Seite 1 von 10 12345 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    21.10.2013
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    199

    Temperaturproblem Ryzen 7 2700X

    Hallo zusammen,

    gestern habe ich meinen PC mit einem Ryzen 7 2700X aufgerüstet, samt Gigabyte X470 Aorus Ultra Gaming. Für die Kühlung ist ein Thermalright HR-02 Macho Rev.A (BW), für den ich mir extra ein Montagekit für den Sockel AM4 beim Hersteller besorgt habe, zuständig. Zunächst haben wir die Backplate des Mainboards abgebaut und versucht, mit den noch vorhandenen Montageschrauben (vorher auf einem Intel-System montiert) und dem Montagekit samt Thermalright-Backplate den Kühler zu befestigen. Das wirkte so, als ob es ging, allerdings wurde der PC sofort viel zu heiß und beim Auseinanderbau stellte sich heraus, dass der CPU-Kühler gar nicht richtig gegen die CPU gedrückt wurde. Wieso weiß ich bis jetzt nicht, möglicherweise lagen damals für AMD-Systeme noch andere Schrauben bei, die ich nicht mehr besitze.
    Also neuer Anlauf, alles abmontiert und die Backplate des Mainboards wieder zurechtgelegt. In weiser Voraussicht hatte ich die speziellen Ryzen-Schrauben schon mitbestellt, die für eine Montage auf der Backplate des Mainboards nötig sind. Als der Kühler wieder montiert war die Ernüchterung: Bei Vollast auf allen Threads mit Prime95 wird die CPU fast 85 Grad warm (abzüglich Offset, die "geschummelte" Temperatur betrug fast 95). Laste ich zusätzlich durch einen Benchmark die GPu noch voll aus, werden es sogar genau 85 Grad. Also noch mal alles inklusive des Mainboards ausgebaut und den Kühler diesmal außerhalb des Gehäuses montiert, um den Kontakt sicherzustellen. Wieder ab ins Gehäuse und noch mal Ernüchterung: Die 85 Grad erhalte ich gerade wieder, bei einem Takt von "nur" 3,8GHz nach ein paar Minuten. Das wirkt zu allem Überfluss sogar so, als hätte sich die CPU runtergetaktet, um die 85 Grad gerade so zu halten. Einen Screenshot seht ihr unter dem Namen "Temperatur" im Anhang. Zur Beunruhigung trägt außerdem der eine Mainbaord-Temperatursensor bei, der ÜBER 100 GRAD anzeigt. Das hat mich doch aus den Socken gehauen, solche Temperaturen sind ja kurz vor dem Hardware-Exitus.
    Zu guter letzt habe ich den sehr fordernden Marktplatz von Rattay in Kingdom Come Deliverance einmal für einen Spieletest genutzt. Auflösung auf 720p, damit die GPU nicht limitiert. Und siehe da: die Temperatur beträgt absolut harmlose 60 Grad (siehe "Temperatur2"-Screenshot im Anhang).
    Ich bin ehrlich gesagt ratlos. Ist diese Hitzeentwicklung bei einem Ryzen 2700X wirklich normal, zumal ich den Kühler jetzt nicht als den schlechtesten eingeschätzt hätte? Bei Prime 95 steht das ganze ja kurz vor der Kernschmelze, in Kingdom Come hingegen, das nie alle Threads auslastet. ist die Temperatur absolut harmlos. Und was bedeutet diese irre Hitze, die der eine Sensor auf dem Mainboard anzeigt?
    Schon einmal vielen Dank für eure Hilfe.

    Viele Grüße
    Thomas
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Temperaturproblem Ryzen 7 2700X-temperatur.png   Temperaturproblem Ryzen 7 2700X-temperatur2.png  
    AMD Ryzen 7 2700X - ASRock X470 Taichi - MSI NVIDIA GeForce GTX 1080 Gaming X+ - Samsung SSD 850 Pro Series 512GB - Samsung SSD 840 Pro Series 256GB - Western Digital Caviar Black 1TB - Fractal Design Define R4 PCGH-Edition - Thermalright HR-02 Macho Rev. A (BW) - G.Skill Trident Z RGB 32GB DDR4-3200 CL14 - Pioneer BDR-S08XLT - Be qiet! Straight Power E9 580W - Logitech MX Master - Corsair K95 RGB Platinum

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    16.03.2017
    Beiträge
    997

    AW: Temperaturproblem Ryzen 7 2700X

    Hört sich erst einmal nach einem Montagefehler an. Die Schrauben für AMD-Sockel sind wohl nicht ohne Grund dabei gewesen. Ist der Kühler wirklich fest, WLP ordnungsgemäß aufgetragen?
    Intel Core i7 6700K @ 4.5 GHz @ 1.240 V <> ASUS Z170I Pro Gaming <> 2x8 GB HyperX Fury @ DDR4-3000 15-17-17-32 <> be Quiet! Dark Rock 3 <> Sapphire Radeon RX 580 Nitro+ 8 GB <> be Quiet! Pure Power 10 CM 500W <> Samsung 850 Evo 250 GB <> WD10EZEX <> Windows 10 Pro <> Kompaktgehäuse (Eigenbau)

  3. #3
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.909

    AW: Temperaturproblem Ryzen 7 2700X

    Spielst du mit Prime95 im Hintergrund oder wieso machst du dir sorgen wenn in Games die Temperatur gut ist.
    Das ganze kannst du auch nicht mit einem älterem System vergleichen da du nun mehr Kerne hast die auch mehr Wärme erzeugen.
    Bis du nicht zufrieden musst halt ein anderen noch besseren Kühler kaufen oder ganz auf Wasser umsteigen... wobei normale AIOs nicht viel besser sind wenn die Radiatoren nicht größer als 240 sind.
    System: i7-6700K@4,5 ■ ASRock Z170 OCF ■ Corsair Vengeance 16GB 3000 ■ MSI GTX 1070 Gaming X ■ 550W BQ Dark Power Pro 11 ■ Dell AW3418DW
    WaKü: cuplex kryos XT ■ EK-FC 1080 GTX TF6 ■ Aquastream Ultimate ■ AE6LT ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt


  4. #4
    Avatar von Duvar
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    09.03.2013
    Beiträge
    12.721

    AW: Temperaturproblem Ryzen 7 2700X

    Bei der max Spannung von 1.5V ausgehend, halte ich die Temperaturen für OK.
    Einfach kein Prime nutzen und die zocken.
    GPU: AORUS GeForce GTX 1080 Ti Xtreme @ 0.825V 1785/6014
    Mainboard: Gigabyte Z370 Aorus Gaming 7
    CPU: Intel i7 8700K 4.8GHz @ 1.116V + Corsair H150i PRO RGB
    Memory: 32GB Dual Rank
    Case:Corsair Crystal Series 460X RGB+6x Corsair HD 120 RGB

  5. #5

    Mitglied seit
    16.03.2017
    Beiträge
    997

    AW: Temperaturproblem Ryzen 7 2700X

    Zitat Zitat von IICARUS Beitrag anzeigen
    Spielst du mit Prime95 im Hintergrund oder wieso machst du dir sorgen wenn in Games die Temperatur gut ist.
    Das stimmt vielleicht, aber der Macho ist kein Leichtgewicht, sondern ein ausgewachsener Tower-Kühler, der sehr gut kühlen kann. Für eine nicht übertaktete CPU sieht das etwas zu warm aus. Also entweder Montagefehler (Kühler oder WLP) oder wirklich mieser Airflow
    Intel Core i7 6700K @ 4.5 GHz @ 1.240 V <> ASUS Z170I Pro Gaming <> 2x8 GB HyperX Fury @ DDR4-3000 15-17-17-32 <> be Quiet! Dark Rock 3 <> Sapphire Radeon RX 580 Nitro+ 8 GB <> be Quiet! Pure Power 10 CM 500W <> Samsung 850 Evo 250 GB <> WD10EZEX <> Windows 10 Pro <> Kompaktgehäuse (Eigenbau)

  6. #6
    Avatar von Duvar
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    09.03.2013
    Beiträge
    12.721

    AW: Temperaturproblem Ryzen 7 2700X

    Die CPU läuft ab Werk schon sehr nah am Limit. Dank dem höheren Boostclock auf den einzelnen Kernen ist die Spannung recht hoch, da wird es auch für den Macho nicht so leicht.
    GPU: AORUS GeForce GTX 1080 Ti Xtreme @ 0.825V 1785/6014
    Mainboard: Gigabyte Z370 Aorus Gaming 7
    CPU: Intel i7 8700K 4.8GHz @ 1.116V + Corsair H150i PRO RGB
    Memory: 32GB Dual Rank
    Case:Corsair Crystal Series 460X RGB+6x Corsair HD 120 RGB

  7. #7
    Avatar von Jeretxxo
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    06.12.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    3.242

    AW: Temperaturproblem Ryzen 7 2700X

    Ist das die aktuellste Version von HWInfo?

    Mich wundern einige der Werte, gerade die Voltage Sensoren zeigen nen haufen Mist auf dem Screen.

    Und wenn ich mir die Package Power von deinem Ryzen ansehe, kann ich dir schonmal mit ziemlicher Sicherheit sagen das es vermutlich nicht am Prozessor, sondern am Kühler oder am Weg vom Heatspreader zum Kühler liegt, mit über 120 Watt wird mein Ryzen 1600X kaum über 60°C warm und ich hab nen schwächeren Top Blower Kühler, dann sollte deiner mit max. 96 Watt rein theoretisch auch nicht (viel) wärmer werden.

    Was du so ganz in deinem Posting verschweigst, was ist den mit der Wärmeleitpaste, welche verwendest du da und wie hast du sie aufgetragen?



    Edit: Die Spannung der Ryzen springt gern mal für einen Sekundenbruchteil auf über 1,4 Volt, das ist aber die Ausnahme und nicht die Regel @ Duvar, auch bei mir.
    Normal liegt die bei etwa 1,25V unter Last, jedenfalls bei mir.

    Du hast Probleme mit deinem PC oder du brauchst Hilfe bei dem Zusammenbau eines Rechners? >Hier wird dir geholfen!<

  8. #8

    Mitglied seit
    16.03.2017
    Beiträge
    997

    AW: Temperaturproblem Ryzen 7 2700X

    Zitat Zitat von Jeretxxo Beitrag anzeigen
    Und wenn ich mir die Package Power von deinem Ryzen ansehe, kann ich dir schonmal mit ziemlicher Sicherheit sagen das es vermutlich nicht am Prozessor, sondern am Kühler oder am Weg vom Heatspreader zum Kühler liegt, mit über 120 Watt wird mein Ryzen 1600X kaum über 60°C warm und ich hab nen schwächeren Top Blower Kühler, dann sollte deiner mit max. 96 Watt rein theoretisch auch nicht (viel) wärmer werden.

    Was du so ganz in deinem Posting verschweigst, was ist den mit der Wärmeleitpaste, welche verwendest du da und wie hast du sie aufgetragen?
    Ich denke auch in die Richtung. Mein Dark Rock 3 ist eine Ecke kleiner von der Kühlkapazität und mein 6700K zieht mit maximalem OC 140 W und wird dabei nicht viel wärmer als 75°C (vielleicht nach langer Zeit, aber nicht so schnell), und das trotz nicht verlötetem Heatspreader.
    Intel Core i7 6700K @ 4.5 GHz @ 1.240 V <> ASUS Z170I Pro Gaming <> 2x8 GB HyperX Fury @ DDR4-3000 15-17-17-32 <> be Quiet! Dark Rock 3 <> Sapphire Radeon RX 580 Nitro+ 8 GB <> be Quiet! Pure Power 10 CM 500W <> Samsung 850 Evo 250 GB <> WD10EZEX <> Windows 10 Pro <> Kompaktgehäuse (Eigenbau)

  9. #9

    Mitglied seit
    21.10.2013
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    199

    AW: Temperaturproblem Ryzen 7 2700X

    Erst einmal vielen Dank für alle Antworten.

    @ TheGermanEngineer:
    Zunächst war es definitiv ein Montagefehler, aber beim zweiten Versuch habe ich die (laut einem Mailwechsel mit Thermalright) richtigen Schrauben (AM4 Ryzen Screws | Zubehor | Thermalright.de) benutzt und der Kühler ließ sich nicht mehr wirklich bewegen. So weit ich weiß gibt es für die Montage auf der Backplate des Mainboards keine Anleitung, daher will ich einen Montagefehler nicht gänzlich ausschließen, ich wüsste aber nicht, was daran falsch sein sollte. Beim (aktuellen) dritten Versuch der Kühlermontage haben ich auch definitiv gesehen, dass die Wärmeleitpaste, die ich mit einer Karte aufgetragen habe, zuvor den Kühler berührt hat.
    Ich würde ja gerne die Backplate des Macho nutzen und mit einer Anleitung jeden Fehler ausschließen, nur leider habe ich kein Zubehör des Kühlers mehr abseits dessen, was seit 5 Jahren zur Montage auf meinem vorherigen Intel-System genutzt wurde.

    IICARUS:
    Natürlich spiele ich nicht mit Prime im Hintergrund und kein Spiel lastet 16 Threads aus, daher auch der anschließende Test bei Kingdom Come. Für einen Stresstest wählt man aber doch immer maximale Last, um potentielle Fehler zu entdecken. Wenn ich einmal sehe, dass bei Maximallast die Temperaturen in Ordnung sind, sind sie das auch bei jedem Spiel. Ansonsten müsste ich ja bei jedem Spiel neu darauf aufpassen, ob die Last da nicht höher ausfällt als beim vorherigen und die CPU deswegen zu warm wird.

    @Duvar:
    Ok, wenn dich das nicht sonderlich überrascht, bin ich doch etwas beruhigt.

    Was sagt ihr denn zur Temperatur des fünften Mainboard-Sensors? Der Screenshot wurde nach knapp 5 Minuten Vollast aufgenommen, ich bin danach essen gegangen und anschließend war sie weiter auf 113 Grad angestiegen. Selbst falls der Kühler falsch montiert wäre, könnte ich mir das nicht wirklich erklären (zumal ich nicht mal weiß, welche Stelle genau der Sensor ausliest).

    EDIT wegen wiederholter Nachfrage: Die Wärmeleitpaste ist die Arctic MX-4. Beim ersten versuch habe ich sie mit (einer Gefriertüte über dem Finger) der Hand aufgetragen, inzwsichen aber auch mal mit einer Plastikkarte. Tropfen in die Mitte und versucht so zu verteilen, dass alles ein wenig bedeckt ist. Beides habe ich beim vorherigen i5 4670K schon mal so gemacht und da war mir nichts negatives aufgefallen.
    HWiNFO habe ich von hier, das mittlere: HWiNFO - Download
    Das ist Version 5.82.
    AMD Ryzen 7 2700X - ASRock X470 Taichi - MSI NVIDIA GeForce GTX 1080 Gaming X+ - Samsung SSD 850 Pro Series 512GB - Samsung SSD 840 Pro Series 256GB - Western Digital Caviar Black 1TB - Fractal Design Define R4 PCGH-Edition - Thermalright HR-02 Macho Rev. A (BW) - G.Skill Trident Z RGB 32GB DDR4-3200 CL14 - Pioneer BDR-S08XLT - Be qiet! Straight Power E9 580W - Logitech MX Master - Corsair K95 RGB Platinum

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von IICARUS
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.909

    AW: Temperaturproblem Ryzen 7 2700X

    Du wirst bei keinem Spiel oder anderem Programm 16 Threads mit ständiger 100% Belastung haben, daher wirst du solch eine Auslastung auch nie erreichen.
    Mittels OSD aus dem MSI Afterburner kannst du während eines Spiels auch deine Temperaturen im Auge behalten oder wenn HWMonitor/HWInfo im Hintergrund läuft. Das mache ich immer wenn was umgebaut wurde und die Temperaturen hierzu eine Zeitlang im Auge behalten werden.

    Arctic MX-4 habe ich bei mir auch drauf, die ist gut und verstreichen tue ich meine auch mit einer Plastikkarte hauch dünn.
    Aber hier streiten sich die Geister... manche machen ein Klecks und verstreichen nicht, die anderen machen ein X usw. Ich selbst bin vom verstreichen überzeugt, da ich da auch stehst ein gutes Bild erhalte nehme ich den Kühler ab.
    System: i7-6700K@4,5 ■ ASRock Z170 OCF ■ Corsair Vengeance 16GB 3000 ■ MSI GTX 1070 Gaming X ■ 550W BQ Dark Power Pro 11 ■ Dell AW3418DW
    WaKü: cuplex kryos XT ■ EK-FC 1080 GTX TF6 ■ Aquastream Ultimate ■ AE6LT ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt


Seite 1 von 10 12345 ...

Ähnliche Themen

  1. AMD Ryzen 7 2700X: Erste Tests aufgetaucht
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 409
    Letzter Beitrag: 17.04.2018, 13:13
  2. AMD Pinnacle Ridge: X470-Mainboards, Ryzen 7 2700X & Co. in den USA vorbestellbar
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 13.04.2018, 16:26
  3. AMD Pinnacle Ridge: Ryzen 7 2700X & Co. auf Amazon versteckt vorbestellbar
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 06.04.2018, 00:06
  4. AMD Pinnacle Ridge: Ryzen 7 2700X abgelichtet
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 27.03.2018, 23:35
  5. AMD Pinnacle Ridge: Ryzen 7 2700X in öffentlichen Benchmarks aufgetaucht
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 19.03.2018, 01:01

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •