Seite 5 von 5 12345
  1. #41

    Mitglied seit
    29.09.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    2.218

    AW: Upgrade von i5-2400 auf?

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    IGenau, ich weiß, ich bin mißgünstig und berate andere in böser Absicht.
    Das unterstelle ich Dir doch überhaupt nicht.
    Aber bei einer Kaufberatung sollte der Fragende im Vordergrund stehen und nicht deine finanziellen/wirtschaftlichen Ansichten.
    Von böse gemeint war nie die Rede, aber laß mal andere Meinungen zählen die darauf abzielen dem Fragenden zu helfen ohne die wirtschaftliche Situation für die nächsten 10 Jahre zu erörtern.
    HTPC: I7 2600K || Noctua NH- D14 || GA-P67A-UD4 ||EVGA GeForce GTX 1050 Ti SSC 4GB || 16 GB G Skill Ripjaws 1600 Mhz|| SSD 250 GB Samsung Evo und 500 GB HDD || Be Quiet Straight Power 10 400w

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #42
    Avatar von bastian123f
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.05.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Daheim im schönen Bayernland
    Beiträge
    2.443

    AW: Upgrade von i5-2400 auf?

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Konkret kommt es beim Spielen immer noch mehr auf die Grafikkarte an und der i5-2400 ist nicht so lahm, daß man den jetzt dringend aufrüsten müßte, sofern man beim Spielen neuster Spiele nicht parallel auch noch streamen möchte.
    Das ist falsch. Es kommt auf beides drauf an. Es gibt auch CPU lastige Spiele

    Außerdem kann man in eigentlich grafiklastigen Spielen auch ins CPU Limit fahren, wenn die CPU einfach nix taugt. Passiert mir auch üfters, dass meine Grafikkarte auf 90 oder 95% läuft, aber 4 Kerne meines FX auf 100%. Also bin ich sehr knapp im CPU limit.
    PC1: CPU: FX8350 @4,2GHz; GPU: Gigabyte R9 Fury (60 CUs, 3840 Shader); MB: MSI 970A Sli-Krait; RAM: Ballistix Sport DDR3-1600MHz (4x4Gb); SSD:850 Evo (250 Gb); SSD:MX500 (500 Gb);HDD: Toshiba P300 3TB; NT: BeQuiet E11-650W; CPU-Kühler: BeQuiet Schadow Rock 2; Case: Cooltek Skall (red)
    PC2: 300 Euro eBay PC, was taugt er? tuned by be quiet! Tuningaktion

  3. #43
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    5.069

    AW: Upgrade von i5-2400 auf?

    Weiter verkaufen ist grundsätzlich gut, jedenfalls besser als wegzuwerfen, ich nehme auch an, daß fast jeder hier weiter verkaufen wird, sonst könnten sich nicht so viele so oft (angeblich) neue Hardware leisten.
    Umwelttechnisch ok, aber man hat halt das Risiko, daß man sein Geld nicht bekommt oder der Käufer behauptet, die Teile wären defekt gewesen und sein Geld wieder zurück bucht usw..

    Fachgerecht entsorgen tu ich alte und kaputte Teile auch, meinen P4-540-PC habe ich so gut wie verschenkt, brauche echt keine 3 PCs in einer Wohnung und zu lahm war er mir eh, das war echt schon Masoschismus, zumindest wenn man auch highend-Rechner erlebt hat (wie z.B. damals meinen i7-4770K).

    Ansonsten werd ich aber auch beim Kauf eines neuen PCs voraussichtlich im neuen Jahr die beiden alten erstmal behalten und als Testrechner für Linux-Versionen und/oder Windows-Software nutzen, zumindest solange sie noch zum surfen langen.

    Klar kann man für sein Hobby Geld ausgeben, ich vergönne das auch niemand, aber ich hab es früher auch recht exzessiv gemacht und eben daraus gelernt, daß ich damit auch kein glücklicherer Mensch war, eher im Gegenteil. Außerdem wehre ich mich gegen die Konsumgesellschaft mit Werbung wohin das Auge nur schaut und möchte andere motivieren in deren eigenen Interesse auch aus diesem Kreislauf auszusteigen, zumindest ein wenig, indem man die Intervalle vergrößert und nur dann was kauft, wenn es wirklich nötig ist.

    Ob jetzt mein gut gemeinter Rat angenommen wird, daß muß jeder selbst für sich entscheiden.
    PC Nr.2: Lenovo H50-55 mit AMD A10-7800, 8GB RAM, 1TB HDD, Windows 10 (64 Bit), 27" LG Electronics 27UD58-B (@3840x2160)
    PC Nr.3: i3-Linux-PC: http://www.sysprofile.de/id181600

  4. #44
    Avatar von blautemple
    Mitglied seit
    11.11.2011
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    6.701

    AW: Upgrade von i5-2400 auf?

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Unnötig viel Geld für Konsumer-Elektronik auszugeben, die man nur als Hobby nutzt, ist einfach dumm, denn man kann den Preisverfall gut verfolgen und nach paar Jahren hat man nur noch weitgehend wertlosen Elektroschrott und hier kommt sogar noch das Umweltschutzargument mit ins Spiel, Stichwort Wegwerfgesellschaft!
    Geht das Beleidigen echt schon wieder los?
    “Names are for friends, so I don’t need one.”

    PC: Intel Core i7 8700K@5GHz | 32GB Corsair Vengeance LPX@3200MHz | Asus ROG Maximus X Hero | MSI GTX 1080 Aero OC@ACX III@2025MHz/5700MHz
    Konsolen: PS4 Pro

  5. #45
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    5.069

    AW: Upgrade von i5-2400 auf?

    Zitat Zitat von bastian123f Beitrag anzeigen
    Das ist falsch. Es kommt auf beides drauf an. Es gibt auch CPU lastige Spiele

    Außerdem kann man in eigentlich grafiklastigen Spielen auch ins CPU Limit fahren, wenn die CPU einfach nix taugt. Passiert mir auch üfters, dass meine Grafikkarte auf 90 oder 95% läuft, aber 4 Kerne meines FX auf 100%. Also bin ich sehr knapp im CPU limit.
    Das stimmt natürlich einerseits, aber rüstest du deswegen sofort deine CPU auf?
    Ich denke man versucht erstmal dann mit Änderungen der Einstellungen das CPU-Limit zu verhindern, aber wenn es nicht dramatisch ist, kann man vermutlich trotzdem flüssig spielen. Wenns ab und zu mal ein wenig ruckelt was solls, dafür gibt man doch aber keine 700 Euro aus, sofern es weiter keine Probleme mit der Hardware gibt.
    PC Nr.2: Lenovo H50-55 mit AMD A10-7800, 8GB RAM, 1TB HDD, Windows 10 (64 Bit), 27" LG Electronics 27UD58-B (@3840x2160)
    PC Nr.3: i3-Linux-PC: http://www.sysprofile.de/id181600

  6. #46
    Avatar von bastian123f
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.05.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Daheim im schönen Bayernland
    Beiträge
    2.443

    AW: Upgrade von i5-2400 auf?

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Das stimmt natürlich einerseits, aber rüstest du deswegen sofort deine CPU auf?
    Ich denke man versucht erstmal dann mit Änderungen der Einstellungen das CPU-Limit zu verhindern, aber wenn es nicht dramatisch ist, kann man vermutlich trotzdem flüssig spielen. Wenns ab und zu mal ein wenig ruckelt was solls, dafür gibt man doch aber keine 700 Euro aus, sofern es weiter keine Probleme mit der Hardware gibt.
    Nö. Würde ich aber sofort machen. Warte aber lieber auf Zen 2 noch. Dann kann ich günstig ein gebrauchtes 2600 Setup erwerben. Hab n paar Regler runtergedreht und zocke immer mit VSync. Hohe FPS werte bringen nichts, wenn es nicht Synchron ist.
    PC1: CPU: FX8350 @4,2GHz; GPU: Gigabyte R9 Fury (60 CUs, 3840 Shader); MB: MSI 970A Sli-Krait; RAM: Ballistix Sport DDR3-1600MHz (4x4Gb); SSD:850 Evo (250 Gb); SSD:MX500 (500 Gb);HDD: Toshiba P300 3TB; NT: BeQuiet E11-650W; CPU-Kühler: BeQuiet Schadow Rock 2; Case: Cooltek Skall (red)
    PC2: 300 Euro eBay PC, was taugt er? tuned by be quiet! Tuningaktion

  7. #47
    Avatar von Venom89
    Mitglied seit
    04.12.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    4.675

    AW: Upgrade von i5-2400 auf?

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Das hat gar nichts nur mit Leidensfähigkeit oder Ansprüchen zu tun,
    Natürlich hat es das.

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    desto größer man die Aufrüstabstände wählt, desto mehr Geld kann man sparen und desto mehr freut man sich dann über jedes Upgrade, weil es dann stets eine regelrechte Leistungsexplosion bedeutet.
    Entweder man übt ein Hobby aus oder nicht.
    Wenn man das Geld dafür nicht aufbringen "will" oder kann, sollte man sich doch besser ein anderes suchen.

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Unnötig viel Geld für Konsumer-Elektronik auszugeben, die man nur als Hobby nutzt, ist einfach dumm
    Dein Neid kennt keine Grenzen. Ganz schön verlogen.

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    denn man kann den Preisverfall gut verfolgen und nach paar Jahren hat man nur noch weitgehend wertlosen Elektroschrott und hier kommt sogar noch das Umweltschutzargument mit ins Spiel, Stichwort Wegwerfgesellschaft!
    Keine sorge, bis zum Verfall wird hier eher selten etwas behalten.

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Wenn man aus diesem Kreislauf aussteigt und sich bewußt dafür entscheidet, seine Geräte so lange wie irgend möglich zu nutzen und so gut wie möglich auszureizen, hab man nach jedem Neukauf ein weniger schlechtes Gewissen
    Achso gut zu wissen. Weswegen sollte man denn ein schlechtes Gewissen haben?

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    und auch meist genug Geld auf der Hand für wichtige Dinge im Leben, oder aber auch nur wenn einem mal selbst ein Hardwareteil kaputt geht und man schnell Ersatz braucht.
    Lustig das du immer darauf schließt, dass die Leute hier ihr komplettes Geld für Hardware ausgeben.

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Konkret kommt es beim Spielen immer noch mehr auf die Grafikkarte an und der i5-2400 ist nicht so lahm, daß man den jetzt dringend aufrüsten müßte, sofern man beim Spielen neuster Spiele nicht parallel auch noch streamen möchte.
    Du hast doch überhaupt keine Ahnung von aktuellen Spielen.
    Das was du schreibst ist Quatsch.

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Ich denke nur einfach etwas weiter, mehr nicht und mir ist es auch nicht egal, was aus unserem Planeten langfristig wird.
    Ja darum geht es dir natürlich.

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Genau, ich weiß, ich bin mißgünstig und berate andere in böser Absicht.
    In böser Absicht möchte ich dir nicht unterstellen, Missgunst ist jedoch stark ausgeprägt.
    6700K geköpft @ 4,6Ghz @ Phanteks C350i, Asus Maximus VIII Hero Alpha, 2x 8GB Corsair Vengeance LED DDR 4 3200, EVGA GTX 1080 Ti @ Heatkiller IV, Samsung SSD 840 Pro 256GB + Cruscial MX200 500GB, Bequiet Dark Power Pro 10, LIAN LI PC-O11, Alienware AW3418DW, Sennheiser HD650 + Beyerdynamic Custom Studio, M-Audio BX5-D2, Focusrite Scarlett 2i2/O2+ODAC Combo, Corsair Vengeance K95 Platinum , Logitech G502

  8. #48
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    5.069

    AW: Upgrade von i5-2400 auf?

    Zitat Zitat von Venom89 Beitrag anzeigen
    In böser Absicht möchte ich dir nicht unterstellen, Missgunst ist jedoch stark ausgeprägt.
    Das ist ja reizend, das du mir wenigstens keine böse Absicht unterstellst.
    Wenn ich neidisch oder mißgünstig wäre, könnte ich mir ja selbst einfach einen oder zwei Highend-PCs hin stellen, das Geld dafür wäre da, aber ich mach es nicht weil ich es als Geldverschwendung ansehe und mich mit dem Geld auf der Bank einfach wohler fühle, als mit zwei oder auch nur einem 2000 Euro PC(s).
    Ich finde es viel spannender das auszureizen, was an Hardware da ist und dem Kaufwunsch zu widerstehen, egal wie sehr die Industrie es einem auch einreden will...

    Ich hab mir übrigens gerade den Euro Truck Simulator 2 gekauft, das "Spiel" ist von 2017, die Grafik ist nicht schlecht und es läuft auf meinem A10-7800 beim ersten Versuch sehr flüssig in FullHD mit Details zwischen Mittel und Ultra und sogar mit Antialising.
    Klar kann man da trotzdem ein Haar in der Suppe suchen und irgendwo vielleicht mal einen furchtbaren Ruckler monieren, den man dann mit 1000 Euro Hardware wahrscheinlich nicht mehr hätte, aber wozu? Es ist doch nur ein Zeitvertreib, wenn man gerade nichts besseres zu tun hat, für das Bischen Kind was man noch in sich hat...

    Aber jeder kann selbst entscheiden, einige werden über meine Aussagen jetzt vielleicht erstmal die Augen verdrehen und munter weiter Highend-PCs jährlich oder zweijährlich kaufen und später man darauf zurück blicken und durchrechnen, wieviel Geld sie über Jahrzehnte so verbrannt haben und welchen Gegenwert das für sie langfristig gebracht hat...
    PC Nr.2: Lenovo H50-55 mit AMD A10-7800, 8GB RAM, 1TB HDD, Windows 10 (64 Bit), 27" LG Electronics 27UD58-B (@3840x2160)
    PC Nr.3: i3-Linux-PC: http://www.sysprofile.de/id181600

  9. #49
    Avatar von onlygaming
    Mitglied seit
    21.10.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    2.394

    AW: Upgrade von i5-2400 auf?

    Naja ich sehe es als nicht so sinnvoll an immer das Geld auf der Bank schimmeln zu haben. Vermehren tut sich das sicher nicht. Wofür geht man arbeiten? Um dann später in Himmel/Hölle stolz zu behaupten 84,573€ auf dem Konto GEHABT zu HABEN? Also ist alles was einem Spaß bereitet direkt Geldverschwendung? Aber das geht noch zu sehr Offtopic also beiseite damit.

    Jetzt bei ETS 2 zu behaupten das es auf nen 1000€ Rechner nicht besser läuft..... kann ich dir zustimmen, im Multiplayer droppen die FPS Engine seitig sehr stark wenn 50-70 Leute in der Umgebung sind.
    Kannst ja mal The Witcher 3 oder Shadow of the Tomb Raider (was kommt) mit dem A10 probieren, also ich würde spätestens schon beim Prolog mit Alt+F4 das Game quitten weil es wahrscheinlich so unterirdisch läuft.

    Davon ab wäre selbst ein 2200/2400G ein deutliches Upgrade in Games, dazu noch verhältnismäßig günstig. Mehr brauch man dazu nicht sagen, vielleicht bei AM4+.

    Wir haben mittlerweile alles was für dich in betracht kommt durch, du hast alles abgelehnt. Ist dein gutes Recht. Ich verstehe dann jedoch nicht warum du immer wieder nach Aufrüstmöglichkeiten fragst wenn diese wieder "sinnlos" oder als "doch Geldverschwendung" abgestempelt werden
    Geändert von onlygaming (27.06.2018 um 21:28 Uhr)
    Fractal Design Define R5 / AsRock X370 Killer SLI / R7 2700X / 16 GB G.Skill RipJaws V 3200 Mhz/ Gainward GTX1080 Phoenix GLH / Thermalright HR-02 Macho Rev. B / BeQuiet Straight Power 11 550W

Seite 5 von 5 12345

Ähnliche Themen

  1. Upgrade von i5 2400
    Von MrizP im Forum Prozessoren
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.09.2018, 23:32
  2. Upgrade i5 2400 auf Pentium G4560 ?
    Von xdavidx1995 im Forum Prozessoren
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.01.2017, 22:40
  3. Problem: HD 2400 Pro AGP will nicht funktionieren
    Von MalkavianChild im Forum Grafikkarten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.10.2007, 16:58
  4. Vista Upgrade
    Von Hansa23 im Forum Windows 7, 8(.1) und 10, Windows allgemein
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 03.10.2007, 14:01

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •