Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    23.12.2013
    Beiträge
    109

    Fernseher/TV bis maximal 1000€ ca.

    Guten Tag,

    ich suche einen neuen Fernseher/TV bis maximal 1000€ ca.

    Ich habe momentan einen Samsung UE46D6200. Hat Full HD und 46 Zoll.

    Meine Kriterien sind folgende:

    - 4K/Ultra HD

    - ab mindestens 50 Zoll

    Ich habe mir den neuen Amazon 4K Fire TV Stick geholt.

    Ich gucke so gut wie nur Netflix, Amazon Prime, Sky, Lastship usw. Filme + Serien.

    Ich kenn mich da nicht so gut aus, was gibt es alles an Extras/Auswahl usw.? Er soll einfach ordentlich sein, ich denke mit 1000€ sollte das erreicht werden das alles passt und dabei ist.

    Wäre glaub der beste bis ca. 1000€. LG 55SK8500 mit Dolby Atmos, 4KCinema HDR, Alpha 7 Prozessor - Tecedo

    Ansonsten habe ich von dem noch oft gelesen:

    Sony KD-XF9005 ab 965,00 € | Preisvergleich bei idealo.de
    Geändert von MaRceeLBlacK (03.12.2018 um 23:11 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Pixy
    Mitglied seit
    12.06.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.812

    AW: Fernseher/TV bis maximal 1000€ ca.

    Ich empfehle dir eine Beratung auf Prad.de

    Die Jungs sind dort deutlich fitter in sowas als hier die meisten User.
    Prad testet nicht nur Monitore und Fernseher, sondern haben auch ein Forum für Fragen.
    Asus Maximus Hero | Intel Core i7-6700K | Corsair Vengeance LPX 16GB DDR4-3000 | ASUS GTX 1070 Ti STRIX A8G Gaming | Be Quiet Dark Rock Pro 3 | Be Quiet Dark Power P11 550W | Phanteks Enthoo Evolv Tempered Glass








  3. #3
    Avatar von aloha84
    Mitglied seit
    26.01.2010
    Beiträge
    5.758

    AW: Fernseher/TV bis maximal 1000€ ca.

    @TE

    Es kommt natürlich IMMER auf den Verwendungszweck an, aber dein verlinkter LG ist schon mal ein sehr guter Allrounder den man bedenkenlos kaufen kann.
    Sony X9005 wäre noch eine Alternative, aber da gefällt mir das Android nicht.
    Von Samsung sind die günstigsten QLEDS Q6 noch ein bisschen teurer.....die haben poppigere Farben, sehr gute Kontraste aber einen schlechteren Blickwinkel.

    Ich selber habe einen LG B7 55" OLED, bin mit dem Super zufrieden, aber dieser als auch der Nachfolger kosten momentan halt mehr als 1000€.
    Den B8 55" gibt es gerade bei Amazon für ca. 1300€......das ist an sich ein Top Preis, allerdings auch 300€ mehr als du ausgeben möchtest.
    LG OLED55B8LLA 139 cm (55 Zoll) OLED Fernseher (Ultra HD, Twin Triple Tuner, Smart TV): Amazon.de: Heimkino, TV & Video
    Geändert von aloha84 (04.12.2018 um 11:28 Uhr)
    Asus P6T Deluxe
    Core i7 920@3,8GHz
    MSI GTX 780 Twin Frozer
    12GB Corsair DDR 3 1600

  4. #4

    Mitglied seit
    14.08.2017
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    39

    AW: Fernseher/TV bis maximal 1000€ ca.

    Kann meinem Vorredner nur zustimmen.
    Ich hab mir an Black Friday auch den LG OLED55B87LC für 1099€ gegönnt, obwohl ich auch maximal 800€ ausgeben wollte.
    Als ich aber im Media vor dem OLED stand, waren es mir die 300€ wert, da dieses Bild unvergleichbar toll ist und ich mir nicht alle Jahre einen TV kaufe.

    Ich würde tatsächlich noch Mal überlegen, ob es dir nicht 300€ wert wären. Gerade was Filme angeht. Schwarzwerte sind absolut unübertroffen, da jedes Bild-Pixel einzeln geschaltet werden kann. Sprich, schwarz ist auch schwarz, wo es wirklich nur schwarz sein soll.
    Die Farben sind auch der Hammer mMn. Kräftig und lebendig.

  5. #5
    Avatar von Pixy
    Mitglied seit
    12.06.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.812

    AW: Fernseher/TV bis maximal 1000€ ca.

    Wenn der Thread schon einmal steht, kann man OLED eigentlich auch zum Spielen nutzen?
    Einige sagen, wegen dem Input Lag sollte man auf reinem OLED eher verzichten. Stattdesen lieber zu QLED greifen.

    Dann lese ich wiederum oft, dass viele Konsolen-Spieler auf OLED's spielen.
    Schwieriges Thema.
    Asus Maximus Hero | Intel Core i7-6700K | Corsair Vengeance LPX 16GB DDR4-3000 | ASUS GTX 1070 Ti STRIX A8G Gaming | Be Quiet Dark Rock Pro 3 | Be Quiet Dark Power P11 550W | Phanteks Enthoo Evolv Tempered Glass








  6. #6

    Mitglied seit
    14.08.2017
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    39

    AW: Fernseher/TV bis maximal 1000€ ca.

    Zitat Zitat von Pixy Beitrag anzeigen
    Wenn der Thread schon einmal steht, kann man OLED eigentlich auch zum Spielen nutzen?
    Einige sagen, wegen dem Input Lag sollte man auf reinem OLED eher verzichten. Stattdesen lieber zu QLED greifen.

    Dann lese ich wiederum oft, dass viele Konsolen-Spieler auf OLED's spielen.
    Schwieriges Thema.
    Wenn man beim LG den Spiele Modus anschaltet, hat er einen sehr niedrigen Input Lag.

    Dazu verweise ich Mal auf rtings.com

    Input Lag LG B8 OLED:
    1080p @ 60Hz: 21.3 ms
    1080p @ 60Hz + HDR: 21.2 ms
    1080p @ 60Hz Outside Game Mode: 41.9 ms
    1080p @ 120Hz: 21.9 ms
    4k @ 60Hz: 21.3 ms
    4k @ 60Hz + HDR: 29.5 ms
    4k @ 60Hz @ 4:4:4: 21.3 ms
    4k @ 60Hz @ 4:4:4 + 8 bit HDR: N/A
    4k @ 60Hz Outside Game Mode: 50.2 ms
    4k With Interpolation: 91.9 ms
    4k @ 120 Hz: N/A
    4k with Variable Refresh Rate: N/A
    1080p with Variable Refresh Rate: N/A


    Also innerhalb des Spiele Modus, sind das sehr gute Zeiten.

    Beim OLED sollte man aber etwas darauf achten, dass man keine Standbilder bzw. Standobjekte aufm Schirm hat.
    Da bei OLED wieder gilt: Standbilder brennen sich ein. Das kann schon beim PC die Windows Taskleiste sein, wenn sie über mehrere Stunden dauerhaft eingeblendet ist.
    Zwar haben die LG einen Modus, der den Bildschirm vor so etwas schützen soll, aber auch in der Bedienungsanl. steht, dass man es nicht "provozieren" soll

    Ich selbst nutze ihn als Gaming TV am PC.


    Bei QLED, als Beispiel den Samsung Q7F genommen, sieht es wie folgt aus:

    Input Lag Samdung Q7F:
    1080p @ 60Hz: 19.6 ms
    1080p @ 60Hz + HDR: 20.1 ms
    1080p @ 60Hz Outside Game Mode: 71.4 ms
    1080p @ 120Hz: 10.9 ms
    4k @ 60Hz: 16.0 ms
    4k @ 60Hz + HDR: 19.4 ms
    4k @ 60Hz @ 4:4:4: 16.0 ms
    4k @ 60Hz @ 4:4:4 + 8 bit HDR: 15.9 ms
    4k @ 60Hz Outside Game Mode: 71.3 ms
    4k With Interpolation: 21.7 ms
    4k @ 120 Hz: N/A
    4k with Variable Refresh Rate: 15.5 ms
    1080p with Variable Refresh Rate: 6.2 ms

    Dieses QLED Modell von Samsung hat tatsächlich niedrigeren Input Lag, aber da muss man eben auf das Bedürfnis achten, was einem noch merklich auffällt.
    Ich persönlich z.b merke keinen Unterschied mehr, alles was unter ~25ms fällt. Bei schnellen Shootern, kann das aber auch wieder anders aussehen, wenn jede millisekunde zählt.

    Letztendlich geben sie sich nicht viel. Ich persönlich finde aber dennoch den Farbvorteil der OLED unübertroffen, was mir sehr wichtig ist beim zocken. Gerade wenn wir im Bereich HDR angelangen.
    Klar muss man hier auch sagen, dass die OLED, je nach Fenstergröße, bis zu 50% weniger cd/m² besitzen, dennoch finde ich das Bild optimal. Hier gilt wieder mMn.: Selbst von überzeugen.

  7. #7
    Avatar von Pixy
    Mitglied seit
    12.06.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.812

    AW: Fernseher/TV bis maximal 1000€ ca.

    Beim OLED sollte man aber etwas darauf achten, dass man keine Standbilder bzw. Standobjekte aufm Schirm hat.
    Da bei OLED wieder gilt: Standbilder brennen sich ein. Das kann schon beim PC die Windows Taskleiste sein, wenn sie über mehrere Stunden dauerhaft eingeblendet ist.
    Zwar haben die LG einen Modus, der den Bildschirm vor so etwas schützen soll, aber auch in der Bedienungsanl. steht, dass man es nicht "provozieren" soll
    Das ist allerdings wirklich schwierig.
    Gilt das über Stunden oder bereits Minuten?

    Kann ja doch mal vorkommen, dass man ein Spiel pausiert, weil wer anruft oder ein Film pausiert.
    Wenn man dann nicht dran denkt und eine Stunde am telefonieren ist, wäre der Schaden schon vorhanden?

    Ansonsten sind natürlich klar die Unterschiede zu erkennen zwischen 4k @ 60Hz + HDR, der Input Lag ist bei QLED deutlich weniger.
    Muss man sich irgendwie mal Live ansehen. Bei 1000€ und mehr muss das passen und hin und her senden habe ich keine Lust.

    Bei QLED ist halt der Nachteil, dass bietet soweit ich weiß, nur Samsung an, alle anderen Hersteller setzen gleich auf OLED.
    Die Helligkeit ist tatsächlich sekundär, die Farben wären wichtiger, allerdings darf es auch nicht so dunkel sein, dass man Tagsüber nicht spielen kann, weil die OLED's so "dunkel" sind.
    Soweit mir bekannt, ist alles unter 30ms spielbar.

    Da Spiele wie Red Dead Redemption 2 von Haus aus zwar langsam ist, aber ein hohen Input Lag mitbringt, ist die Frage wie hoch dieser dann tatsächlich bei einem OLED ausfällt.
    Geändert von Pixy (07.12.2018 um 11:26 Uhr)
    Asus Maximus Hero | Intel Core i7-6700K | Corsair Vengeance LPX 16GB DDR4-3000 | ASUS GTX 1070 Ti STRIX A8G Gaming | Be Quiet Dark Rock Pro 3 | Be Quiet Dark Power P11 550W | Phanteks Enthoo Evolv Tempered Glass








  8. #8

    Mitglied seit
    14.08.2017
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    39

    AW: Fernseher/TV bis maximal 1000€ ca.

    Ich sag es Mal so, in gewissem Maße ist auch der Anwender immer etwas schuld daran, wie er diese Technik aus Unwissenheit quält
    Das Einbrennen ist auch stark davon abhängig, welche Einstellungen du im TV eingestellt hast. Bei vollem Kontrast, mit voller OLED Helligkeit, brennt sich sicher nach ein paar Stunden etwas ein, gerade auch Fernsehprogramm-Logos, die dann dauerhaft mit extremem Kontrast und Helligkeit dargestellt werden.
    Man geht je nach Einstellung so von 5-10 Stunden aus. Ist aber wie gesagt von den Einstellungen abhängig.
    LG jetzt Mal als gutes Beispiel voran, bietet seit 2014 auch eine Reihe von Schutzmechanismen gegen Einbrennen.
    Z.b dunkelt sich das Bild nach einer gewissen Zeit ab, wenn keine Veränderung im Bild stattfindet(Film Pause, Windows Desktop etc.). Es gibt sogar eine Funktion, die komplett statische Logos lokal dimmen soll.
    Auch soll man den TV nicht vom Strom trennen, da er ab einer bestimmten Nutzungsdauer einen Pixel Refresher für gut 20 Minuten durchführt.

    Einfach mal der Ausschnitt aus der Bedienungsanl. von LG:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Screenshot_2.png 
Hits:	11 
Größe:	475,2 KB 
ID:	1022463
    Sollte es wirklich jemand drauf anlegen und meint, dass er den TV dann einfach als Garantiefall zurückschickt. Nein, nein, die können auslesen, wie lange der TV mit welchen Einstellungen lief und somit die Garantie verweigern.


    Und da gebe ich dir recht, anschauen ist hier die Devise. Weil für mich persönlich ist der Input Lag des OLED mehr als ausreichend. Samsung hat jetzt halt in den neueren Modellen so einen "Auto Low Latency Mode", der den Input Lag deutlich drückt. sobald ein unterstütztes Gerät angeschlossen ist: â la XOne und PS4.

    QLED wird auch von Hisense, Phillips und TCL angeboten, allerdings nur mit 2-3 Geräten (Länderspezifisch). Samsung ist da eher der Topf, der den Quantum-Dot Deckel nutzt.
    Als wirklichen Nachteil sehe ich das nicht, da Samsung auch ein guter TV Hersteller ist.

    Ich kann dir jetzt als Referenz nur mein Spielezimmer geben. Da mein Spielezimmer allerdings auch recht dunkel gehalten ist (Kein Sonnenlicht im Raum)(Kann nicht in hell beleuchteten Räumen zocken) ist die Helligkeit manchmal sogar überwältigend für meine Augen, gar blendend. Also auch wieder eine Frage, wie hell dein Raum ausgeleuchtet ist. Wenn du natürlich die Sonne im Rücken hast, wird das zum Problem.

    Also mMn finde ich die Farben des OLED ungeschlagen, allein wegen des Schwarzwertes. Dieser ist absolut schwarz. Beim QLED hast du wieder einen leichten Grauschleier überm Bild. Das kann in manchen Szenen einfach nur schlimm aussehen, als hättest du die Helligkeit zu hoch gedreht.


    Also RDR2 ist jetzt eine der schlechteren Referenzen um die Tauglichkeit eines TV's zu testen.
    1. Hat es kein echtes HDR. Sondern setzt einfach nur die Helligkeit eine Schwelle nach oben.
    2. Ist der Input Lag nicht der Berechnung/Bearbeitung geschuldet sondern der Animationszeit (Anfang der Animation - Ende der Animation=11ms) Deshalb lässt sich der liebe Arthur nur so störrisch steuern
    Ist aber keinesfalls ein negativer Punkt, da das zur Authentizität des Spiels beiträgt. Hat aber nur wenig mit dem Input Lag des Bildschirms zu tun (Wie schnell der Fernseher das Bild bearbeiten und ausgeben kann)

  9. #9
    Avatar von aloha84
    Mitglied seit
    26.01.2010
    Beiträge
    5.758

    AW: Fernseher/TV bis maximal 1000€ ca.

    @te

    Zum thema einbrennen sei gesagt, dass da Stunden nicht ausreichen um einen einbrenneffekt zu erzeugen.
    Höchstens eine Art nachleuchten.

    Oder um es kurz zu sagen, ein oled ist nichts für dich wenn du folgendes vor hast:

    1.
    Du schließt deinen pc an und lässt stundenlang über monate deinen desktop anzeigen.

    2.
    Du spielst z.b. fifa.....und niemals etwas anderes, nur fifa!
    Und das über Monate und stundenlang.....nichts anderes zwischendurch....nie serien oder tv gucken, nur FIFA!

    3.
    Du kaufst den oled um jeden tag cnn zu sehen......so ca. 10 oder 12 stunden.


    Also um es kurz zu machen, wenn du ein normales Nutzungsverhalten an den tag legst.... wirst du von einbrennen nichts merken.
    Asus P6T Deluxe
    Core i7 920@3,8GHz
    MSI GTX 780 Twin Frozer
    12GB Corsair DDR 3 1600

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von Pixy
    Mitglied seit
    12.06.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.812

    AW: Fernseher/TV bis maximal 1000€ ca.

    Sorry für die späte Antwort, war viel los.

    Ich werde mir in jedem Fall beides Live ansehen.
    Da man doch hin und wieder Stundenlang am TV am Zocken ist, Menüs bzw. Hud's sind dann immer an gleicher Stelle, klingt ein OLED für mich als Laien doch anstrengend.
    Die Bedienungsanleitung las ich mir durch und sehr vertrauensvoll klingt das nicht.

    Stelle Sparmodus ein, stelle die Helligkeit auf den niedrigsten Wert.
    Ok, ansich versuche ich mich immer stets daran zu halten, allerdings wohnen wir seit Sommer im Dachgeschoß, da ist es Tagsüber, gerade im Sommer, schon sehr hell.

    Man müsste dann wohl immer warten bis es dunkel ist.
    Bin mir noch nicht sicher, ob OLED für uns die richtige Technik aktuell ist.
    Da wir aktuell ein 10 Jahre alten 32" Samsung haben mit LCD - Technik, hat dieser natürlich auch einen Grauschleier im Schwarzwert, aber deutlich mehr, als das was bei QLED rauskommt.

    Mal abwarten, ich werde mich wohl noch ein weilchen belesen und schauen.
    Ich danke für die detaillierte Hilfe bis hier hin.
    Asus Maximus Hero | Intel Core i7-6700K | Corsair Vengeance LPX 16GB DDR4-3000 | ASUS GTX 1070 Ti STRIX A8G Gaming | Be Quiet Dark Rock Pro 3 | Be Quiet Dark Power P11 550W | Phanteks Enthoo Evolv Tempered Glass








Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Suche Gaming notebook maximal 1000 euro
    Von radeonx2900 im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.2013, 16:34
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 21:58
  3. Suche 2.1 System Budget MAXIMAL(!) 1000€
    Von KempA im Forum Sound + HiFi
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 25.02.2012, 20:40
  4. Spiele PC bis maximal 1000 Euro
    Von Superwatzel im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 25.04.2011, 17:18
  5. Gaming-Pc für maximal 1000 Euro
    Von RedStar90 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 13:45

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •