Likes Likes:  0
Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    18.11.2017
    Beiträge
    4

    Kann defekter RAM ein Mainboard schädigen?

    Zur Situation:
    Ein Kollege von mir hat sich gebraucht per ebay ein neues Mainboard gekauft, dass Asus Z170-A, für seinen Intel Core i7-7700K. Außerdem wollten wie testen, wie viel langsamer meine NVIDIA GTX 1050TI gegenüber seiner GTX1060 ist. Hab also aus meiner Konfi die Grafikkarte ausgebaut und ab zu ihm, um sein neues Mainboard einzubauen und die Grakas zu testen.
    Wir haben dann sein altes Mainboard, ein Asus Strix B250F, ausgebaut und alle Komponenten auf dem neuen Z170-A montiert und versucht zu booten. Resultat: Keine Reaktion. Nach einigem rumprobieren, ob auch alles richtig drinsteckt und richtig verkabelt ist, sind wir von einem defekten Mainboard ausgegangen und wollten den ursprünglichen PC wiederherstellen. Als wir den Prozessor entnahmen, ist uns ein deutlich und ein paar etwas verbogene Pins auf dem Mainboard-Sockel aufgefallen. Wir haben die dann kurzer Hand mit einem Taschenmesser geradegebogen und haben einen erneuten Boot-Versuch gestartet. Dieses Mal hat der CPU-Lüfter aufgedreht und ist auch auf der hohen Drehzahl geblieben, jedoch immer noch kein Signal am Bildschirm. Nach erfolglosem Rumprobieren haben wir uns darauf geeinigt, das Z170-A Board abzuschreiben und wollten wieder auf das B250-F wechseln. Also alles wieder umgebaut, doch auch hier wieder das gleiche Resultat: Dauerhaft drehender CPU-Lüfter, aber kein Bildschirm-Signal, sowohl über die GTX 1060 als auch über die On-Board-Grafikkarte. Uns viel aber auf, dass die RAM Kontrollleuchte auf dem Mainboard nicht leuchtete, die von CPU schon. Nun vermuteten wir, dass es eventuell der RAM sein könnte, den es erwischt hat, er besitzt den Corsair Vengeance LPX 2x8GB / 3000MHz. Habe dann angeboten, den RAM auf Funktionstüchtigkeit in meinem System zu testen. Ich besitze einen Ryzen 1600 auf einem MSI B350M Pro VDH, mit dem gleichen Arbeitsspeicher wie mein Kollege. Wir haben also seine Riegel genommen, meine aus- und seine eingebaut. Und auch ich konnte den PC so nicht booten, aber der CPU-Kühler ist wieder hochgefahren, die Kontrollleuchte der RAMs war aus, die des CPUs an. Wir sahen nun unsere Theorie des defekten Arbeitsspeichers bestätigt, wie auch immer das passiert ist. Nun wollten wir noch mein System wiederherstellen, also seine Riegel raus, meine rein. Allerdings hat sich nichts verändert, bis auf die Tatsache, dass die Leuchte der RAMs nun leuchtete. Also wieder ein rotierender CPU-Lüfter aber kein Signal auf dem Monitor. Auch meine RGB-Maus hat nicht aufgeleuchtet, wie sie es sonst tut, Strom hat sie aber bekommen, der Laser war an.
    Und hier liegt unser Problem: Kann ein defekter RAM ein Mainboard schädigen, bzw. ist es überhaupt das Mainboard was defekt ist oder ist es eine andere Komponente? Meine anschließende Internet-Recherche hat keinen vergleichbaren Fall geliefert und eigentlich ist der Konsens, dass ein defekter RAM einfach defekt ist und ersetzt werden muss, aber sonst keine Schäden verursachen kann… Wir beide sind mit unserem Latein am Ende und würden deshalb gerne eine professionellere Einschätzung hören. An keiner der Komponenten in meinem oder seinem System sind optische Mängel zu erkennen.
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, auch um zu wissen, was man denn in Zukunft anders machen sollte, bzw. was man lieber vermeiden sollte..

    MfG Hannes

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Einwegkartoffel
    Mitglied seit
    20.11.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Köln
    Beiträge
    6.589

    AW: Kann defekter RAM ein Mainboard schädigen?

    Also im Normalfall hätte ich erst mal auf ein veraltetes BIOS getippt. Die Kaby-Lake-CPU wird ohne aktuelles BIOS nicht auf dem Skylake-Board laufen

    Die verbogenen Pins machen das ganze natürlich nicht besser...

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass RAM ein Board schrottet...aber mit Sicherheit weiß ich das auch nicht
    No aim, no skill - just fun! ;)

    ~|__/
    ..o.o.. <--- This is Einkaufswagen. Copy Einkaufswagen into your signature to help him on his way to world domination.

  3. #3

    Mitglied seit
    17.05.2014
    Beiträge
    2.420

    AW: Kann defekter RAM ein Mainboard schädigen?

    Nein ein defekter Ramriegel wird das Board nicht zu einem totalschaden führen.Nur dein System wird nicht starten wollen und sehr warscheinlich wird dann auch
    ein Beep Codec(alarm töne)z.B.3× kurz, 3× lang, 3× kurz: Arbeitsspeicher (RAM) defekt ertönen(wenn das Board speaker hat) oder in Form von Zahlen oder Buchstaben kombiniert angezeigt wenn das Board
    ein Post LED Anzeige hat.Was sie bedeuten steht steht dann auch im Mainboard Handbuch drine.

    grüße Brex

  4. #4

    Mitglied seit
    11.06.2009
    Beiträge
    113

    AW: Kann defekter RAM ein Mainboard schädigen?

    Was immer mal sein kann, das die SPD Werte (XPM) nicht sauber gelesen werden, und mehrere Versuche benötigen.
    Voraussetzung, Rest ist io.

  5. #5

    Mitglied seit
    18.11.2017
    Beiträge
    4

    AW: Kann defekter RAM ein Mainboard schädigen?

    Das klingt alles erstmal logisch, aber was ist den mit meinem defekten Ryzen-System? Ich meine, der defekte RAM war ja nur kurz auf dem Board und anschließend wieder mein funktionierender... Trotzdem das gleich Resultat wie bei meinem Kollegen, also kein Signal aber stark aufgedrehter CPU-Lüfter? Es ist ja bekannt das Menschen Egoisten sind, deshalb ist das für mich die viel wichtigere Frage.

  6. #6
    Avatar von Einwegkartoffel
    Mitglied seit
    20.11.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Köln
    Beiträge
    6.589

    AW: Kann defekter RAM ein Mainboard schädigen?

    Habt ihr mal ein BIOS-Reset gemacht? Module einzeln getestet?
    No aim, no skill - just fun! ;)

    ~|__/
    ..o.o.. <--- This is Einkaufswagen. Copy Einkaufswagen into your signature to help him on his way to world domination.

  7. #7

    Mitglied seit
    11.06.2009
    Beiträge
    113

    AW: Kann defekter RAM ein Mainboard schädigen?

    Ich habe mit defekten oder teildefekten RAM noch nicht geschafft, ein Board zu zerstören. Das bedeutet jedoch nicht, das es nicht möglich ist (?)
    Es gibt zB ein Szenario, wo man einen defekten RAM beim Booten dazusteckt (um zB SPD neu zu flashen)
    Ich glaube noch nicht, das dein Board jetzt kaputt ist....
    Ist halt immer blöd, wenn man nicht genug Hardware zum gegentesten hat.
    Üblicher Rat: Minimal-Bestückung (wie Einwegkartoffel sagt) ....

  8. #8

    Mitglied seit
    18.11.2017
    Beiträge
    4

    AW: Kann defekter RAM ein Mainboard schädigen?

    Nein Bios-reset haben wir noch nicht versucht. versuche ich demnächst mal in Angriff zu nehmen.
    Aber nur von der Situation her, also Lüfter dreht voll auf, CPU und RAM Leuchten leuchten, worauf würdet ihr denn schließen, was defekt ist? Tatsächlich nur ein Bios-reset nötig oder ist tatsächlich irgendeine hardware-komponente in Mitleidenschaft gezogen worden?

  9. #9
    Avatar von markus1612
    Mitglied seit
    12.08.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Also in Schweden wohn ich schon mal nicht .....
    Beiträge
    17.112

    AW: Kann defekter RAM ein Mainboard schädigen?

    Ich tippe auch auf folgendes:

    Zitat Zitat von Einwegkartoffel Beitrag anzeigen
    Also im Normalfall hätte ich erst mal auf ein veraltetes BIOS getippt. Die Kaby-Lake-CPU wird ohne aktuelles BIOS nicht auf dem Skylake-Board laufen
    Um das zu prüfen, könntet ihr die HDD LED an die Speaker Anschlüsse des Boards anschließen, dann wird euch der Error Code "geblinkt".
    Oder ihr habt noch irgendwo einen Speaker rumliegen.
    BeQuiet Dark Base 700 | BQ DPP11 550W | Asus X99-E WS | 16GB Corsair Vengeance LPX 2666MHz (4x4GB) | i7 6900K 4GHz @1.134V @Genesis | EVGA 1070 FTW ACX3.0 | Samsung SM951 NVME 256GB | 2x Samsung 840 EVO 500GB

    VG278HE | G4ME One | Blue Yeti | Kone Pure | Corsair Strafe

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    11.06.2009
    Beiträge
    113

    AW: Kann defekter RAM ein Mainboard schädigen?

    Zitat Zitat von Hydramic Beitrag anzeigen
    Nein Bios-reset haben wir noch nicht versucht. versuche ich demnächst mal in Angriff zu nehmen.
    Aber nur von der Situation her, also Lüfter dreht voll auf, CPU und RAM Leuchten leuchten, worauf würdet ihr denn schließen, was defekt ist? Tatsächlich nur ein Bios-reset nötig oder ist tatsächlich irgendeine hardware-komponente in Mitleidenschaft gezogen worden?
    So kenn ich das, wenn der Speicher auf zu falsche Timings steht- und man irgendwie im def. Mode wieder rein muss....

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Mainboard defekt ? (Ram Slots werden extrem heiß)
    Von Broxhar im Forum Sammelthreads zu Mainboards für Intel-CPUs
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.02.2016, 14:32
  2. Ram oder Mainboard defekt ?
    Von ZWOEBEL im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 11:10
  3. ram oder mainboard defekt?! hilfe!
    Von braini86 im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 06:53
  4. Defekte Grafikkarte, oder Mainboard, oder RAM?
    Von Gugi im Forum Grafikkarten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 10:00
  5. Passt RAM zum Mainboard?
    Von tomsifu im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 23:27

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •