Seite 1 von 4 1234
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    94.879
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Intel Coffee Lake: Chipsatz Z370 ohne integriertes WiFi und USB 3.1?

    Intel hat Berichten zufolge den Launch von Coffee Lake in den August oder den September 2017 vorverlegt, um AMDs Ryzen-Produkte zu kontern. Eine Folge davon ist laut Digitimes.com, dass der Z370-Chipsatz noch ohne USB 3.1 und ohne integriertes WiFi erscheinen wird. Erst Anfang nächsten Jahres sollen die Intel-Chipsätze H370 und Z390 mit diesen Features erscheinen.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Intel Coffee Lake: Chipsatz Z370 ohne integriertes WiFi und USB 3.1?

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von DARPA
    Mitglied seit
    29.09.2014
    Beiträge
    2.359

    AW: Intel Coffee Lake: Chipsatz Z370 ohne integriertes WiFi und USB 3.1?

    Es ist schon erstaunlich mit anzusehen, wie so ein großes Unternehmen quasi von jetzt auf gleich seine Selbstbestimmung aufgibt.

    Ich muss zugeben, hätte vor paar Monaten echt nicht erwartet, dass sich Intel durch Ryzen so rushen lässt, bei dem Marktanteil den sie hatten. Ich dachte, die sind da relaxter.
    Im Moment wirkt vieles doch sehr hektisch und irgendwie alles andere als selbstbewusst.

    Das heisst dann aber auch, Z370 kann nix anderes als Z270? Aber klar, man braucht ja etwas, um ne Abwärtskompatibilität ausschliessen zu können.
    9 Jamaicans disliked this post cuz they said Dis i like


    << 6700K + 980Ti @ Z170 OC Formula >>

  3. #3
    Avatar von Bene11660
    Mitglied seit
    22.07.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.004

    AW: Intel Coffee Lake: Chipsatz Z370 ohne integriertes WiFi und USB 3.1?

    Ist doch die perfekte Gelegenheit für Zusatzchiphersteller mal in die 10GbE Entwicklung zu investieren.

  4. #4
    Avatar von Pumpi
    Mitglied seit
    29.06.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.107

    AW: Intel Coffee Lake: Chipsatz Z370 ohne integriertes WiFi und USB 3.1?

    Intel wurde ja nicht nur im Bereich IPC eingeholt, Intel hat zeitgleich auch noch seinen Fertigungsprozessvorsprung eingebüßt. Wer mir das vor einem halben Jahr erzählt hätte, den hätte ich für verrückt erklärt.

    Intel muss nun endlich umdenken. Sie müssen auch Massen produzieren damit sich die weitere Entwicklung lohnt. Umsatz könnten sie mit nVidia gut machen, sie bräuchten nur eine echte 4K Konsole bauen...
    I7-4790K
    16GB DDR3 @ 2Ghz
    Oh Herr, bring uns GV 104 ...
    Dell S2417DG

  5. #5
    Avatar von CD LABS: Radon Project
    Mitglied seit
    09.08.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    4.329

    AW: Intel Coffee Lake: Chipsatz Z370 ohne integriertes WiFi und USB 3.1?

    Zitat Zitat von DARPA Beitrag anzeigen
    Es ist schon erstaunlich mit anzusehen, wie so ein großes Unternehmen quasi von jetzt auf gleich seine Selbstbestimmung aufgibt.

    Ich muss zugeben, hätte vor paar Monaten echt nicht erwartet, dass sich Intel durch Ryzen so rushen lässt, bei dem Marktanteil den sie hatten. Ich dachte, die sind da relaxter.
    Im Moment wirkt vieles doch sehr hektisch und irgendwie alles andere als selbstbewusst.

    Das heisst dann aber auch, Z370 kann nix anderes als Z270? Aber klar, man braucht ja etwas, um ne Abwärtskompatibilität ausschliessen zu können.
    Intel hat ja auch das Schreckgespenst vor Augen in jeder Produktkategorie der CPUs/APUs mit einer wirklich schlimmen Konkurrenz kämpfen zu müssen: Erstes Skylake-X-Review gesichtet: Core i9-7900X erweist sich als gut zu übertakten

    Besonders gegenüber RavenRidge stehen sie nach wie vor völlig ohne Konter da, gegenüber allem anderen können sie quasi nur durch deutliche Verbesserungen im Preis-Leistungsverhältnis durch Einschnitte beim Gewinn sich eine bessere Position erkaufen. Das ist alles andere als eine für Intel entspannte Zukunftsaussicht...
    Schenker DTR 17, UHD GSYNC IPS 60hz (AUO109B), i7 7700K geköpft, GTX 1080 MXM, Clevo Z170, 4x 16 GiB HyperX Impact 2133er CL13 SODIMM, Mx300 1TiB M.2-SATA-AHCI, Killer 1535, Win10Pro.

  6. #6
    Avatar von Pumpi
    Mitglied seit
    29.06.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.107

    AW: Intel Coffee Lake: Chipsatz Z370 ohne integriertes WiFi und USB 3.1?

    Und wenn man sich den Intel Börsenkurs anschaut möchte man meinen die Broker schnallen gar nichts. Entweder hat Intel ausser Optane noch eine wirklich gute Geheimzutat im Köcher oder die sind extrem überbewertet.

    Einerseits, andererseits sind die Ryzen Threads immer noch voll mit Problemfällen von Usern die Schwierigkeiten mit der Plattform haben.
    I7-4790K
    16GB DDR3 @ 2Ghz
    Oh Herr, bring uns GV 104 ...
    Dell S2417DG

  7. #7
    Avatar von Freiheraus
    Mitglied seit
    17.09.2014
    Beiträge
    2.141

    AW: Intel Coffee Lake: Chipsatz Z370 ohne integriertes WiFi und USB 3.1?

    Diese (Selbst)Demütigung gönnt man Intel aber auch, nach allem was nicht nur die letzten 5 Jahre, sondern die letzten 2 Dekaden geschehen ist.
    CPU: Ryzen 5 1600X (arrived) | Mainboard: Biostar X370GT7 (arrived) | RAM: 2 x 16GB Crucial VLP DDR4 2400 ECC (arrived) | Cooler: Noctua 92mm Fan Tower (w/ AM4-Kit)
    GPU: Radeon RX 570 ITX (not available) | SSD: Samsung 128GB MLC + 250GB TLC | PSU: Seasonic Prime Titanium 650W (on hold) | Monitor: NEC 23" IPS 1080p | OS: Lose 10 Pro

  8. #8
    Avatar von EddyBaldon
    Mitglied seit
    03.06.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    77

    AW: Intel Coffee Lake: Chipsatz Z370 ohne integriertes WiFi und USB 3.1?

    Das geschieht dieser Firma ganz recht. Die haben jahrelang nicht mehr gemacht als unbedingt nötig. Und dann noch diese ganzen künstlichen Kastrationen aus Marketinggründen. Die brauchen mal voll eins drauf.

  9. #9
    Avatar von CD LABS: Radon Project
    Mitglied seit
    09.08.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    4.329

    AW: Intel Coffee Lake: Chipsatz Z370 ohne integriertes WiFi und USB 3.1?

    Zitat Zitat von Pumpi Beitrag anzeigen
    Und wenn man sich den Intel Börsenkurs anschaut möchte man meinen die Broker schnallen gar nichts. Entweder hat Intel ausser Optane noch eine wirklich gute Geheimzutat im Köcher oder die sind extrem überbewertet.

    Einerseits, andererseits sind die Ryzen Threads immer noch voll mit Problemfällen von Usern die Schwierigkeiten mit der Plattform haben.
    Und das ja sogar, obwohl schon recht klar und deutlich das Eingeständnis kam, dass das mit den Rekordgewinnen nicht so weiter gehen wird...
    ...aber es gibt so Situationen. AMDs Fall kam nach Bulldozer zum Beispiel massig verspätet. Oder, um mal einen Fall in der anderen Richtung zu nennen: Bei CDProjekt hat die Explosion des Kurses auch gedauert, bis die Meldung der Millionenverkäufe eingetrudelt ist. Dass Witcher III bis dahin diverse TopSeller-Listen angeführt hatte und die Seiten schrieben und schrieben und schrieben war denen nahezu egal.


    Was die Problemfälle bei Ryzen angeht sind das aber eher Luxusprobleme denn wirklich kritische Dinge und dennoch nichts, was nicht so bald gefixt wird, dass die User Gefahr laufen würden, dass sie am Ende der Lebensdauer der Plattform den größeren Teil der Zeit mit den Problemen verbracht hätten...

    Edit: Allerdings muss man relativierend halt auch sagen, dass sie ja noch immer ihre Abzockepreise bei den mobilen APUs fahren können. Bis sich das wirklich ändert wird es auch noch einiges dauern---normalerweise sollte sowas der Börse aber recht egal sein. Die Einschnitte wird man schon vorher spüren und die mittelfristige Zukunftsperspektive für Intel ist ziemlich definitiv verhagelt.

    Edit2: Selbst wenn sie es schaffen sollten 10nm bis 2018 fertig zu bringen und 2019 dann die erste 10nm-optimierte Architektur zu präsentieren, hat AMD bis dahin seit etwa zehn Jahren ungekannten Spielraum. Vielleicht sogar noch größeren als je zuvor, schließlich stehen ihnen diesmal auch die GPU-Waffen fast schon (HBM in Massenproduktion fehlt halt...) voll und ganz zur Verfügung.
    Geändert von CD LABS: Radon Project (18.06.2017 um 17:02 Uhr)
    Schenker DTR 17, UHD GSYNC IPS 60hz (AUO109B), i7 7700K geköpft, GTX 1080 MXM, Clevo Z170, 4x 16 GiB HyperX Impact 2133er CL13 SODIMM, Mx300 1TiB M.2-SATA-AHCI, Killer 1535, Win10Pro.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    05.10.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Syke
    Beiträge
    421

    AW: Intel Coffee Lake: Chipsatz Z370 ohne integriertes WiFi und USB 3.1?

    Vor Allem wenn AMD 2018/19 7nm CPUs auf den Markt bringt ,dann sollte AMD dort sogar einen Schritt voraus zu sein.
    Bald AMD Ryzen 1700X /32Gb Corsair Vengeance LPX/MSI RX 470 Gaming X 8G /Asus Prime X370 Pro/SB X-Fi Titanium/ 500 GB Samsung 960 evo/250Gb Samsung 830 /2TB Seagate Baracuda / BeQuiet Straight Power 10 500 CM/Corsair Carbide 600c

Seite 1 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •