Seite 1 von 2 12
  1. #1
    Avatar von Abductee
    Mitglied seit
    26.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    17.816

    HP Microserver - Alternativen?

    Kennt ihr Alternativen zum HP Microserver? Speziell mit IPMI oder ähnlicher Fernwartung.
    Beim aktuellen Gen10 hat sich HP leider dazu entschlossen das iLo einzusparen.
    (Von dem Downgrade der Frontklappe und der verlöteten CPU mal abgesehen)
    i5-4690K | GA-Z97MX-Gaming 5 | 16GB 1600MHz CL9 | GTX 1070 | Crucial MX500
    FiiO X1 2nd | Superluxx HD668B

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    06.04.2012
    Beiträge
    789

    AW: HP Microserver - Alternativen?

    Supermicro Mainboard mit IPMI. Den Rest drum rum nach Wahl. Das ist hier doch ein Selbstbauforum, oder?

  3. #3
    Avatar von Abductee
    Mitglied seit
    26.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    17.816

    AW: HP Microserver - Alternativen?

    So ein Selbstbau in der Liga ist da deutlich teurer.
    Selbst mit der nachgekauften iLO-Lizenz war der Microserver vergleichsweise spotbillig.
    i5-4690K | GA-Z97MX-Gaming 5 | 16GB 1600MHz CL9 | GTX 1070 | Crucial MX500
    FiiO X1 2nd | Superluxx HD668B

  4. #4

    Mitglied seit
    29.12.2010
    Beiträge
    203

    AW: HP Microserver - Alternativen?

    Dell T20/ T30 - die nutzen die eingebaute Remote Management Funktionalität, gibt es auch bei den MB mit Q-Chipsätzen.

  5. #5
    Avatar von Abductee
    Mitglied seit
    26.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    17.816

    AW: HP Microserver - Alternativen?

    Hast du da einen Link? Ich find nur alte Geräte ohne Remote Managment. (nachrüsten?)
    Ansonsten hab ich noch den hier gefunden:
    Fujitsu Primergy TX1320 M3 LFF Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    Der bietet sogar ein redundantes Netzteil, leider nur 2,5" Einschübe.
    i5-4690K | GA-Z97MX-Gaming 5 | 16GB 1600MHz CL9 | GTX 1070 | Crucial MX500
    FiiO X1 2nd | Superluxx HD668B

  6. #6

    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    2.668

    AW: HP Microserver - Alternativen?

    Zitat Zitat von Abductee Beitrag anzeigen
    Ansonsten hab ich noch den hier gefunden:
    Fujitsu Primergy TX1320 M3 LFF Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    Der bietet sogar ein redundantes Netzteil, leider nur 2,5" Einschübe.
    Für den Preis bekommt man dann aber endgültig ein Supermicro X11SSH-F mit Pentium G4560, 8 GB Ram, Gehäuse, Netzteil und Lüfter. Das ist dann zwar kein Xeon, den hätte ein günstiger HP Microserver aber auch nicht gehabt.

    Mit 2,5" Einschüben könnte ich im Heimbereich bei meinem NAS/Server nichts anfangen. Soll man dann die vorhandenen Platten alle wegwerfen und durch höchstens halb so große ersetzen?

  7. #7
    Avatar von bastian123f
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.05.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Daheim im schönen Bayernland
    Beiträge
    2.550

    AW: HP Microserver - Alternativen?

    Eine gute Alternative für mich war ein Selbstbau. Auf Ebay gabs auch die passenden Teile dafür. Zumindest für meine Anwendungen.
    PC1: CPU: FX8350 @4,2GHz; GPU: Gigabyte R9 Fury (60 CUs, 3840 Shader); MB: MSI 970A Sli-Krait; RAM: Ballistix Sport DDR3-1600MHz (4x4Gb); SSD:850 Evo (250 Gb); SSD:MX500 (500 Gb);HDD: Toshiba P300 3TB; NT: BeQuiet E11-650W; CPU-Kühler: BeQuiet Schadow Rock 2; Case: Cooltek Skall (red)
    PC2: 300 Euro eBay PC, was taugt er? tuned by be quiet! Tuningaktion

  8. #8

    Mitglied seit
    29.12.2010
    Beiträge
    203

    AW: HP Microserver - Alternativen?

    KVM-over-IP zum Dell T20 (Xeon E3-1225v3) mit AMT #4163
    [Sammelthread] Dell PowerEdge T20 - Seite 167

    Das funktioniert so ähnlich beim T30.
    Die Pentium Modelle unterstützen kein AMT.

  9. #9
    Avatar von Abductee
    Mitglied seit
    26.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    17.816

    AW: HP Microserver - Alternativen?

    Zitat Zitat von bastian123f Beitrag anzeigen
    Eine gute Alternative für mich war ein Selbstbau. Auf Ebay gabs auch die passenden Teile dafür. Zumindest für meine Anwendungen.
    Beim Selbstbau komm ich halt schon in eine Preisregion von einem großen Synology oder QNAP-NAS was stromsparender und im Wiederverkauf attraktiver ist.
    Die Preis/Leistung wie beim Microserver hab ich bisher noch nirgends gefunden.

    Beispiel:
    Gehäuse: 120-160€
    Produktvergleich Chenbro SR30169, SilverStone DS380 | Geizhals Deutschland
    Mainboard, Sparvariante: 110€
    ASRock J5005-ITX Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    Als IMPI-Variante für eine gesockelte CPU kostet ein Mainboard gut 100€ Aufpreis und dann kommt noch CPU + Kühler dazu.
    RAM: 80-90€
    2x4GB DDR4
    Netzteil: 70-90€
    OS: 60$
    Pricing - Lime Technology
    Mit Lüfter ca. 500€

    Der alte Microserver Gen8 kam auf 340€.
    Mit der iLo-Lizenz warens dann halt irgendwas mit 450€
    Geändert von Abductee (23.05.2018 um 14:29 Uhr)
    i5-4690K | GA-Z97MX-Gaming 5 | 16GB 1600MHz CL9 | GTX 1070 | Crucial MX500
    FiiO X1 2nd | Superluxx HD668B

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    31.05.2011
    Beiträge
    5.550

    AW: HP Microserver - Alternativen?

    Wieso eigentlich zwingend Unraid?

    Für IPMI sehe ich im Homebereich auch eigentlich wenig "sinn".
    ja es ist nice to have aber wenn die Kiste mal läuft, läuft Sie in der Regel.
    Normale Fernwartung kann ich per RDP oder SSh oder whatever machen (je nach OS eben).

    Und wenn wirklich mal was hackt.....beiße ich eben in den sauren Apfel und hänge nen monitor ran.
    Ich persönlich habe damit zu Hause wenig probleme.

    Im prof. bereich sieht es wieder anders aus, die kümmern sich aber auch nicht um solche Fragen.


    Hätten die C2758 etc. nicht dieses Wunderbare von Intel verliehene Problem, dass Sie scheinbar bei einer bestimmten Revision wegsterben, hätte ich auch noch so einen drinnen.
    Jetzt wurde es halt echt eine "Bastellösung".....
    Gamer PC ich Xeon E5649 / MSI X58 Pro-E / 16GB Ram / R9 390 Nitro / 250GB + 500GB SSD + 2x2TB HDD
    Gamer PC Sie I7 4790K / Asus Maximus Hero 1150 / 16GB Ram / GTX 970 / 500GB SSD + 1TB HDD
    Unraid-Server I5 4570-T / MSI B85 Eco / 24GB Ram / 1x128gb SSD 8x3TB HDD + 1x4TB HDD
    Täglicher Begleiter Huawei P20 Lite


Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen oder Alternativen zur Club 3D 4872DDO Overclocked
    Von vin vom Dorf im Forum Grafikkarten
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 17:12
  2. Alternativen zur Asus Xonar Essence STX?
    Von Unbenannt123 im Forum Sound + HiFi
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.01.2009, 12:34
  3. G15 vs. G15 Refresh! Alternativen? Meinungen! Verbesserungen?
    Von rabensang im Forum Eingabegeräte und Peripherie
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 29.11.2008, 01:18
  4. Diskette für BIOS zu klein, Alternativen?
    Von Philster91 im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 16.09.2008, 14:46
  5. Alternativen zum G45 Chipsatz von Intel
    Von mongobongo im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 12:37

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •