Umfrageergebnis anzeigen: Gebrauchte Hardware: Ja, nein, vielleicht?

Teilnehmer
437. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, mache ich regelmäßig

    198 45,31%
  • Ja, habe ich aber noch nicht gemacht

    42 9,61%
  • Nein, ich habe damit schlechte Erfahrungen gemacht

    25 5,72%
  • Nein, habe ich noch nie gemacht

    104 23,80%
  • Eventuell/Sonstiges

    68 15,56%
Seite 1 von 16 1234511 ...
  1. #1
    Avatar von PCGH_Raff
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    7.645

    Extreme-Test Kommt für euch der Kauf von gebrauchter Hardware in Frage? (2018)

    Moin!

    Aus aktuellem Anlass eine Neuauflage dieser Umfrage: Wie steht ihr zu gebrauchter Hardware?

    Egal, wie ihr dazu steht, schreibt bitte etwas dazu im Thread. Spannend ist beispielsweise, welche Komponenten ihr (auf keinen Fall) gebraucht kauft.

    MfG,
    Raff
    20 Seiten zur Geforce RTX, Sound- und SSD-Tuning, Wärmeleitpads bis 100 Euro im Test u. v. m.: PCGH 11/2018, jetzt digital & gedruckt erhältlich– kaufen, schmökern, staunen! Feedback-Forum

    Haupt-PC: AMD Ryzen 1700 @ 3,0 GHz (kein SMT, undervoltet) | Titan X (Pascal)/12G OC @ pimped Accelero Hybrid III-140 | Asus X370 Crosshair VI Hero | 32 GiB DDR4-3000 | 31" DCI-4K-LCD
    Bastel-PC: Intel Core i7-6900K @ 3,0 GHz (undervoltet) | AMD Radeon Vega Frontier Edition/16G (undervoltet) | Asrock X99X Fatal1ty Killer | 32 GiB DDR4-2400 | 31" DCI-4K-LCD
    Göttin/Retro: AMD Athlon XP @ 2,7 GHz | 3dfx Voodoo 5 6000 Rev. A-3700/128M | 8K5A3+ | 1 GiB DDR-350 | SB Live! 5.1 | 19" Röhrenmöhre

    Die einen sehen Rot, die anderen Grün. Doch der wirklich Weise ist farbenblind.


    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von -Chefkoch-
    Mitglied seit
    01.03.2009
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    1.109

    AW: Kommt für euch der Kauf von gebrauchter Hardware in Frage? (2018)

    [x] Nein, habe ich noch nie gemacht

    und ich habe auch nicht vor gebrauchte Hardware zu kaufen. Ich weiß ja nicht wie der Vorgänger damit umgegangen ist.
    Intel Core i5 2500K @ 4,3GHz | 16GB DDR3 2133Mhz HyperX | Asus Maximus V Formula | MSI GTX1070 GamingX | be quiet! Dark Power Pro 11 850W
    Windows 10 Pro x64 | Lancool K62| Logitech G110 | Roccat Kone[+] | Asus Essence STX | Sennheiser PC360
    Surface 4 Pro | SNES Mini | PS4 Pro | Samsung Galaxy S8

  3. #3
    Avatar von Eckism
    Mitglied seit
    18.12.2008
    Ort
    SM :-)
    Beiträge
    4.104

    AW: Kommt für euch der Kauf von gebrauchter Hardware in Frage? (2018)

    Hab "Eventuell" ausgewählt. Hab bis jetzt erst einmal was gebraucht gekauft, da von regelmäßig zu sprechen wäre übertrieben.
    Generell hab ich nix gegen gebrauchte Hardware, ich wechsel meist aber nur so selten(mein Phenom lief 9 Jahre), das es meistens eh nix mehr für diese Plattformen gibt oder nur noch 20-30€ kosten und da ist mir die Zeit für's einbauen einfach zu schade.

  4. #4
    Avatar von facehugger
    Mitglied seit
    05.05.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    NSA-Hauptquartier
    Beiträge
    32.047

    AW: Kommt für euch der Kauf von gebrauchter Hardware in Frage? (2018)

    Mache ich ab und zu (fehlt mMn in der Auswahl). Letzter Gebrauchtkauf, meine ECGA GTX 1080 FTW. War im super Zustand (wie neu) und läuft hoffentlich noch lange. Sonst muss eben die gute Garantie greifen...

    Gruß
    CPU: i7-4770k@4,4Ghz Freezer: Brocken 2 GPU: EVGA GTX 1080 FTW
    RAM: Geil Dragon 16GB DDR3 1600 , Board: Asus Z87 Plus, Tower: Fractal Design Arc 2, Netzteil: Seasonic X650 KM³

    Die Hölle, das sind die anderen...

  5. #5

    Mitglied seit
    25.11.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Baden Würrtemberg
    Beiträge
    1.959

    AW: Kommt für euch der Kauf von gebrauchter Hardware in Frage? (2018)

    Ich hab auch mal Eventuell angekreuzt. Eigentlich sage ich klar nein, lieber neu. Eben deshalb weil ich nicht weis wie der Vorbesitzer damit umgegangen ist. Bei festplatten würde ich es nie tun, bei Grafikkarten eventuell wenn es eine ist von einem Hersteller wo ich keine Angst haben muss wegen der Garantie und dann über ein Forum gekauft.

  6. #6
    Avatar von The-GeForce
    Mitglied seit
    08.10.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    On the Moon
    Beiträge
    1.342

    AW: Kommt für euch der Kauf von gebrauchter Hardware in Frage? (2018)

    [x] Ja, mache ich regelmäßig

    Mache ich schon seit ich selbst an PCs schraube (was schon ein paar Jährchen her ist) und werde es auch weiter so handhaben. Neue Hardware ist mir meistens einfach zu teuer, wobei ich ohnehin nicht auf OC- bzw. Hochleistungshardware aus bin. Von daher ist die Chance, dass der Erstbesitzer das betreffende Teil bereits durchgebrannt hat, eher gering. Bei Speichermedien ist natürlich der Zustand entscheident, was mit Crystal Disk aber ganz passabel abklopfen lässt. Grundsätzlich gilt aber gesunder Menschenverstand: Wenn sich auch nur ein Nackenhaar aufstellt wird etwas nicht gekauft - wie im normalen Leben auch.
    Lediglich bei GPUs bin ich im Zeitalter von Mining vorsichtig geworden. Hier sehe ich das höchste Risiko. Und eine SSD mit 50.000 Betriebsstunden würde ich auch nicht mehr kaufen, auch wenn die Software sagt, dass noch alles in Ordnung ist.

    *auf Holz klopf* bis heute bin ich damit auch sehr gut gefahren.


  7. #7
    Avatar von Tolotos66
    Mitglied seit
    24.05.2016
    Ort
    im wunderschönen Kinzigtal
    Beiträge
    3.073

    AW: Kommt für euch der Kauf von gebrauchter Hardware in Frage? (2018)

    Hab es noch nie gemacht, könnte es mir aber für bestimmte Komponenten gut vorstellen. Was ich mir NIEMALS gebraucht kaufen würde, wäre HDD/SDD, NT oder MB. Bei einer Graka käme es auf meine Abwägungen an: ob OC, wie alt, evt. Restgarantie und welches Modell (sind da ja nicht alle gleich git ). Mit CPU-Kühler, RAM, CPU und Cases wäre ich deutlich schmerzfreier
    Gruß T.
    Ryzen 1800X@3.9GHz UV+SMT@off / Asrock X370 Killer SLI / Matterhorn "white" Rev.C / 2x8GB 3200er (E-Die/DR) Ripjaws V@2933MHz /Sapphire RX 580 Nitro+ Special Edition@stock+UV /AOC AG271QX / SF Leadex 550W Platinum / 1x 250 GB + 1x 500 GB Crucial SSDs / 1x 1TB Toshiba P300 HDD / alles in einem InWin 305 "schwarz" / Win10 Pro 64 / 3TB NAS

  8. #8
    Avatar von Darkscream
    Mitglied seit
    22.10.2008
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    770

    AW: Kommt für euch der Kauf von gebrauchter Hardware in Frage? (2018)

    Habe schon wirklich viele gebrauchte CPUs gekauft... ungefähr 25stk. Auch schon 8 Garfikkarten. 2 Netzteile und mehrere Ram. Hatte nie Probleme damit, aktuell habe ich auch eine gebrauchte GraKa drin.
    Ich würde keine Gafikkarten von Palit/Gainward und Gigabyte kaufen, gerade Palit Karten sind im Bekanntenkreis viele frühzeitig gestorben,nach ~3 Jahren waren 3 von 4 hinüber.

    Momentan warte ich auf die neuen Karten um eine gebrauchte 1080 FTW für unter 350€ zu bekommen.

    Was ich nicht mehr kaufen werde sind Boards, da waren es nur 4 wovon 2 einen Teildefekt hatte und ein anderes nach 3 Monaten aufgegeben hat. Festplatten würde ich auch keine gebraucht kaufen.
    .
    Geändert von Darkscream (22.07.2018 um 12:16 Uhr)

  9. #9
    Avatar von iWebi
    Mitglied seit
    22.12.2016
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    954

    AW: Kommt für euch der Kauf von gebrauchter Hardware in Frage? (2018)

    Zitat Zitat von -Chefkoch- Beitrag anzeigen
    [x] Nein, habe ich noch nie gemacht

    und ich habe auch nicht vor gebrauchte Hardware zu kaufen. Ich weiß ja nicht wie der Vorgänger damit umgegangen ist.
    +1

    Nein, ich habe damit schlechte Erfahrungen gemacht





    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von egert217
    Mitglied seit
    26.03.2013
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    320

    AW: Kommt für euch der Kauf von gebrauchter Hardware in Frage? (2018)

    [X] Mache ich immer
    Ich habe in den letzten Jahren nichts außer Wärmeleitpaste und SSDs neu gekauft (die SSDs weil man die richtigen gebraucht schwer findet und kein preisunterschied ist)
    Einen großteil von meinen Komponenten kaufe ich nicht einmal als funktionierend, z.B. die 1080 in meinem Hauptrechner habe ich um 50€ als defekt erstanden(Ein Miner hatte das BIOS irgendwie geschossen), ohne Kühler, das Board um 120€ weil ein paar pcie clips fehlten und den Xeon hab ich mit ein paar KG CPUs von nem lokalen recycler bekommen, den RAM hab ich als funktionierend gekauft (16GB module finden sich im schrott selten, außerdem mag es RAM im Vergleich zu CPUs garnicht ohne irgendeinen Schutz in großen Kübeln gelagert zu werden)
    PC: Gigabyte GTX 1080 Xtreme Gaming, Xeon E5-2680v2, ASRock X79 extreme 11, 64GB ECC-REG DDR3 1650MHz CL8, BQT DPP10 750 Watt, Samsung 830 256 GB + 1TB HDD, BD-Rom Brenner, NZXT Phantom.

Seite 1 von 16 1234511 ...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 01.11.2014, 13:34
  2. Gebrauchte Hardware ? oder lieber nicht
    Von Elberfelder im Forum Grafikkarten
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 25.11.2011, 09:38

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •