Seite 2 von 2 12
  1. #11
    Avatar von Abductee
    Mitglied seit
    26.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    17.811

    AW: USV Beratung

    Ich würd nicht damit spekulieren die Ausfallzeit unter Last auszusitzen. (zu teuer)
    Viele USV's haben eine USB-Schnittstelle wo der Rechner die USV wie einen Laptop als Akku erkennt.
    Sollte es zu einem längeren Stromausfall kommen, soll der Rechner einfach ordentlich runtergefahren werden.
    An eine USV hat ein Audio-Verstärker meiner Meinung nach nix verloren.
    Monitor unbedingt auch dran hängen.

    Meine Empfehlung:
    APC Back-UPS ES 700VA Steckdosenleiste, USB (BE700G-GR) ab €'*'85,89 (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Hab ich selber und ich bin wirklich zufrieden mit dem Modell.
    Ersatzakkus bekommt man auch fast überall.
    i5-4690K | GA-Z97MX-Gaming 5 | 16GB 1600MHz CL9 | GTX 1070 | Crucial MX500
    FiiO X1 2nd | Superluxx HD668B

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von -Shorty-
    Mitglied seit
    14.10.2008
    Beiträge
    4.939

    AW: USV Beratung

    400 W für ein SLI System+ Monitor?

    Ich will ja nich stänkern aber ich glaub da braucht er mehr, gesetzt den Fall die USV muss unter Vollast einspringen.

    Außerdem muss ja auch das RGB Mauspad weiter leuchten, nur bissl Spaß am Rande.
    i5 8600k @ 5,0 GHz @ 1,40V /GB Z370 Aorus UG/bQ Dark Rock Pro2
    Palit GTX 1080 @ 2052MHz 2x 16 GB G.SKILL TridentZ 3200 15-15-15-35 2T / FiiO E10k
    256GB m.2 960Pro+256GB Samsung840+830 SSD & 2x2TB Seagate Barracuda 7200.12 & 16GB Intel Octane
    beQuiet SP10 500W/LG IPS237/Corsair 650D/Win10 Pro /Erazer X6821 i73610QM GTX670m 16GB Win7




  3. #13
    Avatar von LastManStanding
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    27.04.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Italien/Lippe
    Beiträge
    2.390

    AW: USV Beratung

    Nur Essen gewessen und schon so viel Antworten
    Ja es geht nur um eine Quasi kurze Überbrückung. Bzw denke ich wenn das Netz schon häufig "deutlich Sichtbar"schwankt, wie gut steckt mein PC Netzteil dann dauerhafte untypische Schwankungen weg!?
    Audio ist einfach nur zwangsläufig an der Steckdosenleiste (Brennstuhl B30000 isn 30 kA) weil in diesem Raum keine Steckdose mehr Greifbar ist. Ich wollte eben nich zu klein wählen, das wenn ich gerade etwas lauter "höre" das der Grund für ein Absturz ist weil die Power nicht reicht wenn es dann mal wieder so stark ist das alle Lichter einmal kurz fast ausgehen(bei Sturm/ nahes Gewitter hier in 340m über NN kann das schon mal sein^^

    Wie gesagt also mit USV kenn ich mich gar nicht aus. vom Platz her gibt es keine Probleme
    Ich sehe schon die Firma Blue Walker ist nicht so beliebt^^ APC scheint gängiger zu sein

    edit:
    SLI nutze ich zusammen mit nem 4K (e-shift) Beamer die ist normalerweise im anderen Rechner aber wenn über Beamer gezockt wird hole ich sie hier rein.
    Wir sind alle gleich.. aber manche sind gleicher! Wasser Predigen, und Wein trinken.
    1600X,Brocken 3/1080Ti Aorus/16GB 3000Mhz/Crosshair Hero/DDP850/Dark Base Pro 900 Rev.2/1TB M.2, 1TB SSD, 265GB SSD/Kenwood KA9800/ Technics SU7700K/Harman AVR171/Mein PC

  4. #14
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    36.133

    AW: USV Beratung

    Zitat Zitat von LastManStanding Beitrag anzeigen
    wenn das Netz schon häufig "deutlich Sichtbar"schwankt, wie gut steckt mein PC Netzteil dann dauerhafte untypische Schwankungen weg!?
    Ganz einfach: Wenn der Strom weniger als 17 Millisekunden weg ist kann das Netzteil das nicht nur abfangen sondern MUSS es sogar (ATX-Holdup-Time). In der Praxis ist der Wert zumeist viel höher da die 17mn für Vollast gelten (und gute Netzteile generell deutlich darüber liegen) - braucht dein PC mit nem 600W-Netzteil grade nur 200W als Beispiel ist die Holdup-Time entsprechend 3x so lang.
    Das alles macht dem Netzteil nichts aus.

    Zitat Zitat von LastManStanding Beitrag anzeigen
    Ich wollte eben nich zu klein wählen, das wenn ich gerade etwas lauter "höre" das der Grund für ein Absturz ist weil die Power nicht reicht wenn es dann mal wieder so stark ist das alle Lichter einmal kurz fast ausgehen(bei Sturm/ nahes Gewitter hier in 340m über NN kann das schon mal sein^^
    Nur zum Verständnis: Eine Stromschwankung bzw. Ausfall führt entweder dazu, dass das netzteil es ausgleichen kann (Holdupteime reicht) und es passiert nichts oder dazu dass das Netzteil es nicht ausgleichen kann und der PC geht komplett aus. Etwas dazwischen gibt es nicht - ein PC wird nicht instabil bei Stromschwankungen - entweder er funktioniert weiter wie gewohnt oder er schaltet ab. Wenn du Fehler/Abstürze usw. hast liegt das NICHT an deinem Stromnetz.
    Core i7 5960X @ 4 GHz / 1,2v; 64 GB DDR4-2400; Nvidia TitanX @ 2 GHz; Komplett-WaKü
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

    Aus gegebenem Anlass: Ich bin in keinem anderen Forum angemeldet und nutze keine sozialen Netzwerke - den Original-Alki gibts nur bei PCGHX. Alles andere sind Fakes.

  5. #15
    Avatar von LastManStanding
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    27.04.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Italien/Lippe
    Beiträge
    2.390

    AW: USV Beratung

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Ganz einfach: Wenn der Strom weniger als 17 Millisekunden weg ist kann das Netzteil das nicht nur abfangen sondern MUSS es sogar (ATX-Holdup-Time). In der Praxis ist der Wert zumeist viel höher da die 17mn für Vollast gelten (und gute Netzteile generell deutlich darüber liegen) - braucht dein PC mit nem 600W-Netzteil grade nur 200W als Beispiel ist die Holdup-Time entsprechend 3x so lang.
    Das alles macht dem Netzteil nichts aus.



    Nur zum Verständnis: Eine Stromschwankung bzw. Ausfall führt entweder dazu, dass das netzteil es ausgleichen kann (Holdupteime reicht) und es passiert nichts oder dazu dass das Netzteil es nicht ausgleichen kann und der PC geht komplett aus. Etwas dazwischen gibt es nicht - ein PC wird nicht instabil bei Stromschwankungen - entweder er funktioniert weiter wie gewohnt oder er schaltet ab. Wenn du Fehler/Abstürze usw. hast liegt das NICHT an deinem Stromnetz.
    mmh aso danke.
    Kennst du das wenn in Filmen bei Sturm und Gewitter in alten Häusern das Licht so ab und auf flackert? So sieht es hier hin und wieder aus auch wenn das Gewitter noch weiter weg ist. Die Lichter bei den Nachbarn Tanzen im gleichen Rythmus- auch mäßig starker Wind und Regen läßt das Licht "ab"leuchten . Das kann mein Netzteil nicht gut ab scheinbar und wenn ich merke es zieht was auf machen ichs chon schnell raus aber manchmal.. merke ich es eben nicht.

    Ich meinte mit zu klein das USV. Wenn der verstärker gerade läuft und der PC auch zeitleich mal wieder zum Spielen genutzt wird das ich auf jedenfall nicht das USV überlaste. deswegen dachte ich an etwas "mehr". Audio kann man ja weg lassen aber 1080Ti SLI sollte schon ins Power Budged passen beide Karten laufen bis ca. 330W .

    Ich werde mir jetzt erstmal eure vorgeschlagenen Geräte genau angucken. Vielen dank für euer wissen bis hierher schon mal.
    Wir sind alle gleich.. aber manche sind gleicher! Wasser Predigen, und Wein trinken.
    1600X,Brocken 3/1080Ti Aorus/16GB 3000Mhz/Crosshair Hero/DDP850/Dark Base Pro 900 Rev.2/1TB M.2, 1TB SSD, 265GB SSD/Kenwood KA9800/ Technics SU7700K/Harman AVR171/Mein PC

  6. #16
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    36.133

    AW: USV Beratung

    Zitat Zitat von LastManStanding Beitrag anzeigen
    Kennst du das wenn in Filmen bei Sturm und Gewitter in alten Häusern das Licht so ab und auf flackert?
    Ja, natürlich. Das sind übliche Spannungsschwankungen im Stromnetz. Gibts in neuen Häusern auch.

    Zitat Zitat von LastManStanding Beitrag anzeigen
    Ich meinte mit zu klein das USV. Wenn der verstärker gerade läuft und der PC auch zeitleich mal wieder zum Spielen genutzt wird das ich auf jedenfall nicht das USV überlaste. deswegen dachte ich an etwas "mehr". Audio kann man ja weg lassen aber 1080Ti SLI sollte schon ins Power Budged passen beide Karten laufen bis ca. 330W
    Wenn du wirklich so viel überbrücken musst würde ich tatsächlich zum Gerät aus Post 2 greifen. Da kannste komplett alles dran hängen.
    Bedenke aber: Während du spielst mit einem 1080Ti SLI wird auch das nicht reichen, denn ein 1080Ti-SLI-PC verbraucht unter Last mehr als die 540W/900VA des genannten APCs.
    Wenn du DAS mit abdecken wolltest wirds übel - sowohl preislich als auch lautstärketechnisch, da derart starke USVs ziemlich riesig sind und oft aktive Lüfter haben. Das würde ich ehrlich nicht machen wollen. Dann lieber die 1080Ti-Karten auf 80% Powertarget stellen, 200W einsparen für 5% weniger fps.
    Core i7 5960X @ 4 GHz / 1,2v; 64 GB DDR4-2400; Nvidia TitanX @ 2 GHz; Komplett-WaKü
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

    Aus gegebenem Anlass: Ich bin in keinem anderen Forum angemeldet und nutze keine sozialen Netzwerke - den Original-Alki gibts nur bei PCGHX. Alles andere sind Fakes.

  7. #17
    Avatar von LastManStanding
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    27.04.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Italien/Lippe
    Beiträge
    2.390

    AW: USV Beratung

    ja das macht schon Sinn das SLI gespann nicht mit zu werten...
    Ich meine ehr so ein flackern das, das Licht quasi aus und wieder an geht das hab ich sonst noch nirgendwo erlebt - ist aber auch egal würd ich sagen das strom netzt der Komune muss ja nicht Diskutiert werden^^
    naja 5%... ich nutze ja SLI damit ich mit hübschen einstellungen auf min. 60fps komme... aber So richtig sind macht es in sache USV kauf natürlich nicht...

    Gibt es denn Grundlegende Sachen auf die ich beim USV kauf achten sollte, wenn ich mir jetzt noch andere Geräte anschaue? Dinge die der Laie gar nicht erkennt/nicht weis. Fernab von Offiziellen Angaben?
    Wir sind alle gleich.. aber manche sind gleicher! Wasser Predigen, und Wein trinken.
    1600X,Brocken 3/1080Ti Aorus/16GB 3000Mhz/Crosshair Hero/DDP850/Dark Base Pro 900 Rev.2/1TB M.2, 1TB SSD, 265GB SSD/Kenwood KA9800/ Technics SU7700K/Harman AVR171/Mein PC

  8. #18
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    36.133

    AW: USV Beratung

    Zitat Zitat von LastManStanding Beitrag anzeigen
    Gibt es denn Grundlegende Sachen auf die ich beim USV kauf achten sollte, wenn ich mir jetzt noch andere Geräte anschaue? Dinge die der Laie gar nicht erkennt/nicht weis. Fernab von Offiziellen Angaben?
    Das problem ist dass man an solche Infor schwer kommt wenn man niemanden kennt der schon so ein Gerät hat.

    Relevant sind beispielsweise auch Verbrauch der USV, Geräuschentwicklung (Charakteristik, Lautstärke), Bedienung/Funktionen, Vorhandensein automatischer Akkupflege/Tests usw.
    Core i7 5960X @ 4 GHz / 1,2v; 64 GB DDR4-2400; Nvidia TitanX @ 2 GHz; Komplett-WaKü
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

    Aus gegebenem Anlass: Ich bin in keinem anderen Forum angemeldet und nutze keine sozialen Netzwerke - den Original-Alki gibts nur bei PCGHX. Alles andere sind Fakes.

  9. #19
    Avatar von LastManStanding
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    27.04.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Italien/Lippe
    Beiträge
    2.390

    AW: USV Beratung

    mmh aso. Ja klar das ist schlüssig die Infos sind oft- rar ja
    Das vorgeschlagene Gerät ist glaube erstmal gar nicht schlecht, ich such noch etwas im Netz nach infos Allgemein

    Dankeschön
    Wir sind alle gleich.. aber manche sind gleicher! Wasser Predigen, und Wein trinken.
    1600X,Brocken 3/1080Ti Aorus/16GB 3000Mhz/Crosshair Hero/DDP850/Dark Base Pro 900 Rev.2/1TB M.2, 1TB SSD, 265GB SSD/Kenwood KA9800/ Technics SU7700K/Harman AVR171/Mein PC

Seite 2 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Beratung Rechnerzusammenstellung
    Von Gr00ver im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.03.2008, 11:46
  2. DDR3 Ram Beratung bei Kauf!
    Von schneiderbernd im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.03.2008, 22:36
  3. GraKa Beratung !!!
    Von TombstoneKill im Forum Grafikkarten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.02.2008, 19:14
  4. Brauche Beratung beim Mauskauf!
    Von mcgeitner im Forum Eingabegeräte und Peripherie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.10.2007, 22:58
  5. [MB+RAM] Hardware zusammenstellung nach beratung hier ^^
    Von Morytox im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.10.2007, 21:44

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •