Seite 2 von 2 12
  1. #11
    Avatar von Shutterfly
    Mitglied seit
    26.11.2014
    Beiträge
    1.388

    AW: Steuerung von Lampe per Funk oder LAN über Arduino oder Pi?

    Zitat Zitat von dekay55 Beitrag anzeigen
    Ein Raspberry PI ist für sowas komplett ungeeignet, das problem bei nem Raspberry PI ist einfach, es läuft kein Echtzeit Kernel drauf und damit ist die funktionalität der GPIO Ports stark eingeschränkt, genauso wie das teil als Steuerung zu nutzen es ist und bleibt einfach Kinderspielzeug, dafür wurde der PI auch gebaut.
    Die Frage ist, ob der fehlende Realtime-Kernel wirklich für den Anfang so schlimm ist. Vorteil beim Pi wäre für mich, so wie du sagst: Er ist einfach für Anfänger besser geeignet. Wenn man Erfahrung hat, kann man ja noch immer "upgraden".


    Zitat Zitat von dekay55 Beitrag anzeigen
    Allerdings muss ich hier auch noch einwerfen, jegliche Arbeiten an 230V sowie eigenbau Geräte sollten wirklich nur von jemand durchgeführt werden der die Nötige Ausbildung und Qualifikation dafür hat.

    Das fängt ja schon damit an das nen Leie versucht ne Induktive Last per Relais zu schalten und sich dann wundert warum das Relais Feuer fängt.
    Grundsätzlich richtig, jedoch werde ich nun nicht noch eine Ausbildung zum Elektriker machen Im Endeffekt muss man sich der Gefahr bewusst sein und wissen, dass einiges an Theorie gelernt werden sollte. Ich würde nie anfangen irgendwas zusammenzulöten. Ich würde mich in die Materie einlesen und dann würde ich mich mit ausreichend Respekt daran machen.

    Selbstlehre praktisch.

    Arch Linux - Intel 7700K - AORUS GA-Z270X-Gaming 7 - 16 GB DDR4 - Samsung SSD 860 Series
    Windows 10 Gaming VM - 6 vCPU -12 GB RAM - MSI GTX 1080 - 256 GB RAW Image

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von dekay55
    Mitglied seit
    05.08.2012
    Ort
    Bobenheim Roxheim
    Beiträge
    965

    AW: Steuerung von Lampe per Funk oder LAN über Arduino oder Pi?

    Du willst eine Automatisierung machen, das nicht Hardwarenahe zu bauen sondern über nen PI ist einfach Unfug weil das weitaus komplizierter ist zu programmieren für nen Leien. Mikrocontroller programmieren wie z.b nen Atmel bzw Arduino erweist sich für solche aufgaben besser.
    Es sind zwei komplett unterschiedliche Plattformen, nen Raspberry ist für Lernzwecke in sachen Programmieren entwickelt worden, und dort liegt der Hauptaugenmerk. Nen Arduino ist eine Lernplattform die drauf abzielt Elektronik kenntnisse und die Basics zu Lernen wie ein Computer überhaupt Funktioniert, von daher wär es sogar Ratsamer erstmal mit nem Arduino zu Lernen und dann auf nen Raspberry umzusiedeln, denn dann weiß man bereits alles über die Elektrischen Eigenschaften der GPIO Ports, bzw eines SPI, I2C, UART Bus Systeme und wie man diese Ansteuert und Programmiert, und das wirst du ganz zwingend für dein vorhaben brauchen, weil du z.b das Mehrkanal Funkmodul über I2C einbindest.

    D.h mit nem PI ist das ganze weitaus schwerer zu lernen weil man viel mehr Basics sich aneignen muss und sich Zwingend erstmal mit Linux und der Telnet umgebung befassen muss, und wenn man dann soweit ist unter Linux zu programmieren musst du auch noch Pyton Lernen.

    Beim Arduino musst du für dein Vorhaben lediglich die Arduino Programmiersprache erlernen die C++ verdammt ähnlich ist, und halt die elektrischen Eigenschaften erlernen. Das was du vorhast lässt sich mit fast jeden Arduino Starterkit Realisieren, da sind sogar teilweise die Codebeispiele schon vorhanden.

    Da du eben vorhast elektrische Schaltungen zu bauen und diese mit einer Steuerung zu verbinden ist der Raspberry genau das falsche, sondern eben der Arduino das richtige.

    Wolltest du jetzt nur Programmieren, Webseiten Bauen, Betriebsysteme bauen und solche Spielereien, dann wäre nen Raspberry genau das richtige.

    Der Raspberry hat ne Elektrisch total miese eigenschaft, 3.3V Signalspannung, dann musst du mit LogikKonvertern arbeiten weil die meisten Module eben doch mit 5V TTL Logik Spannung, auserdem musst du aufpassen weil quasi die Digitalpins nur Emuliert sind und kein echtes PWM Signal bringen sondern ein Emuliertes PWM Signal über BitBanging, das frisst so dermassend viel CPU Last das selbst nen 8bit 16mhz Atmega schneller ist bei Controlling aufgaben als der 1.4ghz Quadcore im Raspberry. Allein deswegen ist der Raspberry für dein Vorhaben einfach komplett falsch !
    Geändert von dekay55 (09.11.2018 um 22:11 Uhr)

  3. #13
    Avatar von Olstyle
    Mitglied seit
    29.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    12.589

    AW: Steuerung von Lampe per Funk oder LAN über Arduino oder Pi?

    Bei der gewünschten Anwendung sehe ich wirklich nicht wofür man einen Realtimekernel brauchen sollte. Merke: Realtime ist für verlässliche Abarbeitungsgeschwindigkeit, nicht(!) für schnellste Abarbeitung.

    Bei dem Punkt dass ein PI deutlich anspruchsvoller ist wenn es um ordentliche HW-Ansteuerung geht muss ich aber zustimmen.
    Triplescreen Gaming mit SoftTH Free Speech vs. Trolling
    Zitat Zitat von DoubleFine Action News
    “It’s true: We’re amazing,” commented Tim Schafer, president and CEO of Double Fine.

  4. #14
    Avatar von dekay55
    Mitglied seit
    05.08.2012
    Ort
    Bobenheim Roxheim
    Beiträge
    965

    AW: Steuerung von Lampe per Funk oder LAN über Arduino oder Pi?

    Es geht um die reine Verlässlichkeit bei der Geschichte, niemand macht sowas software basierend wenn er es richtig macht. Ich rede nicht primär von der Geschwindigkeit, wobei trotzdem nen reiner µController schneller sein wird als nen Raspberry wenn es um Hardware nahe Programmierung geht und die Einbindung von Schaltungen, selbst Windows ist da besser geeignet für als das Linux vom Raspberry, der unterschied ist nur, Windows ist kein stück offen und das Programmieren deswegen die reinste Hölle ist weil man nix geschenkt bekommt.

    Mein Hauptaugenmerk liegt halt immer dabei wenn man Schaltungen einbindet das es zuverlässig und sicher funktioniert. Geschwindigkeit solang sie nicht gefordert wird ist da erstmal sekundär. Allerdings verkauf ich halt auch mein Krempel und bin deswegen etwas penibler.

  5. #15
    Avatar von Olstyle
    Mitglied seit
    29.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    12.589

    AW: Steuerung von Lampe per Funk oder LAN über Arduino oder Pi?

    Mooment.
    Was du da beschreibst sind Anforderungen um ein IoT Endgerät mit, Motor, LEDs o.Ä. zu betreiben. Was im Startpost angedacht ist, ist aber ein Home Automation Server welcher gekaufte Aktoren über Funk anspricht.
    Triplescreen Gaming mit SoftTH Free Speech vs. Trolling
    Zitat Zitat von DoubleFine Action News
    “It’s true: We’re amazing,” commented Tim Schafer, president and CEO of Double Fine.

  6. #16
    Avatar von dekay55
    Mitglied seit
    05.08.2012
    Ort
    Bobenheim Roxheim
    Beiträge
    965

    AW: Steuerung von Lampe per Funk oder LAN über Arduino oder Pi?

    Ahh okay das erklärt natürlich einiges, ich bin tatsächlich von nem IoT ausgegangen der ne Lampe steuern soll

    Dann wär natürlich nen Raspberry das richtige, so hab ich es ja auch das ein Raspberry meine Lichtsteuerung übernimmt.

  7. #17
    Avatar von Shutterfly
    Mitglied seit
    26.11.2014
    Beiträge
    1.388

    AW: Steuerung von Lampe per Funk oder LAN über Arduino oder Pi?

    Moin moin,

    danke für die rege Diskussion, auch wenn ich aufgrund des fehlenden Wissens nur bedingt folgen kann. Jedoch möchte ich dennoch gerne etwas beitragen:

    Grundsätzlich sei gesagt, dass ich beruflich Entwickler bin und Python, Bash, Linux etc. alles kein Problem sind. Daher hatte ich die Lösung per Pi zuerst angestrebt, da ich mich hier in etwas bekanntem Gewässer befinde und ich kein Problem darin sehe einen Pi per LAN von einem Heim-Server aus zu steuern und dieser steuert dann hingegen wieder weitere Geräte.

    Ich bin gerne bereit etwas zu lernen, jedoch muss auch ehrlich gesagt, dass die Kirche gerne im Dorf bleiben darf. Ich habe kein Problem erst einmal auf Amateur-Level zu beginnen und erste Erfolge zu feiern. Immerhin brauche ich auch etwas Motivation bei der Sache Dabei muss es nicht gleich Profi-Qualität oder optimal sein, es darf ja auch noch Level zur Steigerung da sein. Jedoch möchte ich grundsätzlich schon einmal den richtigen Weg einschlagen, weswegen ich diese Frage an euch gerichtet habe.

    Was mich angefixt hat, war u.a. auch dieser Beitrag: Raspberry Pi Funksteckdosen (433MHz) steuern - Tutorial

    Sehr wenig Einsatz, einfach aufgebaut, sicherlich nicht optimal und aber (hoffentlich) funktional. Der Pi könnte mehrere vorhandene Funk-Steckdosen ansprechen, welche ich derzeit gar nicht selbst bauen möchte. Gerade weil hier 230V im Spiel ist und mir da noch das Wissen fehlt. Den Pi selbst kann ich per LAN dann problemlos steuern. Zusätzlich könnte ich es auch mit einer Steuerung per Klatschen verbinden. Nicht ganz passendes Beispiel: Einfache Klatschen Ein / Aus Schaltung mit LabVIEW & Raspberry Pi 2 - Gunook

    Dies kann ich sicherlich auch mit einem Arduino schaffen, jedoch ist hier der Anspruch - so wie ich es jetzt verstanden habe - einfach viel höher, da ich mehr in der E-Technik drin wäre. Habe ich nun bereits eine Funk-Lösung realisiert und ich möchte es um eine "Klatsch-Lösung" erweitern, dann stellt mich dies, nach jetziger Beurteilung, vor anspruchsvollere Anforderungen als bei einem Pi. Gerade weil der Arduino halt weniger durch Software abstrahieren kann.

    Dies bitte ich bei dieser Diskussion zu beachten. Ansonsten bin ich natürlich für jede Meinung und jeden Hinweis dankbar. Sollte ich mich ungeschickt ausgedrückt haben, sorry dafür

    Arch Linux - Intel 7700K - AORUS GA-Z270X-Gaming 7 - 16 GB DDR4 - Samsung SSD 860 Series
    Windows 10 Gaming VM - 6 vCPU -12 GB RAM - MSI GTX 1080 - 256 GB RAW Image

  8. #18
    Avatar von Olstyle
    Mitglied seit
    29.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    12.589

    AW: Steuerung von Lampe per Funk oder LAN über Arduino oder Pi?

    Zusammenfassung der Diskussion: Wir sind uns dann doch einig geworden dass für die Anwendung welche du im Moment vor hast das Pi am geeignetsten ist. Einen Server vorschalten musst du da übrigens nicht, das bekommt das Pi auch alleine hin.
    Solltest du später z.B. LEDs fernsteuern wollen und dort nicht auf ein gekauftes Gerät zurückgreifen wollen kommen dann die von dekay vorgeschlagenen Teile ins Spiel.
    Triplescreen Gaming mit SoftTH Free Speech vs. Trolling
    Zitat Zitat von DoubleFine Action News
    “It’s true: We’re amazing,” commented Tim Schafer, president and CEO of Double Fine.

  9. #19
    Avatar von Shutterfly
    Mitglied seit
    26.11.2014
    Beiträge
    1.388

    AW: Steuerung von Lampe per Funk oder LAN über Arduino oder Pi?

    Danke

    Dann werde ich mit dem Pi beginnen und wenn der langweilig geworden ist, weiß ich, wo ich eine Steigerung finden kann

    Arch Linux - Intel 7700K - AORUS GA-Z270X-Gaming 7 - 16 GB DDR4 - Samsung SSD 860 Series
    Windows 10 Gaming VM - 6 vCPU -12 GB RAM - MSI GTX 1080 - 256 GB RAW Image

Seite 2 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. LAN über Stromnetz - Frage
    Von jaiby im Forum Internet und Netzwerk
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.01.2010, 23:28
  2. Gigabit Lan über das Stromnetz
    Von grubsnek im Forum Internet und Netzwerk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.10.2009, 16:20
  3. Gigabit-LAN über die Steckdose
    Von RobertR im Forum User-News
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.09.2009, 17:43
  4. Hamachi Alternative? LAN über VPN?!
    Von goobeldo im Forum Sonstige Spielethemen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.07.2009, 14:13
  5. W Lan über 130Meter
    Von Sunjy im Forum Internet und Netzwerk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2009, 18:35

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •