil in meinem PC


    Und nun vielen Dank für die Aufmerksamkeit und allen anderen die sich die Mühe des hier schreibens machen wünsche ich auch viel Glück. Ich bin sicher einige andere können auch ein paar leise Komponenten gebrauchen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!-imag0123.jpg   Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!-imag0115.jpg   Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!-imag3268.jpg   Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!-imag3270.jpg  

  6. #6

    Mitglied seit
    05.11.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Windsbach
    Beiträge
    1

    AW: Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!

    AMD Phenom 2x6 1045T, Sappire Radeon HD 7850, Mainboard aus ACER Aspire m5400, Arbeitsspeicher Corsair Vengeance 2x4Gb, 1TB HDD Seagate, 240Gb SSD Toshiba, Netzteil Corsair CX 500, Ich würde gerne gegen Silent-Hardware von be quiet! tauschen, und Zwar Dark Rock Pro 3 Dark Power Pro 11 550 Watt
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!-20170907_225119.jpg  

  7. #7

    Mitglied seit
    07.09.2017
    Ort
    An der Nordseeküste
    Beiträge
    1

    AW: Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!

    Mein System:
    Intel Xeon E3 1231v3 @3,8 mit festem Multi (Z-Board sei Dank).
    Gigabyte Z97M-D3H Mainboard.
    Be Quit! Pure Rock Kühler, Habe den Standart Lüfter gegen einen Seperaten Silent Wing 3 getausch.
    Geforce GTX 770 4GB Windforce 3 (muss durch einen kleinen papkarton wegen der überlänge etwas gestützt werden.
    BeQuit! System Power 8 600Watt Netzteil
    4 Festplatten, alle wie auf den Bildern Sichtbar freiliegend 3x WD 1TB 7200U/Min, 1xSamsung 1TB Spinpoint (mit ein paar unwuchten)
    Die Beiden Aussenliegenden Festplatten sind auf diesem Komischen Schaumgummi aus Grafikkarten Verpackungen, die Festplatte auf dem Netzteil Liegt wie unschwer zu erkennen auf 4 Radiergummi Stücke und die Letzte Festplatte liegt ebenfalls auf dem Schaumgummi.

    das Gehäuse ist jetzt 10 jahre alt, stand mal aufm Schrott, habe ich damals für meinen 2. Rechner mitgenommen (der ist leider von mir gegangen ... guter alter P4@3,8ghz), stand danach sehr lange in der ecke und musste nun herhalten wegen der gtx770 da die einfach mit über 29cm länge zu lang für mein Midi Gehäuse war.....
    Muss aber auch Sagen das ich mit meinem Setting nicht über die 60° GPU und 55° Cpu hinaus Komme selbst bei 35°+ im Raum.



    Wenn ich die Wahl Hätte würde ich mich ganz klar für das Dark Power Pro 11 750Watt (da für ende des Jahre ein Upgrade der GTX 770 auf eine 1080/ti geplant ist) und das Dark Base Pro 900 Silber als Gehäuse entscheiden.

    Ich hoffe das mein Rechner eines Upgrades Würdig ist.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!-aufnahme-vom-grafikkarten-bereich.jpeg   Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!-gehaeuse-mit-3-platten.jpeg   Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!-nahaufnahme-von-platte-auf-netzteil.jpeg  

  8. #8

    AW: Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!

    Mein System sieht bisher so aus:

    Aerocool P7-C1
    MSI X370 XPower Gaming Titanium
    AMD Ryzen 7 1800X
    Cryoric R1 Universal CPU Kühler
    2x8GB Hyper X Savage CL13 PC2666
    1x Sapphire Radeon R9 390X Nitro, 1x Sapphire Radeon R9 390 Nitro im CF
    1x Samsung NVMe 960Pro 512GB
    1x Samsung NVMe PM961 256GB
    1x Samsung SSD 850Pro 512GB
    1x Crucial SSD MX200 256GB
    1x Toshiba SSD Q Pro 256GB
    1x Samsung F1 1TB
    1x Seagate ST3000DM001 3TB
    1x PCIe1 USB 3.0 Steckkarte mit 2x USB 3.0 in der Slotblende und einen 19pol Stecker für zusätzliche 2x USB 3.0 in Blende oder Fronterweiterungen.
    Silverstone Strider Gold Evolution 1000W Netzteil (auch nicht sehr leise bei Last)
    3x LEPA BOL.QUIET LPBOL12P Lüfter blau beleuchtet (war scheiss wahl :p nicht wirklich leise und Farben unterschiedlich blau) Front
    1x BeQuiet Silentwing 2 deckel
    1x Aerocool Lüfter Deckel
    1x Corsair Lüfter hinten

    Gehäuse ist zwar hübsch anzusehen aber Qualitativ nicht die erste Wahl und sehr sehr eng für meine Komponenten, daher würde ich mich über ein ein Dark Base Pro 900 Silver, das Dark Power Pro min. 1000W (die beiden R9 kommen auf über 400W Peaks mit OC) sehr freuen.
    Das ganze sieht so aus:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!-x370_xpower_gaming_titanium_16.jpg  
    Geändert von Berserkus (07.09.2017 um 23:49 Uhr)

  9. #9

    Mitglied seit
    14.07.2017
    Beiträge
    1

    AW: Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!

    So hier ist meine aktuelle Konfiguration:

    PC:
    Mainboard: MSI X370 GAMING PLUS
    CPU: AMD Ryzen 5 1600
    Kühler: der normale AMD Box Kühler =(
    Grafikkarte: 4GB Asus GeForce GTX 1050 Ti ROG Strix OC
    RAM: 16GB G.Skill Value DDR4-2400
    Netzteil: Seasonic SS-650KM3
    Gehäuse: Be quiet! Pure Base 600 (incl. der 2 verbauten Silent Wings)
    SSD: 120GB Samsung SSD 840 Pro
    Maus: Razer DeathAdder
    Tastatu: Razer Tarantula


    Ich bin mit meinem Gehäuse und den verbauten Teilen recht zufrieden. Nur fehlt mir noch ein gescheiter CPU-Kühler. Der Original AMD Box kühler tut einfach wie ein Triebwerk und da macht einfach keinen Spaß.

    Wenn ich mir also zwei Teile aussuchen darf, würde ich mir :
    1x (Netzteil) Am liebsten das Dark Power Pro 11 mit 550W, da es die Passenden Kabel, Gummis zur Dämmung eine 80PLUS® Platinum-Zertifizierung hat dabei quasi Lautlos ist.
    1x (Prozessorkühler) Hier wäre mir am liebsten der Dark Rock Pro 3, da ich meinen Ryzen auch übertakten will. Klar der Dark Rock 3 ohne Pro sollte da eigentlich reichen, aber ich habe lieber immer etwas mehr Luft nach oben.

    Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!-msi.jpg

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    AW: Tuning-Aktion: Mit be quiet! zum Silent-PC 2017 - jetzt bewerben!

    Hier mein PC:

    Mainboard: Gigabyte Z170 UD3
    CPU: Intel i5-6600K
    Kühler: Thermalright Truespirit 140 Power
    Grafikkarte: Gigabyte Aorus 1080 TI Extreme Edition
    RAM: 16GB 2.666MHz
    Netzteil: Superflower 450 Platinum King
    Gehäuse: Fractal Design Define S
    SSD: 500GB Samsung SSD 850 EVO
    HDD: 3TB WD Blue
    Maus/Keyboard: Cooler Masters MasterKeys Lite L Combo RGB

    Die Kiste wird hauptsächlich zum Falten von Proteinen zur Unterstützung von u.a. Krebsforschung verwendet. (siehe Links Signatur)
    Hin und wieder zocke ich etwas. Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit ihr, jedoch seit ich meine MSI 1070 durch die Aorus 1080 TI ersetzt habe, quält mich das Spulenfiepen beim Falten doch relativ stark. Da die Kiste 24/7 durchrechnet und im Wohnzimmer steht, muss ich mir was überlegen...

    Aus zweierlei Gründen würde ich folgendermaßen umrüsten.
    In ein größeres Gehäuse könnte ich eine zweite GPU reinstecken ohne das sie zu kochen beginnen. Im Define S habe ich die 1080 TI und die alte 1070 testweise laufen lassen, aber die wurden in dem Midi-Gehäuse einfach zu heiß so dass ich mich entscheiden musste, die 1070 zu verkaufen. Im Übrigen hat der PC mit den beiden Karten teilweise >600W aus der Steckdose genuckelt, was das super Superflower Platinum King mit 450W bravorös gemeistert hat.

    Also würde meine Wahl auf das Dark Base Pro 900 fallen um die Möglichkeit zu haben, eine zweite GPU einzubauen. Damit sie auch standesgemäß versorgt werden kann, würde ich mich für das Dark Power Pro 11 850W entscheiden. Ohne mindestens Platinum-Zertifizierung kommt mir nichts mehr ins Haus.

    Bilder folgen bald...

Seite 1 von 11 12345 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •